X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Polaroid Android Pro-Serie - Ein tiefer Griff ins Klo?

Kamal Nicholas
51

Polaroid Android

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, zeigte auch der einstige reine Kamera-Hersteller Polaroid auf dem diesjährigen MWC ein paar Android-Smartphones. Während wir keinen Kontakt mit den Geräten auf dem Mobile World Congress hatten, liefert Engadget ein paar Informationen über die Geräte, die alles andere als berauschend klingen.

Polaroid. Dabei denke ich vor allem an Innovation im Foto-Bereich. Und zwar so innovativ, dass aus dem Wort "Sofortbild" mehr oder weniger "Polaroid" geworden ist. Doch die glanzvollen Zeiten scheinen wirklich lange vorbei zu sein und auch der Versuch, mit in den Android-SmartphoneMarkt einzusteigen, scheitert eher kläglich. Und  das, obwohl beispielsweise diese Tablets so vielversprechend aussahen.

So präsentiert Polaroid auf dem MWC "nur" zwei Androiden, denn das beste und dritte im Bunde (das Flaggschiff mit einem 4,3 Zoll Display) hat es nicht zur Messe geschafft. Fangen wir mit dem Pro X11B an. Ok. Da steht Pro im Namen, nicht vergessen, es handelt sich um einen Hersteller von, genau, Kameras. Im Pro X11B versteckt sich also in dem auf dem MWC gezeigten Modell eine 1,3 MP Kamera. Und zwar nicht als Frontkamera, nein, das ist die Hauptkamera. Allerdings teilte Polaroid Engadget mit, dass aus dieser eine 2MP-Kamera werden sollte. Fantastisch.

Selbes gilt für das nächste Gerät, das Pro A12, das derzeit mit einer 3MP Kamera ausgestattet ist und auf 5MP aufgestockt werden soll. Ebenso ernüchternd soll auch die Bildschirmauflösung, sowie das Material und die Verarbeitung der Geräte sein. Die Geräte sollen zwar noch etwas dünner werden, aber ob das reicht, um die Telefone in irgendeiner Form interessanter zu machen, wage ich stark zu bezweifeln.

Was auch mehr als seltsam klingt ist, dass Polaroid auf dem A12 Android mit HTC Sense laufen hatte. Was zum...? Die Erklärung hierzu lautete, dass damit die Bildschirmfunktionalität demonstriert werden sollte. Oh... K...

Es ist ziemlich egal, ob es sich hierbei um Low-End- oder Mittelsegment-Smartphones handelt: Wenn ein Unternehmen wirklich im mittlerweile hart umkämpften Android-Spiel mitmachen will, dann muss dabei auch unbedingt etwas Qualitatives gezeigt werden und nicht irgendwelche Geräte, die man schon wieder vergessen hat, nachdem man sie aus der Hand legt. Einen bedeutungsschwangeren Begriff wie "Pro" in den Namen einzuarbeiten genügt dazu nicht.

Was ich absolut nicht verstehe: Wie kann ein einstmaliger Kamera-Hersteller solch schlechte Geräte mit wirklich erbärmlicher Auflösung (1,3 MP???) verbauen und sich dann mit diesen auf eine Messe stellen (deren Stände mit Sicherheit eine ganze Menge Geld kosten)? Und dann auch noch das beste Gerät bei der vielleicht wichtigsten Messe für den Mobilfunk nicht dabei haben. Vielleicht hätte das Unternehmen es einfach bei der CES  2012 belassen sollen, denn mit diesem Auftritt hat Polaroid sich zumindest im Android-Markt alles andere als einen Gefallen getan. Aber wer weiß, vielleicht reißt Polaroid alles mit den Preisen für die Geräte wieder heraus, diese und ein Erscheinungstermin sind bisher allerdings noch nicht bekannt.

