X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Großer Smartphone Leistungsvergleich mit Quadrant Professional

Nima Begli
27

Die Kollegen von AndroidandMe haben sich die Mühe gemacht und einige der aktuellen Smartphones genauer unter die Lupe genommen. Darunter fällt nicht nur der obligatorische Prozessortest, sondern auch diverse Tests des Speichers, der Grafikleistung etc...

AndroidandMe hat in ihrem Test die in den USA bekanntesten Android Smartphones genauer unter die Lupe genommen. So wurde das Motorola Droid (550 MHz OMAP3430), das HTC Evo 4G (1 GHz Snapdragon QSD8650), das Google Nexus One (1 GHz Snapdragon QSD8250) mit Android 2.2, das Samsung Captivate/Galaxy S (1 GHz Hummingbird S5PC110) und das Motorola Droid X (1 GHz OMAP3640) getestet.

Als besonderen Vergleich nahmen die Tester auch das HTC Magic (528 MHz Qualcomm MSM7200) hinzu. Natürlich wäre der Vergleich unsinnig, wenn man das OS des Magic unberührt lassen würde. Deshalb wurde dem Magic die neue CyanogenMod 6 spendiert (Anm. mit Android 2.2), um zu zeigen wie sehr sich ein Custom ROM bzw. Android 2.2 auf die Leistung älterer Geräte auswirkt.

Der Prozessortest

Wie auch schon bei anderen Tests ersichtlich dominieren bei diesen CPU Tests die Android 2.2 Geräte mit weitem Abstand vor den Vertretern mit Android 2.1 (stellvertretend hierfür das Nexus One, da das Magic nicht wirklich zählt). Erstaunlich bei diesem Test ist jedoch in meinen Augen der Leistungszuwachs des HTC Magic, welches sogar das nagelneue Samsung Galaxy S hinter sich lässt. Natürlich hinkt der Vergleich, aber trotzdem erkennt man, wie viel man bei nicht mehr supporteten Geräten mit Custom ROMs rausholen kann (kleiner Seitenhieb in Richtung Motorola).

Weiterhin bin ich gespannt welche Werte das Droid X und das Samsung Galaxy S erreichen können, wenn diese erst einmal vom neuen JIT Compiler profitieren können. Wahrscheinlich lassen sie dann selbst das Nexus One alt aussehen.

 

Der Speichertest

Beim Speichertest mutmaßen AndroidandMe selbst wie dieser zu Stande kommt, denn anscheinend hat hier der Prozessor den Vorrang, welcher in einer kleineren Bauweise gebaut wurde bzw. auf solche Tests angepasst ist. Auch Android 2.2 hat keinerlei Einfluss auf das Resultat, da das Evo 4G und das Nexus One gleichauf sind.

Sollte jemand der diese News liest mehr wissen, darf er gerne in die Kommentare schreiben, so dass ich das hier ergänzen kann :) Genauso verhält es sich nämlich auch beim nächsten Test:

 

Der I/O - Test

Beim I/O Test wird die Geschwindigkeit gemessen die beim Lesen/Schreiben von Systemdateien bzw. der Datenbanken erreicht wird. Wiederrum kann man sich nicht erklären wie dieser Erdrutschsieg zu Stande kommt. Es scheint, dass auch hier der Snapdragon Prozessor am schlechtesten abschneidet und die Prozessoren von Samsung und Motorola (der neuen Generation) wesentlich leistungsfähiger sind. Warum jedoch das Droid X so dermaßen hohe Punktzahlen erreicht ist rätselhaft.

 

Der Grafiktest

Kommen wir zum wohl aussagekräftigsten, da spürbarsten Test. Der Grafiktest lief wie zu sehen einmal auf 2D und einmal auf 3D Basis ab. Besonders wertvoll ist dieser Test für all jene, die mit ihrem Smartphone auch mal das ein oder andere grafisch anspruchsvolle Spiel wagen wollen.

