X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Googlerola oder Motoroogle: Von 17.000 Patenten und 7.000 Patentanmeldungen sind 18 essentiell

Kamal Nicholas
13

Bildquelle: Linux Magazin

Mit dem Kauf von Motorola hat sich Google bekanntermaßen viele, viele Patente und Patentanmeldungen gesichert, die vor allem dazu genutzt werden sollen, um Android zu schützen. Was genau das für Patente sind, kann man allerhöchstens erahnen. Nun hat der Patent-Anwalt David Mixon mitgeteilt, das 18 dieser Patente essentiell in der Android-Entwicklung und somit auch eine Schlüsselrolle für die mobile Technologie sein könnten.

Zu diesen 18 Patenten gehören solche, die sich mit den Themen Standort-Dienste, Antennen-Designs, E-Mail-Übermittlung, Touchscreen-Bewegungen, Anwendungssoftware-Management und Drahtlos-Technologien befassen. Interessant ist, dass darunter auch Patente sind, die bis zum Jahr 1994 zurückreichen. Um etwas spezifischer zu sein: Ein Patent aus dem Jahr 2001 schaltet die Touchscreen-Sensoren aus, wenn ein Smartphone nahe dem Kopf gehalten wird, damit ein Nutzer nicht versehentlich eine Taste berührt und so auflegt oder wählt. Ein anderes Patent von 1994 zielt darauf ab, den Datenspeicher zu erweitern während ein drittes Patent Nutzern die Möglichkeit gibt, GPS besser zu kontrollieren.

Mal sehen, ob bei der Übernahme von Motorola alles reibungslos verläuft und Google die Zusage bekommt und wie sich der Erwerb der patente dann in der Praxis auswirken wird. Mehr zum Thema Google und Motorola findet sich auch in unserem Forum.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
92 vor 1 Tag

Nexus 6 alias Shamu: Mehr Hinweise, mehr Hoffnung, mehr Verwirrung

Magazin / Hardware
79 vor 4 Tagen

Nexus 6 von Motorola: Nächstes Google-Phone soll dem Moto E folgen

Magazin / Vermischtes
24 vor 1 Tag

Google löscht das Internet: Hunderttausende Such-Ergebnisse - jede zweite Anfrage

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Admin
    Maestre C. 23.08.2011 Link

    Upps..sollte das wirklich klappen, könnte apple ja neuerdings klagen erwarten :-)

    0
    0
  • User-Foto
    julian 23.08.2011 Link

    @Kamal du tippst dir noch die finger wund :D

    0
    0
  • Mike Mitterer 23.08.2011 Link

    Hat jetzt zwar nicht direkt was mit Mobile zu tun aber anscheinend sind auch Patente dabei die H264 betreffen (Google ist ja klarerweise als H264 Gegner bekannt.)

    NFC Patente gibt es auch in dem Paket. Also so blöd war der Deal einfach nicht...

    0
    0
  • Peter R. 23.08.2011 Link

    Ein Patent aus dem Jahr 2001 schaltet die Touchscreen-Sensoren aus, wenn ein Smartphone nahe dem Kopf gehalten wird, damit ein Nutzer nicht versehentlich eine Taste berührt und so auflegt oder wählt.

    Ich freue mich schon auf die Klage gegen Apple >.<

    0
    0
  • Amko 23.08.2011 Link

    Ein Patent aus dem Jahr 2001 schaltet die Touchscreen-Sensoren aus, wenn ein Smartphone nahe dem Kopf gehalten wird

    Holalallalal

    Hoffe das bekommt jemand zu spüren!

    0
    0
  • Becks R 23.08.2011 Link

    es wird zeit das mal die laufzeiten von patenten gekürzt werden, wir leben numal nichtmehr in der steinzeit....

    0
    0
  • User-Foto
    Admin
    Maestre C. 23.08.2011 Link

    @ Becks...iphone besitzer? :-)

    0
    0
  • Kamal Nicholas 23.08.2011 Link

    Julian: Ich geb mein Bestes. Aber die Hornhaut wird schon dicker und die Augen tränen langsam :D

    0
    0
  • Mr. G 23.08.2011 Link

    @ peter,maestre und amko!
    wofür glaubt ihr hat google motorola gekauft, bzw diese patente?
    sicherlich nicht um gleich eine gegenklage gegen diverse andere hersteller zu verfassen, sondern um etwas ruhe in den klagen tschungel zu bringen, bzw. um sich etwas besser ab zu sichern, gegen erneute klagen!
    es bringt doch nix wenn jeder gegen jeden klagt! google wird so oder so an die spitze gelangen, egal ob apple klagt oder nicht, und wenn man es nicht schafft, das man den gegner dazu bringt, die klagen einzustellen, dann nimmt man ihm jede chance, erneut zu klagen, oder bereitet für den ernstfall so viele klagen vor, das sich der gegner nicht mehr klagen traut, und somit sind wir wieder dort, wo wir eigentlich bleiben sollten: der beste möge gewinnen! (aber nicht vor gericht ^^)

    0
    0
  • Matthias S. 23.08.2011 Link

    Ich würde den Tiel auf "bis jetzt 18..." Bei einem so grossen Haufen wird es lange dauern, bis alles durch ist. Dazu kommen noch die paar tausend, die beim Patenamt liegen. Die sollten ja dann auch aktueller sein :)

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei so vielen Patenten, der Überblick gewährleistet ist. Die Anwälte von Google haben bestimmt nicht alle durchgesehen. Vielmehr eine gwisse Anzahl geprüft und dann die Verhandlungen weitergeführt.

    0
    0
  • Marcel L. 24.08.2011 Link

    das Wesen, das Finger erfunden hat könnte sich bei den ganzen Touchpads den A**** abfreuen und einfach alle verklagen.

    0
    0
  • Philipp K. 24.08.2011 Link

    Googlerola finde ich einen coolen Namen.

    0
    0
  • Micha B. 24.08.2011 Link

    Das ist ja wie beim Kaltenkrieg, Wettrüstung damit der Gegner sich nicht traut :D

    0
    0