X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Sicher(er) durch den Verkehr

Käpt'n Andreas V.
18


(Bild: iOnRoad.com)

Da der ÖPNV hier in Berlin gut ausgebaut und die Spritpreise so hoch sind, fahre ich nicht mehr so viel mit dem Auto. Für diejenigen aber, die viel unterwegs sind, kommt demnächst eine App, die die Sicherheit doch ein wenig erhöhen könnte.

Seit einigen Jahren bieten die führenden Automobilhersteller immer mehr Fahrsicherheitsassistenten an, die Unfälle und gefährliche Situationen vermeiden sollen. Leider sind diese in den wenigsten Fällen Teil der Grundausstattung und müssen teuer dazu gekauft werden.

iOnRoad möchte diese Lücke, zumindest ein wenig, schließen. Im Gegensatz zu den fest eingebauten Sicherheitssystemen, kann iOnRoad (noch) nicht in die Fahrzeugsteuerung eingreifen, sondern gibt opitische und akustische Warnhinweise:

Link zum Video

Die App arbeitet mit Argumented Reality, indem sie die Daten der Kamera mit der von GPS, Beschleunigungssensor und Co. dazu verwendet, die Abstände zu vorausfahrenden Fahrzeugen zu berechnen. Wie in dem Video zu sehen ist, erscheinen auf dem Screen dann grüne, gelbe oder rote Hinweise, auf die der Fahrer dann reagieren kann... oder sollte.

Als voraussichtlicher Veröffentlichungstermin war bisher Mitte Juni genannt worden, da es aber bisher noch nicht im Market zu finden ist, scheint wohl noch ein wenig Programmierarbeit von nöten zu sein. Wer informiert bleiben möchte und schon von Anfang an dabei, der kann sich auf der Internetseite registrieren.

Ich finde diese Entwicklung sehr interessant. Ich stelle mir vor, dass es in Zukunft eine Schnittstelle zwischen dem Bordcomputer und dem Handy geben könnte, die dann rudimentäre Steuerbefehle zulässt. Sei es ein vibrieren des Lenkrades oder gar die Einleitung einer Vollbremsung. Android bietet da als offene Plattform in meinen Augen ungeahnte Möglichkeiten: Wieso nicht eine Navigations-App, die ergänzt durch solche Sicherheits-Apps die Unfallgefahr um ein gutes Stück minimiert und in kombination mit einer anderen App Vorschläge für Spritsparendes fahren liefert... und den Weg zur nächsten Tankstelle mit den günstigsten Preisen gleich mit in die Route einberechnet. Was meint ihr dazu?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Patrick S. 03.07.2011 Link

    Ich bin mal gespannt wie gut das funktionieren wird!

    0
    0
  • Patrick H 03.07.2011 Link

    hört sich auf jeden fall sehr interesant an. werde ich auf jeden fall runterladen wenns veröffentlicht wird

    0
    0
  • Mysticc . 03.07.2011 Link

    Ob ein offenes System wie Android geeignet ist um irgendeine Fahrzeugfunktion zu triggern, und sei es nur ein Lenkervibrieren - nö - kann ich mir nicht vorstellen.

    Sowas gehört in ein geschlossenes System welches nicht kompromitiert werden kann.

    0
    0
  • Daniel V. 03.07.2011 Link

    Klar Sicherheit geht vor, allerdings stelle ich mir das sehr nerfig vor, wenn da öfters mal so ein eklig gelber Warnhinweis aufleuchtet, nur um mir zu sagen, dass ich nur noch 2 meter zu meinem Vordermann habe.

    Wer seinen Führerschein bestanden hat sollte sowas abschätzen können und sich nicht auf so eine (sagen wir mal) unausgereifte Technologie verlassen müssen.

    Leider in meinen Augen eine unbrauchbare Spielerei, allerdings lasse ich mich gerne eines besseren belehren wenn es Leute gibt welche diese App mal ausgiebig testen.

    0
    0
  • Michael R. 03.07.2011 Link

    also wenn du nur noch zwei meter zum vordermann hast na dann will ich nicht der beifahrer sein :D

    0
    0
  • Uwe B. 03.07.2011 Link

    ich sags mal so, schaden kann es auf alle Fälle nicht.
    Man wird sehen, was die App wirklich bringt, wenn sie verfügbar ist.

