X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Google goes Apple - again! Gibt es morgen noch Tethering unter Android?

Fabien Roehlinger
65

 

Bild: techit.in

Vor einem Jahr noch, da mochte man meinen, dass Android eine wilde Pflanze im Google Garten Eden sei, die munter vor sich hinwächst. Einzig und alleine die Community höchstpersönlich setzte hier und da einige Akzente, und beschnitt die Pflanze ein wenig.

Dabei setzte sich Google sehr erfrischend auch gegen Unternehmen durch, denen man früher sonst nie die Zähne gezeigt hätte. Vodafone, T-Mobile, o2 oder Telefonica - alles unantastbare Telefonmoloche, die jahrelang dem Markt diktiert hatten, wie "Innovation" aus ihrer Sicht auszusehen hat. Und nicht umgekehrt!

Tethering war hier ein solches Beispiel! Beim Tethering kann das Telefon als Modem genutzt werden, in dem über das Android Device ein WLAN aufgebaut wird, über das man sich dann beispielsweise mit einem Laptop verbindet. Auf diese Weise kann man sich weitere teure Datentarife sparen, die man vorher zwingend benötigte, wollte man mit seinem Computer in das Internet. Die Android-Community lachte hämisch, als Apple ankündigte, sie wollen kein Tethering mit dem iPhone zulassen (Anmerkung: mit dem iPhone 4 ist das aber mittlerweile möglich), da einige ihrer Partner - die Telefongesellschaften eben, die weniger Gewinne erwarteten - schützen wolle. Zumindest wurde das sinngemäß so geäußert.

Nun schickt sich Google offenbar erschreckenderweise an genau das Selbe zu tun. Denn mehrere Blogs in den USA berichteten gestern, dass Tethering-Apps für Kunden von AT&T, Verizon Wireless und T-Mobile USA nicht mehr verfügbar seien. Die einzige Ausnahme bildet hier offenbar Sprint. Noch!

Laut ZDNet.de wollten AT&T und Verizon die Meldungen nicht kommentieren. Allerdings ließen sie verlauten, dass es einzig Google obliege welche Apps im Android Market angeboten würden - und welche nicht. Ob sie Google allerdings dazu aufforderten die Apps zu entfernen blieb indes [natürlich] offen.

Google konterte, es würde von ihrer Seite keine Tethering-Apps blockiert. Vielmehr wären diese bei bestimmten Anbietern nicht mehr verfügbar, und zwar auf deren Wunsch hin. Falls eine App den Nutzungsbedingungen eines Providers widerspreche, könne Google aufgefordert werden diese aus dem Android Market zu entfernen. Gerade AT&T zeigt sich mit seinen Kunden immer wieder unerbittlich. Android Phones des amerikanischen Providers haben in der Regel keine Möglichkeit Apps außerhalb des Google Markets zu installieren. Nun hat AT&T vor kurzem wohl E-Mails an seine Kunden geschickt, die ihre Handys als Modem verwendeten, ohne dafür weitere Zusatzgebühren zu verlangen. In diesen E-Mails verlangte der Provider 20 Dollar pro Monat für die Tethering-Funktion. In diesem Betrag waren dann ein Datenvolumen von 6 Gigabyte enthalten. Jedes weitere Gigabyte soll dann mit satten 10 Dollar entlohnt werden.

Die Telekom Tochter T-Mobile USA berechnet übrigens für die Modemfunktion einen Zuschlag von 15 Dollar auf einen bestehenden Datenvertrag. Dafür gibt es dann 5 Gigabyte.


Egal, ob nun die Telcos Google aufgefordert haben die Tethering-Apps zu blockieren, oder nicht: Es bleibt [mal wieder] ein fader Nachgeschmack. Google hatte meine absolute Hochachtung, weil sie auch gegen Interessen von Partnern Dinge gemacht haben, die uns Kunden glücklich machten. Man fragt sich aber nun immer mehr, ob das einfach nur eine Fassade war, die man einzig aus dem Grund aufbaute, um Android möglichst erfolgreich zu machen. Nun, da Android zur Nummer 1 in der Welt geworden ist, braucht man keine Stärke mehr zu beweisen und beugt sich dem größeren Druck der wichtigen Partner.

