Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Steve Jobs Biographie: "Ich werde jeden Penny ausgeben, um Android zu zerstören"

Michael Maier
102

Die vor Kurzem erschienene Steve Jobs Biografie beschreibt das Gesicht von Apple als entschlossen, die „Android Bedrohung“ zu beseitigen.

Zu sagen, dass Steve Jobs nicht erfreut darüber war, dass Android veröffentlicht wurde, wäre die Untertreibung des Jahrhunderts: Steve Jobs hasste Android und gelobte seinen "letzten Atemzug" und "jeden Cent" von Apples Vermögen in die Zerstörung des rivalisierenden Betriebssystems zu investieren - in Jobs Worten war Android a "stolen product", also ein von Apple geklautes Betriebssystem.  

Diese Anekdote  ist eines der vielen „Schmankerl“ in der neuen Biografie über das Leben von Steve Jobs mit dem schlichten Titel "Steve Jobs", geschrieben von Walter Isaacson. Laut Isaacson sah Jobs das Google Nexus One als „schweren Diebstahl“ ("grand theft") an. Das Buch zitiert Jobs mit den Worten:

"I’m going to destroy Android, because it’s a stolen product. I’m willing to go thermonuclear war on this.”

"Ich werde Android zerstören, weil es ein „gestohlenes Produkt“ ist. Ich würde sogar soweit gehen, einen thermonuklearen Krieg zu beginnen."

Laut der Biographie lehnte Steve Jobs ein Angebot von Googles Eric Schmidt, die ersten Gerichtsverfahren zwischen Apple/iOS und Google/Android intern zwischen den beiden Parteien zu regeln, ab.

Jobs used an expletive to describe Android and Google Docs, Google’s Internet-based word processing program. In a subsequent meeting with Schmidt at a Palo Alto, Calif., cafe, Jobs told Schmidt that he wasn’t interested in settling the lawsuit, the book says.

“I don’t want your money. If you offer me $5 billion, I won’t want it. I’ve got plenty of money. I want you to stop using our ideas in Android, that’s all I want.” The meeting, Isaacson wrote, resolved nothing.

Jobs verwendete ein Schimpfwort um Android und Google Docs, Googles Internet-basierte Textverarbeitung, zu beschreiben. In einem anschließenden Treffen mit Schmidt sagte Jobs, dass er nicht an der Beilegung des Rechtsstreits interessiert sei.

„Ich will dein Geld nicht. Und wenn du mir 5 Milliarden anbietest – ich will sie nicht. Ich habe selbst jede Menge Geld. Ich möchte, dass ihr aufhört unsere Ideen für euer Betriebssystem zu nutzen, das ist alles, was ich möchte.“ Laut Isaacson brachte das Meeting keine Einigung.

Natürlich enthält die Biografie viel mehr als nur „Android-bashing“, darunter Einblicke darauf wie Jobs seine Einflüsse in das Unternehmen Apple sah, wie er gegen den Krebs ankämpfte, oder auch auf seine Sicht gegenüber Religion und Drogen - aber es sind die Abschnitte über Apples Rivalität mit Google, die uns natürlich vor allem interessieren. Natürlich kam Android mit der Absicht auf den Markt, gegen das iPhone anzutreten/zu konkurrieren, so war Google Apple gegenüber diesbezüglich auch nicht unbedingt freundlich gesonnen. Apple - und natürlich vor allem Steve Jobs - hingegen war nicht bereit diese Konkurrenz „einfach machen zu lassen“, weswegen es letztendlich auch zu den vielen von Apple angestrengten Gerichtsverfahren kam.

(In Bezug auf Steve Jobs Aussagen über das "gestohlene Betriebssystem", sollte vielleicht nicht unerwähnt bleiben, dass Apple sich - gerade beim letzten iPhone - auch reichlich an Ideen aus dem Android-OS bedient hat.)

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jürgen Philipp 12.11.2011 Link

    Über Tote soll man nur gutes sagen. "Es ist gut, das er tot ist"

    0
  • el g. 31.10.2011 Link

    Heiko M.: "Fakt ist Apple verklagt jeden seih es noch so dubois."

    Einen schönen Beleg dafür sieht man z.B. hier (aktueller Fall aus Bonn):
    "Äpfelchen gegen Apple"
    http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1316703298454.shtml

    0
  • User-Foto
    Dirk64 23.10.2011 Link

    Ist schon schön, das Mercedes nicht wegen dem Benz Patent Motorwagen andere Autohersteller verklagt weil sie ein Geschmacksmuster oder ein Patent verletzt haben. Jobs erscheint mir als jemand der schon Pro Weiterentwicklung war aber nur mit seinem Namen drunter.

