X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Ist die SMS wirklich tot? Dank mysms wahrscheinlich nicht.

Fabien Roehlinger
55

 

Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS! Oder: Totgesagte leben länger.

Den Abgesang auf die gute, alte SMS wurde bereits seit längerer Zeit gesungen. Und irgendwie ist da ja auch etwas dran. Immerhin gibt es immer mehr Programme wie Whatsapp, über die man Nachrichten kostenlos an andere Nutzer über das Internet schicken kann.

Diese Instant Messenger haben aber auch gewisse Nachteile. Was, wenn man sich gerade im Ausland befindet und auf teure Roaming-Gebühren verzichten möchte? Oder mich persönlich hält beispielsweise von der regelmäßigen Nutzung vor allem der Fakt ab, dass nicht alle meine Freunde Whatsapp verwenden. Das hat nämlich zur Folge, dass ich das Programm dann fast nie verwende und dann doch lieber eine SMS verschicke, nur um auf Nummer Sicher zu gehen.

mysms - Deine SMS in der Cloud
Der österreichische Service mysms ist eine Kombination aus einem Instant Messenger, wie Whatsapp und der herkömmlichen SMS. Außerdem wird ein Cloud-Service auf das Angebot gepackt. Auf Wunsch werden so alle SMS direkt über die Wolke synchronisiert, so dass keine Kurznachrichten mehr verlorengehen können.

Das Gute daran ist, dass man sowohl über den PC, als auch über die App auf dem Telefon SMS und Nachrichten verschicken kann. Sendet man an Freunde, die ebenfalls mysms installiert haben, sind die Nachrichten kostenlos. Will man eine SMS verschicken, kann man sich entweder überlegen die Nachricht über den eigenen Netzbetreiber, oder aber mysms zu versenden

Günstige SMS - überall in die Welt
Der Vorteil ist, dass man auf diese Weise sehr günstig SMS versenden kann. mysms bietet Kurznachrichten für 8 Cent an. Normalerweise würden diese hier mit rund 20 Cent zu Buche schlagen. Natürlich gilt dies nur, wenn man kein eigenes SMS-Kontingent oder eine Flat hat. Da mysms einem aber die Wahl lässt, hat man alle Freiheiten, die man braucht.

SMS auch über den Rechner schicken. Und empfangen!
Ein weiterer Vorteil ist die Option die komplette Verwaltung über den eigenen Rechner durchzuführen. Hierzu wurde die eigene mysms-Web-Applikation entwickelt, über die man SMS komfortabel direkt vom PC aus versenden, und sogar empfangen kann. Hat man zuvor alle SMS in der Cloud abgelegt, kann man selbstverständlich auch auf alle alten SMS zugreifen und diese lesen.

mysms 3.0 - ein Update mit einigen neuen Funktionen
Wir haben Euch diesen Service bereits im Mai vorgestellt. Nun gibt es in Kürze ein neues Update, das einige tolle, neue Funktionen für uns parat hat. Zukünftig können auch direkt Multimedia-Inhalte, wie Bilder oder andere Attachments, via mysms versendet werden. Bis zu vier Dateien mit einer Größe von 2 MB sind pro Nachricht möglich. Das Versenden dieser Files ist von mysms zu mysms kostenlos. Hat der Empfänger selber keinen mysms-Account, wird eine normale SMS mit den Links zu den Files verschickt. Dies ist dann deutlich günstiger als eine MMS, die normalerweise verschickt wurde. Selbstverständlich werden auch hier alle Nachrichten in der Cloud abgelegt und sind jederzeit verfügbar.

AndroidPIT-User sind zum Beta-Test eingeladen
Alle User hier bei AndroidPIT sind vorab bereits eingeladen die neue mysms-Version zu testen. Mit einer kurzen E-Mail an android@mysms.com könnt Ihr Euch für den Test anmelden. Selbstverständlich gibt es für Euch keinerlei Nachteile oder Verpflichtungen. Ihr seid bei den Ersten, die die neue Version begutachten und Feedback geben können.

