X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Schnell, schneller, rasendschnell - Mobiles Internet

Sebastian Preisner
16

In den letzten Jahren wurde das mobile Internet immer weiter ausgebaut, die Nutzung der Angebote boomt jedoch erst seit kurzer Zeit. Immer mehr Mobiltelefone setzen auf Onlineangebote, UMTS Sticks lassen das Internet auf dem Laptop überall nutzen, vorausgesetzt man hat Empfang. Hier liegt auch der Hund begraben, häufig kann man das Angebot nicht gescheit nutzen, die Verbindung bricht in Ballungsgebieten immer wieder ab oder man braucht länger eine Website aufzubauen als mit einem Modem.

Vor ein paar Tagen habe ich in der Süddeutschen Zeitung einen sehr Interessanten Artikel zu diesem Thema gelesen dessen Information ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

In den nächsten Jahren soll UMTS (und somit HSDPA) durch eine neue Technik ersetzt werden. Sie nennt sich LTE (Long Term Evolution) und wird mit 3GPP abgekürzt. Im laufe des nächsten Jahres sollen die ersten Städte in den Genuss dieses Hochleistungsinternets kommen. Laut des Artikels sind bis zu 300MB/s möglich, derzeit sind mehrere Testregionen von T-Mobile zur Erprobung von LTE eingerichtet, so auch Innsbruck wo die maximale Geschwindigkeit bei 150MB/s liegt. Selbst unter Bewegung lassen sich noch 30 - 35MB/s erzielen.
"...Experten rechnen aktuell mit rund 50 Megabit, die Routinemäßig angeboten werden könnten..." so ein Zitat aus dem Artikel.


Auf der Website LTEmobile.de findet man aktuelle Informationen zu LTE. Zur Verfolgung der Entwicklungen kann ich diese Seite nur empfehlen.


Ich kann mir auf jeden Fall noch nicht Vorstellen wie diese Technik bei uns genutzt werden soll, mit den Aktuellen hohen Datentarifen und den Beschränkungen wird man mit mehr Geschwindigkeit sicherlich keinen Spaß haben. Hier müssen die Anbieter ihre Angebote überarbeiten und die Geschwindigkeit nicht schon bei 1GB  oder gar 200MB drosseln, denn mit der Geschwindigkeiten um die 50MB/s wird auch der Traffic den man verursacht wesentlich höher.
Auf alle Fälle würde ich mich freuen wenn ich diese technische Erweiterung erleben darf und nicht noch mehr Geld dafür ausgeben muss.
 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jack-In-Da-Box 29.11.2009 Link

    im text steht doch, dass eine lte-flat deutlich günstiger sein wird. und da bei dieser technik die funkzellen grösser ausfallen werden (im vergleich zum jetzigen standart), ist die infrastruktur eines solchen netzes wesentlich günstiger zu betreiben. ich freue mich schon darauf, da diese technik letztlich auch deswegen eingesetzt werden soll, um die ländlichen gebiete mit breitbandinternet zu versorgen. da hat doch mal unsere regierung eine gute kampagne gestartet.
    mal abwarten wie sich das entwickelt...

    0
    0
  • Sebastian Preisner 29.11.2009 Link

    Hehe, super! so viel hab ich auf LTEmobile nicht gelesen, hab einfach mal reingeschaut und rumgeklickt. die meisten Informationen standen schon in der Süddeutschen drin. Aber gut zu wissen, ich les auch nach und nach die seiten bei LTEmobile durch ;).

    0
    0
  • Markus Gu 29.11.2009 Link

    is ja logisch, dass die tarife sich immer verändern. war auch schon beim telefonieren so. am anfang schweineteuer und mittlerweile kann man für 4 cent telefonieren und sms schreiben

    0
    0
  • Jack-In-Da-Box 29.11.2009 Link

    jo, stell dir vor... du sitzt am baggersee... mitten in der pampa... ein kühles bier und du hörst internetradio... oder guckst fussball... oder ... oder ... *sabber*

    0
    0
  • Kevin Topf 29.11.2009 Link

    jap es ist schon ein unterschied ob man z.b. Radio oder CD hört oder einen Livestream aus dem Internet...Habe es mit meinem G1 getestet im Auto ist ein enormer Unterschied wenn man Podcasts und alles bei der Fahrt hören kann...

