X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

PayPal Android App jetzt mit NFC

Fabien Roehlinger
34

nfc

Ernsthaft: die Welt verändert sich gerade schneller als man es vielleicht selber merkt. Heute, da tippen wir noch auf unseren Tastaturen und Displays herum, um etwas in ein Telefon oder Computer eingeben zu können. Und morgen sprechen wir das was wir wollen einfach so vor uns hin. Alles Andere passiert dann wie von Geisterhand. Heute verwenden wir noch Bargeld und Kreditkarten. Morgen brauchen wir Cash nicht mehr (Titel: Warum wir dank NFC bald kein Bargeld mehr brauchen), sondern regeln das alles über einen Chip, der z. B. in ein Mobiltelefon eingebaut ist. Vielleicht hat das mit NFC und der PayPal Android App bald ein Ende.

PayPal hatte bereits im Juli angekündigt Zahlungen via NFC möglich zu machen. Mit der neuen Version, die seit gestern kostenlos im Android Market zum Download bereit steht, ist es nun soweit. In der Version 3.0 der PayPal Android App ist es möglich anderen PayPal-Nutzern mit NFC-Technologie Geld zu überweisen. Um Geld von A nach B zu bekommen, brauchen beide Parteien ein NFC-fähiges Telefon, sowie die neue PayPal-App. Über das Widget kann dann ein Betrag eingetippt werden. Werden beide Telefone aneinandergehalten, wird das Geld - nach Eingabe einer PIN - von einem PayPal-Konto zum Anderen transferiert.

Vielmehr als ein Showcase ist es für PayPal derzeit freilich nicht. Es gibt aktuell kaum Telefone, die über einen NFC-Chip verfügen. Dennoch sieht man, dass die Angebote hierfür gerade wie Pilze aus dem Boden sprießen. Neben Google Wallet oder dem NFC-Angebot der Deutschen Bahn etablieren sich nun mehr und mehr ernstzunehmende Möglichkeiten bargeld- und kartenlos zu bezahlen. 

Ich bin mir ganz sicher: 2012 wird das große Jahr der Mobile Wallets. Und dit find ick richtig juut!

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Angeal 09.11.2011 Link

    Ein Trend den ich so gar nicht unterstütze.
    Ja, es mag praktisch sein aber ich bezahle doch immer noch lieber mit Bargeld da es anonymer ist als sowas.....

    Weil ich sehe nich so recht einen Sinn darin mein Geld an ein amerikanisches Geldinstitut zu überweisen um dann damit hier mit verfolgbarem Standort bezahlen zu können.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    Das kann ich verstehen. Ich glaube aber, dass die Aversion - so nenne ich das jetzt einfach mal - daher rührt, dass Du noch keine echten Erfahrungen damit gemacht hast. Bargeld wird ja nicht komplett aussterben. Es wird nur immer weniger werden.

    0
    0
  • Angeal 09.11.2011 Link

    So lange es noch Geld gibt....das wird ja auch immer weniger. Aber das würde jetzt in einer Grundsatzdiskussion über den Sinn des Geldes enden und total am Thema vorbeigehen.
    Ich möchte nicht so gläsern sein und meine Finanzen über so etwas abwickeln was auf Schritt und Tritt zurückverfolgt werden kann. Und dann liegt mein Geld auch noch in Amerika....ne ne.....

    Ich bin noch so und regle das meiste bar. Ich nehme generell auch nur Bargeld oder Wertgegenstände entgegen. Keine Schecks, keine Schuldscheine oder sonst was ^^

    0
    0
  • User-Foto
    Hier & D. 09.11.2011 Link

    Genau Angela, und dein Gehalt bekommst Du im einer Papiertüte?

    0
    0
  • Angeal 09.11.2011 Link

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

    0
    0
  • Aqua★A5 ツ 09.11.2011 Link

    Ist bestimmt praktisch ,für mich selbst aber noch nichts. Bin da wohl noch zu altmodisch erzogen ;-)
    Aber bei allem was neu ist sträubt man sich dagegen & irgendwann ertapp ich mich dann wohl selbst dabei. Manchmal schon recht unheimlich was heut alles so möglich ist.