    0
  • Adil 22.10.2011 Link

    ICH KANN

    Steve Jobs völlig nachvollziehen!!

    Denkt doch einfach mal nach!

    Er hat das z.B. Pinch to zoom "erfunden" - Zack Machens alle nach (und was wären die smartphones alle heute ohen pich to zoom?)

    0
  • PeterShow 22.10.2011 Link

    Er wollte Android ja nicht nur einfach zerstören, sondern einen Atomkrieg gegen Android starten..

    Siehe:
    http://www.golem.de/1110/87229.html

    0
  • Daniel S. 22.10.2011 Link

    Haha es geht ja immer noch weiter xD ...

    Edit zu meinem Text von oben (nicht der Witz)

    Steve hat schon recht viel getan im Inet Bereich und das sollte man schon anerkennen. Bzw. er ist ein besonderer Prototyp von Manager und das finde ich beeindruckt (ganz gleich was man von ihm als Mensch hält). Die Energie die er in seine Produkte steckt. Einige Top Manager identifizieren sich mit ihrem Unternehmen und ihren Produkten und das ist oft ein erfolgsgarant. Generel gibt es aber nicht viele solche Menschen in der Management Riege. Ein Quantum mehr dieser Manager wie er und viele Firmen würde mehr Umsatz machen (Moto bzgl. Updates, Verkaufspolitik...). Eigentlich egal wers erfunden(naja so ganz nicht xD) hat, wichtig wer es Gesellschaftsfähig gemacht hat. Bzw. auf den Markt gebracht hat. Der vergleich Appel und Android hinkt eh ein wenig. Meines erachtens werden hier zwei unterschiedliche Geschmäcker bzw. Zielgruppen angesprochen....

    So long alles wird gut in der Smartphone Welt....
    PS.: Das einzige was mich persönlich an Appel nervt (steht auch oben), war die Aktion mit Samsung. Gibt es dazu eigentlich neues?

    0
  • User-Foto
    Rebecca W. 22.10.2011 Link

    der apfel ist fuer 90% der user nur nen statussymbol. weil teuer und komerz. die interessieren sich nicht fuer die geschichte dahinter.
    androiduser ist es ihmo wichtiger auch hinter die fassade zu gucken, grade weil der groesste konkurent apple solch eigenartige politik und suspekte erfinder hat...

    nur leider ist fakt das doch zwischen allen allen unternehmen krieg herrscht.
    seien es betriebssysteme oder handys oder moebelhauser oder oder oder.
    so ist das nunmal heutzutage.
    trotzdem uebertreibt steve...

    gibt es nicht wichtigeres als betriebssysteme?

    0
  • Heiko M. 22.10.2011 Link

    Fakt ist Apple interessiert sich nicht für die miserablen Umstände bei Foxcon.
    Fakt ist Apple verklagt jeden seih es noch so dubois.
    Fakt ist Apple wirft anderen immer das klauen vor, klaut aber selber ordentlich.
    Fakt ist das S.Jobs mit seinen Aussagen und seinen Auftritten für mich als Grössenwahnsinnig gilt.
    Fakt ist auch das 9 von 10 Apple Geräte kaufen weil die cool sind und man dazugehören will.

    Ich könnte stundenlang so weiter machen.....

    So sieht meine Meinung dazu aus :-)

    0
  • Nico 22.10.2011 Link

    alles was von Apple nicht patentiert ist, ist doch nach Jobs Aussage geklaut.

    0
  • Hero X 22.10.2011 Link

    und seine wir mal alle ehrlich!

    was würdet ihr machen, wenn du ein Team beauftragt eine Technologie zu entwickeln und dann ein Mitarbeiter auf die Idee kommt, einfach mal dieses patent zu "stehlen".
    ich für meinen Teil würde mich total aufregen :o.

    0
  • Hero X 22.10.2011 Link

    patent: Echtzeit-API 263

    was es kann: Anhand dieser API besteht die Möglichkeit, ein anpassungsfähiges Design sowie eine spezifische Anpassung einer Plattform zu entwickeln.

    vom patentamt (glaub ich): http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=6,343,263.PN.&OS=PN/6,343,263&RS=PN/6,343,263

    ist englisch :).

