X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Hier seht Ihr die erste Google Wallet Transaktion beim MasterTalk

Fabien Roehlinger
58

 

Wer AndroidPIT regelmäßig liest, der weiß wie sehr ich von NFC und den damit verbundenen Veränderungen überzeugt bin. Die Near Field Communication wird - so glaube ich zumindest - einige Industrien komplett verändern. 

Damit sich die neue Technologie durchsetzen kann, muss natürlich auch Infrastruktur aufgebaut werden. Einer der wohl größten Treiber wenn es um NFC geht, ist neben Google auch MasterCard. Um seinen Partnern das Thema näher bringen zu können, wurde in Wien zum MasterTalk geladen. Bei der Veranstaltung waren gut 60 Gäste anwesend, die dann drei Referate zum Thema NFC hören konnten.

Dr. Josef Langer von den NFC Research Labs an der FH Hagenberg gab einen Einblick aus der Wissenschaft. Arne Pache, Head of Emerging Payments Continental Europe bei MasterCard erzählte zum aktuellen Stand aus Anbietersicht. Und schließlich habe dann noch ich selbst über NFC aus der Endkundensicht einiges zu erzählen gewusst. 

Technologie entwickelt sich exponentiell - und nicht linear!

Es ist immer schwer eine Präsentation in Worte zu fassen und hier wiederzugeben. Ich habe Euch aber einige ausgewählte Folien hier zusammengepackt. Vielleicht interessiert es einige ja. Thema meines Vortrags war NFC aus Endkundensicht, aber vor allem aus der Sicht von Geschäftsmodellen. 

Vielen Unternehmen sind die Veränderungen, die NFC mit sich bringen dürfte, nicht bewusst. Dabei sollte man sich ja eigentlich jetzt schon wappnen und rüsten. Sonst bleibt den Firmen irgendwann nur noch das Zusehen. Anstatt aktiv zu agieren, muss man ständig reagieren. Dabei könnte man aus der Vergangenheit lernen. 1993 wurde die erste Webseite ins Netz gestellt. Seither ging es rasant aufwärts. Mittlerweile gibt es rund 200 Millionen aktive URLs weltweit. 

Ein anderes Beispiel wie Innovationen einen Markt verändern können, ist sicherlich iTunes. 2001 wurde der iTunes-Player von Apple gelauncht. Die Musikindustrie hatte sich zuvor gegen neue Geschäftsmodelle geweigert. Wahrscheinlich im festen Glauben, man hätte schließlich das Produkt in der Hand. Und somit müssten sich alle danach richten. Fakt ist, dass es Apple geschafft hat, dass Musik heute hauptsächlich online gekauft wird. Gleichzeitig wird der Markt direkt von Apple dominiert. Die Musikverlage haben eigentlich keine echte Alternative mehr, als das zu tun, was Apple ihnen diktiert. 

Und dann wäre da das iPhone, das 2007 auf den Markt kam. Die Smartphones haben ebenfalls einen Markt radikal verändert. Am Stärksten wurden wohl die Hersteller von Navigationsgeräte und Digitalkameras getroffen. Der Börsenwert von TomTom und Kodak ist teilweise nur noch ein Zwanzigstel so hoch wie vor vier Jahren.

Menschen stellen sich eine Entwicklung immer linear vor. Dabei ist das in der Entwicklung der Technologie eben nicht so. Hier haben wir eine exponentielle Steigerung. In zwei Jahren werden wir uns technologisch so stark weiterentwickelt haben wie im ganzen letzten Jahrzehnt. Es ist von daher sicherlich sehr schwer zu sagen wie NFC in zwei Jahren unsere Welt verändert hat. Wahrscheinlich ist es sogar gar nicht möglich. Was man aber mit Bestimmtheit sagen kann, ist, dass nichts zu tun bzw. abzuwarten einem Harakiri gleichkommen könnte. 