Hier noch ein paar Bilder, damit Ihr Euch selbst einen kleinen Eindruck der Geräte machen könnt:

Polaroid Android

Polaroid Android

Polaroid Android

Polaroid Android

Polaroid Android

Polaroid Android

Polaroid Android

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Mod
    Tim F. 01.03.2012 Link

    ähm, jaaa. Deine Überschrift ist sehr passend gewählt...

    0
    0
  • Mugendon 01.03.2012 Link

    Und ich dachte es geht mal ein Hersteller den weg andersrum. Also nicht Smartphone mit Kamera, sondern Kamera mit Smartphone (und somit wenigstens die Fotoqualität von Kompaktkameres erreichen). Aber so ist das einfach nix besonderes, außer vielleicht besonders schlecht.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 01.03.2012 Link

    Naja, sowas hat Polaroid ja auch auf der CES gezeigt, deswegen ist dieses Line-Up umso unverständlicher.

    0
    0
  • SEBO 01.03.2012 Link

    Ehrlich gesagt sind die MP Zahlen für Handys aber wirklich gut. Kein Mensch braucht mehr als 5MP auf nem Handy, das macht die Fotos eher schlechter als besser.

    0
    0
  • Kamal Nicholas 01.03.2012 Link

    Ja, das Problem ist aber, das sie auf dem MWC das Telefon mit 3 und nicht mit 5 MP gezeigt haben.

    0
    0
  • Alessandro 01.03.2012 Link

    Oh Gott ... Und so gehen Millionen Dollar in Flammen auf - ZU RECHT !

    0
    0
  • Stefan L. 01.03.2012 Link

    Ein teurer Scherz, den Polaroid sich da erlaubt. Die Hardware kann ja nichtmal mit Low-End mithalten. Ist das auf Bild 3 die Ladebuchse?!

    Amüsant finde ich ja die miserable Übersetzung der technischen Eigenschaften, nur schade dass Bluetooth nicht auch übersetzt ist.

    0
    0
  • Marcel L. 01.03.2012 Link

    nokia hat da leider den Kamerajoker gezogen was? Da sollte Polaroid mithalten können, tun sie aber nicht (und nein, nicht die 41MP, sondern der 41MP Sensor, der sauscharfe 5MP Bilder macht), so wirds gemacht!

    0
    0
  • Kamal Nicholas 01.03.2012 Link

    @ Stefan: Hahaha, aber Blauzahn wäre schon irgendwie gut :)

    0
    0
  • User-Foto
    Dave Deluxe 01.03.2012 Link

    Ist Polaroid ne Tochter von Nokia oder so?

    0
    0
  • Yusuf 01.03.2012 Link

    Könnte nicht schlechter sein.
    Frei nach dem Motto:
    Es geht noch billiger!

    0
    0
  • Tom W. 01.03.2012 Link

    Die machen auch billige kleine Flat-TVs... selten sowas schlechtes gesehen ;-)

    0
    0
  • Daniel 01.03.2012 Link

    Haben die keinen über die Übersetzung rüber gucken lassen?

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 01.03.2012 Link

    was für ein dreck die dinger gehören aufn scheiterhaufen aber nicht in den handel das geld für die entwicklung hätte man mir geben solln ich hätte es besser durchgebracht !!!

    0
    0
  • Lorenz 01.03.2012 Link

    Solche Geräte zerstören (insofern dieser Schrott wirklich auf den Markt kommt und die das nicht nur als vorzeitigen Aprilscherz vorzeigen wollten), den Ruf von Android...
    Angenommen ne "nette" Oma läuft durch nen Elektromarkt sieht dieses Gerät... was bei den Specs wohl max. 10€ kosten dürfte.. und schenkt es ihrem Enkel....

    Der wird sich doch nie im Leben noch einmal ein Android Device zulegen weil er meint das alle Android Geräte so Bullshit sein müssten und rennt dann zu Ap...erhm der Konkurrenz...

    0
    0
  • Wolfgang H. 01.03.2012 Link

    Ich finde es top von Polaroid, daß endlich mal jemand auf vernünftige Megapixel setzt. 6 Megapixel und mehr sind einfach nur dummes Marketinggeschwätz und sorgen für deutlich schlechtere Bilder. Ich hoffe, daß andere Hersteller hier nachziehen und mit den MP runtergehen, damit man wieder bessere Bilder bekommt...