Viel Spaß!

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Aaron R. 29.11.2011 Link

    Kann ich dann auch von meine PC ein SMS über meinen Netzbetreiber senden??

    0
  • NeoXolver 29.11.2011 Link

    Ich hab das vor zeiten schonmal Ausprobiert gehabt. Aber 8 Cent ist bei meinen Nutzungsgewohnheiten zuviel. Gibt es da auch ne flat?

    0
  • NeoXolver 29.11.2011 Link

    Der Cloudsync ist aber natürlich toll

    0
  • Fabien Roehlinger 29.11.2011 Link

    Du kannst doch auch komplett kostenlos verschicken, wenn Du a) an andere mysms-Nutzer oder b) eine normale SMS-Flat verschickst. 8 Cent sind ansonsten unschlagbar günstig, wenn man überlegt wie teuer SMS von Providern eingekauft werden müssen.

    0
  • Mario R. 29.11.2011 Link

    Also ich benutze MySMS auch schon Ewigkeiten... bin wirklich zufrieden. Vor allem 8 Cent ins Ausland sind genial. Mitlerweile kommen Nachrichten recht zügig beim anderen MySMS-User an.
    @Aaron: Ja ist genial, kannst über Webinterface eine Nachricht verfassen und die wird übers Handy über deinen Netzprovider versendet wenn du das so einstellst.

    0
  • Fabien Roehlinger 29.11.2011 Link

    @Aaron R.: Übrigens kannst Du auch bei der Web-App über den Netzbetreiber SMS verschicken.

    0
  • Elli W 29.11.2011 Link

    Ich schreibe regelmäßig Netzbetreiber SMS über mysms - das funktioniert problemlos! Und vom PC aus ist das natürlich mega-bequem. Ich find die App klasse und werd mich gleich zum Beta-Test anmelden...bin gespannt!

    0
  • Tobi 29.11.2011 Link

    Ich benutze mysms schon lange und bin sehr zufrieden. Auch der support ist sehr gut!
    Aber man sollte mysms standardmäßig für seine sms benutzen. ansonsten gibts entweder keine Benachrichtigung über Nachrichten von mysms-friends oder man bekommt jede sms doppelt gemeldet. Wenn einer ne Lösung für dieses Problem hätte, wäre ich dankbar. Ansonsten aber TOP!

    0
  • Elli W 29.11.2011 Link

    @Tobi: die Doppel-Benachrichtigung kannst du ganz einfach abschalten -> http://www.mysms.com/de/faq/faqandroid Frage 1 - Wie deaktiviere ich Mehrfachbenachrichtigungen. lg, Elisabeth

    0
  • Martin Pansy 29.11.2011 Link

    Hallo alle mysms Nutzer und die, die es noch werden wollen!

    Ja, ihr könnt über mysms (Web, Mac oder Windows) eure Netzbetreiber-SMS schicken, ohne dass ihr euer Telefon in der Hand habt. Sofern ihr beim Netzbetreiber eine Flat habt ist das für euch dann kostenlos. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit an andere mysms Nutzer komplett kostenlos zu versenden. Je mehr Leute mysms nutzen, desto kostengünstiger wird es... usw...

    Wir haben an der neuen v3 wirklich hart gearbeitet und würden uns freuen, wenn ihr am Betatest teilnehmt. Je mehr Feedback wir bekommen, umso besser wird mysms für euch!

    Danke & lg!

    Martin (mysms)

    0
  • Tobi 29.11.2011 Link

    @Elisabeth: Das ist schon klar mit dem Abstellen.
    Aber ich möchte zusätzlich die Standart sms app von google verwenden. Bei sms von sms-friends bekomme ich dann keine nachricht in die normale sms app. Also bleibt wohl nur übrig nur noch benachrichtigungen über neue sms von mysms zu bekommen und somit keine nutzung mehr der standart app.