    0
    0
  • Clausn 09.11.2011 Link

    also ich freu mich drauf!! schreibt ja keiner vor immer so zubezahlen, aber wenn mal not am mann (bzw am kleingeld) ist, dann kommt das doch echt wie gerufen!

    @ Michael B. : haha :D

    0
    0
  • Frank H. 09.11.2011 Link

    Nur Bargeld zählt !! Wenn der Geldbeutel leer ist,dann ist schluss mit shopping !! So läuft man nur Gefahr,mehr auszugeben als man will,oder kann !? Deshalb verwende ich auch keine Kreditkarte.

    0
    0
  • User-Foto
    Hans K. 09.11.2011 Link

    @Frank H

    Richtig! So sehe ich das auch.

    Man darf auch nicht vergessen, dass die Bankenkrise aufgrund virtuellen Geldes entstanden ist. Hätten sie ihre Geschäfte mit physisch vorhandenen Geld abgeschlossen, wäre es nicht soweit gekommen.

    Wer nur virtuell bezahlt, verliert jegliches Gefühl für den Wert.

    0
    0
  • Max r 09.11.2011 Link

    Frank daher gibt es eben auch Deposit Karten. Ich finde die Einstellung der Deutschen zum Bargeld äusserst dubios. Dies ist aber wohl einfach auch der Geschichte geschuldet.
    Das Argument mit den transparenz kann ich noch verstehen, allerdings befinden sich bei meinen Einkäufen recht selten Dinge, von welchen Niemand wissen darf.
    In vielen Bereichen wäre es sogar recht sinnvoll, wenn der Anteil des Bargeldes zurückgehen würde, was auch Transparency International zum Beispiel begrüßen würde.

    Ich persönlich würde mich über schnellere Bezahlmodelle gerade im Netz oder Unterwegs freuen. Mit Google Wallet lassen sich im übrigen die Kosten sehr gut im Blick behalten.

    0
    0
  • Benedikt K 09.11.2011 Link

    Ja ich stimme Frank auch zu. Finde Bargeld ist einfach eine sicherere Variante, zum Datenschutz und Gefahr der Verschuldung.

    0
    0
  • h h 09.11.2011 Link

    Ich bin überrascht über soviel Skepsis vor bargeldlosem Zahlungsverkehr. Kommt einem vor wie Leserbriefe in einer Heimzeitung ;) Bargeld stirbt sowieso aus. Und wer Geldstückchen braucht, um sein Budget zu überwachen, dem ist heutzutage und in der Zukunft besonders sicher kaum noch zu helfen.

    0
    0
  • Aquila 09.11.2011 Link

    @Fabien

    Du hast eine sehr wertvolle Eigenschaft, die aber auch zwingend für Deinen Job notwendig ist. Du kannst Entwicklungen einschätzen und insgeheim für dich, weißt du auch ganz genau, was sich durchsätzen wird und was nicht, natürllich bist du da mit deinen Aussagen in einem Blog vorsichtiger.

    Du hast neulich einen sehr interessanten und ausführlichen Beitrag zusammengefasst, dabei ging es um die Entwicklung der Türkei und wie unterschiedlich deren Mentalität ist, was neue Technologien angeht.
    Man könnte denken, dass du dort eine Zeit verbracht hast, aber ich habe allergrößten Respekt davor, dass Du das sogar aus der Ferne erkannt hast.
    Es ist vollkommen richtig, dort ist es schon fast selbstverständlich bargeldlos zu zahlen, auch mit dem Smartphone. Die Entwicklung geht bisher auch problemlos von statten und es hat sich auch schon sehr fließend in den menschlischen Alltag integriert.
    Das lustige ist, dass diese ganzen Themen schon als eine Sozialwissenschaft zu betrachten sind und die hier mal so nebenbei erarbeitet werden. Ja dafür gibt es sogar einen Studiengang.
    Ich kenne mich mit der Entwicklung in der Türkei sehr gut aus, da ich selber der Abstammung bin und kann alles, was Fabien bereits sehr schön verfasst hat, bestätigen.