Wie schon früher bekannt hat das Galaxy S den besten Grafikprozessor verbaut gefolgt vom Droid X. Auch Android 2.2 hat Auswirkung auf die Prozessorleistung, da beim Nexus One, mit android 2.2, die Grafikleistung zunimmt im Vergleich zum ähnlichen Evo 4G. Dies ändert trotzdem nicht an der Tatsache, dass die Prozessoren von Qualcomm weit hinter denen von Samsung und Motorola anstehen. Doch woran liegt das?

 

Gründe beim Grafiktest/Erklärungen

Der Grund liegt in der Beschaffenheit der Prozessoren und den Zulieferern der einzelnen Smartphoneherstellern.

Zwar basieren alle drei Prozessoren auf der ARM Cortex-A8 Architektur, wurden dann aber von den Herstellern angepasst, um ein bestimmtes Maß an Eigenständigkeit zu erreichen.

  • Qualcomm: 1 GHz 65nm Cortex-A8 + Adreno GPU --> HTC
  • Texas Instruments: 1 GHz 45nm Cortex-A8 + PowerVR SGX530 --> Motorola
  • Samsung: 1 GHz 45nm Cortex-A8 + PowerVR SGX540

So hat wie oben zu sehen HTC den Hersteller Qualcomm bevorzugt, der mit seinen Snapdragon Prozessoren zwar einer der Ersten war, die 1 Ghz leisten konnten, der Grafikprozessor aber von den drei genannten der Schwächste ist. Dies erklärt auch den großen Abstand beim Grafiktest und die Berichte über ruckelnde Spiele beim Desire.

Samsung und Motorola bauen hingegen in einer 45nm Bauweise und was ausschlaggebend ist für die Grafikleistung: Sie haben einen leistungsstarken Grafikprozessor. Motorola bezieht seine Prozessoren von Texas Instruments, welche den PowerVR SGX530 Grafikprozessor verbauen, der Vorgänger des auf dem Samsung Prozessors verbauten Grafikchips.

Damit erklärt sich auch, warum der Samsung der leistungsfähigste Prozessor im Test ist und warum Samsung zu Recht von sich behaupten kann, das aktuelle Flagschiff unter den Androiden gebaut zu haben. Zumindest was die Leistung betrifft (ohne auf Android 2.2 einzugehen).

 

Auch AndroidandMe kommt zu folgenden Schlüssen:

 

  • Der Snapdragon Prozessor ist langsamer als die von Motorola und Samsung verbauten.
  • Android 2.2 bietet eine verbesserte Prozessor- und Grafikleistung im Vergleich zu 2.1
  • Samsungs Hummingbird Chip hat den leistungsfähigsten Grafikchip

Und der mit Abstand wichtigste Punkt, da zwei der oben aufgeführten Tests etwas undurchsichtig waren und das Endergebnis "leicht" verzehrten:

  • Android braucht gute Benchmarkprogramme, wobei Quadrant Pro ein guter Anfang ist

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Updates
29 aktualisiert vor 2 Monaten

Moto X, Moto G und Android L: Unklarheiten bezüglich Updates [UPDATE]

Magazin / Updates
29 vor 4 Monaten

Android-Verbreitung: KitKat kommt in Fahrt und macht einen Sprung

Magazin / Updates
27 vor 5 Monaten

Android-Verbreitung: Jelly Bean wächst schneller als KitKat

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Moritz 16.07.2010 Link

    Welches Smartphone ist "Your Device" in der ersten Grafik?

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 16.07.2010 Link

    Da müsste ich die Jungs von AndroidANDMe fragen :)

    0
    0
  • Christoph D. 16.07.2010 Link

    Schön, dass dwer Benchmark mal etwas überarbeitet wurde.
    Leider bekommt man das App so noch nicht im Market.

    Mein G1 macht übrigens mit CM6 ~350 Punkte.
    Mit 1.6 nur 192.