    0
  • Hero X 22.10.2011 Link

    ich glaube, dass Apple viel forscht...
    Ob zu diesem Zeitpunkt wirklich schon an ein Mobiles Os gedacht wurde weiß ich nicht. Das Paten (um was es dabei geht, weiß ich nicht) stammt aber aus dieser Zeit...
    Dieses Patent ist die Grundlage für beide Ose. Auch wenn ich überhaupt nicht weiß, wie das möglich ist.
    ein Beispiel: James cameron: er wollte seit etlichen Jahren ein film wie avatar drehen, leider war die Technik noch nicht so gut, um so einen film zu drehen...

    0
  • Jürgen P. 22.10.2011 Link

    @Hero X

    das ist ja wohl nicht Ihr Ernst..oder doch??

    Nur so zum darüber Nachdenken....

    Andy Rubin hat von 1989 - 1992 bei Apple gearbeitet....und Sie glauben in dieser Zeit hat er vieles von Apple geklaut für ein Mobiles Betriebssystem??

    Ich entnehme daraus das laut Ihrer Annahme Apple schon seit dieser Zeit an dem Iphone OS arbeitet...

    Android wurde 2003 unter anderem von Andy Rubin gegründet...da sind 11 Jahre dazwischen..in technischer Sicht eine Ewigkeit....

    0
  • Hero X 22.10.2011 Link

    oh. hab was vergessen uu schreiben und kann nicht in der App bearbeiten...

    rubin hat bei Apple gearbeitet und hat da die Ideen, Konzept und patente her...

    und die patente werden Android das Genick brechen, weil es vorsätzlich verletzt wurde.

    0
  • Hero X 22.10.2011 Link

    Jobs hasst Android nur, weil Robin (oder wie der heißt) die Idee und das Konzept und den Grundbau geklaut hat...
    Das ist auch der Grund für die klage gegen HTC...

    P.S: irgendwer hat gepostet, dass "Applejünger" ihr Os oder Handy bis aufs blut verteidigen.

    wer zählt mal die Kommentare, welche beweisen, dass das hier anscheinend schlimmer ist?

    0
  • Fabien Roehlinger 22.10.2011 Link

    Da bin ich voll bei Dir, Wurst Hansel. Das haben wir auch intern bereits diskutiert.

    0
  • Wurst Hansel 22.10.2011 Link

    Blogtitel:
    Steve Jobs Biographie: "Ich werde jeden Penny ausgeben, um Android zu zerstören"

    Mit so einer Eröffnung und weiteren Zitaten, die Niveau vermissen lassen (auch wenn sie von Jobs sind), ist es aber auch denkbar naiv, auf eine nivaeuvolle Diskussion zu hoffen. ;)

    0
  • Fabien Roehlinger 22.10.2011 Link

    Ich bin offen gestanden, so wie Volker, teilweise regelrecht schockiert wie hier einige über den Tod eines Menschen sprechen. Man kann immer anderer Meinung sein. Aber gegenseitiger Respekt ist aus meiner Sicht oberstes Gebot!

    Ich bin zwar nicht Steve's Meinung, kann aber verstehen, dass aus seiner Sicht vieles von Android auf Apple-Ideen basiert. Es war tatsächlich Apple, die als erstes Unternehmen ein solches Gerät auf den Markt gebracht haben. Und der Rest hat sich daran orientiert. Punkt! Allerdings gehört zur Innovation eben auch, dass man mit Nachahmern leben muss. Wichtig ist, dass man eben zu jederzeit besser ist als der Rest. Und da hat Apple eben nachgelassen.

    Ich finde, dass Niveaulosigkeiten hier bei uns nichts verloren haben. Wir können und sollen Dinge hier durchaus kontrovers diskutieren. Allerdings ist diese Diskussion völlig entglitten. Und ich würde mich freuen, wenn wir hier gemeinsam die Kurve wieder bekommen würden und die Qualität der Kommentare in diesem Blog deutlich nach oben schrauben könnten.

    0
  • Nicole Schramm 22.10.2011 Link

    Ich bin sehr beruhigt das man sich mit Geld nicht alles kaufen kann und das es letzten Endes überhaupt nicht zählt.Ruhen Sie in Frieden Herr Jobs.

    0
  • NeoXolver 21.10.2011 Link

    Meinst du uns? Ne mal ehrlich es sind im endeffekt doch nur Betriebssysteme. Nicht die ersten und nicht die letzten, nichtmal unaustauschbar... Die Grundfunktionen haben sich seit Tanenbaum nicht wirklich geändert.

    0
Zeige alle Kommentare