Es ist natürlich logisch, dass eben dieser Druck gewaltig ist. Aber das hat Google doch bisher immer so sympathisch gemacht - ein wenig wie Robin Hood in der sonst so bösen Telco-Welt. Ich würde es als sehr schade empfinden, sollten diese Zeiten einfürallemal zu Ende sein. Ich fürchte gerade einen stetigen Angriff auf das Android, das wir eigentlich alle so gerne haben. Derzeit wirkt es öfters so, als wären die alten "Ideale" nicht mehr als schöner Schein gewesen. Mit diesem Gedanken mag ich mich nicht anfreunden...

Und den Kunden empfehle ich: wechselt den Anbieter, wenn der Eure auch auf solche "Ideen" kommt. Es mag mir nicht einleuchten, warum man einen neuen Vertrag für etwas abschließen muss, für das man sowieso schon zahlt! In meiner "Flatrate" sind bereits 5 Gigabyte Datenvolumen beinhaltet. Warum sollte ich diese nicht anderweitig nutzen können? Zumal es doch sowieso klar ist, dass man 5 Gigabyte mit einem Telefon niemals verbrauchen könnte. Natürlich ist hier jede Menge Marketing dabei. Das aber wäre pure - pardon - Verarsche! Und so etwas sollte man sich als Kunde schlicht und ergreifend nicht gefallen lassen.

 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
76 vor 6 Stunden

Nexus 6 alias Shamu: Mehr Hinweise, mehr Hoffnung, mehr Verwirrung

Magazin / Vermischtes
23 vor 1 Tag

Emotion UI vs. Stock-Android: Vergleich der Herstelleraufsätze 2014

Magazin / Hardware
78 vor 3 Tagen

Nexus 6 von Motorola: Nächstes Google-Phone soll dem Moto E folgen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marko P. 05.05.2011 Link

    Denke schon das dies bei uns auch kommen wird. Aktuell bin ich einer Vertragsverlängerung und zu dem Thema wurde mir vor 2 Tagen gesagt: "dieses nutzen Ihres Datenvertrags ist nicht erwünscht und mehr sage ich jetzt lieber nicht dazu." Aussage Support wörtlich. Naja ich bleibe bei meinem uralten Datentarif, damals gab es diese Klausel noch nicht.

    0
    0
  • Thor Ben 05.05.2011 Link

    Unglaublich...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    Ich denke auch, dass das sehr bald bei uns auch passieren wird. Das finde ich wirklich ganz schlimm!!

    0
    0
  • Chris Sor 05.05.2011 Link

    Ich hab das doch schon ein paar mal gemacht? Was ist jetzt neu daran?^^

    EDIT: Ach so... wegen den Anbietern, ich hab doch eh ne Drosselung ab 200MB, da mach ich nix im großen Stile..

    0
    0
  • Marlies Z. 05.05.2011 Link

    5Gb im spital geschaft mim Handy (viel video streaming)

    0
    0
  • Philipp B. 05.05.2011 Link

    @ Fabien: welcher Tarif hat denn 5GB Inclusivvolumen? wirds anschließend teurer oder langsamer?

    0
    0
  • Hans Joachim Günter 05.05.2011 Link

    Als ob ich nicht entscheiden könne was ich mit meinen phone mache!
    Zur not rooten,hacken und cracken was das zeug hält!
    Hoffe android fährt zrotzdem auf der robin hood schiene weiter!

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    @Chris Sor: Was meinst du mit "neu" und Du hast das schon mal gemacht? Lies bitte mal den Artikel. Denn es wird bald NICHT mehr gehen!

    0
    0
  • Andre S. 05.05.2011 Link

    Wie gut, das T-Mobile z.B. in meinem Tarif "Complete Mobil L" + "Speed Option" und drei Multi-SIM die Modemnutzung erlaubt. Somit kann ich mit Meinem Netbook, meinem G1 und meinem NexusOne (Tether fast täglich) in aller ruhe 5GB Datenvolumen verbrauche. Tether und Modemnutzung sind sehr von Vorteil da die Telekom es bei mir auch nicht geregelt bekommt eine gute DSL Verbindung zu ermöglichen. (Naja bei fast 9km Leitungslänge (immerhin 1mbit down- / 238kbit upstream) (DSL ist sauber auch nur bis maximal 7km möglich) kein Wunder.) Und wenn dann noch nen Fremdanbieter mit auf der Leitung aktiv ist, bin ich bei schwacher 3G Verbindung immernoch scheller wie mit meinem DSL Zugang.