Die Musikindustrie hat sich ihren Vertriebsweg wegnehmen lassen - jetzt auch noch den Weg des Geldes?

Für die Musikindustrie dürfte vor allem der Fakt heikel sein, dass sie keine Kontrolle mehr über ihren Vertriebsweg hat. Vor der Online-Revolution belieferte man den Einzelhandel mit Platten und CDs. Natürlich gab es die sehr großen Wiederverkäufer, wie die Drogeriekette Müller. Allerdings hatte man sehr viele solcher Partner. Damit hatten Musikverlage bei Verhandlungen die besseren Karten. Der Einzelhandel musste immer das akzeptieren, was die Verlage wollten. Das hat sich gewandelt. Der Vertriebsweg für Online-Musik wird heute von amazon und Apple diktiert. Ein Musikverlag könnte es sich nicht leisten die eigene Musik nicht bei Apple & Co. zu distribuieren. Man muss dazu sagen, dass durch Google Music die Karten durchaus wieder neu gemischt werden könnten. Gibt es mehrere große Player, könnten die Verlage wieder mehr Einfluss auf einzelne Vertragspartner gewinnen. Aber das wird wahrscheinlich noch ein wenig dauern...

NFC hat das Potential etwas Vergleichbares beim Thema Geld hinzubekommen. Es ist durchaus möglich, dass Apple, amazon oder auch Google dem eBay-Erfolgsmodell PayPal nacheifern wollen und versuchen werden die riesigen Geldmengen, die durch sie bewegt werden, auch direkt bei ihnen "zu lagern". Der zu erwartende Zinsgewinn wäre sicherlich enorm. Angeblich arbeitet Apple derzeit an einem eigenen NFC-Ecosystem. Das wäre der erste Schritt...

NFC wird über innovative Geschäftsmodelle erfolgreich

Derzeit wird versucht NFC dadurch erfolgreich zu machen, indem sowohl Akzeptanzstellen für PayPass (das ist die NFC-Lösung von MasterCard), als auch die Menge an NFC-Geräten und -Karten zu erhöhen. Das wird allerdings noch nicht dazu führen, dass Menschen die neue Bezahlvariante verwendet werden. Damit sich solche Modelle durchsetzen können, braucht es erfolgreiche Produkte, die den Kunden Mehrwerte bieten. Ein gutes Beispiel sind die App Stores. Apps haben deshalb einen so großen Siegeszu vollzogen, weil man a) den Entwicklern perfektes Handwerkszeug zur Entwicklung an die Hand gegeben hat, b) für die erfolgreiche Verbreitung über den App Store sorgen konnte und c) der Entwickler mit der Rechnungsstellung nicht zu tun hatte.

Es würde mich nicht überraschen, wenn Google oder Apple Entwicklern bald APIs anbieten würden, mit denen sie tolle NFC-Produkte bauen können. Vertrieben wird das dann wieder über die App Stores.

Für Banken kommt diese Entwicklung aus meiner Sicht zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Derzeit hat man sowieso große Imageprobleme. Die Management-Ressourcen sind vor allem auf das Thema Krise gesetzt. Und die Innovationsabteilungen der Geldhäuser befassen sich bei der Innovation nicht selten mit Themen, die den Endkunden nicht wirklich interessieren. Die Gefahr, die durch NFC für Banken ausgehen könnte, ist, dass sehr viel Geld zukünftig bei den großen, neuen Playern liegen würde.

Erste Google Wallet Transaktion innerhalb von Österreich wurde durchgeführt 

Während der Veranstaltung wurde übrigens die erste offizielle Google Wallet Transaktion durchgeführt. Das Video ist zwar leider nicht ganz perfekt. Aber es ist sicherlich ein gutes Zeichen dafür, dass Google Wallet nicht mehr ganz weit von Europa entfernt ist. Ab 2012 soll es auch den Weg zu uns finden. Und ich freue mich darauf!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Käpt'n Andreas V. 25.11.2011 Link

    Nun weiß ich auch, warum Du in Wien warst...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    Du siehst: Irgendwann erfährt man hier alles! Das Internet macht uns also doch so unglaublich transparent... ^^

    0
    0
  • bewerl 25.11.2011 Link

    Kann ich nur bestätigen. War ein sehr informativer Event.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    Warst Du dort?

