X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Forbes-Magazin: Android wird in 2012 einbrechen - Ist das wirklich so?

Fabien Roehlinger
126

In der Online-Ausgabe des Forbes-Magazines schrieb der Autor Ewan Spence einen Artikel, ob das Verfallsdatum von Android in 2012 abgelaufen sei. Er kommt zu dem Schluss, dass Android seinen Zenith überschritten habe und das Betriebssystem ab dem kommenden Jahr schrittweise an Boden verlieren würde. Der Autor stützt seine These darauf, dass mit Einführung von Ice Cream Sandwich, Android an einem Punkt ist, an dem quasi nichts mehr am bestehenden Betriebssystem verbessert werden kann. Damit meint das Forbes-Magazine bei Weitem nicht, dass Android nun so gut sei. Vielmehr gewinne man mehr und mehr den Eindruck, dass es Android nie gelingen wird so gut wie seine Konkurrenz zu sein.

 

ZDNet: "Das Galaxy Nexus beweist, dass Android einfach nicht gut genug ist"
In das selbe Horn stößt auch ZDNet, indem der Autor James Kendrick dem Google Betriebssystem attestiert mit Android 4.0 endgültig bewiesen zu haben, dass man nicht auf einer Augenhöhe mit iOS oder Windows Phone 7 in Sachen Performance sein kann. Immerhin seien sowohl das Samsung Galaxy Nexus, als auch Android 4.0 das beste, was man derzeit vom Google-Betriebssystem bekommen könnte. Trotzdem liefen viele Dinge schlicht unrund und hakelig. Ja, so sagt der Autor, Ice Cream Sandwich sei die beste Android-Version. Aber, so konstatiert er weiter, Android sei einfach zu offen. Daraus würde ein hohes Frustrationslevel für den User entstehen.

Und es sei schließlich der User, der in einem Ecosystem der wichtigste Part sei.

Google wird hier unterschätzt
Normalerweise unterschätzt man den Suchmaschinenriesen nicht. Immerhin beweisen die Jungs aus Mountain View immer wieder auf's Neue, wie man wirklich Innovationen schafft. Ich muss zugeben, dass man in der Vergangenheit allerdings oft den Eindruck hatte, die Usability sei noch nicht richtig ausgereift. Mein Eindruck war, dass Google Produkte baute, die durch ihre Innovationskraft vor allem Techniker begeistern konnten. Den Durchschnitts-User allerdings konnte man nicht zum Schwärmen bringen. Man verwendete die Produkte als Normalo in der Regel, weil sie gut funktionierten. Und natürlich, weil sie kostenlos angeboten werden. Aber werden die Produkte auch vom Nicht-Techniker geliebt? Eher nicht.

Google wird wohl irgendwann erkannt haben, dass auch ein durchschnittlicher User Android irgendwann lieben muss. Immerhin schafft man damit eine echte Loyalität zu einem Produkt. Der neue Chef-Designer bei Android, Matias Duarte, sagt in Interviews auch immer wieder, er wolle, dass Menschen Android lieben. Sind das nur Lippenbekenntnisse? Oder schafft es Duarte wirklich, dass man das mobile Betriebssystem von Google liebt?

Ich habe in der Vergangenheit oft über Google, und seine Art mit dem Android Market umzugehen, geschrieben. Genauso war die holprige Usability des Öfteren ein Thema meiner Blogs. Wie weiter oben bereits geschrieben, habe ich bei vielen Google-Produkten die Ästhetik vermisst. In den letzten Monaten gab es aber hier einen starken Schritt nach vorne. Erst in der vergangenen Woche habe ich hierzu einen Artikel (Story dazu: Wie Google Android in den nächsten sechs Monaten zur wichtigsten Plattform für Apps aufbauen wird) verfasst und erklärt, warum ich denke, dass Android eher seinen Vorsprung ausbauen wird. Man traut offenbar Google nicht zu Produkte zu bauen, die man gerne verwendet. Die aktiven Google+ - Nutzer unter uns werden aber wissen wovon ich rede, wenn man behauptet, dass sich schon alleine das neue soziale Netzwerk in den letzten Wochen deutlich verbessert hat und man es mittlerweile gerne verwendet.