    0
    0
  • Denny Wieck 16.07.2010 Link

    Sehr interessant wieviel Power der Hummingbird hat.
    Könnte ich sicher gehen, das Samsung die Updatepolitik überdenkt hat, würde das mit Sicherheit meine nächstes Android Smartphone werden.

    0
    0
  • Nevatar N. 16.07.2010 Link

    Da juckt es mich doch in den Fingern CM6 auf mein geliebtes Magic zu spielen (momentan 5.08), ist schon lustig, was man aus diesem Gerät herausholen kann.
    Normal kenne ich das eigentlich immer andersrum, je fortgeschrittener die Firmware, desto langsamer das Gerät (deswegen "braucht" man ja dann immer ein neues) ... in meinem Fall ist die Leistungssteigerung von 1.6 auf 2.1 einfach phänomenal, wenn das mit 2.2 nochmal schneller wird, brauche ich auf Jahre hinaus erst mal kein neues Mobiltelefon mehr, vorausgesetzt, es macht so lange mit ....

    0
    0
  • Karsten K. 16.07.2010 Link

    sinnvoll wäre auch ein einbeziehen eines Nexus One mit 2.1 geswesen, um Kalrheit über den OS Einfluss zu bekommen.

    Grundsätzlich ist es so, dass Hardware & Software für bestimmte und erkennbare Fälle optimiert werden kann. Dann werden zB Daten direkt durchgereicht, statt noch mal gepuffert oder größere Blöcke geschrieben.

    0
    0
  • jonas E. 16.07.2010 Link

    desire kommt nicht so gut weg

    0
    0
  • Matou Hindersin 16.07.2010 Link

    Finde auch ziemlich interessant, dass ein eigentlich zum Nexus One identisches Gerät so schlecht abschneidet. Wenn das alles nur an 2.2 liegt, dann Hut ab. Das Update ist in jedem Fall Pflicht für den Desire.

    0
    0
  • Michael Buch 16.07.2010 Link

    Klasse Blog danke für die mühe die du dir gemacht hast!

    0
    0
  • Michael H. 16.07.2010 Link

    "Erstaunlich bei diesem Test ist jedoch in meinen Augen der Leistungszuwachs des HTC Magic" ...

    Du meinst wohl Motorola Shadow ;)

    0
    0
  • User-Foto
    Lars S. 16.07.2010 Link

    your device ist das shadow (droid x) mit 2.2 - die benchmarks sind hier schonmal in einem anderen blog aufgetaucht!

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 16.07.2010 Link

    Danke Lars :)

    Aber das mit dem magic stimmt schon, da ich mich nicht auf das erste Bild bezog sondern auf den CPU Test, wo das Magic mit 2.2 besser abschneidet als das Galaxy S mit 2.1

    Der erste Benchmark ist in anderen Blogs aufgetaucht. Das ist anscheinend ein uraltes Bild^^
    Die restlichen Benchmarks hat AndroidandMe gestern selbst erstellt... Konnte man auch in ihrem Twitter Channel lesen :)

    0
    0
  • Psycholein 16.07.2010 Link

    your device soll das shadow sein?
    sieht mir eher nach nem übertakteten Nexus One aus oder es wurde frisch gestartet und hatte wenig Apps laufen, da ansonsten alle anderen Werte fast exakt übereinstimmen

    0
    0
  • Brain McFly 16.07.2010 Link

    mit einem Custom 2.2er auf einem HTC Desire liege ich so bei 1500-1600 Punkte in dem Benchmark (also knapp über dem Nexus One), also das Froyo bringt einen mächtigen Leistungsschub

    0
    0
  • Johannes M. 16.07.2010 Link

    Quadrant Professional könnt ihr euch übrigens bei "SlideMe" kaufen ;)

    0
    0
  • Christopher E. 16.07.2010 Link

    vielleicht sollte ich wirklich überlegen mein Magic upzudaten. hab noch immer 1.6. ;-)

    0
    0
  • Brain McFly 16.07.2010 Link

    25$ für nen Benchmark, lol ;o)

    0
    0
  • Andy N. 16.07.2010 Link

    Dass ein Hummingbird schneller ist als ein Snapdragon kann man nicht sagen. Vielmehr ist der hier verwendete Chip von Samsung schneller. Er ist aber auch der neuste. Die neue Generation der Snapdragon sind aber auch 45nm und verwenden einen besseren GPU.

