Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Samsung kommentiert den Verkaufsstop des Galaxy Tabs in Europa

Michael Maier
55

(Bild: Slashgear)

Wahrscheinlich hat fast jeder Android-Fan mitbekommen, dass Apple es geschafft hat eine einstweilige Verfügung zu erwirken, die den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 in Europa (außer den Niederlanden) erst einmal untersagt. „Krasses Pferd“, um es mal salopp auszudrücken, erst recht, wenn man sich vor Augen führt, dass es hierbei nicht um Patentverletzungen geht, sondern wohl um Urheberrechtsverstöße bezüglich des Designs des Tablets.

Samsung hat sich jetzt bezüglich dieser einstweiligen Verfügung zu Wort gemeldet:

“Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world.

The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung.
We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world.

This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere.” – Kim Titus

Erst einmal finde ich es ja interessant, dass – laut dieser Stellungsnahme – Samsung bezüglich der Unterlassungsklage im Vorfeld nicht unterrichtet wurde. Nicht ganz klar ist mir der letzte Abschnitt des Kommentars, der ja so klingt, als würde die Verfügung nicht europaweit gelten. Natürlich bekundet Samsung weiterhin alles Nötige zu unternehmen, um zu gewährleisten, dass die neuen Galaxy Tabs zukünftig in Europa erhältlich sein werden.

Es geht es bei der ganzen Sache ja nur ums Geld, ums Geschäft, ums "Business". Trotzdem dürfte auch der ein oder andere Apple Fan momentan nur mit dem Kopf schütteln bezüglich dessen, was Apple – nicht nur gegen Samsung - aktuell veranstaltet. Apple wird vom einstigen Innovator zum Patentator und schlägt wild um sich, um die Oberhand zu behalten. Dies ist zumindest der Eindruck, den ich habe. Und das alles wegen einem kleinen grünen Androiden?

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Michael Dannenberg 21.08.2011 Link

    Ich habe mich auch für den Apfel interessiert. Nach dem, was die da veranstalten warte ich, bis Samsung das Gerät wieder verkaufen darf. Anschließend werde ich gleich ein Gerät von Samsung kaufen. Apple ist für mich gestorben!

    0
  • Michele Gentile 17.08.2011 Link

    Also ich habe das Galaxy Tab 10.1 schon seit einem Monat und es ist bei Weitem kein Vergleich mit dem IPad2. Natuerlich sind die Anordnung der Logos etc. von Apple abgeschaut, das kann man nicht von der Hand weisen, aber es hat sich halt auch bewaehrt es so zu machen. Nokia hatte damit damals angefangen, im Grunde hat Nokia diese Art des Menues erfunden... wie auch immer, das Tab ist voellig anders in Form, Handhabung und Qualitaet. Apple hat vor allem die Nase vorn was Verarbeitung anbetrifft. Die Menues laufen fluessiger etc aber sie liegen weit zurueck was die kompatibilitaet mit allen anderen Geraeten betrifft. Ich kann nur sagen, das Tab ist Top und man muss sich halt damit abfinden, dass ein Rad rund ist, eine neue Erfindung wird es nie wieder geben. Es ist und bleibt Rund. So ist das mit allem was wir auf diesm Planeten erfunden haben. Irgendwann gehts nur noch um Details und die unterscheiden sich dann irgendwann kaum noch. Bewaehrt ist und bleibt bewaehrt.

    0
  • Andreas Sommer 17.08.2011 Link

    Apple kriegt wohl doch Schiss das die Leute erkenne das sie blos ein raffgieriger Verein sind der den Leuten mit jedem neuen Ihrer Modelle immer nur einen kleinen Happen neuer schon längst existierender Technik hin werfen der dann jedesmal zu überhöhten Preisen gekauft werden kann und die Leute ja auch zur genüge getan haben um sich dann zusätzlich auch noch den Sperren zu unterwerfen das man nicht jede Belibige andere Technik mit ihrem Phone kombinieren kann, z.B. Bluetoothheadsets, da kann man lange probieren bis man eines nicht von Apple freigegebenes und mit Lizenzen verteuertes Gerät findet das funktioniert.
    Aber wenn man den Leuten die Wahl eines Gerätes nimmt, hoffen sie das sie halt zwangsläufig auf ihre minderwertige Technik zurückgreifen müssen.

    0
  • lupre 17.08.2011 Link

    Tja so ist das wenn man Angst hat - traurig das eine Konzern wie Apple, nicht mehr durch Innovationen sondern durch juristische Tricks versucht seinen Wettbewerb in den Griff zu bekommen. Ob das auch die Apple Fans nachdenklich stimmt. Es lebe die Freiheit.