Google baut das perfekte Ecosystem
Ich kann grundsätzlich verstehen was die Autoren bei Forbes und ZDNet mit ihrer Kritik meinen. Die Schlussfolgerung des Forbes-Autors kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Wenn er behauptet, das Verfallsdatum von Android sei abgelaufen, nur weil sich Google für ein offenes Android entscheidet, anstatt wie Microsoft auf ein geschlossenes System zu setzen, das so optimal auf die Hardware abgestimmt werden kann. Viel wichtiger als die Performance (die in meinen Augen so schlecht nicht ist!), ist das gesamte Ecosystem mit allen angebotenen Funktionen (Story hierzu: Android wird nie ganz flüssig laufen - Dank seines Framework-Designs).

Google ist gerade dabei Funktionen und Services zu bauen, die Hand-in-Hand zu einem perfekt abgestimmten Ecosystem werden. Services, wie Google+, Google Maps, Google Calendar und Google Docs werden schrittweise ausgebaut werden. Google setzt dabei immer mehr auf Konvergenz und verbindet verschiedene Plattformen miteinander. Es wird egal sein, ob man vom Fernsehgerät über Google TV, über den Browser auf dem Rechner oder eben auf dem Smartphone zugreift. Natürlich werden die Konkurrenten versuchen diese Strategie nachzuahmen. Google ist hier aber meilenweit voraus. Und bietet vor allem alle Services kostenlos an.

Es wäre aus meiner Sicht die strategisch falsche Entscheidung Hardwarehersteller zu zwingen ganz und gar auf eigene Oberflächen zu verzichten. Die Folge wäre, dass die Partner, die Android stark gemacht haben, abspringen würden. Das wiederum liegt nicht im Interesse von Google.


Es ist durchaus möglich, dass die Android-Performance immer der von iOS und Phone 7 hinterher hinken wird. Oder vielmehr wird es Android unter Umständen nicht möglich sein das Optimale aus der Hardware zu holen. Am Ende - so denke ich zumindest - wird es die meisten Nutzer aber nicht stören. Oder besser: Sie werden es wahrscheinlich gar nicht merken.

2012 kann also kommen. Und Android wird ein fester Bestandteil im mobilen Segment sein.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
43 vor 1 Woche

Das war’s, Nokia X: Microsoft erklärt Android-Gastspiel für beendet

Magazin / Vermischtes
52 vor 3 Monaten

Attacke auf Android: Windows Phone ist jetzt kostenlos

Magazin / Vermischtes
12 vor 4 Monaten

Das mobile Microsoft: Ex-Chef Steve Ballmer gesteht Versagen ein

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Valentin 19.12.2011 Link

    Ich würde behaupten, dass es gerade 2012 in die andere Richtung geht und Android auf der Überholspur ist.

    0
    0
  • murat a. 19.12.2011 Link

    was labern die da,die haben ja keine ahnung, android wird immer besser, und es ist zurzeit eh das beste betriebssystem in meinen augen,
    android wird cooler,besser,schneller,

    0
    0
  • André Z. 19.12.2011 Link

    Denk ich auch. 2012 wird Das Jahr für Android.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    Ich finde es einfach lächerlich. Auch die Aussagen Android sei schlechter als iOS oder Windows 7 ist einfach nur billigstes Bashing. Man hat den Eindruck der Artikel wurde von Apple gesponsert.. Sicherlich gibt es Sachen die in anderen OSs besser sind. Genaus gibt es Dinge die in Android besser sind also in iOS oder Windows Phone ...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 19.12.2011 Link

    Der ZDNet-Artikel ist ja echt noch okay. Die "Analyse" von Forbes ist... naja, sagen wir schwierig.

    0
    0
  • Anoraknophobia 19.12.2011 Link

    Also ich hab das Galaxy Nexus seit 1. Dezember im Einsatz. Das Ding läuft einfach klasse. Ich denke, dass 2012 Android nochmal ne Schippe drauflegen kann.