    Am Ende ist es wohl eher die Frage, wann man sich ein Telefon kauft und nicht von wem.

    0
    0
  • Christoph Schulze 16.07.2010 Link

    Da hast du mal wieder einen sehr schönen Blog geschrieben. Mich hat auch der Leistungszuwachs des magic überrascht, dass werde ich meiner alten Perle auch mal 2.2 verpassen. Denn ab und zu wenn der Akku von meinem Desire tot ist, ist es schön ein zweites Handy zu haben. Aber insgesammt bin ich mal gespannt wann das erste smartphone auf den Markt kommt das man sich nach seinen Bedürfnisse zusammenstellen lassen kann. Also Display, CPU, GPU, RAM, RPM usw. nach Wunsch.

    0
    0
  • Nikolay L. 16.07.2010 Link

    Christoph: Die Idee ist ganz cool, aber wird wahrscheinlich nie dazu kommen, der Preis wird dann deutlich zu Hoch, wird schwer in dir Produktion zu integrieren.

    Außer dem die meisten Käufer wissen eh nicht, wie viel 1Ghz ist ;-)

    Das mit dem Leistungszuwach bei 2.2 hat mich auch extrem überrascht!

    Mich würde auch vergleich von 2.1 und 2.2 interessieren.

    0
    0
  • Michael V. 17.07.2010 Link

    Verstehe die obere Grafik nicht! Warum ist das Nexus One 2.2 zweimal aufgeführt? Sollte die untere, kürzere Benchmark eventuell Nexus One 2.1 bedeuten?

    0
    0
  • Marco H 17.07.2010 Link

    @Michael: In der Grafik stehts auch klein: Das obere ist ein N1 mit 2.2 und der untere Balken gehört zu einem N1 mit <2.2 also in dem Fall 2.1

    0
    0
  • Florian Richter 17.07.2010 Link

    Wenn das Update auf Froyo beim Magic die Prozessorleistungen von 1ghz-Modellen mit Eclair in den Schatten stellt, warum schaltet man dann nicht gleich ab Froyo immer die Livewallpaper frei? Das lag doch am Prozessor, oder?
    Das hat doch dann nichts mehr mit Prozessor zu tun, wenn eine bessere Firmware so einen Leistungsschub bringt.

    0
    0
  • Sören Born 17.07.2010 Link

    360 mit dem guten alten G1 mit Android 2.2 (FroYo SP French Connection v3.0.2
    mit 614 Mhz )

    0
    0
  • Anonymon Anonymus 17.07.2010 Link

    Christophs Idee ist allein schon deswegen bei Android-Phones nicht umsetzbar, weil jedes Smartphone eine Zertifizierung durch Google durchlaufen muss, bevor es auf den Markt kommen darf. Die zertifizieren aber nur Komplett-Modelle, keine Baukästen. Und ich denke auch nicht, dass sie das in geraumer Zeit ändern werden, denn sie werden einfach zu viel Angst davor haben, dass Otto-Normaluser den Überblick verliert und sich deswegen von Android abwendet.

    0
    0
  • User-Foto
    hasan s. 05.08.2010 Link

    Lol..
    jetzt bin ich ein noch stolzerer galaxy s besitzer.

    0
    0
  • hana 19.10.2011 Link

    Am Ende ist es wohl eher die Frage, wann man sich ein Telefon kauft und nicht von wem.

    0
    0