    0
  • Martin Pansy 29.11.2011 Link

    @ Tobi: das können wir leider nicht anders regeln. Wir behandeln zwar eingehende mysms friends nachrichten wie eine SMS (und legen diese im SMS Speicher des Telefons ab, sodass auch die andere App sie sehen kann) aber die Notifizierungen können wir nicht übernehmen.

    0
  • Daniel Richter 29.11.2011 Link

    Die Sms wird wo schnell nicht untergehen. mySms ist ein Erfolg aber sehr viele haben kein Smartphone und da geht nur SMS. Ebenso aus dem Ausland eine sichere Sache. Sie ist auch unabhängig vom Datenfunk - Stichwort Netzabdeckung. Ich benutze auch Whats App und weitere aber die SMS ist.einfach noch die Nr. 1.

    0
  • Mark A. 29.11.2011 Link

    Dank Yuilop schreibe auch ich wieder SMS. Mehr als 0 Cent sind in Zeiten von Mail und IM nicht mehr angebracht.
    Da auch die SMS von mysms nur zugestellt werden wenn man online ist und deren Dienst läuft sehe ich keine Vorteile.
    Seine SMS kann man auch jetzt schon in Google Mail speichern und am PC schreiben und verwalten: z.B. MyPhoneExplorer

    €: "Ja, ihr könnt über mysms (Web, Mac oder Windows) eure Netzbetreiber-SMS schicken, ohne dass ihr euer Telefon in der Hand habt."
    Ah, das war mir nicht klar. Danke, da sehe ich auch die Neuerung.

    0
  • Tobi 29.11.2011 Link

    @Martin Pansy: Das ist schade.
    Denn auch wenn ich mysms standardmäßig verwende ist es schwierig jemanden zu mysms zu überreden. Wenn wir als mysms-friends schreiben wollen, sollte der andere die app also auch immer verwenden. Denn ansonsten bekommt er zwar die sms aber keine info über das eintreffen dieser. So bräuchte er nur die app von mysms installieren und könnte weiterhin seine bevorzugte sms app verwenden wenn er z.B. sowiso ne sms flat hat.

    0
  • Fabien Roehlinger 29.11.2011 Link

    @Daniel: Das sehe ich ein bißchen anders. Die SMS, so wie wir sie heute kennen, wird sterben. Ein Service, wie mysms, das eine Art mashup zwischen den Services darstellt, ist allerdings eine gute Art dieser Kommunikationsart wieder Leben einzuhauchen.

    0
  • Ralf S. 29.11.2011 Link

    für mich ist die SMS tot (ausser beim onlinebanking)

    0
  • Alexander G. 29.11.2011 Link

    habt ihr das nicht schonmal vor nem halben Jahr oder so vorgestellt?

    Fand ich schon damals uninteressant, ich halte absolut nix von diesem ganzen cloud zeugs da, ich kann den hype darauf nicht verstehen. Und sagt mir nicht dass ich altmodisch sei, ich bin erst 16 :DD

    0
  • Ralf S. 29.11.2011 Link

    dann biste halt jungkonservativ

    0
  • Matthias Stiller 29.11.2011 Link

    Ich kann dem auch nichts abgewinnen. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich online sein, um eine Nachricht zu verschicken und zu empfangen.

    Da ich das Internet am Handy nur aktiviere, wenn ich es brauche, ist es für mich umständlich jedes mal online zu gehen. Und wenn ich nicht online bin, würde ich Nachrichten verpassen.

    Da meine Frau und ich eine SMS Flat in alle Netze haben, warum sollte ich mysms nutzen?