    0
    0
  • Mirko 19.12.2011 Link

    So ein schwachsinniger Artikel (von Forbes). Google fängt doch jetzt erst richtig an! Wenn es wirklich gelingt, das ab Mitte nächsten Jahres auf der Hälfte aller neuen TV-Geräte Google TV installiert sein wird, geht damit der Hype erst richtig los. Denn verständlicherweise wird man stark auf die Verbindung zwischen Smartphone, Tablet und TV setzen und da macht es einfach Sinn, dasselbe OS zu verwenden.

    Gerade die offene Struktur und die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Herstellern haben Android in dieser kurzen Zeit zu dem gemacht, was es ist. Nur so kann es auch unterschiedliche Geräte in verschiedenen Preisklassen (ab 99 Euro bis zu knapp 600 Euro) geben und nicht nur jeweils EIN Top-Modell wie von großen Konkurrenten Apple.

    0
    0
  • Marius 19.12.2011 Link

    Leider funktioniert der Link zu ZDNet nicht. ;)

    0
    0
  • Michael Frank 19.12.2011 Link

    2012 das Jahr des grünen Roboter, gerade das offene Betriebssystem lässt es in alle Bereiche einfließen.
    Und wirklich hackelig läuft es nicht wirklich, ganz im Gegenteil. Mit dem letzten Update von meinem Xperia Play läuft es wie ne eins.
    Mein HTC mit Cyanogen MOD ist ebenfalls Ruckelfrei. Ja es gab andere Zeiten aber jetzt doch nicht mehr. Natürlich kann man ein 200 € Handy für diesen Bericht herziehen und ja darauf läuft es nicht wirklich flüssig, aber es sind auch 500 € weniger als für das Ei Phone, und man kann fast alles drauf laufen lassen.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 19.12.2011 Link

    @Marius: Keine Ahnung was da los war. Ich habe den Link jetzt repariert.

    @Michael Frank: Natürlich muss noch einiges passieren. Es läuft schon hier und da ruckelig. Aber ich empfinde es als erträglich. Die Menschen, die das Gerät im alltäglichen Leben einsetzen - so ist mein Tipp - merken das nicht mal.

    0
    0
  • Micha B. 19.12.2011 Link

    Alle die Android 4.0 schon haben, ich ja, dank Nexus S, wissen das Android definitv nicht 2012 einbrechen wird, eher im Gegenteil!

    0
    0
  • Rudi G 19.12.2011 Link

    ...........sagte der Autor und schrieb eine SMS auf seinem Eierfon :-)

    0
    0
  • Enrico 19.12.2011 Link

    Wenn Android das bleibt was es momentan ist, wird es nie so "flüssig" sein wie die Konkurrenz. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, bleibt jedem selbst überlassen.

    Was ich allerdings interessant finde ist, dass am Smartphone alles super smooth und flüssig laufen muss und daheim am PC es harkt und ruckelt...

    Läuft bei jemandem z.b. Google Maps oder Earth am PC absolut flüssig? Also bei mir nicht und ich würde nicht gerade sagen, dass ich ein lahme Kiste habe...

    0
    0
  • Holger S. 19.12.2011 Link

    Da hat Forbes und Co. aber tief ins Klo gegriffen eg. Null Ahnung. Wenn man bedenkt wie lange es eine iOS Entwicklung schon gibt und wie wenig das kann bzw. wie wenig Neues hinzugefügt wurde kann man daran schon sehen das iOS eigentlich eher am Ende ist als Android. Außer man würde sich bei Apple öffnen. Dann würde iOS durch mehr Möglichkeiten gefüllt was dann auch je nach Hardware zu Leistungseinschränkungen führen würde. WinPhone ist eine Neuentwicklung nach der PocketPC Zeit. Mit Phone 7 und der Kachelveranstaltung und jetzt auch wieder mit 7.5 bewegt sich M$ da wo sie sich immer bewegten in der Mobilen Welt. Wenn man meint es geht aufwärts wird wieder was Neues erfunden und Altes einfach links liegen gelassen. Entwicklung ja, aber nie ein brauchbares Ziel erreicht. Will die WinMob Story nicht auch noch aufbereiten. Da war viel Licht und viel Schatten mit ARM, XSCALE, MIPS, SH3 Prozessor Anpassungen etc....
    Ich hoffe ihr könnt mir grob folgen <ggg>

    So, und da sehen die Herrschaften nun schon das Ende (bzw. Einbruch) von Android. Ich lach mir einen. Jetzt gehts erst richtig los.