    Wer lesen will warum:
    http://blog.zottel.net/2010/10/der-megapixel-wahn.html
    http://6mpixel.org/

    0
    0
  • A. Kitzi 01.03.2012 Link

    Schlechtes Design..

    0
    0
  • Mugendon 01.03.2012 Link

    @Wolfgang:
    Damit hast du ja recht, aber eine 1,3 MP Kamera ist dann ja doch ein bissl wenig :)

    0
    0
  • Benjamin D 01.03.2012 Link

    1000mAh und kein HSDPA, srsly?

    0
    0
  • Michael Peters 01.03.2012 Link

    @Wolfgang H
    Im Prinzip hast Du recht. Daher wäre ich auch sehr vorsichtig ein Handy mit einer 3MP Kamera die Existenzberechtigung abzusprechen. Aber 1.3MP reichen nun wirklich nicht. Zweitens ist das Problem diese Wahrheit den Kunden deutlich zu machen. Das verstehen doch schon die meisten Technik Interessierten nicht.

    Ich denke das es durchaus einen Markt für eine Kamera gibt die auch smartphone Funktionalitäten hat. Das erfordert dann aber auch gutes Marketing.

    0
    0
  • giftbottle85 01.03.2012 Link

    irgendwie fühle ich mich um ein paar jahre zurückversetzt

    0
    0
  • Silvio Geisler 01.03.2012 Link

    Hat Coppenrath & Wiede auch ein Handy vorgestellt das keinen Kuchen backen kann?

    Haben die denn irgendwas zu den Kameras gesagt? Ne besondere Optik, oder ein ganz toller CCD?

    0
    0
  • Becks R 01.03.2012 Link

    @wolfgang h.
    dein text ist genauso dumme marktschreierei.
    richtig einsetzt (sensor/objektiv/...) ist eine höhere auflösung besser.
    extreme vertragen sich nicht, es muss immer in sich stimmig sein.

    0
    0
  • Nikals Reuter 01.03.2012 Link

    die müsssen dann aber schön wiiiirklich güsntig verklkauft werden..O.o

    0
    0
  • User-Foto
    Androweed 01.03.2012 Link

    ich denke schon dass die geräte in erinnerung bleiben, immerhin sind dies die ersten smartphones von polaroid, und noch dazu die wahrscheinlich schlechtesten vorgestellten smartphones seit jahren. sowas hinterlässt auch einen (fragwürdigen) eindruck :D

    0
    0
  • User-Foto
    Thimo K. 01.03.2012 Link

    Alles Humbuk, je mehr MP ein Handy hat umso besser. Natürlich spielt der Sensor der Ca ne große Rolle. Guckt euch Nokia an. Die fetzen 41MP in ihre Teile rein und die Bilder sind der Wahnsinn!!

    0
    0
  • nightfire 01.03.2012 Link

    Die kamera ist mir erstmal egal, mich schockiert eher das da HTC Sense drauf läuft. Haben uns die Entwickler nicht mal gesagt das es extrem großen Aufwand macht eine Oberfläche an ein neues Gerät an zu passen weil ganz viele neue Treiber und so geschrieben und gestestet werden sollen?
    Ich kann mir nicht vorstellen das Polaroid so einen großen Aufwand betreibt um nur die Display funkionen zu zeigen. Vor allem gehört die Oberfläche ja der Konkurrenz.
    Ist jetzt nur eine Theorie aber ich denke das HTC die Geräte für Polaroid liefert, vielleicht ist das ja ein Uralt HTC gerät was umgelabelt wurde?
    Ist ja nicht das erste mal das HTC für andere Firmen Geräte herstellt

    0
    0
  • Nico B. 01.03.2012 Link

    HTC Sense auf so einem gerät.
    Also nein, zieh mal Sense nicht so runter!
    Das gehört da nicht hin.