    0
    0
  • Julian 03.07.2011 Link

    @myaticc
    Da hast du Recht,
    Nur Geschlossene Systeme sind nicht kompromitierbar!
    Wie die Sony Datenbank,
    All die Programme die man alle nicht cracken kann,
    Oder das Betriebssystem Windows, für das nach wie vor KEINE EINZIGE Schwachstelle existiert.

    Im Gegensatz zu Android, das offen ist und diesen völlig sinnlosen Weg beschreitet, dass der User die Möglichkeiten der Apps selbst definieren kann...

    Vor allem, weil ein riesiger Markt für Automanipulation besteht!
    Wozu CC Daten stehlen, wenn man auch das Handy zum Jingle der neusten Viagrawerbung vibrieren lassen kann?

    0
    0
  • Julian 03.07.2011 Link

    Handy ersetzen mit Lenmrad

    0
    0
  • Andy N. 03.07.2011 Link

    LOL, ich bezweifle, dass die Sicherheit steigt, wenn man so einem kleinem Monitor so viel Aufmerksamkeit schenkt. Solche Systeme müssen funktionieren, ohne das man sie groß beachten muss, ansonsten bringen sie keine Sicherheit, eher im Gegenteil.

    0
    0
  • Peer-Kristian Ott 03.07.2011 Link

    muss nur ich an die berichte von leuten denken, die nachts auf ihr navi geglotzt haben und statt über ne brücke in nen fluss gefahren sind weil die fähre gerade auf der anderen seite war?

    man stelle sich folgende situation vor "herr polizist, ich kann nicht zu nah aufgefahren sein, ich hab genau auf mein handy geachtet und es hat als es gekracht hat angezeigt, dass der vorrausfahrende noch mindestens 10m weg ist.

    0
    0
  • User-Foto
    Henry 04.07.2011 Link

    Wenn ich einen Hinweis von meinem Handy benötige um zu merken das ich zu dicht auffahre, sollte ich zumindest mal darüber nachdenken ob ein Führerschein bei mir in den richtigen Händen ist.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 04.07.2011 Link

    Im Gegensatz zu Sony und Windows hat mein Auto keinen Internetzugang. Daher kann keiner aus der Ferne eingreifen.

    0
    0
  • Marcus B. 04.07.2011 Link

    Ist ne klasse Sache! Denn wie oft wird man mit der zeit "abgestumpft" und nimmt Abstände nich mehr so ernst?

    Könnte man doch super in "Wikitude Drive" einbauen!!

    0
    0
  • ma35tro ! 04.07.2011 Link

    na hoffentlich wird es diese steuerschnittstelle nie geben. wer übernimmt denn dann die verantwortung für fehlsteuerungen? da hast du so eine app von irgendwem auf irgendeinem modell und das leitet dir eine unbegründete vollbremsung auf der autobahn ein, und in den AGBs der software steht dass sie nicht haften. toll

    0
    0
  • Mysticc . 04.07.2011 Link

    @Julian
    Du hast nicht verstanden was der Begriff "geschlossenes System" bedeutet, das belegt dein Vergleich mit der Sony-Datenbank überdeutlich.

    Bitte informier dich erst mal.

    0
    0
  • Harald A. 04.07.2011 Link

    und es wird immer funktioneller... klasse... ich freu mich auf die App.
    Das wäre unter Windoof Phones wohl unmöglich ;)

    0
    0
  • Harald A. 04.07.2011 Link

    @Henry: ich denke diese App ist auch dafür gedacht den Fahrer bei Nacht und Nebel oder Regen oder Schnee zu unterstützen.

    @Andy.N: aber der Anfang ist doch genial... mal sehen wo wir in einem Jahr sind.

    0
    0
  • ben william 05.07.2011 Link

    Autofahren?
    gibt ne App dafür!

    es ist natürlich interessant generell neue Konzepte und Ideen auszuprobieren
    allerdings sehe ich keinen wirklich praktischen nutzen in dieser App.
    Ich als Mensch kann wesentlich schneller, besser und effektiver den Abstand zu meinem Vordermann abschätzen als jedes handy mit seiner Handykamera und das gilt ganz besonders bei Nebel, Regen oder Schnee!

    P.S.
    ich bin einer der Entwickler von "Frühwarnsysteme in Fahrzeugen" und könnte technisch gaaanz weit ausholen ;)

    0
    0

Author
1

Threes Spieletipps