    Nachtrag:
    Wenn Google die Luft nicht ausgeht, wage ich sogar zu behaupten das ab Android 5 oder 6 das System den Sprung auf den PC schafft und bei weiterer Pflege sogar dahin kommt wo sämtliche Linux Derivate nicht kamen. Nämlich Windows vom Thron zu stossen. Bei Windows 8 sieht man ja schon das M$ die Luft ausgeht. Kaum was Neues außer die Zuschaltbaren Kacheln die für Touchscreens unschön aber zu gebrauchen wären. Der Rest ist Win 7 Unterbau. Wenn da nicht mehr kommt...und M$ arbeitet langsam, könnte Android dort in naher Zunkunft einschlagen. Nur mal so laut orakelt.

    0
    0
  • Stefan L. 19.12.2011 Link

    Duarte hat gute Design-Ideen, aber er kann es nicht schaffen, "[...]dass man das mobile Betriebssystem von Google liebt". Duarte kann den Entwicklern von Android nur Usabilty-Design-Guidelines (was für ein Wort) nahelegen oder festlegen. Woran es wirklich (hauptsächlich) hakt ist ja die Mechanik im System selbst. Hier funktioniert systembedingt nicht alles vollkommen rund. Aber auch das kann (genauso wie stärkere Design-Richtlinien) noch kommen.

    Android ist noch lange nicht am Ende, denn es ist nur dann am Ende, wenn die User kein Vertrauen mehr in die Platform haben oder sie ihnen nicht mehr gefällt. Dazu müssten Alternativen kommen. Die sind aber schon länger mit Windows Phone und iOS gegeben.

    Ich sehe in den wachsenden Benutzerzahlen von Android-Usern sowie von Android-Portal-Nutzern (wie AndroidPIT, android-hilfe etc.) eher ein Wachstum des Ökosystems. Ebenso kommt gerade mehr Fahrt in Sachen Market. Ich denke 2012 wird da noch einiges bringen.

    @AndroidPIT: habt ihr eigentlich eine schöne Statistik über Nutzerzahlen? Wäre auch mal ziemlich interessant zu sehen mit welchen Ereignissen (Ankündigungen, Produktvorstellungen etc) die größten Schübe bei Neuanmeldungen korellieren. Das wär doch mal was für Herrn Infografik!

    0
    0
  • Tony Z. 19.12.2011 Link

    Also ich muss sagen, mein N1 ist sowas von zugeklatscht mit Hintergrunddiensten und Widgets, und dennoch läuft es im Normalfall sehr flüssig, zumindest wenn ich es selbst benutze merke ich keine Performanceprobleme, weil ich nicht drauf achte sondern meine Aufmerksamkeit dem widme, was ich gerade mit dem Handy tue.
    Aber wenn ich das N1 jemand anderem in die Hand drücke und zusehe, wie er es benutzt, achte ich mehr auf die Performance und da fallen schon Ruckler auf. Aber wie gesagt, bei der Nutzung merke ich das kaum. Außerdem ist das N1 mittlerweile etwas betagt, genauso wie Gingerbread und ich würde mich als absoluten Poweruser bezeichnen.
    Und wenn ich sehe, dass ICS schon in der ersten Portierungen recht flüssig läuft, dann würde ich mal behaupten, dass Androids Performance Probleme zu 98% schon jetzt gelöst sind und mit Android J(elly Bean) komplett verschwinden werden. ICS soll ja nur der Anfang gewesen sein, Android J wird gamechanging :)

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 19.12.2011 Link

    @Stefan L.: Das ist eine gute Idee, die wir auf jeden Fall mal hier intern diskutieren werden.