    0
  • Jedder 29.11.2011 Link

    Die normale SMS wird es noch soooolange geben, ihr werdet euch wundern. Da hilft auch kein totreden.:p
    Allerdings würde ich es sehr begrüssen wenn der Service kostengünstiger wäre und mit allen Geräten kompatibel. Solange aber jeder sein eigenes Süppchen kocht kann man einen Standard nicht abschaffen.
    Ob Whatsapp, iMessage, etc., der Empfänger und Sender brauchen das gleiche Tool und das ist halt sehr oft nicht der Fall und wird sich in naher Zukunft auch nicht ändern.
    Dabei ist es egal ob hier ein oder zwei rumhängen die ausschliesslich solche Tools nutzen, die Masse macht es halt nicht.

    0
  • Vinz Bald 29.11.2011 Link

    Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Mysms ist doch die perfekte Mischung aus der guten alten SMS und den Messengern. Also ich find den Service gut und glaube, dass mysms Zukunft hat!

    0
  • Marcus B. 29.11.2011 Link

    Ich weis nicht.. Ich nutze die native SMS-Anwendung, da funktioniert die Benachrichtigung im Stock-Lockscreen und das Design passt zum rest des UI's.
    Ich ersetze ungern Systemapps durch drittanbieterapps! (außer wenn der Launcher TouchWiz heißt xD)
    Die pics und videos, die ich zu mysms gesehen habe, sagen mir garnicht zu sorry

    0
  • Sebastian R. 29.11.2011 Link

    Mich reizt der Cloud-Service und die Möglichkeit SMS über den Rechner zu versenden. Dank Flat reichen mir meine Provider SMS.

    Kann ich diese dann auch mit Handcent lesen und schreiben? Werden die auch synconisiert?

    0
  • User-Foto
    Felix S. 29.11.2011 Link

    Ui, schaut sehr gut aus. Habe bisher DeskSMS benutzt, aber da hat mich gestört, dass es nur ein Chrome-Plugin gab, und es hat gekostet.

    Mal schauen, ich werds mal ne Zeit lang ausprobieren.

    0
  • Michi K. 29.11.2011 Link

    Da ich seit neustem auch iPhone User bin konnte ich jetzt auch iMessage testen. Das kann zwar im Grunde nichts was WhatsApp und Co. nicht auch können, aber es hat einen Vorteil der für diese Diskussion interessant ist. Denn iMessage ist direkt im normalen SMS App verpflanzt. Ob mir jemand eine iMessage oder eine SMS sendet erkenn ich nur daran das es ganz klein über der Sprechblase steht. Ansonsten verhält es sich exakt wie eine SMS. Ob ich eine iMessage sende erkenn ich am blauen statt grünen Button inkl. der Kennzeichnung. Der große Vorteil ist dabei, das ich quasi eine iMessage senden kann und derjenige mir per SMS Antworten kann und alles im gleichen Verlauf ist. Der andere muss dabei nichtmal wissen das er iMessage nutzt.

    Zwar funktioniert iMessage leider nur mit iOS 5 zu iOS 5 Usern, aber nicht zwischen verschiedenen Messengern hin und her switchen zu müssen und ein Gespräch hier anfangen und dort weiter führen lässt den Vorteil der SMS verschwinden. DIe SMS dient hierbei sozusagen als Fallback, da iMessages die nicht gesendet werden können (z.b. weil der Empfänger im Ausland ist) dann als SMS gesendet werden (können).

    Für meine Android Freunde muss ich dann leider noch zu WhatsApp greifen, wenn es da aber ein Standard Protokoll oder eine NAHTLOSE Integrierung verschiedener Dienste plus SMS Fallback in einem App gibt, könnte die SMS verschwinden ohne das die User ihr Verhalten ändern müssen, irgendeinen Nachteil haben oder überhaupt wissen was da unter der Haube jetzt eigentlich versendet wird.

    0
  • User-Foto
    Olaf Schröder 29.11.2011 Link

    umpf muss man das zeug am Leben halten? Ich bekomme schon lange keine sms mehr und schreibe auch keine.
    Mail - fb - g+ muss reichen, da muss ich nicht kostenpflichtige begrenzte Textlängen durch die Gegend schicken.
    Klar gibt es noch Leute ohne Smartphone und Inet, ich kenn aber keinen mehr und wenn dann rufe ich da an.