    Deutschland und die Türkei sind beides Extreme, die Deutschen extrem vorsichtig, wobei sie sich selbst ständig im Weg stehen und auch Entwicklungen dadurch verlangsamen, dafür aber für alles eine Versicherung abschließen und die Türkei extrem Temperamentvoll, wobei sie auch gerne mal mit dem Kopf durch die Wand gehen, kein Problem damit haben, 10 Kreditkarten von unterschiedlichen Instituten zu haben und diese auch zu nutzen. Natürlich begegnet dieses Volk wiederrum den daraus resultierenden Problemen.

    Beide Extreme sind also sehr behindernde Eigenschaften

    Aber ihr habt schon richtig erkannt, perfekt wäre eine gesunde Mischung aus beiden. Einige Menschen erkennen das, wie zum Beispiel Fabien oder einige ganz wenige Deutschtürken, die hier aufgewachsen sind und auch eine entsprechende Bildung erhalten haben.

    Ich bin mir übrigens ebenfalls sicher, dass der Begriff "NFC" genauso selbstverständlich in unseren Sprachgebrauch integriert wird, wie das Wort Girokonto.

    Seid also nicht immer so skeptisch neuem gegenüber, denn alles was ihr bereits verwendet war irgendwann mal neu und ihr könnt es euch nicht mehr wegdenken.

    0
    0
  • Klaus S. 09.11.2011 Link

    Mich persönlich verwundert eher die fehlende Berichterstattung (meine Wahrnehmung) über (un) mögliche Mißbrauchsrisiken. Oder betrachtet man das erst, wenn ccc mittels "gehackter chips" lustig Konten belastet :)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    @Klaus S.: Sorry, aber für Missbrauchsrisiken fühle ich mich derzeit noch nicht zuständig. Damit würde ich vor allem wieder all den Menschen in die Karten spielen, die hinter jedem Zaun eine riesige, fürchterliche Gefahr wittern, anstatt die Chancen zu erkennen. Ich bin für die Chancen zuständig. Den Rest machen Andere - und dazu noch viel besser.

    @Seyhun: Ein wunderbarer Kommentar, für den ich mich bedanke. Zum Einen natürlich für die Komplimente. Zum Anderen über die sehr gute Einstellung zur Sache. Du schreibst völlig richtig, dass sich viele Deutschen selbst im Weg stehen. Ich glaube eine Prise Skepsis ist wichtig. Das, was ich hier in Deutschland aber oft erlebe, ist Paranoia. Damit kommen wir auf Dauer nicht weiter.

    0
    0
  • T.K. 09.11.2011 Link

    Für mich immer wieder interessant, wie selbst in Technikforen kommende technische Änderungen mit grosser Skepsis gesehen werden. Genau diese Angst vor dem Neuen zu Überwinden und gegen jede Gewohnheit kühn neue Wege zu gehen war wohl eines der grössten Eigenschaften eines Steve Jobs.

    Im Übrigen brauchten die Deutschen ewig um überhaupt mal mit Kreditkarten zu zahlen. Mal so gerade eben gestand sich der deutsche Spiesser die EC-Karte zu. Vor allem als er gemerkt hatte, wie bequem das im Ausland ist.

    0
    0
  • T.K. 09.11.2011 Link

    Im Übrigen: gegen Verschuldung und Missbrauch werden ebenso Massnahmen egriffen werden, wie es bei Überziehungskrediten, Geldkarten, Kreditkarten, Internetbanking, Onlinekaufen usw. auch gegeben ist.

    Und sowieso regelt es der Markt wie gut sich was durchsetzt, hauptsache man lässt den Markt machen.....