    Die Zukunft wird uns hoffentlich vieles gutes an Technik schenken ;)

    0
    0
  • isaak I 30.11.2009 Link

    Hab schon vor längerer Zeit einen Artikel darüber gelesen, der die Technik beschreibt, auf den aktuellen Stand eingeht, Kosten etc.

    Werde mal schauen. Falls ich den wiederfinde, poste ich den Link.

    0
    0
  • Urs C. 30.11.2009 Link

    Und hier noch ein Ausblich in der Schweiz:
    http://www.20min.ch/print/story/12684005
    Es wird also noch eine Weile dauern. In der Zwischenzeit werden aktuelle Technologien weiterentwickelt...

    0
    0
  • User-Foto
    Sebastian P. 30.11.2009 Link

    Die ländlichen Gebiete sollen bald sowieso aufgrund der freigewordenen niedrigen Frequenzbereiche vom analog Ferrnsehen besser versorgt werden.

    0
    0
  • Paul S. 30.11.2009 Link

    ist doch aber nicht neu... Jedenfalls ist das auch mal Zeit, da alles im Moment schneller/größer wird (Prozessor, Medien...) Und dadurch das bald die analogen Frequenzbereiche frei werden. Bald gibts auch erste Verhandlungen wer diese Frequenzen bekommt. Dann gibts wieder Streit :)

    0
    0
  • Sebastian Preisner 30.11.2009 Link

    Das ich hier nichts neues erzähle ist klar, sonst wäre das ganze noch nicht in der Praxis erprobung, jedoch habe ich es bis mitte letzter Woche auch noch nicht gewusst ;).

    Der Termin für die Versteigerung der Frequenzen war in dem Artikel auch genannt, leider kann ich mich nicht mehr erinnern wann das war.

    0
    0
  • Denny Fischer 30.11.2009 Link

    Es ist zwar alles ganz toll und schön... nur sollten erstmal die 7,2Mbit/s Netze ausgebaut sein bzw. 14,4Mbit/s bevor dann wieder das nächste kommt... und vorallem mobile FLATS! Wem nutzen 5GB im Monat bei so hohen Übertragungsraten? Die sind so schnell aufgebraucht, inzwischen auch mit dem Handy.

    iPhone Spiele die mal jenseits von 100MB sind oder auch hochauflösende Youtube Videos verschlingen unmengen...

    0
    0
  • Kevin Topf 30.11.2009 Link

    Ich muß zu stimmen das es nix neues ist. Und es gab viele Artikel darüber. Und ich kann mich auch dran erinnern das Eplus am lautesten geschriehen hat das sie Angst haben keine Lizens zu bekommen.

    Wie schon jemand sagte es is kostengünstiger zu Pflegen u lässt mehr zu damit werden auch die Flats besser werden. Ich erinnere mich noch damals an die 1. Internet Flats wo man 75 Euro pro Monat für eine ISDN Flat ohne Kanalbündlung gezahlt hat also sobald die Technik günstig is u alles werden die Endkunden es auch günstiger kriegen denn es sind 4 Provider da und jeder will günstiger sein als der andere um Kunden zu gewinnen.

    Abwarten u Tee trinken wir können es nich beeinflussen sondern nur beobachten.

    0
    0
  • Sebastian Preisner 30.11.2009 Link

    @Denny, wie schon mehrfach erwähnt und auch in dem Artikel der Süddeutschen beschrieben, wird der Ausbau dieser Technik schneller gehen als UMTS. Auch wird die Technik nicht wie UMTS so teuer versteigert, dadurch wird mehr geld für den Ausbau über bleiben.

    Abwarten und Tee trinken, das ist die Spezialität der Endkunden *g*

    0
    0
  • Denny Fischer 01.12.2009 Link

    Ich glaub die finanziellen Dinge lassen sich im Vorher kaum festlegen, vorallem nicht bei solchehn Summen. Abgesehen davon heißt LTE definitiv enorme mehr Aufwendungen für die Netzbetreiber! Immerhin muss beides Betrieben werden und natürlich Schulungen, neue Mitarbeiter wie auch immer bezahlt werden für die neue Technik ;)

    0
    0
  • Paul S. 01.12.2009 Link

    aber durch die "guten" Frequenzen vom analogen Fernsehen, sind weniger Masten nötig... sollen ja weiter gehen als die von umts (obwohl das ja auch voll viele sind :D)

    0
    0
  • Urs C. 15.02.2010 Link
    0
    0