    0
  • Erich Nirschl 29.11.2011 Link

    @ Matthias.... Aber warum sms flat in alle Netze buchen, wenn ne Internet flat um einiges günstiger ist....?

    0
  • Martin Pansy 29.11.2011 Link

    @ Michi K.: mysms funktioniert sehr ähnlich wie iMessage (SMS als Fallback wenn über Datenverbindung nicht möglich). Zusätzlich bietet es noch die Cloud-Integration inkl. Webinterface.

    0
  • Martin Pansy 29.11.2011 Link

    @ Sebastian R.: ja, das sollte funktionieren. mysms synchronisiert deinen lokalen SMS-Speicher am Telefon. D.h. wenn eine andere App (zB Whatsapp) diesen Speicher verwendet, dann wird das mit synchronisiert.

    0
  • Martin Pansy 29.11.2011 Link

    @ Mathias & Mark A.: ihr müsst bei mysms nicht online sein um eine Nachricht zu verschicken. Bist du online, kannst du sie kostenlos verschicken. Bist du nicht online, kannst du sie zu den Konditionen deines Netzbetreibers verschicken.

    SMS von mysms werden IMMER zugestellt, auch wenn der Empfänger nicht online ist (GPRS-Signal vorausgesetzt).

    Es ist nicht unser Ziel ein billiges Angebot zu schaffen (dafür gibt es Yuilop & co), wir wollen unseren Usern mehr Usability und Funktionalität bieten.

    0
  • Matthias Stiller 29.11.2011 Link

    @Erich: Die I-Net Flat haben wir auch ;-). Wie ich schon schrieb, habe ich das I-Net am Handy nicht ständig an (unter anderem wegen Akku schonen). Ich will es auch nicht, das es ständig an ist.

    0
  • Sebastian R. 29.11.2011 Link

    Danke Michael! Der Sync läuft manchmal nicht von alleine, aber ansonsten bin ich sehr zufrienden bisher!

    0
  • Viktor R. 29.11.2011 Link

    Wie stehts mit der Sicherheit falls mal ein Account der Web-App gehackt wird und dann massenweise Provider oder auch mysms-nachrichten versendet werden. Gibts da Irgendwelche Sicherheitseinstellungen? Denn je mehr Nutzer der Dienst erreicht, wird auch mysms mit Attacken zu tun bekommen.

    Bin derzeit nicht sicher ob ich diesen Service nutzen werde. Aber da im Bekanntenkreis noch keiner den Service nutzt und ich dementsprechend auch nicht bin ich noch auf der sicheren Seite.

    0
  • Fabien Roehlinger 30.11.2011 Link

    @Victor R.: Das ist eine Frage, die mysms sicherlich morgen noch beantworten wird. Das kann ich Dir leider nicht beantworten.

    0
  • Ti Mo 30.11.2011 Link

    SMS und Tod? jemals in den usa gewesen? hier hat jeder, ausnahmslos, jeder unlimited sms. ich schreibe hier um die 400-1000 sms am Tag. finde ich schade dass es nicht genauso in Deutschland ist.

    0
  • derHaifisch 30.11.2011 Link

    Hat jemand auch das Problem, dass ein 3.0-Account neu angelegt werden muss, obwohl schon einer unter sozusagen 2.0 besteht?
    Mag ungern 2 Nutzerprofile dort haben, würde lieber die Daten migriert wissen. (Mail an mysms wurde bereits gesendet)

    0
  • Fabien Roehlinger 30.11.2011 Link

    @Ti Mo: Ich habe sehr lange in den USA verbracht. Früher wussten die Amis nicht mal was SMS sind. Ausnahmsweise sind sie also da hinterher. Übrigens: Wenn ich vom Tod der SMS spreche, meine ich damit natürlich das Geschäftsmodell dahinter. Dass wir uns nach wie vor Kurznachrichten schreiben, ist ja wohl klar. Nichts Anderes machen wir ja bei Whatsapp auch - Nachrichten schreiben! Ob die Nachricht via http oder einem anderen Protokoll zugestellt wird, kann uns ja herzlich egal sein. Hauptsache die Meldung kommt an.