    0
    0
  • User-Foto
    Daniel G 19.12.2011 Link

    Also ich kann nur sagen das mit Android 4.o eine neue Area geschaffen wurde.
    Ich habe seid heute Ice Cream Sandwich auf meinen Nexus S i9020 und ich muss sagen es ist einfach nur geil.
    Mann hat das Gefühl ein neues Handy zu haben.

    0
    0
  • Aaron Matthiesen 19.12.2011 Link

    Ewan Spence ist nun auch wirklich nicht für seine Liebe zu Android bekannt, da kann so eine ins Blaue geworfene Prognose schon mal passieren...
    Wer schon einmal ein Androiden mit Hardwarebeschleunigung angefasst hat, weiß, dass da so ziemlich nichts ruckelt und wer sich auf alte Vorurteile beruft und 200€-Androiden mit 600€-Telefonen von der anderen Seite vergleicht, weil er irgendetwas sagen muss, um über seine sinkenden Marktanteile hinwegzukommen, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.
    Dass ein iOS/ WP7-Gerät zudem schnell sein soll, kann mir niemand erzählen, wenn an jeder Ecke versucht wird, die zwei Gedenksekunden mit tollen Animationen zu überspielen, die nach einer Woche auch nerven.
    Ich gönne WP7 durchaus Erfolg und glaube auch, dass der mit Nokia kommen kann, auch iOS wird seine Anhänger und damit Marktanteile behalten. Aber einen echten Grund, warum das Wachstum von Android plötzlich stoppen sollte oder sich noch ins Gegenteil umkehrt, sehe ich nicht, die Menge an immer besseren Androiden verkauft sich einfach und wenn ich mich umsehe, merke ich auch, wie alle Bekannten so langsam auf ein Android-Gerät setzen, sogar einige dran sind, sich ein Android-Tablet zuzulegen.

    0
    0
  • Michi K. 19.12.2011 Link

    Für mich sieht die Situation mittlerweile ganz klar so aus:

    Android ist auf der einen Seite unheilbar Todeskrank, auf der anderen Seite aber das OS mit dem mittelfristig größten Wachstum.

    Oder anders gesagt, beide Seiten haben Recht, je nachdem wie man es definiert. Als erstes muss man sich von Gedanken verabschieden, der Kunde würde das kaufen was am "besten" ist. Was er will und was er kauft sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Und wenn man dazwischen differenziert, dann sind sowohl die These das Android klinisch Tod ist, als auch die These das Android am stärksten weiter wachsen wird absolut miteinander vereinbar.

    So ziemlich alle Indizien deuten ja darauf hin, das die meisten Android User Käufer von Billiggeräten sind. Irgendwo habe ich letztens gelesen dass das iPhone über 80% Marktanteil bei >300€ Geräten hält, Tendenz steigend. Und vom Rest geht noch mal ein großer Anteil an Blackberry, WP und Co. Android verbreitet sich also fast hauptsächlich so gut, weil es einfach auf 90% aller Smartphones läuft und die Leute es quasi zwangsweise kaufen. Im <300€ Bereich dürfte die Quote sogar noch höher liegen.

    Warum das so ist, ist auch logisch. Google hat das OS so ausgelegt, dass es den Herstellern und den Providern gefällt, der Endkunde ist sekundär. Denn Google braucht nur User, ob derjenige einen Aldi-Androiden oder ein Prada-Androiden hat ist völlig egal. Diesem Ziel wird alles untergeordnet. Das bedeutet das die Hersteller keine Lizenzgebühren zahlen, ihre eigenen Oberflächen einbauen können, alles nach ihrem belieben verändern können, keine gemeinsame Werbung fahren müssen, keine "Zwangsarbeit" durch Updates haben, usw, usw. Diese Attraktivität für Hersteller bietet kein anderes OS, weshalb die Situation auch auf absehbare Zeit so bleiben wird. Und wenn die bisherigen Handy Nutzer jetzt Smartphones für den gleichen Preis bekommen, kaufen sie natürlich ein Smartphone. Und wenn auf fast allen dieser Modelle Android läuft, ist ein weiterer Wachstum vorprogrammiert wenn man sich mal den potentiellen Markt anguckt.