    Mfg

    0
    0
  • Michael S. 01.03.2012 Link

    Das was Polaroid macht, hat HTC und relativ aktuell Huawai auch getan. Huawei hat noch vor kurzem billige und auch in der Hinsicht verarbeitete Androidgeräte auf den Markt geschmissen. Marketingmässig ist es doch nur ein Schachzug sein Produkt auf den Markt zu bekommen und bekannt zu werden. Einsteiger in diesem Segment wie Polaroid haben keine andere Chance. Kurz- bis mittelfristig kann Polaroid dann Highendgeräte auf den Markt bringen, wenn der Name etabliert ist. Meiner Meinung nach völlig in Ordnung, wenn für diese Geräte auch nicht mehr als 100 Euro verlangt werden.

    0
    0
  • Wolfgang H. 01.03.2012 Link

    @Becks R. Du sagst es doch, richtig eingesetzt macht es Sinn. Bei einer Spiegelreflexkamera kann man das locker machen, da kann man Linse und Sensor und auch alles problemlos verbauen.

    Bei einem kleinem Handy kommt man einfach zu schnell an seine Grenzen, sodaß die Bilder dann einfach schlecht aussehen. Irgendwo is die Grenze erreicht.

    Und ein MP Wahn auf dem Handy ist so gesehen dann schwachsinnig. Natürlich kann man drüber streiten ob 1.3 MP zu wenig sind, aber mehr als 5 MP sollten es dann aber auch nicht sein. Und Herstellerfotos wie sie jetzt Nokia zeigt sind doch nichts wert, auch Google hat beim Galaxy Nexus gute Fotos gezeigt, die angeblich mit dem Nexus gemacht worden sind. Soo toll sind die Bilder vom GN auch nicht, ich habe eins...

    0
    0
  • Julian M. 01.03.2012 Link

    lese ich da bei Frequenz 1900mhz?

    0
    0
  • kobra1997 01.03.2012 Link

    Okay die Kamera des iPod touch hat 1 mp und macht super fotos

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 01.03.2012 Link

    XD also huwei scheint um einiges besser zu sein als diese plaste hierXD

    die werden keinen fuß in die tür setzen können mit dem schrott, wer sowas auch noch kauft ich sags mal unwissentlich, jeder kann sich selber auch nen bisschen informieren der gehört erschossen !!!

    0
    0
  • matze123 01.03.2012 Link

    @Julian M. Das war schon immer so^^ das handy ist ein quadband.
    mit dieser frequenz wird übertragen.

    ich finde, das die auflösung völlig okay ist, solange die bilder gut sind. Eigentlich alle akuellen handys machen scheiß bilder.
    zwar wird die punkteanzahl erhöht, aber das sagt nichts von der qualität aus.ich kenn eine 3mp kamera, die viel viel bessere bilder macht als eine mit 5 oder mehr mp.

    was mich bei den neuen geräten aber am meisten stört ist der akku.
    ich nehme gerne ein dickeres handy mit super akku, als so ein scheiß flaches teil, bei dem der akku keine 3 stunden im dauereinsatz durchhält.

    0
    0
  • Ms Green 01.03.2012 Link

    Also wenn heute der 1. April wäre, hätte ich das ja als netten Scherz aufgefasst...
    Da kann man nur drüber lachen :D

    0
    0
  • Little Green Bot 01.03.2012 Link

    Polaroid sollte eine Docking Station mit Tastatur und Fotodrucker anbieten. Dann würde man der Firmen-Philosophie auf moderne Art gerecht werden. Der aktuelle Stand ist so erbärmlich, dass es indiskutabel ist.