    0
  • Peter 30.11.2011 Link

    @derHaifisch: Die Beta-Version hängt an einem anderen Server. Deshalb ist es nötig, dort am Testserver einen eigenen Account zu haben. Wenn mysms 3.0 dann Live geht, passiert das auf der bestehenden Server-Infrastruktur, sodass bestehende Accounts natürlich weiterverwendet werden können.

    LG
    Peter, mysms

    0
  • Simon Wulle 30.11.2011 Link

    Hallo,
    ich nutze mysms auch schon länger, und es ist auch gut. Aber eine Warnung an alle die dem Slogan "Nie wieder eine SMS verlieren weil in der Cloud" glauben, das stimmt nicht. Neulich ist meine SMS Datenbank auf dem Handy verlorengegangen, Mysms ist es dann NICHT möglich deine SMS wiederherzustellen, obwohl sie ja in der "Cloud" liegen...

    0
  • Theodor Machnich 30.11.2011 Link

    Hallo, finde mysms ganz toll, was mir noch fehlt, dass die App auf meinen unterschiedlichen Android Devices parallel läuft.
    Ein Master Device und die anderen Slave, im Browser finde ich es nicht so hipp und die cloud ist nicht wirklich eine cloud...

    Hoffe dass kommt bald.

    0
  • mysms 30.11.2011 Link

    @viktor: mysms ist absolut sicher! Wir arbeiten ausschließlich mit zertifizierten Partnern zusammen und alle SMS werden verschlüsselt über SSL übertragen.

    @Simon: Wir arbeiten zurzeit daran, genau diesen Punkt zu verbessern, sodass in Sonderfällen - wie deinem - so etwas nie wieder vorkommen wird. Wir freuen uns sehr, dass du ansonsten mit unserem Service zufrieden bist!

    @all: Danke für euer zahlreiches Feedback, wir werden all eure Punkte im Team durchbesprechen und in unsere To-Do-Liste aufnehmen!

    0
  • derHaifisch 30.11.2011 Link

    Habe jetzt das Problem, dass meine SMS auf dem Handy nicht mit der WebApp gesynct werden. (auch nicht nach manuellem anstoßen)
    SMS, die von der WebApp gesendet werden, tauchen in der Android-App auf. Umgekehrt allerdings nicht.

    0
  • mysms 30.11.2011 Link

    @derHaifisch du hast uns diesbezüglich heute schon eine email geschrieben, nicht? Wir arbeiten gerade daran. Danke für den Hinweis!!

    0
  • Christoph 30.11.2011 Link

    Gibt es ein Diskussionsforum? Oder läuft das hier mit den Kommentaren

    0
  • derHaifisch 30.11.2011 Link

    Ja, habe ne Mail geschrieben. An die Alex. Bin nur etwas ungeduldig. ;)

    Was mir noch auffällt, und was ich auch schon bemängelt habe, was mit der Version 3 eigentlich wegfallen sollte ist, dass bei längeren SMS der SMS-Text von dem "Zeichen- und SMS-Zähler" im Textfeld überdeckt wird.

    0
  • mysms 30.11.2011 Link

    @derHaifisch: unsere liebe Alex wird sich bald bei dir melden :) lg

    0
  • Tino F. 30.11.2011 Link

    Ich zahle eh nur 9 ct pro SMS. Überflüssiger Dienst

    0
  • Fabien Roehlinger 30.11.2011 Link

    Ich zahle gar nichts für meine SMS, Tino. Und ich nutze den Dienst trotzdem, weil er einfach geiler ist als meine normale SMS und ich über meinen Provider verschicken kann Sprich: Ich zahle auch mit mysms nichts!