    Ich brauch Tethering :( das kann Google doch nicht machen!

    0
    0
  • Kevin Fischer 05.05.2011 Link

    Bei meiner VF SuperFlat Internet ist Tethering kostenlos.

    Laut Support für jeden, der nach Weihnachten seinen Vertrag verlängert?!

    0
    0
  • Chris Sor 05.05.2011 Link

    @Fabien: Ja hab es jetzt noch mal genauer gelesen. Fair finde ich das nicht, aber wenn die ersten damit anfangen werden es die anderen Anbieter möglicherweise auch machen.

    Von technischer Seite - woher weiß der Anbieter das man tethering betreibt? Bzw kann man das nicht irgendwie so machen das man das als Anbieter nicht feststellen kann? Spätestens wenn es alle Anbieter verbieten, wird es falls möglich, sicher Apps geben mit denen man das trotzdem machen kann - hoffe ich!

    0
    0
  • User-Foto
    Raik S. 05.05.2011 Link

    schön wie man die Dynamic mit welcher der text geschrieben wurde, wahrscheinlich wegen "DAS REGT MICH AUF", beim lesen spürt ;-)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    Das kann man technisch auf jeden Fall identifizieren. Ich vermute mal über die MAC-Adresse des Telefons oder die IMEI-Nummer. Genau weiß ich es nicht.

    0
    0
  • User-Foto
    FunkFish 05.05.2011 Link

    naja. das ist aber keine google entscheidung sondern eine der anbieter. hier in österreich ist die tendenz langsam wieder von dieser unart wegzugehen. zumindest hat das ein größerer anbieter angekündigt. andere wiederum (drei) machen das gar nicht erst.

    0
    0
  • Der Don 05.05.2011 Link

    Also ich habe auch nen normalen complete tarif bei der telekom und mir wurde auch gesagt, dass ich tethern darf ohne zusatzoptionen, was bis jetzt auch ganz gut geklappt hat.
    Nutze es zwar eher selten, aber bisher klappts ohne probloeme.

    0
    0
  • Thomas E. 05.05.2011 Link

    Eigentlich kann das sperrenvon Tethering nur auf "gebrandeten" Geräten funktionieren....

    0
    0
  • Bernd B. 05.05.2011 Link

    klar kann der anbieter sehen, wieviele geräte da über die leitung kommen. weniger die IMEI, aber mit der MAC-adresse liegst da schon richtig. (ist mir zumindest noch aus einem telefonat mit dem techn. support meines anbieters in erinnerung, der wusste, wieviel grad dranhängt)

    aber man sollte seinen traffic so verbrauchen dürfen wie man will. ich wurde android-user weil ich freiheiten sah und ich reibe diese, so wie das tethering, meinen iphone-freunden und kollegen regelmässig unter die nase.

    0
    0
  • moe 05.05.2011 Link

    Die Anbieter wollen Thetering verbieten?
    Aber mit dem Begriff "Flatrate" schmeißen sie schon bei 200 MB Traffic rum ... Irgendwas läuft da falsch .....

    0
    0
  • Mysticc . 05.05.2011 Link

    Ich kann nicht verstehen wieso nicht eine Soft aufm Handy die MAC des Tablets/Notebook verschleiern können sollte und das intern wie bei einem Proxy erledigt, sodaß ich gegenüber dem Provider nur mit meinem Handy in Erscheinung trete.

    Und schön können die mich mit ihren Blockadepolitik kreuzweise.
    Es ist nicht einzusehen doppelt zahlen zu müßen.

    0
    0
  • Manuel K 05.05.2011 Link

    @Fabien
    Technisch möglich wäre es durch Deep Packet Inspection. Ist aber noch illegal. IMEI wird nicht übertragen. Die MAC ist vom Handy. Die MAC des anderen Gerätes wird nicht übertragen (wenn ich mich recht erinner).
    Fazit: Aktuell nur illegal möglich.