    0
  • Thomas Lorentz 17.08.2011 Link

    Hatte selbst zweei Apple iPhones (3G und 3Gs). Die Gängelei bei den Geräten finde ich unter aller Sau. Habe mir selbst eine Samsung Galaxy S und S2 geholt und die sind besser als das iPhone (meine Meinung!). Auch ist der Support von Samsung sehr gut. Habe selbst einen Kühlschrank und LED Flach TV und noch nie Probleme gehabt. Einfach zuverlässige Produkte. Apple ist an einem Punkt angekommen und wollen alles für sich beanspruchen. Wenn man bedenkt, dass viele Samsung Patente in Apple Produkte enthalten sind, kommen doch techn. Innovationen von Samsung. Ist ja lächerlich mit dem Geschmacksmustersache. Wenn die ein Patent auf Farben und Formen machen könnte, würde das Apple bestimmt schon getan haben und fast jeden verklagen. Man kann es auch übertreiben. Aders würde es bei einer Patentverletzung aussehen, wo ich dem Kläger Recht geben würde.
    Apple hat soviel Macht, jedes neue Produkt wird gleich in der Tagesschau und Presse angepriesen. Für andere Produkte passiert das nicht. Warum?

    Habe selbst Anfang der 90er Jahre bei Apple gearbeitet und finde einen Großteil der Firmenpolitik speziell was die Konkurenten angeht niht in Ordung. Aber darüber will ich und darf ich nocht darüber reden.

    0
  • John K. 17.08.2011 Link

    Man sollte den ganzen Applekram sowieso boykottieren. Zum einen ist es ein Schickimicki Tool und dann ist das ganze nur unter Knebelbedingungen zu betreiben. Also von einem offenen System kann bei Apple überhaupt nicht die Rede sein.

    Jedoch das Hauptproblem ist unter welchen Bedingungen Apple all sein Geräte in China produzieren lässt. Die Arbeiter müssen nicht nur wie Sklaven unter unmöglichen Bedingungen den ganzen Applemist für absolute Hungelöhne herstellen, damit Apple seine Geräte dort für sage und schreibe gerade mal 2 oder 3 Dollar einkaufen will, und dabei müssen die Arbeiten wie in KZs leben. Tolle Praktiken unserer pseudo christlichen Superwelt. Dekadenz ist einfach milde gesagt. Wer dies nicht glauben will, soll mal nach Shenzhen (direkt neben HK) fahren und sich mal umschauen wie dort für Apple gearbeitet wird. Eigentlich sind solche Methoden gegen jedwede Menschenrechte und Magna Carta, sofern dies noch einen in der heutigen beschränkten IT Welt überhaupt noch interessiert. Aber die amerikanischen Abzocker denken wie überall, sie würden über den Gesetzen stehen, solange man wahnsinnig Kohle abzocken kann, egal ob Sklaverei oder Ausbeuten. Schliesslich verdient Uncle Sam auch kräftig mit. Der Westen kriecht den Amis sowieso nur durch den Arsch und verehrt sie als Götter. Ich kann nur sagen doofer und blöder kann man wirklich nicht mehr sein. Wer sowas toll findet und noch fördert, wird sowieso wie es die Christen sagen in der Hölle enden. Ha, ha, was für eine falsche Gesellschaft.

    Aber auch in China werden sich die Zeiten ändern und dann geht es auch für Apple zu Ende sich durch absolute Ausbeutung mit wahnsinngen Profiten die Taschen voll zu machen.

    Da liebe ich wirklich die Koreaner, denn dort arbeitet man wenigstens noch annährend nach westlichen Bedingungen. Dann sind die Produkte nicht auf Schickimicki Niveau konzepiert und für den wahren Benutzer eben besser zu gebrauchen.

    Wie heisst es sonst noch, wer zu viel Äpfel ißt bekommt eben Durchfall.

    0
  • MayerGames 17.08.2011 Link

    Was wirklich traurig ist, ist das Apple die einzig innovative Firma am Computersektor ist. Ohne iPad würde Samsung auch in 100 Jahren nicht auf die Idee kommen ein Galaxy Tab zu bauen. Auch Acer baut ja jetzt das MacBook Air fast 1:1 nach, weil sie selber zu dämlich für innovatives Design sind.

    Und wenn Apple mal der Kragen platzt, dass alle andern ständig versuchen mit deren Ideen die große Kohle zu scheffeln, kann ich das irgendwie verstehen.

    Also, Samsung, Acer, Microsoft, etc. erfindet doch selber auch mal was Neues. Könnt ihr nicht, nicht wahr? ;-)

    jmho

    0
  • Heiko M. 12.08.2011 Link

    Warum darf eigentlich Audi Autos verkaufen denn BMW und alle anderen haben doch auch Ähnlichkiten? Ich finde die Patentklitsche in USA total lächerlich und Apple war für mich schon immer ein absolutes NoGo, ich werde mir keinen Apple zulegen und wenn ich meinen Commodore C64 aus'm Keller holen muss.

    0
  • Bl4ckD3ath 11.08.2011 Link

    @Mathias Duwe: "Apple ist so langsam zur Hassmarke geworden..." Genau dieses Gefühl macht sich bei mir auch langsam breit.

    Es wirkt einfach wie ein riesen Kindergarten :)
    Der hat ein besseres Spielzeug als ich? DAS GEHT GAAAAARNIIIICHT!!!!!!!