    Vielleicht magst Du es Dir ja mal ansehen, um dann mit allen Informationen ein wirklich objektives Urteil fällen zu können?

    :-)

    0
  • Markus E. 01.12.2011 Link

    Habe aktuell das Problem das die Beta Webapp leider nicht auf dem Asus Transformer funktioniert. Ich rufe die Webapp auf, Links sehe ich die Spalte mit meinen Konversationen, aber rechts leider den Inhalt nicht. Auch der Link eine neue SMS zu verfassen geht nicht. Hat das noch wer ? Ich stehe zwar mit dem Support für die Beta in Kontakt aber die letzte Antwort war so ala "bei uns gehts, wir können die nicht helfen.." und das ist recht unbefriedigend. Ich hoffe zwar auf meine letzte SEHR ausführliche E-Mail mit allen Testergebnissen nochmal Antwort zu erhalten, aber evtl. bin ich den Leuten zu technisch das ich mich Jobtechnisch selbst jeden Tag mit Webapps rumschlage. Die normale NICHT beta webapp geht, die beta nicht, die Leutchen von mysms behaupten es anders...

    0
  • Benjamin W. 02.12.2011 Link

    wird es denn auch demnächst möglich sein, über mysms in die usa zu schreiben? bisher taucht die usa jedenfalls in der faq auf der webseite nicht auf. (speziell interessieren würde mich der versand in die cdma netze, da z.b. chompsms dort nicht hinsenden kann...)

    0
  • mysms 02.12.2011 Link

    @Markus: Vielen Dank für die Schilderung deines Problems. Wir nehmen uns dem selbstverständlich an. Leider können wir die Problematik mit der Webapp zurzeit nicht nachvollziehen, da sie auf anderen Android Tablets reibungslos funktioniert. Wir werden uns bemühen, so schnell wie möglich selbst auf einem Asus Transformer zu testen. Wir sind dir jedenfalls sehr dankbar für dein ausführliches Feedback! Eine Antwort-Email befindet sich bereits in deinem E-Post-Kasterl :)

    @Benjamin: Der SMS-Versand in die und innerhalb der USA ist generell ein sehr spezielles und nicht unkompliziertes Thema. Aufgrund von mangelnder Qualitätssicherung seitens der Anbieter, haben wir bisher noch keine Lösung gefunden, qualitativ zufriedenstellende Versandmöglichkeiten anzubieten. Wir werden uns weiterhin darum bemühen, versprochen! Zurzeit können wir dir allerdings den Versand von mysms friends Nachrichten ans Herz legen, der funktioniert auch in die USA und ist obendrein gratis.

    0
  • Oliver Hy 04.12.2011 Link

    'SMS von mysms werden IMMER zugestellt, auch wenn der Empfänger nicht online ist (GPRS-Signal vorausgesetzt).'

    @Martin Pansy: bei mir klappt das nicht so! Schicke ich eine mysms Nachricht online an meine Frau und sie ist nicht online, dann erhält sie diese Nachricht erst, wenn sie wieder online (wlan) geht.
    Ansonsten finde ich mysms Top, aber wenn ich nicht weiß, ob mein Empfänger online ist, weiß ich auch nicht, ob er die Nachricht bekommt.
    Das ist zu unsicher!

    0
  • Martin Pansy 05.12.2011 Link

    @ Oliver: wann hattest du das letzte Mal dieses Problem?
    Wir haben vor ca. einem Monat bei uns das Handling von Nachrichten, wenn der Empfänger nicht online ist, umgestellt. Seit dem wird eine SMS als Failover versendet (wie iMessage).

    Wenn du nach wie vor Probleme hast dann bitte wende dich an unserer Kundenservice, damit wir uns eine Beispielnachricht genauer ansehen können. Danke!

    0
  • Oliver Hy 05.12.2011 Link

    Danke, ich teste es nochmal!

    0