    0
    0
  • Ulf L. 05.05.2011 Link

    Wer ein gebrandetes Gerät kauft, wo Androids nativer Tetheringfunktion unterbunden ist, ist doch selbst Schuld.

    0
    0
  • Roman L. 05.05.2011 Link

    Einfach rooten, dann kann man tethern wie man will!

    0
    0
  • Botrytis 05.05.2011 Link

    ich hab ein Nichtgebrandetes Gerät (xperia x10 mini pro) von Sony-Ericsson. Da hab ich auch nicht auf alle Apps im Market Zugriff - (unter dem Mantel der Kompatibilität) ... - mit dem Mobilfunkanbieter hat das meiner Meinung nach nur sekundär zu tun. Da diese aber die größte Kundengruppe der Hersteller darstellen (Stichwort: 0 Euro Handy) haben die sicher was mitzureden, was da alles gehen soll und was nicht. Der Hersteller, der da am Besten mitspielt, hat natürlich auch dann die besseren Karten bei den Funkern (z.B. IPhone) ...

    0
    0
  • User-Foto
    Felix S. 05.05.2011 Link

    Krass, was da für ein Aufstand gemacht wird.
    Früher konnte das schon jedes Symbian-Handy problemlos und keiner hat sich beschwert.
    Ich konnte es ganz einfach zu meinem normalen Tarif nutzen.

    0
    0
  • Roman L. 05.05.2011 Link

    Rooten und Market Enabler installieren, dann hast du auf alle Apps Zugriff.

    0
    0
  • Botrytis 05.05.2011 Link

    ja ja - die Herren in den Führungspositionen haben mittlerweile auch schon Androiden und wissen was man verkaufen kann ... ;)

    0
    0
  • Chris Sor 05.05.2011 Link

    Selbst MAC Adresse kann man doch faken....

    Es gibt sicherlich Mittel und Wege.

    0
    0
  • Andreas 05.05.2011 Link

    ahoi,

    mit der Mac Adresse hat das doch nihts zu tun. die Mac Adresse wird auf dieser Kommunikationsschicht nicht genutzt.

    das einzige was gemacht wird ist, je nach Tarif eine Firewall Regel zu aktivieren. diese kann aber nur bestimmte Ports oder teilweise Dienste blocken, auch ohne DPI ...
    sollte man aber z.B. einen VPN Tunnel nutzen, kann der Provider nichts tun...

    Gruß

    0
    0
  • Alexander Magiera 05.05.2011 Link

    Ich finde fast das komplette Internet "Flatrate" Thema ist ne reine verarsche! Erstmal finde ich es teilweise ne Sauerei mit was für Tarifen die daher kommen um 200 mb !!! im Monat als Flatrate zu haben, die nach geschätzten 10 Youtube Videos und n par Seiten aufrufen verbraucht sind. Danach ist das Internet mit 64kbit quasi nicht mehr vorhanden, bzw ein entspanntes Surfen unmöglich. Einem dann uch noch vorzuschreiben was man mit seinen 200mb macht ist dann mal ne dolle Beschneidung seines Datenvolumens. es kommt ja noch dazu, dass Voip und instant Messaging nicht erlaubt sind, was mit dem hohen Traffic und der Auslastung der UMTS Netze begründet wird, diese sind ber sowieso schon limitiert! für mich ne reine Verarsche und Geldmacherei... sry für die Rechtschreibefehler ich reg mich grad tierisch auf...

    0
    0
  • Chris Sor 05.05.2011 Link

    Danke Andreas, dacht ich mir doch dass es irgendwie geht ;)

    0
    0
  • Botrytis 05.05.2011 Link

    @ Roman L.
    Solange es so kompliziert (für Normalverbraucher) ist, hat auch keiner was dagegen. Nur die Allgemeinheit solls nicht so leicht haben und zahlen.

    0
    0
  • Timm Stenderhoff 05.05.2011 Link

    Ein weiteres Plus für Prepaid und nicht subventionierte Geräte. Kostet nach 2 Jahren das selbe oder weniger. Und man bekommt ein unbehandeltes Smartphone. Kein Branding, Updates sofort, und features die Provider nicht mögen. In den AGB ist allerdings auch bei Prepaid eine Nutzung als Modem bei Handyinternettarifen untersagt.