    Auf der anderen Seite ist aber genau dieser Fokus auf die Attraktivität für Hersteller auch gleichzeitig ein Todesstoß für Android. Und zwar aus der High-End Sicht. Die große Hardwarepalette bringt eine Fragmentierung die Qualitative Apps im Grunde nicht zulässt, zig verschiedene Oberflächen sowie keine gemeinsame Werbung bringen keine Kundenbindung an das OS und mangelnde Updates frustrieren sogar erfahrene Nutzer. Die Kombination hieraus könnte dann der Genickbruch werden. Denn zum einen wird die Zahl der qualitativen Apps unter iOS aber auch unter WP immer größer, sowie die Qualität ansich immer höher und zum anderen wird eben die Fragmentierung unvermeidbar immer schlimmer. Einmal natürlich aufgrund der steigenden Anzahl an Hardwarevarianten, zum anderen aber aufgrund des immer schwächer werdenden Adaption neuer OS Versionen.

    Bei der anderen News hatte ich es ja schon erwähnt, 2.3 hält gerade einmal 50% Marktanteil, obwohl 80-90% aller Geräte erst verkauft wurden nachdem es erschienen ist. Also werden mehr als die Hälfte aller Neugeräte mit einem veraltetetem OS ausgeliefert. Von der praktisch nicht vorhandenen Updatepolitik im Billigsegement brauche ich wohl nicht anzufangen. Wenn die Hersteller im Low-End Bereich einmal ihre Oberfläche auf 2.2 angepasst haben, warum sollten sie sich dann die Mühe machen die neuste Version zu nutzen? Mehr Arbeit, schwächere Performance auf entsprechenden Geräten und der Durchschnittskunde kennt den Unterscheid ja eh nicht. Im Maximalfall sagt dem evtl. der Werbebgriff "Android" etwas, aber das wars auch schon.

    Insofern denke ich nicht das Ice Cream Sandwich in den nächsten 1.5 Jahren auf einen bedeutenden Anteil bei den Android Versionen kommen wird, und die Situation wird mit jedem neuen OS schlimmer.

    Ein geschlossenes System ist dabei wie eine Playstation 3 (oder xbox). Diese hat die Hardware von vor 5 Jahren, die heute keine Sau mehr im PC kaufen würde, hat aber durch die geringe Fragmentierung in der Praxis einen höheren Stellenwert für Entwickler und User als ein gut ausgestatteter, aktueller PC wenn es um Spiele geht.

    Das Android Marktanteils technisch einbrechen wird kann erst dann passieren wenn entweder iOS und WinPhone preislich nicht zu unterbieten sind ohne das sie Qualität einbüßen, oder ein anderes OS mehr Vorteile für die HERSTELLER bringt als Android. Letzteres ist eigentlich die einzige Gefahr, was wiederum zeigt wie unwichtig der Geschmack vom User ist.

    0
    0
  • User-Foto
    TechDelicious 19.12.2011 Link

    Apple hat einfach wieder Geld springen lesen, das solche Dinger geschrieben werden....

    0
    0
  • Benny F 19.12.2011 Link

    Ich glaube die haben wohl Android mit iOS verwechstelt LOL

    0
    0
  • T.M. 19.12.2011 Link

    Natürlich wird android ende 2012 einbrechen! Soll denn nicht nach einem alten kalender der mayas, ende 2012 die welt untergehen...?? ;)

    0
    0
  • Matthias S. 19.12.2011 Link

    Das gleiche könnte man eigentlich auch über Apple schreiben, die könnten ja schließlich auch keine Ideen mehr haben (sieht man ja beim neuen iOS5, Fanboys meinen ja, dass Apple alles erfunden hat, das Android alles kopiert und das die Klagen sinnvoll sind), Google könnte ja noch ein Ass im Ärmel haben, können die ja nicht wissen, alles ist noch möglich, ich halte von dem Artikel nichts, aber auch gar nichts.