    0
  • Rene Denkewitz 10.08.2011 Link

    Bezüglich eines Beitrages: noch sehe ich lange kein Android-Tablet, daß am iPad vorbei ziehen könnte. Wegen einem SD-Kartenslot ist ein Tablet noch lange nicht Nummer 1. Dazu gehört auch Software und die hat auf iOS nun mal einen höheren Qualitätsstand.

    0
  • Vishna 10.08.2011 Link

    Hat denn nicht irgendwo ein Bauer dieser Welt ein Patent auf Äpfel.

    Das wäre doch mal was wenn Apple dicht machen muss weil sie den Apfel im Logo haben (kicher)

    0
  • Ole Shoe 10.08.2011 Link

    Ich denke Apple sollte wegen markbeherschender Stellung zerschlagen werden. Wäre doch mal was Neues :-)

    0
  • Jo L. 10.08.2011 Link

    Apple hat beim gleichen Düsseldorfer Richter auch ein ensprechendes Verfahren gegen das Motorola Xoom eingeleitet:

    http://www.androidnews.de/apple-gegen-den-rest-der-welt-ist-das-motorola-xoom-als

    Arm, Apple. Echt arm.

    0
  • Janne 10.08.2011 Link

    Dass eine einstweilige Verfügung (und um eine solche geht es hier, nicht um eine Unterlassungsklage) ohne vorherige Anhörung des Antragsgegners (hier also Samsung) erlassen wird, ist insbesondere angesichts des kurz bevorstehenden Verkaufsstarts in Europa nicht interessant, sondern schlichtweg üblich.

    0
  • B1acksheep 10.08.2011 Link

    Apple hat Angst & zeigt es immer öfters, das ist einfach unglaublich.

    Es sollte eine Petition geben, geben diese "Runde ecken" sache, wo jeder unterschreiben kann dass es schwachsinnig ist, ein Smartphone/Tablet kann nur runde ecken haben, viel mehr Möglichkeiten gibt es NICHT!

    0
  • Michi K. 10.08.2011 Link

    @Amko

    Das mit den Anschlüssen war natürlich nur ein Scherz ;)

    Als Apple die Klage eingereicht hat wusste doch noch niemand wie viel das Galaxy Tab kosten wird!? Und das Verkaufsstop-Gesuch ist doch auch schon von Anfang Juli.

    Zudem gibt es doch etliche andere Tablets die preislich noch besser liegen als das Galaxy (z.b. Transformer oder jetzt das TouchPad), und sich auch ganz gut verkauften (zumindest das Transformer). dort stört es Apple aber nicht. Warum also ein Tablet was noch gar nicht erschienen ist und in der Käufergunst (aufgrund der fehlenden Anschlüsse) nichtmal sonderlich beliebt war im Vorraus!?

    Das ist doch alles bei den Haaren herbeigezogen. Apple kann es doch völlig egal sein wie viele die anderen verkaufen. Wenn sie heute mehr als gestern verkaufen sind sie erfolgreicher als gestern wo sie ja schon sehr erfolgreich waren. Und wenn sie eh jedes produzierte Gerät verkaufen macht es auch keinen Unterschied wie viel die anderen verkaufen.

    0
  • Mathias Duwe 10.08.2011 Link

    Also ich fands mega s*****e von Apple sich sowas von einzumimosern, weil ihr ach so tolles iPad 2 einen neuen Konkurrenten hat. Ich dachte Apple wäre immer so "cool" und Ihnen könnte keiner was anhaben..

    Apple ist so langsam zur Hassmarke geworden..

    Und das schlimmste: ich wollte mir Samstag auch ein SG Tab 10.1 holen!!!^^

    0
  • Michael W. 10.08.2011 Link

    Das ganze Getue ist für mich nur ein Grund, mir das Galaxy Tab dann zu kaufen.

    0
  • matze272 10.08.2011 Link

    "[...]das Samsung Apple nicht kopiert und alles Zufall ist oder die Klage ansich übertrieben ist."

    ja und darum geht es meiner meinung nach. du beanstandest das man sich über was aufregt was schon lange gang und gebe ist. aber man regt sich vielmehr über die sache auf das Apple was anklagt, wo mit abstand die Mehrheit sagt: ähm nee, das Tab sieht nicht aus wie das iPad. Und das man dann auf die Ideen kommt die im weiteren hier gepostet werden sind meiner Meinung nach nicht gerade abwegig.

    deine argumentationen sind in sich schlüssig gehen nur am eigentlich thema vorbei.

    0
  • Amko 10.08.2011 Link

    Toll, also wenn Samsung weniger Anschlüsse anbietet, als andere Android Hersteller, machen se Apple nach ^^

    Apple ging der Preis vom Tab auf die Nerven. 16gb + 3g um 550€. Das konnte Apple nicht toppen. Und das würde auch viele Kunden locken, welche sonst zum Ipad gegriffen hätten. Diese Kunden kennen den Unterschied zwischen iOS und Android nicht. Da musst du nicht von uns ausgehen, die jeden Tag was drüber lesen oder jeden Tag was damit machen!

    Und Apple geht es darum, dass sie immer noch überholt werden. Und wenns so weiter geht, ist 2015 Android > iOS in Tabs (Verkaufszahlen!).

    0
Zeige alle Kommentare