    0
    0
  • Moritz H. 01.03.2012 Link

    Ja, Thimo K., wie heißt es doch so schön: Wenn man keine Ahnung hat, einfach ruhig sein!
    Tatsächlich ist die hohe Megapixelanzahl bei Handys ein schlechter Scherz! Mehr als 5 geht nicht mehr gut mit dem Bildsensor wegen des Bildrauschens! Mein Galaxy Note macht miserable Bilder, obwohl 8Megapixel doch SOOO GUUT sind! Auch Kamal würde ich ein wenig mehr Technikversierheit ans Herz legen - dass ein Handy nur wegen sinnvollen 5MP runtergewertet wird, weil es nicht 8 Megapixel hat, ist ein Witz! Je größer der Sensor, desto besser die Bilder! Nicht je mehr Megapixel! So ist es, und darum kommt eine Kompaktkamera nie an die Qualität einer DSLR ran - da das physisch nicht anders geht!

    0
    0
  • Yannick H. 01.03.2012 Link

    Also ohne Scheiss mal. Da hat doch jemand den 1. März mit dem 1. April verwechselt. Das mit der Kamera sei mal dahin gestellt. Es kann auch ne Kamera mit 1,3 MP und guten Bildern geben oder druckt ihr eure Fotos alle auf Leinwände? Aber der Rest ist auf dem Niveau von Smartphones die vor 3 Jahren auf den Markt kamen. Das ist 100% n Marketinggag um ins Gespräch zu kommen oder so. Weil sogar aktuelle Lowbudget Geräte mehr Leistung haben.

    0
    0
  • Ulrich H. 01.03.2012 Link

    Kamal, allen Ernstes, aber als jemand, der sich tagein, tagaus mit Smartphones beschäftigt, finde ich es oberpeinlich, nur aus der MP-Zahl auf die Kameraqualität schließen zu wollen - und das auch noch zum Leitthema eines eigenen Artikels zu machen.

    Hast du die Fotos mal gesehen? Unter verschiedenen Aufnahmebedingungen mit anderen verglichen?

    Es gibt viel, was die Qualität von Fotos beeinflusst, die MP-Zahl ist heute völlig nebensächlich.

    Gut, 1,3 MP sind wirklich etwas wenig. Aber 3 bis 5 MP sind die ideale Größe für gute Bilder in Handykameras! Mehr als 5 MP sind Marketingschwachsinn, die Fotos werden dadurch schlechter, nicht besser.

    Ein Full-HD-Screen hat 2 MP. High-End-Monitore haben etwa 4 MP. Wo willst du dir die 8-MP-Bilder überhaupt ansehen? Selbst wenn du sie als Poster ausdrucken willst: mehr als ca. 3 bis 5 MP kann das Auge im üblichen Betrachtungswinkel gar nicht auflösen.

    Es wird Zeit, dass ihr eure Leser mal über diesen MP-Unsinn aufklärt, anstatt ihn duch Beiträge wie diesen auch noch anzufachen!

    Ich will damit nicht behaupten, dass die Kameras gut sein müssen. Wahrscheinlich entsprechen sie dem Niveau der anderen Specs, die ja auch nicht dolle sind. Und ach ja: Die Handys sehen allerdings in der Tat unglaublich billig aus!

    Übrigens gibt es auch eine Menge Leute, denen die Kameraqualität fast egal ist, Mir zum Beispiel. Gute Fotos kann man damit eh nicht machen, dafür habe ich richtige Kameras. Mir reicht es, wenn ich mit der Handy-Kamera Codes scannen und mal ein Whiteboard abfotografieren kann. Dafür reichen 2 MP locker.

    Und ach ja: Trotzdem interessant zu lesen, was Polaroid da so treibt. Und deinem Fazit stimme ich auch zu, dass diese telefone wohl niemand braucht. Nur wie gesagt, das mit den MP ist Unsinn!

    0
    0
  • Marcus B. 02.03.2012 Link

    Wow - also könnte Sense auch auf anderen Geräten laufen ?!

    0
    0
  • Matthias Neumaier 02.03.2012 Link

    Es sieht wohl so aus, das auch Polaroid früher oder später als Markenlabel für billig Schrott Geräte endet, welches in den Köpfen der Leute noch als Qualitätsprodukte bekannt sind. Vgl. AEG und Telefunken.

