X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

[Gerücht] Will Google Motorola Mobilitys Hardware an Hauwei verkaufen?

Kamal Nicholas
15

Google Motorola Huawei

Wow, gleich drei Unternehmen in einer kurzen Überschrift. Also, um was geht es genau? Wie das Wall Street Journal vor kurzem in einem Beitrag geschrieben hat, könnte es sein, dass Google Geschäfte mit Huawei machen möchte, um den Hardware-Bereich, der mit Motorola Mobility übernommen wurde, an diese abzutreten.

Als Google im August letzten Jahres ankündigte, Motorola Mobility für 12,5 Milliarden Dollar zu kaufen, war die Aufregung groß. Die Vermutung lag nahe, dass Google diesen Kauf vor allem deshalb tätigte, um die 17.000 Patente von Motorola zu erwerben, um mit diesen das Android-Ökosystem vor Rechtsstreitereien zu schützen. Damit ergab sich aber auch die Frage, was das Unternehmen aus Mountainview mit dem dazugehörigen Hardware-Bereich anstellen würde, denn immerhin gehören dazu viele Mitarbeiter (20.500) an vielen Hauptstandorten (92) und in vielen Ländern (97). Was soll also damit passieren?

Anfangs gab es die Vermutung, dass Google mit Motorla Mobility zusätzlich auch eigene Hardware herstellen möchte. Bisher ist davon nichts zu merken, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Das Wall Street Journal sieht in der Übernahmen allerdings wirklich einen reinen Patent-Schachzug Googles, um Android vor rechtlichen Angriffen der Konkurrenz (vor allem Apple) zu schützen.

Den Hardware-Sektor könnte Google den Informationen, die dem Wall Street Journal vorliegen, an Huawei verkaufen wollen. Zumindest sollen dies Quellen aus Asien berichten. Google streitet diese Gerüchte allerdings ab. Für Huawei wäre das natürlich ein großer Schritt nach vorne, vor allem in der westlichen Welt. In China ist das Unternehmen bereits einer der größten Hersteller von Kommunikationshardware. Aufgrund des voraussichtlich hohen Preises wäre das aber natürlich auch ein hohes Risikogeschäft. Was es noch schwieriger für das chinesische Unternehmen machen würde ist der Fakt, dass Huawei in den USA bereits ein paar Expandierungsschwierigkeiten hatte, da dem chinesischen Unternehmen Verbindungen zum Militär unterstellt wurden (im Februar 2011 wollte Huawei das Unternehmen 3Leaf Systems kaufen, wurde aber durch die US-Regierung davon abgehalten).

Was haltet Ihr von der Sache? Könnte etwas dran sein an dem Gerücht, dass Google Motorola Mobility und Huawei abtreten will? Wenn ja, was spricht noch dafür, was dagegen?

 

Quellen: The Wall Street Journal, Handelsblatt, Slashgear,  German.China.org

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
24 vor 5 Tagen

Nexus X im Doppelpack: Zwei Displaygrößen geplant

Magazin / Hardware
37 vor 1 Woche

Nexus 6 wird Nexus X: Daten, Preis und Release in Leaks angedeutet

Magazin / Hardware
25 vor 2 Stunden

Moto G2: Preis, Release, News, technische Daten und Gerüchte

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kalle 12.04.2012 Link

    ihr habt n buchstabendreher im Titel

    0
    0
  • sapkra 12.04.2012 Link

    Ich finden es scheiße, dass die US-Regierung in Geschäfte dazwischen funkt.

    Google wird Motorola Mobility Hardware sicher NICHT verkaufen, da sie sich sonst ein Eigentor schießen würden.

    0
    0
  • Manuel 12.04.2012 Link

    Glaube ich nicht dran, aber mal sehen was die Zukunft bringt.

    Im vorletzten Satz ist nen Fehler :-P
    Google will Motorola und Huawei abtreten.

    0
    0
  • User-Foto
    TechDelicious 12.04.2012 Link

    Das wäre doch kein Geschäft für Google. Google Inc. besitzt genug Geld, was fehlt sind eben Patente. Warum diese an Huawei verkaufen? Ich persönlich denke, das Google noch großes vorhat. Und die Patente von Motorola bringt Google ein großes Stück näher. Also meiner Meinung nach nur ein schlechtes Gerücht.