    0
    0
  • Simon F. 05.05.2011 Link

    Mein Provider (Swisscom) ist zwar nicht der billigste, aber hierzu muss man ihn loben. Die Hotline hilft sogar prima, Handys als Modem einzurichten. Die Preispolitik ist einfach durchgängig. Nutzt man Tethering, hat man einfach die teureren Tarife bzw. die kleineren Volumenpakete als bei den speziellen Datentarifen, welche beispielsweise in USB Sticks verwendet werden. So lohnt sich das spezielle Abo, wenn man oft mit dem Notebook mobil online ist und viel Daten überträgt.

    0
    0
  • Dr. PC 05.05.2011 Link

    Worauf geachtet wird ist z.B. die Paketgröße, Menge sowie der Zeitabstand.
    Windows arbeitet da z.B. etwas anders.
    Tel-Nr.
    IMEI-Nr.
    Serien-Nr
    MAC-Adresse
    sind auch vom Netzbetreiber nicht verborgen und haben auch einen Einfluß auf die Erkennung...z.B. mit bestimmten Secure -Filterprogrammen.

    Es würde aber auch andere Wege geben um weiter zu machen und die wird es auch immer geben....;)

    0
    0
  • Mike W. 05.05.2011 Link

    also wenn provider wie vodafone es wagen das in zukunft so zu handhaben werd ich deren suppport mal richtig zulabern .. ich zahl jetzt schon vielzuviel...
    fast 45€ für 60minuten 40sms und ~1,2 gb -.- das darf doch echt nicht sein ..
    und die versicherung für meine nexus, das ich cniht mehr habe muss ich auch ncoh zahlen -.- ich bin richtig sauer auf d2!!

    0
    0
  • Denis K. 05.05.2011 Link

    Wie verhält sich das denn dann wenn ich eine (O2) Multicard habe? Z.b. eine im Handy und die andere im Tablet oder surf stick. Ist es dann auch nicht mehr möglich über die zweite online zu gehen?

    0
    0
  • Max r 05.05.2011 Link

    Kann den Frust verstehen!
    Ich werde bei so was sofort wechseln!

    0
    0
  • Joachim P. 05.05.2011 Link

    Hallo! ich hätte bei diesem Thema eine frage an die Community! seit dem ich beim Nexus s 2.3.4 darufhabe finde ich die app Google Talk nicht mehr im Market! da ja videochat damit funktioniert hoffe ich nicht das das der Provider beschnitten! Netz: A1 Österreich

    sg

    0
    0
  • Donsaibot 05.05.2011 Link

    Ich nutze zwar kein Tethering finde das aber sehr beunruhigend. Bei o2 konnte bisher immer Tethering und auch VOIP und ICQ nutzen.

    Vor ein Paar jahren hat mit ein Kollege mit einem Iphone mal gesagt das T-Mobile jetzt 5 € zusätzlich für die nutzung von IM Clients wollen. Wird hier ja ähnlich sein.

    0
    0
  • XJ6Nblack 05.05.2011 Link

    hmm da haben wir in Österreich es echt gut!!!!!!

    gerade vertragsverlangerung gemacht...
    19€ Mon
    24mon bindung
    optimus speed 229€
    1000min
    1000sms
    unbegrenztes intetnet
    thetering incl. ;)

    sollten die das ändern einseitige vertragsanderung =Kündigung ohne weitere kosten und fertig

    0
    0
  • XJ6Nblack 05.05.2011 Link

    achja und ohne telefon und ohne bindung 12€mon

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    @Denis K.: Multi-SIM ist unerheblich. Es wird auf die selbe Nummer terminiert! Von daher ist das nicht relevant.

    0
    0
  • Stefan K. 05.05.2011 Link

    Bei o2 darf nur im Internetpack L getethert werden, bei den anderen Packs ist das laut AGB untersagt! Früher als ich das Internetpack M noch hatte (200 MB per HSDPA, danach Drosselung auf GPRS), hab ich auch getethered und nie was von o2 bekommen wegen "dass man sowas nicht gerne sehe"! :)

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 05.05.2011 Link

    Also simyo lässt tethering ausdrücklich zu...so what?
    Mir ist das dem zufolge egal

    0
    0
  • Lenipapa 05.05.2011 Link

    Ich bin o2 kunde und habe eine multicard (2te sim) da ich früher im Auto ein zweithandy hatte. Ich habe das internetpacket m mit smartphone option. Ich habe die AGB noch nie gelesen, aber die zweite sim nutze ich seit einem Jahr in einem usb stick. Und mit mein Desire nutze ich dauernd als Modem. O2 hat sich deswegen noch nie bei mir gemeldet.