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 02.03.2012 Link

    naja mit den megapixeln denke ich mal könnte man sich arangieren irgendwie wendie es schaffen würden den bildsensor zu vergrößern dann könnte das klappen also bei sony kann ich mir durchaus ne gute qualli bei 8 MP vorstellen habe zur zeit das xperia active bin vom motorola weg (scheiß defy plus) und habe bis jetzt recht gute bilder geschossen, man darf nie vergessen das ne richte spiegelrefelx oder ne gute pocket digicam besser sind als die handys aber wer weiß was in zukunft noch so entwickelt wird, man bedenke , es gibt nun system cams von nikon die v1 kann man auch andere objektive vormachen der sensor is kleiner als der bei na eos 5d oder auch 500 und die macht trotzdem gute bilder, vielleicht isses irgendwann möglich kleine bildsensoren zu bauen die das gleiche leisten wie die großen dann bräuchte man sich nicht mehr abschleppen mit den großen teilen, also hoffen und schauen was die zukunft bringt :-))

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 02.03.2012 Link

    gute deutsche marken geräte gibbet doch kaum noch, der ganze krams kommt doch aus fernost, schlecht isser ja nicht , aber wer könnte sich denn nen gerät leisten was zu 100 % hier hergestellt wird ?? ich glaube die wenigsten.
    wenn man bedenkt das die menschen in japan etc etc vor 100 jahren nochin strohhütten gelebt haben und was die für nen sprung gemacht habe, die haben uns eingeholt nicht nur was die technik angeht und davor ziehe ich meinen hut. in china arbeiten die leute für nen hungerlohn damit wir uns hier unser iphone, android etc etc leisten können und die jammern weniger rum als so mancher deutscher hier

    0
    0
  • Susie 02.03.2012 Link

    das liest sich ja mehr wie ein unausgegorener Schnellschuss als wie ein ausgereiftes Konzept eines ehemals wirklich innovativen Herstellers. Na, schade aber auch.

    0
    0
  • User-Foto
    streakr 02.03.2012 Link

    mein razr hat 8mp und macht wirklich gute bilder! da kann man 150% reinzoomen und es sieht immer noch gut aus. also kann 8mp durchaus sinnvoll sein! ...

    0
    0
  • Uli S. 02.03.2012 Link

    Ich wundere mich immer wieder, dass als Hauptqualitätskriterium für ein Smartphone die Auflösung der Kamera genannt wird. Ich mache meine Bilder mit einer ordentlichen Kamera mit optischem Zoom, alles andere ist Spielerei. Für mich gibt es wirklich wichtigere Punkte: Bildschirmauflösung, Akkulaufzeit, Bereitstellung neuer Android-Versionen etc.

    0
    0
  • Michael Veidt 02.03.2012 Link

    Also ihr habt natürlich Recht dass die Kamreauflösung nicht nur für die Qualität eines Handys spricht, aber grundsätzlich geht es darum dass Polaroid eine sehr gute Firma war/ist die Kameras auf den Markt bringt/gebracht hatte . Und deshalb ist es enttäuschend das solche eine Firma eine Smartphone rausbringt mit solchen Kameraspecs, obwohl ja genau diese Specs eigentlich eine herausragends Merkmal für dieses Smartphone sein sollten!?

    0
    0
  • Michael Veidt 02.03.2012 Link

    Und vor allem ,finde ich, sieht dass Gerät einfach,mal durch die Blume gesagt, langweilig aus.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Tim F. 02.03.2012 Link

    wartet doch einfach mal ab, vielleicht ist da ja ein fetter Sensor drin, so wie in spiegelreflex Kameras. dann ist für die andere Technik eben kein platz mehr :)

    0
    0
  • Benedikt K 02.03.2012 Link

    1,3MP :D ich lach mich weg, naja das mit dem Sensor denk ich mal eher nicht.
    Finds einfach schwach wie ein Konzern der sich mit Fotos eigentlich auskennen sollte, ein so veraltetes Gerät rausbringt....

    0
    0