    0
    0
  • Dirk A. 25.11.2011 Link

    Was hat denn die Massentauglichkeit von Smartphones mit dem Misserfolg von Kodak zu tun?
    An sich ist Kodak ein gutes Beispiel, aber nur im Zusammenhang mit dem Verschlafen der Digitalisierung der Branche.

    0
    0
  • Dirk A. 25.11.2011 Link

    Wäre viell. auch gut, wenn du den Artikel nochmal in Ruhe durchliest, da doch einige Fehler drinstecken (z.B. "Hersteller von Navigationshersteller").

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    @stoudamire: Das ist richtig. Kodak hat die Digitalisierung verschlafen. Ich habe in der Präsentation deswegen auch bei den Digicams ein Fragezeichen gesetzt. Ich sehe den Zusammenhang auch nicht 1:1. Allerdings ist der Markt für digitale Kompaktkameras auch deutlich zurückgegangen, da man mit Smartphones auch ausreichend gute Schnappschüsse machen kann.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    Ich lese den Artikel morgen nochmal quer. Heute habe ich ihn schon zwei Mal gelesen und mir sind die Fehler nicht aufgefallen. Ich bin wohl schon etwas zu k.o. ^^

    0
    0
  • Dirk A. 25.11.2011 Link

    In der Beratung herrscht deshalb immer das Vier-Augen-Prinzip (v.a. zu später Stunde sehr hilfreich). :-)

    0
    0
  • A. Kitzi 25.11.2011 Link

    Ich glaube sich das NFC-Produkte die Zukunft werden..ich hoffs auch.

    Weiß eigentlich jemand, wie schnell die Übertragungsgeschwindigkeit bei dem NFC-chip ist? Das würde mich mal interessieren..


    ---
    AndroidPit wollte ein Beitrag, der ihre Herzen bewegt...hier ist er:

    http://www.androidpit.de/de/android/samsung-galaxy-note-gewinnspiel-voting?cid=598

    0
    0
  • Matthias Sockoll 25.11.2011 Link

    Immer her mit NFC, wenn man sich damit z.B. sowas wie Monatskarten bei der Bahn sparen kann. Dem Kontrolleur einfach das Handy hinhalten und gut ist. Am besten mit ner App, die mir sagt wie lange die Karte noch gültig ist.

    Ich bin sehr gespannt, wo das alles seine Anwendung finden wird.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    @stoudamire: Das stimmt! Bin auch froh drum, dass hier aktiv mitgelesen wird

    @Kitzi Andiroid: Die Übertragungsraten sind noch nicht sehr berauschend. Für die jetzt existierenden Modelle ist es aber noch ausreichend. Es wird aber aktuell an High Speed gearbeitet.

    0
    0
  • A. Kitzi 25.11.2011 Link

    @Fabien

    danke..bin ich mal gespannt was noch kommt..ich könnte mir auch vorstellen das NFC mal die Zeitkarten in vielen Arbeitsstellen ersetzen wird. Oder Türöffner..so viele Möglichkeiten!

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 25.11.2011 Link

    Es könnte z. B. sein, dass Du Dir ein Hotel/Flug/Kinoticket buchst und das Ticket/Türöffner direkt auf Dein Telefon geschickt wird. Es werden aber wahrscheinlich noch richtig geile Modelle kommen, an die wir noch gar nicht denken

    0
    0
  • A. Kitzi 25.11.2011 Link

    sicher..wird aber sicher auch ne Hackerfalle werden..