    0
    0
  • der Maddi 05.05.2011 Link

    Mit dem Laptop und meinem alten Nokia E65 bin ich früher schon online gewesen.... Damals lief das über die Nokia Suite und entweder Kabelverbindung oder aber auch über Bluetooth....

    Ich werds merken sobald ich mein SGS2 in den Händen halte. Jedenfalls hat O2 noch nie gemeckert wenn ich nicht mit dem Minidisplay online untwerwegs war sondern mit dem Lappi

    Einziger Vorteil vom Thetering ist, dass ich von jedem WLAN fähigem Gerät aus über mein Telefon online gehen kann, während bei Bluetooth ich nur Geräte verwenden kann wo die Suite und das Bluetooth-Modem installiert ist

    0
    0
  • Roman L. 05.05.2011 Link

    Ich zahl ohne Bindung bei bob für 1000 Freiminuten in alle Netzte und 1000 SMS 8€, alles darüber 4c. Dazu für 1GB 4€, jedes weitere GB 4€, das alles im besten Netz Österreichs, Tethering kein Problem.

    0
    0
  • jato 05.05.2011 Link

    Tja die Ösi's haben es gut ;-)

    0
    0
  • Marcus B. 05.05.2011 Link

    Wlan-Thetering war der Grund, weshalb ich mir mein Desire gekauft habe!
    Ohne = kein Android !!

    0
    0
  • Ulf L. 05.05.2011 Link

    Wird doch immer halb so heiss gegessen wie gekocht. Google hat sicherlich keine Pläne, Wlan-Tethering aus Android zu entfernen, und warum sollten die hiesigen Mobilfunkbetreiber dies verbieten (oder ernsthaft verfolgen), wenn sie ab eines bestimmten Volumens eh die Geschwindigkeit auf gprs-Tempo drosseln? Letztenendes ist es doch egal, welches Gerät, oder wie viele Geräte, das vorhandene Kontingent verbraucht haben.

    Edit: Siehe auch Artikel auf Heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-sperrt-Tethering-App-in-den-USA-1237966.html

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    Tut mir leid, Ulf, aber das siehst Du falsch! T-Mobile macht genau das seit einigen Monaten. Und man kann davon ausgehen, dass das auch hier gängige Praxis werden wird.

    0
    0
  • Ulf L. 05.05.2011 Link

    Zitat Heise:

    "Eine Sperrung dieser oder ähnlicher Apps für deutsche Nutzer ist recht unwahrscheinlich. Die deutschen Netzbetreiber haben alle Tarife im Angebot, die eine Nutzung des Smartphones als mobilen Hotspot enthalten. Zudem passen sie die Firmware der Smartphones nur behutsam an die eigenen Anforderungen an. Umfangreiche Änderungen hatten in der Vergangenheit zu Protesten der Kunden geführt."

    Aus oben genannter Link

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    Das mag für die aktuellen Tarife sicherlich gelten. Ich würde mich aber sehr wundern, wenn es dabei in Deutschland bliebe. Das Vorgehen in den USA wirkt sehr abgestimmt, wenn das alle Telcos auf einmal angehen.

    In Deutschland hat das T-Mobile beim iPhone schon genauso gemacht! Am Anfang gab es Tarife, in denen es erlaubt war auch über weitere Geräte zu surfen. Das gibt es nicht mehr. Es darf zwar weiterhin über T-Mobile Hotspots gesurft werden. Tethering ist aber ausgeschlossen und wird gesondert (ca. 10 Euro pro Monat) berechnet....

    0
    0
  • Ulf L. 05.05.2011 Link

    Jaja, beim Iphone ist alles anders, hehe. Seine Nutzer sind nicht unbedingt für ihre Freiheitsliebe bekannt ;-)

    Edit: Typo

    0
    0
  • Mirko 05.05.2011 Link

    @Fabien: Bei welchem Anbieter bist du? Bei Vodafone gibt es meines Wissens nach nur max. 1GB Datenvolume bei einem "Handyvertrag".