    0
    0
  • Winfried Flieder 12.04.2012 Link

    ich hoffe, dass die bei Google clever genug sind, zu erkennen, dass Motorola noch mehr zu bieten hat, als nur Patente.
    Immerhin macht Motorola gute Hardware, und wenn Google damit näher an der Hardware dran wäre, dann wäre das sicher auch von Vorteil für Android

    0
    0
  • T.B. 12.04.2012 Link

    Die Meldung stand schon auf Giga.de

    0
    0
  • Jan K. 12.04.2012 Link

    könnte ich mir schon vorstellen, denn soweit ich weiß liegen Motorolas Patente im Software-Bereich und laut Titel wollen sie ja (evtl.) nur die Hardware verkaufen. Das macht finde ich Sinn, weil man die Google Phones und bald auch Google Tablets ja immer von den derzeit führenden Herstellern herstellen lässt, was für mich als Kunden irgendwie auch besser ist, finde ich.

    0
    0
  • Michael Peters 12.04.2012 Link

    Was macht ihr euch Gedanken um die Patente? Wäre kein Problem den Hardware Bereich zu verkaufen und trotzdem alle Patente bei Google zu lassen. SW sowei HW Patente. Der Käufer kriegt dann halt das Recht alle Techniken die durch ein Patent geschützt werden (kostenfrei?) nutzen zu können. Rechteinhaber der Patente blieb aber Google.

    Für mich macht der Verkauf sehr viel Sinn.
    Google hat keinerlei Erfahrung in der Herstellung von Hardware. Das ist etwas völlig anderes als eine reine Software Bude zu managen. Daher würde für mich der Kauf von Motorola allein wegen der Patente mit anschließender Veräußerung der unerwünschten HW Abteilung durchaus Sinn machen. Zumindest mehr als das Google nun selbst HW bauen will.

    0
    0
  • Victor M. 12.04.2012 Link

    Wie hier alle "Bullshit-Bingo" spielen.
    Der eine weist darauf hin das er über das Thema schon was bei giga.de gelesen hat, der andere liest den Artikel nicht und der letzte versteht nicht das Google Motorola Mobility, ein eigenständiges Unternehmen, aufkaufen will. Hauptsache man hat was gesagt.
    Wenn sie Motorola Mobility kaufen, brauchen sie keine Erfahrung, da sie mit dem Kauf das notwendige Know-How erwerben um solche Sachen entwickeln und herstellen zu können.

    Nun meine Meinung:
    Wenn Google das macht, find ich Google doof :(

    0
    0
  • Julian M. 12.04.2012 Link

    Bestimmt Haut HAUwei die dann ;P

    0
    0
  • quergedacht.org 12.04.2012 Link

    @ sapkra,

    ist doch gang und gäbe! Denk mal an VW, es werden vom Land Aktien gekauft. Opel, Bürgschaft wird verweigert! Übernahme von Porsche durch VW, tatkräftike Unterstützung durch Wulff. ENBW usw.

    Ich denke das ist eine Finte! Hauwei hat da sicher Interesse aber ob Google wirklich an ein chinesisches Unternehmen verkauft. meine Gefühle sind da eher gemischt.

    0
    0
  • Matthias Bauch 12.04.2012 Link

    Damit wird Google dann wohl zum Patenttroll.

    Bleibt zu hoffen dass das nur ein verspäteter Aprilscherz ist. Oder auch nicht.

    Andererseits, wenn sie Motorola nutzen um Top-Android-Geräte zu bauen bekommen sie Ärger mit dem Rest der Android-Allianz.
    Denn die Nähe zu Google legt eine Bevorzugung von Motorola nahe. Und das wird Samsung und Co nicht gefallen.

    0
    0
  • Josef Leeb 13.04.2012 Link

    Was soll Huawei mit der Hardwaresparte von Motorola anfangen? Hardware, also Smartphones und Tablets produziert Huawei in China billiger als in den vielen Standorten von Motorola. Und was sollen sie anfangen ohne Patente, den eigentlichen Wert von Moto. Und auf die Maschinen werden sie vielleicht schaf sein, aber Googl würde schlecht ausschauen, wenn Huawei die Stndorte schlißt und 20.000 Leute entlässt. Also gibt es m. E. nur Verlierer bei so einem Deal.

    Liebe Grüße, Joe

    0
    0
  • Josef Leeb 13.04.2012 Link

    ich meinte: "scharf"

    LG Joe

    0
    0
  • Ben S. 14.04.2012 Link

    HAUwei find ich gut. ich nenn die jetzt nur noch so. so schnell kommt ein unternehmen zu nem spitznamen.

    aber mal ernsthaft. oftmals kann man die Geschäftspolitik vieler unternehmen nicht wirklich verstehen. meistens (!) denken die sich aber was dabei und es stellt sich als äusserst kluger Schachzug heraus. und gerade bei google sitzen viele kluge "Schachspieler". die werden schon das (für sie auf jeden Fall) richtige tun. behaupte ich mal......;o)

    0
    0