    0
    0
  • Andy N. 26.11.2011 Link

    @Kitzi Andiroid:
    Die Datenrate ist nicht besonders hoch, will man aber größere Daten austauschen kann man diese Technik auch ganz einfach mit Bluetooth verbinden. Bei Android ist das auch so umgesetzt. Mit NFC wird gepairt und mit Bluetooth übertragen. Die lästigen Voreinstellungen, die man normal von Bluetooth kennt werden so überflüssig.
    Als Zeitkarte wird NFC aber tatsächlich schon verwendet. Meist ist es glaub ich RFID, an einer Baustelle habe ich allerdings schon ein einfaches Telefon an der Wand befestigt gesehen, an dem die Arbeiter über NFC "stempeln" müssen. Für den Arbeitgeber sicherlich auch interessant, da er so vom Büro aus genau weiß, wer an welcher Bausteller gerade arbeitet.

    @Matthias:
    Gerade beim ÖPNV sehe ich große Chancen. Fahrten könnten wie in anderen Städten ganz einfach pro Kilometer abgerechnet werden, ab einen bestimmten Betrag gedeckelt. Und alles was man dazu braucht ist eine App und ein Handy mit NFC.
    Allen anderen kann man eine Kunden oder Prepaidkarte geben.
    Denke das dürfte gerade für Touristen eine Erleichterung sein. Denn gerade für Ausländer sind die komplizierten Tarifsysteme nicht gerade einfach zu verstehen. Mit einem NFC-System muss aber keiner mehr rätseln, welche Karte er kaufen muss oder wieviel er stempeln muss, einfach ein- und später ausloggen, fertig.

    0
    0
  • Christoph P. 26.11.2011 Link

    Meine Erfahrungen sind über NFC sehr gut. Vorallem hier in china. Bin zur zeit in einen hotel die NFC für die Aufzugssteuerung und für das öffnen der Zimmertüre verwenden. Funktioniert einwandfrei. Hoffentlich kommt es auch bald mehr in Deutschland zum Einsatz.

    0
    0
  • Matthias Wolter 26.11.2011 Link

    ich glaube NFC genutzt zu haben ohne das ich es wusste!?
    in London kann man die sogenannte "oyster card" nutzen...eine Art prepaid Fahrkarte die am Eingang die Tür öffnet und am Underground Ausgang auch...mehrere Fahrten werden dann zum günstigsten Tarif umgerechnet...ich find das klasse!

    0
    0
  • Rolf 26.11.2011 Link

    Ich halte nfc für sehr bedenklich.

    Zum einen ist da der aspekt sicherheit. Wer weiß denn bereits jetzt was ein guter hacker daraus basteln kann? Stelle mir da ein paar böse dinge vor, zb bezahlen mit fremden handy daten. Erinnere mich an meine zeit des blueboxing und an hacker welche zb punkte in flensburg löschen konnten, etc.

    Zum anderen die überwachung von personen. wenn nfc ähnliche funktionen wie rfid hat und eine automatische auslesung erfolgen könnte, wären der überwachung keine grenzen gesetzt. Gerade im firmenbereich würde dies einiges verändern.

    Zu letzt werden sicherlich kosten für die nutzer entstehen. Nur dafür das ich mein portemonnaie nicht mit bargeld belaste brauche ich es nicht.

    Zu letzt letzt (hehe) es gibt sicherlich auch unglaublich viele positive aspekte, aber die werden uns sicherlich von der industrie noch erzählt.

    0
    0
  • Thomas K. 26.11.2011 Link

    DELETED

    0
    0
  • Andy N. 26.11.2011 Link

    Die Oyster Card ist kein NFC, das Hotel in Japan wird wahrscheinlich auch kein NFC verwenden.

    @Rolf: Kreditkarten Daten und EC Daten werden gestohlen, also muss doch etwas besseres her.
    Neue EC Karten kann man zwar nicht mehr ganz so einfach kopieren, viele haben aber noch eine mit einem Magnetstreifen, und die ist sehr einfach und schnell kopiert.
    Bei NFC kann man dagegen Sicherheitsmechanismen einbauen, die bei einer einfachen Karte nicht geht. Zum Beispiel kann man bei einem Handy zusätzlich zur NFC Übertragungen das Internet verwenden um die Zahlung zu autorisieren.