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 05.05.2011 Link

    Ich bin bei T-Mobile. Ich habe aber einen Vertrag von 2007...

    0
    0
  • kleinermundvoll 05.05.2011 Link

    Wie war das gleich nochmal? Ach ja: nichts wird so heiß gegessen, wie's gekochtwird.

    0
    0
  • Bruder-Tuck 05.05.2011 Link

    Bald wird WhatsApp verboten, weil man sms Kosten spart... Ach ja und diverse andere Apps auch z.B. TV-Programmzeitschriften....

    0
    0
  • nightfire 05.05.2011 Link

    Also in meinem T-mobile unterlagen steht das Tehtering nicht erlaubt ist und als zusatz option dazu gewählt werden muss. Und diese Option ist nicht gerade günstig, ist gleich zu setzen mit dem großen Datentarif.
    Die sollen sich mal nicht so haben, wenn man sich mal den Gewinn ansehen den T-mobile im letzten Jahr gemacht hat. In den Pressemitteilungen stand was von der größte Gewinn seit Jahren was vor allem an der stärkeren Verbreitung von Smartphones und dem nutzen von mobilen internet liegt.
    Wenn sie die Tethering funktion wircklich mal sperren sollten werde ich auf jeden fall zu einem anderen Anbieter wechseln der es mir erlaubt. Bin zwar bis jetzt zufrieden möchte aber auch auf nichts verzichten

    0
    0
  • Archangel 05.05.2011 Link

    Internet Flat L bei o2. das ist es erlaubt.

    0
    0
  • Lichtzeichenanlage 05.05.2011 Link

    Warum nutzt ihr nicht einfach eine Multicard?

    0
    0
  • Stefan K. 05.05.2011 Link

    @Lichtzeichenanlage:
    Das hat mit einer Multicard überhaupt nix zu tun, so wie es hier schonmal erwähnt wurde! Eine Multicard wird über ein und diesselbe Rufnummer abgerechnet und nicht separat!

    0
    0
  • Andy N. 06.05.2011 Link

    "aber man sollte seinen traffic so verbrauchen dürfen wie man will."

    Man kann sich auch nicht die billigsten Karten kaufen und sich dann in die erste Klasse setzten.

    Für alle Kunden die ihren Vertrag normal nutzen ist so eine Handlung nur fair. Was hat der normale Kunde davon, wenn Tethering erlaubt ist gleichzeitig die Verträge teurer oder nicht günstiger werden, er aber Tethering gar nicht verwendet?

    Und überhaupt, wie viele die hier jammern verwenden es regelmäßig?

    Eine Lösung bei der es je nach Vertrag individuell ein oder ausschalten wird wäre wohl die beste Lösung, aber vermutlich technisch nicht umsetzbar (wobei eine Umsetzung in die Richtung anscheinend ja gemacht wird).

    0
    0
  • Peer Kintrup 09.05.2011 Link

    Man vergesse die hardwareseitigen Einschränkungen nicht:
    Mein LGOS Optimierung Speed hat ein Timeout von maximal 15 Minuten. :(

    Das passt wohl auf die gleiche Schiene, Tethering zu erschweren.

    0
    0
  • Pascal Schultz 10.05.2011 Link

    Das LG Optimus Speed hat zwar ein Timeout aber greift nur dan wenn das Handy mit keinem Wlan fähigen gerät verbunden ist! Man kann abhilfe schaffen indem man es zb Per USB-Tethering verbindet oder per Root & anderer Tethering App ;)

    Nutzt meine Base Vertrag seit 2 Jahren ohne irgentwelche einschränkungen jeden tag am Laptop! Hab noch ein Vertrag der keine Limitierung im Vertrag hat also jetzt gleichzusetzten wie die Laptop Flat bei Base und das für 25€ Monatlich und den Vertrag werde ich sicherlich nicht ändern lasse ^^

    Und ich könnte garnicht mit anderen verträgen o.0 verbrauche in 8std auf der arbeit gut 450MB pro Tag ;) Selbst der Support ratet mir aber da je was zu verändern am Datentarif, weil besser gehts nicht

    0
    0