Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

[Infografik] Studenten lieben Technik

Kamal Nicholas
10

So, hier haben wir mal wieder eine interessante Studie, die grafisch dargestellt wurde. Das ist zwar ein bisschen Off-Topic (denn es geht nicht direkt um Android-Geräte, sondern um mobile elektronische Geräte im Allgemeinen), hat aber dann doch auch mit dem zu tun, mit dem wir uns hier täglich beschäftigen. In der folgenden Grafik geht es als darum, wie amerikanische Studenten den Umgang mit ihren mobilen Endgeräten pflegen.

Die Infografik , die von Onlineeducation.net erstellt wurde, spricht ja eigentlich für sich selbst, doch möchte ich dennoch kurz ein paar sehr interessante Fakten ansprechen, die mich überrascht aber auch etwas erschreckt haben. Zu den Überraschungen zählt etwa, dass College-Studenten durchschnittlich 115,7 Minuten auf Facebook verbringen. Täglich. Interessant ist außerdem zu sehen, dass ganze 98% der Studenten mit einem digitalen Gerät ausgestattet sind. Ohne scheint ein Studium heute kaum mehr möglich. Das sagen dann auch drei von vier Studenten.

Eine der erschreckendsten Fakten für mich ist eine Untersuchung an der University of Maryland, an der Studenten gebeten wurden, 24 Stunden lange keine Medien zu benutzen. Laut der Infografik kam es bei einer großen Prozentzahl während dieser Zeit zu Entzugserscheinungen, ähnlich denen bei Drogen- und Alkoholmissbrauch. Sind Studenten also Digital-Junkies? Dazu kommt, dass 38% der Befragten keine 10 Minuten verleben, ohne irgend eine Art von elektronischem Gerät zu benutzen.

Ich finde die Grafik so ganz interessant und irgendwie sehr ernüchternd, da sie einen recht guten Überblick über das derzeitige Verhältnis der Studenten in den USA und deren Mobilgerätegebrauch zeigt. Interessanter wäre natürlich zu sehen, wie die Ergebnisse hier in Deutschland aussehen würden. Was mir etwas fehlt ist zu sehen, wie dieser Geräte-Konsum sich auf die Bildung auswirkt. Zudem wäre auch interessant gewesen, wenn deutlich hervorgehen würde, wie viele Studenten überhaupt befragt wurden. Naja, man kann scheinbar nicht alles haben.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hero X 11.08.2011 Link

    Alle 10 Minuten? -ok, wirklich erschrekent!
    Die 115 Minuten schoken mich nicht. Ich war mal Sprachreise machen in UK; da ist Facebook das wichtigste. Wenn das in den USA noch schlimmer ist ...

    0
  • Mark Ozon 11.08.2011 Link

    Ich könnte... Überall nur iSchwuls!

    0
  • Marcus H. 11.08.2011 Link

    @Mark...
    Finde es krass wie der Hass sich steigert in letzter zeit gegen den Apfel...
    BTT: wirklich erschreckend. Und ich dachte ich bin Hardcore user von digitalen Medien.

    0
  • Wurst Hansel 11.08.2011 Link

    Ich finde solche Statistiken immer eher amüsant als fundiert.
    Auch Entzugserscheinungen bedeutet ja nicht gleich das Bestehen einer Sucht. Es sind viel mehr Gewohnheiten, die einem weggenommen werden, ähnlich zu vergleichen mit dem morgendlichen Kaffee.
    Gerade die Smartphones sind idelae Geräte um zu kommunizieren. Per Telefon, per Facebook & Co... warum sollte man nicht alle 10 Minuten kommunizieren? Es ist nur eine neuere Form der Kommunikation, also eigentlich nichts Aufregendes. Zu dem taugen Smartphones, Tablets usw. nun mal sehr gut für die Arbeit im Studium, im Alltag, beim Hobby....
    Wer da mehr hinein interpretiert oder gar Rückschlüsse auf die Bildung ziehen will, geht einem völlig falschen Ansatz nach.

    0
  • Daniel S. 11.08.2011 Link

    Also ich finde das stark untertrieben.. xD
    Naja, elektronische Geräte sind ein Segen im Studium.
    Beispielsweise E Books: Man ist nicht unbedingt gezwungen ein Hardcover zu leihen/kaufen, insofern die Uni Bib eine gute Auswahl an E-Books hat (Grandioses Kosten zu Nutzen Verhältnis).
    Darüberhinaus für Recherchen, zum Arbeiten, blablubb und natürlich auch zum Vergnügen sind elektronische Medien ein Segen.
    Wenn man einen ganzen Tag in Vorlesungen und der Bib verbringt, ist es wirklich Grandios, wenn man mit seinen Freunden(via Fb oder Ebuddy oder wtf auch immer) kommunizieren kann die gerade Besoffen auf ner Wiese liegen...

    So eine Studie ist schön und gut, aber genaugenommen verbringt eine Vielzahl an Menschen ihre Zeit im Inet. Shopping über Amazon, Nachrichten über Spon, Twitter und natürlich auch Facebook. Wenn ich mich da nur an die Farmville Nazis errinere..... Den ganzen Tag wird man mit unnötigem Gedöhns bei Fb zugebombt. Dafür braucht man Zeit. Ein Student hat die nicht unbedingt....

    Und das mit dem Apfel wiedert mich auch ein wenig an!!!! Kann man das nicht Zensieren????

    0
  • Klaus 11.08.2011 Link

    Keine Sorge Apple wird die Macher der Grafik bestimmt bald verklagen...

    0
  • Daniel S. 12.08.2011 Link

    @ klaus +1 !! :D

    0
  • stephan d. 12.08.2011 Link

    toll formuliert, der blog,
    finde ich...

    0
  • Michael Schulz 12.08.2011 Link

    Versucht mal, 24 Stunden mit keinem anderen Menschen zu interagieren. Sich vollständig abzukapseln, sozusagen. Ich glaube, da bekäme ich auch Entzugserscheinungen. Bin ich jetzt süchtig?

    Die Kommunikation mit technischen Hilfsmitteln ist heutzutage sehr einfach. Wenn man diese für 24 Stunden weglegt, ist das so, als würde euch ein Sinn fehlen werden...

    0
  • Andreas S. 12.08.2011 Link

    danke für die tollen infografiken immer! ich hätte die nur gerne noch etwas besser lesbar, die könnte man im Englischunterricht spitzenmäßig verwenden. Wenn sie, wie gesagt, etwas besser druckbar wären... egal, mehr davon!

    0