    0
    0
  • Christoph P. 26.11.2011 Link

    @Andy N. Also wenn du das Hotel hier in China meinst. Das ist glaube ich schon NFC. Bin aber auch nur zufällig drauf gekommen als mein nexus s geklingelt hat und ein NFC-Tag gemeldet hat. Die Hotelzimmerkarte und mein Phone waren in der selben Tasche. Habe es auch nochmal überprüft und hat jedesmal geklappt.

    0
    0
  • User-Foto
    Patrick 26.11.2011 Link

    es wurde vergessen in dem ganzen ding da oben.... dass die deutsche Bahn und Telefonica O2 schon lange nfc testen und Telefonica als erster das Mobile zahlen.möglich gemacht hat.

    0
    0
  • Denne 26.11.2011 Link

    Kann mir jemand sagen warum diese dämliche Google Wallet App nur mit der 4G Version des Nexus S kompatibel ist? Da kauft man sich schon ein Nexus S und dann machen die so'n Mist. :-(

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    @Patrick: Ich habe es vielleicht nicht in diesem Artikel erwähnt, aber sowohl über Turkcell, als auch über die Deutsche Bahn geschrieben. Ich kann ja schlecht in jedem Artikel über NFC alles erwähnen, was ich sonst bereits so geschrieben habe.

    NFC ist übrigen sehr sicher. MasterCard setzt beispielsweise einen Secure Layer im Chip voraus. So kann keine Zahlung simuliert werden. Es ist natürlich sehr wichtig, dass über Sicherheit gesprochen wird. Große Ängste sind aber unbegründet. Da sind EC-Karten deutlich unsicherer.

    0
    0
  • Grosser Manitu 26.11.2011 Link

    Was mache ich wenn mein smartphone gestohlen wird? Wie verhindere das ungewohlt damit auf shoppingtour gegangen wird?

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    Natürlich kann man solche NFC-Dienste sofort sperren. Außerdem gibt es ebenfalls eine PIN zur weiteren Absicherung.

    0
    0
  • Pet 26.11.2011 Link

    Tag, dann ist man ja noch mehr gläserner Mensch, da hatten wir doch mal sehr viel Angst vor. Dann braucht man beim Kaufgeschäft keinen Scanner mehr ,den trägt man dann bis zum check in ;in Sicherheitsbereichen wie Flugzeuge,
    Bundestag,,Atomkraftwerke als Smartphone zum Ausweisen und zur eigenen Durchleuchtung immer bei sich.

    . Ob das die Bösen dann auch so machen,oder sind die wie in diesen Tagen bekannt über Jahrzehnte im Untergrund einfach weggetaucht .
    Ist das digitale Zeitalter jetzt nun datensicher,oder hat nur.die.Finanzwelt dadurch einen.Vorteil?

    . Wie sind als Endkunden die Nachteile sowie Riesicken? Wer hat bis jetzt das ach so als sehr sichere Pin und Tan Digitale Verfahren auszuhalten?

    Ich ahne schon, das Digitale neue Verfahren ist von Menschen für Menschen gemacht und auch wieder für die Bösen!

    0
    0
  • Michael J. B. 26.11.2011 Link

    Schwachsinn ... wenn das Handy leer ist, kann ich nichts mehr bezahlen ... permanente Überwachung mit Kaufverhalten wird gefördert, weil ja für de Bezahlung so wichtig ... alles Quatsch den keiner wirklich braucht (außer den Betreibern der Bezahldienste)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    @Michael J. B.: Das ist aber ziemliches Halbwissen und - sorry - Stammtischgerede. Es ist keine permanente Überwachung. Das sind diese Verschwörungstheorien, die immer bei jeder neuen Technologie gebracht werden. Seit rund 15 Jahren! Das alles habe ich bei der Einführung vom Internet schon gehört. Bei den E-Mails. Bei den Local Based Services. Und bei vielem mehr.