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    T.K., auch wenn es etwas drastisch beschrieben ist, stimme ich dem zu. Vor allem muss man doch kein großer Visionär zu sein, um zu sehen, dass NFC nicht mehr oder weniger Gefahren mit sich bringt, als zum Beispiel eine EC-Karte.

    Übrigens: Die größte Gefahr überhaupt hat man mit Bargeld. Wenn dieses geklaut ist, dann ist es auch weg. Selbst wenn es Betrug bei einer EC-Karte, oder mit NFC geben sollte (was bereits deutlich schwieriger ist), haftet in der Regel die Bank.

    0
    0
  • T.K. 09.11.2011 Link

    @Fabien: Sehe ich auch so, ein grosser Visionär muss man dazu nicht sein. Was mich aber immer wieder wundert, ist skeptisch in der (deutschen) breiten Masse neue Ideen gesehen werden. Eine neue Idee muss für uns Deutsche erstmal totsicher sein, um sie überhaupt denken zu können.

    Ich fände NFC Payment total geil, weil mich dieses Kleingeld suchen total nervt.

    0
    0
  • juergen riesterer 09.11.2011 Link

    Computersicherheit gibt es nicht.alles kann und wird letztlich manipuliert werden. Da aendert auch schoenreden oder intellektuelles Besserwissen nichts daran.
    Da ja die Menschen schon soweit manipuliert sind und Bargeldlosen Zahlungsverkehr als Ihren neuen
    Herrscher bereitwillig akzeptieren dann wuensch ich euch viel vergnuegen in der neuen Weltordnung in der diese Zahlungsart die Kontolle erst ermoeglicht.
    Bravo, wie eine Herde Schafe die dem Leithammel folgt bis ueber den Abgrund hinaus voller naivem Vertrauen in Ihn.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    Eben! Ich persönlich würde NFC bei sehr vielen Gelegenheiten nutzen. Sobald das Galaxy Nexus da ist, werde ich das auch tun.

    Ich bin mir sicher, dass eine Skepsis vor neuen Dingen durchaus wünschenswert und gut ist. Was mich aber wirklich stört, ist, dass wenn man die Tragweite von Innovationen schon nicht durchdenken kann, nicht wenigstens versucht mit einer gewissen Offenheit an die Dinge heranzugehen. Nur so bekommt man dann auch selber Innovationen bei den innovativen Märkten hin.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    @Juergen Riesterer: Oh Gott, Jürgen. Ist da nicht ein bißchen viel Polemik mit am Start?

    0
    0
  • Aquila 09.11.2011 Link

    @juergen

    Wenn du bei Androidpit ein Kommentar hinterlässt, hast du wahrscheinlich ein androidfähiges Gerät.

    Wie hast du es überhaupt geschafft, dich dafür durchzuringen? Sehr mutig!

    So verschlossen kannst du doch gar nicht sein, aber ich will jetzt auch nicht darauf herumreiten, man sollte dennoch Respekt vor Deiner eigenen Meinung haben, die du natürlich haben darfst und glaube mir, ich bin alles andere als ein Schaf, wenn dann eher scharf ;-)

    0
    0
  • Marcus B. 09.11.2011 Link

    So wird doch der Umgang mit Geld total verantwortungos gemacht, da zu einfach! Ist schon heut erschreckend, wie einfach man Kredite oder Handyverträge bekommt. Wenn man dann untereinander und in jeder Ecke sein Geld loswerden kann - wehe wenn einem das Handy gestohlen wird.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 09.11.2011 Link

    @Marcus: Wo ist der Unterschied, ob ich einen Dispo-Kredit auf der Bank habe, mir immer wieder Kohle hole und eben diese raushaue? Der Umgang mit Geld muss gelernt werden - unabhängig ob mit Bargeld, Kreditkarten oder eben NFC.