    Übrigens: Wenn der Akku leer ist, kann man dennoch bezahlen. Der Chip hat eine eigene Ladung, die für etwa 10 Bezahlvorgänge reicht. Somit ist hier sichergestellt, dass man auch ohne Energie bezahlen kann ;-)

    0
    0
  • bewerl 26.11.2011 Link

    Fabien, ja ich war dort und stand 2 Personen neben dir! ;-)

    Leider hat sich kein Gespräch aufgrund der doch kurzen verfügbaren Zeit ergeben.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    Oh, das holen wir dann einfach beim nächsten Mal nach... :-)

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 26.11.2011 Link

    @Fabien
    Weißt du zufällig ob der von dir erwähnte Secure Layer bei der Nexus Reihe bereits vorhanden ist bzw dort dann auf Softwarelosungen basiert?

    Zum Thema:
    Ich persönlich freue mich schon auf das Galaxy Nexus da ich NFC auch im täglichen Gebrauch ganz praktisch finde. Die Tag Aufkleber gibt es bereits für 1€/Stück inkl Versand und können beliebig beschrieben werden.
    Meine bisher angedachten Anwendungsfälle wären z.B. welche an meinen Terrarien die dann automatisch die dazugehörige Evernote Notiz mit den dem Tier entsprechenden Häutungsintervallen öffnen. Einen im Eingangsbereich um Wlan zu aktivieren und die Lautstärken anzupassen - evtl auch mit Wlan Passwort für Gäste. Selbiges evtl auch in der Jacke zum schnellen umschalten wenn man das Haus verlässt.
    Vieles lässt sich sicher auch auf andere Art umsetzen - beispielsweise mit QR Codes, aber NFC ist dann halt doch noch eine ganze Ecke bequemer und eine schöne Spielerei.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    @Leif: Ja, beim Galaxy Nexus ist das mit beinhaltet. Beim Galaxy S ebenfalls. Bei Nokia ist zwar ein NFC-Chip drin, aber leider ohne Secure Layer.

    0
    0
  • derHaifisch 26.11.2011 Link

    @Leif: Schön, dass nicht nur ich NFC als Komfortmerkmal sehe. Schalten von Profilen, Auto (wenn in Ablage, dann Bluetooth an, oder aber Chip auf die Halterung kleben), Profil Büro einschalten, Arbeitszeiterfassung, Zugriff am Handy einschränken, bis Chip gelesen wurde (zum Beispiel an der Armbanduhr)... usw.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.11.2011 Link

    Wie im Artikel schon geschrieben: NFC wird jede Menge Anwendungsbeispiele herausbringen. Und ich bin mir sicher, dass viele Skeptiker von heute irgendwann ganz begeistert sein werden.

    0
    0
  • Marcus B. 27.11.2011 Link

    Ich wollte mir demnächst ne VISA zulegen, sollte wohl lieber zur MasterCard greifen ??

    Hoffe natürlich, es kommen diese MicroSD's mit integrierten NFC-Chip!! Ansonsten wird es nur eine Hand voll NFC-Kunden geben

    0
    0
  • derHaifisch 27.11.2011 Link

    Visa ist auch mit an Bord für Google Wallet.

    0
    0
  • Klaus S. 27.11.2011 Link

    Danke für die vielen Infos.

    Hast Du einen Link zu einer guten Quelle in der die Aspekte bzw Möglichkeiten hinsichtlich Sicherheit/Datenschutz beleuchtet werden? (zb der von dir erwähnte secure Layer)

    Oder ist da vielleicht schon etwas bei Dir in Planung? :)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 27.11.2011 Link

    Ich werde in dieser Woche noch was dazu schreiben - sofern es gunügend Leute interessiert?! Es ist nämlich ziemlich viel Arbeit, da ich einiges recherchieren und noch zusammentragen muss.

    Wer würde einen solche Artikel von Euch lesen wollen?

    0
    0
  • derHaifisch 27.11.2011 Link

    Hier. Ich hebe meine Hand.
    NFC ist für mich nämlich eines mit der interessantesten Themen und "neuen" Features.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 27.11.2011 Link

    Super! Also eine Person haben wir schon mal :-)

    Wenn sich hier insgesamt 10 Leute melden, mache ich mich an die Arbeit.

    0
    0
  • bewerl 27.11.2011 Link

    bin auch sehr interessiert an dem Thema. ;-)

    0
    0
  • derHaifisch 27.11.2011 Link

    Bleibt zu hoffen, dass genügend Interessenten auch Interesse an neuen Kommentaren haben. Kommentare von einem Blog, der schon nicht mehr ganz frisch ist.
    Und dann müssen die sich auch noch zu Wort melden. :-(

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 27.11.2011 Link

    Zwei haben wir ja schon :-)

    Ich will nur sichergehen, dass es wirklich auf das Interesse aller stößt.

    0
    0
  • Alnie13 27.11.2011 Link

    Interesse gemeldet

    0
    0
  • Matthias M. 27.11.2011 Link

    Noch einer mehr mit Interesse hier! :)
    NFC ist superspannend, ich sehe das nicht nur aus Anwendersicht, sondern bin beruflich Softwareentwickler …

    0
    0
  • André B. 27.11.2011 Link

    Damit dir nicht langweilig wird, melde ich auch mein Interesse an ;-)

    0
    0
  • n0j0e 28.11.2011 Link

    Wäre dabei.

    0
    0
  • User-Foto
    Raoul J. 28.11.2011 Link

    +1

    0
    0
  • Andreas L. 28.11.2011 Link

    Ich bin ebenfalls interessiert :-)

    0
    0
  • derHaifisch 28.11.2011 Link

    Das wären dann 8. Fabien WILL sicher auch schreiben, also wären es schon 10, weil er doppelt zählt. (Keine Anspielung auf evtl. laufende Wetten, sondern lediglich vom Community-Rang her resultierend!)

    Hoffentlich wird das nicht demnächst zur Regel, dass vor neuen Blogeinträgen erst abgestimmt wird, ob es überhaupt neue Blogeinträge geben wird. :P

    0
    0
  • Markus F. 28.11.2011 Link

    Meld

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 28.11.2011 Link

    Okay, okay, ich mache mich heute mal an die Arbeit. Allerdings habe ich heute noch einiges wegen dem Gewinnspiel zu tun... Aber versprochen: Wir schreiben was!

    0
    0
  • derHaifisch 28.11.2011 Link

    Kommt auf 5 Minuten nicht drauf an. Lass Dir Zeit. ;)

    0
    0
  • PeterShow 30.11.2011 Link

    Test

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 30.11.2011 Link

    Test?

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 03.12.2011 Link

    Würde mich auch über einen weiteren Bericht freuen :)

    @Marcus
    Was die NFC Technologie in Sim oder auch SD Karten angeht bin ich noch immer skeptisch. Irgendwie habe ich so meine Zweifel dass diese die gleiche Funktionalität und App Anbindung gewährleisten können wie die direkt in die Handys verbauten Chips. Ein weiterer Nachteil wären die deutlich kleineren Antennen in den Karten. Zumal ich bei diesen Lösungen auch immer nur in Verbindung mit Zahlungsmethoden lese.
    Mal ganz davon zu schweigen dass eine Lösung die vom Provider abhängig ist für den Nutzer sicher wieder viele Gängelungen oder extra Kosten beinhalten dürfte.

    Ich hoffe eher darauf dass die NFC Chips im Jahr 2012 genauso selbstverständlich in einem Smartphone verbaut sein werden wie in den vergangenen Jahren die GPS Module.

    0
    0