    Wenn das Handy geklaut wird? Das ist ärgerlich. Denn dann ist das Handy weg. Um mit NFC zahlen zu können wird noch eine PIN benötigt. Außerdem kann man den Chip SOFORT sperren - zum Beispiel über das Netz.

    0
    0
  • Franky 09.11.2011 Link

    das ganze hat nur einen fehler: paypal ..... nein danke

    0
    0
  • Aqua★A5 ツ 09.11.2011 Link

    @ Franky
    Da stimm ich dir zu.

    0
    0
  • Aquila 09.11.2011 Link

    Es gibt doch für alles Limits, so dass sich ein Verlust im Rahmen hält und keiner deswegen Privatinsolvenz anmelden muss. Selbst bei einem Schaden steht es in keinem Verhältnis zum allgemeine Nutzen.

    0
    0
  • Marcel L 09.11.2011 Link

    wahnsinn, was die leute für einen (das wort trifft am besten zu, ernsthaft, sorry..!) mist verzapfen.

    auch wenn die worte hart sind:

    wer nicht in der lage ist seine finanzen bargeldlos zu verwalten, bringt es im leben sowieso zu nichts.

    computer können und werden überall gehackt... natürlich jürgen. und ich wette mit dir, dass ich in deine wohnung/haus einbrechen kann, wenn ich möchte, und dein bargeld klaue... und das wird definitiv einfacher werden!

    es ist echt super genial, wie resistent die menschen geworden sind. ich frage mich immer wieder, warum deutschland in der marktwirtschaft so weit oben ist. was für ein müll! und das sind genau diese leute, die immer meinen alles besser zu wissen, in politik, wirtschaft und ka was noch mitreden und von nichts eine ahnung haben, von nichts!

    0
    0
  • Kornelia S. 09.11.2011 Link

    Der Umgang mit Geld hat nichts mit der Zahlungsweise zu tun. Entweder man hat seine Finanzen im Griff oder nicht. Vor gar nicht so langer Zeit, wurde Internetbanking auch verfeufelt, heute ist es nicht mehr wegzudenken. Man sollte sich neue Sachen erst mal richtig ansehen, dann kann man sich immer noch dafür oder dagegen entscheiden.

    0
    0
  • Aquila 09.11.2011 Link

    Dadurch, dass zur Zeit sehr viele Smartphones ohne NFC im Umlauf sind und die jetzigen Käufer ihren Smartphone zwei Jahre, also bis Vertragsende nutzen werden, würde mich interessieren, ob ein Nachrüsten möglich sein wird.
    Ich denke, dass sich schon innerhalb der nächsten 12 Monate ordentlich was tun wird und es für die Entwicklung sehr wichtig ist, dass es bereits potenzielle Nutzer gibt.

    0
    0
  • Sebastian L. 09.11.2011 Link

    Soweit ich mich erinnern kann ist PayPal ein ein deutsches Unternehmen, wenn auch seit bestimmt einem Jahrzehnt internationalisiert. Zunächst konnte man nämlich nur bei Ebay - Deutschland damit bezahlen, hab die Entwicklung gut verfolgen können, damals.

    0
    0
  • Max r 09.11.2011 Link

    Ich war letzte Woche in NY und konnte einige Leute beobachten welche mit den CHips schon zahlen. Ich persönlich sehe da keinen Unterschied zu Kredit oder EC Karte. Allerdings bin ich auch kein Fan von Bargeld.

    0
    0
  • Bruder-Tuck 11.11.2011 Link

    Zu dem Thema von Angeal und Michael oder Michel?!?

    was würde passieren, wenn Du zur Bank gehst und all Deine Konten auflöst?!

    ok, Geld in der Papiertüte und ein Staatsbediensteter oder Außenmitarbeiter bekommt es wie?!

    Deine Miete zahlst Du wie?! oder ist Dein Mieter Dein Nachbar...

    Macht euch mal Gedanken drüber ;)

    0
    0

Author
1

S-Pen reagiert zu früh/schnell