    0
    0
  • Ruddy Robot 19.12.2011 Link

    Android wird das Windows der Zukunft und das meine ich im positiven Sinne. Der Herr vom Forbes sollte es besser wissen! Selbst wenn Android der größte Scheißdreck wäre - was es mit sicherheit NICHT ist im Gegenteil - wird Android in der Zukunft alle anderen Betriebssysteme ablösen.

    Der Grund ist ganz einfach:
    HTC, SAMSUNG, SONY, PANASONIC, HUWAI, ZTE, MOTOROLA
    etc... Der Markt und alle großen Hardware Hersteller haben sich für Android entschieden selbst INTEL arbeitet gerade mit Hochdruck daran Android auf 86x zu potretieren... Es ist gar nicht so sehr Apple dem die Kniee schlottern! Es ist Microsoft die ein Heiden Angst haben von Android ersetzt zu werden und es würde mich nicht wundern wenn es nicht auch Microsoft ist die diesen Artikel in Auftrag geben hat (solche Artikel sind neues macht unsere Fima auch ;-))
    Hat von euch noch niemand bemerkt das MS gerade alles über Bord schmeißt und vollends auf diese Metro-UI kacke setzt? Sie glauben den Anschluß zu verlieren und da es jetzt mit Nokia auch nicht so klappt wie gewünscht tauchen immer mehr "Android ist verhunzt" Artikel auf...

    Aber letztendlich weiß MS wie die Geschichte ausgehen wird... vor einigen Jahren waren nämlich sie an der Stelle von Android und wie die Geschichte ausgegangen ist wissen wir ja bereits ;-)

    0
    0
  • Andy N. 19.12.2011 Link

    Das es nicht ewig so weiter geht und Android auch mal Marktanteile verliert ist wohl nicht schwer vorherzusagen.
    Allerdings ist es im Moment das einzige mobile OS welches Marktanteile gewinnt, und das sehr rasant. Alle andere OS verlieren.
    Und jetzt kommen die Tablets, danach ist der Fernseher dran (und ich behaupte mal, dass Apple mit seinem Apple TV Google helfen wird den TV-Markt zu erobern). Es ist also noch ein riesiges Potential vorhanden. Sehr unwahrscheinlich, dass Google bereits jetzt schon sein Pulver verschossen hat.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Enrico
    Genauso ist es. Ich hab ein relativ guten PC. Selbst zusammengebaut. Alles mittlere Preisklasse (also nicht das billigste). Asus-Bord, AMD Prozessor mir 3 GHZ, jetzt auch noch 8 GB DRR2-RAM. Grafik onBoard. Betriebssystem Linux. Und? Wenn ich viele Anwendungen laufen habe, ruckelt auch ab und zu und man muss mal 2 Sekunden warten. Na und? Die "Ruckefreiheit" und "Smooth" erkaufen sich iOS und Windows Phone 7, durch Einschränkungen die bei Android nicht existieren. Wie z.B. beim Multitasking etc. Lieber etwas weniger "smoothie" und ich kann es so haben wie ich es möchte....

    0
    0
  • Sebastian H. 19.12.2011 Link

    Alleine das P/L-Verhältnis ist bei Android eben das, was es so gut macht.
    Gut iOS ist nicht schlecht... aber SAU TEUER! Apple verkauft nen Produkt das zwar Qulitativ wirklic gut ist aber selbst mit Verträgen muss man beim Fallobst gut und gerne 200 € Hinlegen...

    Bei Android bezahlt man vlt. mal 50 € dabei und hat nen Handy was Hardwaretechnisch dicke besser ist als das von Apple.

    Der Typ von Forbes is sicherlich auch so nen Apple-Fanboy der einfach nur verzweifelt versucht davon abzulenken das Android um längen besser ist ;D

    0
    0
  • Robin Z. 19.12.2011 Link

    Haha die Typen wollen es wohl einfach nicht wahr haben. Android ist ja mit 52,2 % meistverkauftes Smartphone Betriebssystem. Meine Freunde habe ich auch schon angesteckt (darunter auch welche mit iOS und WP7)

    0
    0
  • Martin Kraus 19.12.2011 Link

    Ich liebe ja solche Leute diese Analysten, die sind doch die modernen Wahrsager xD kann mir einer erzählen was er will aber Android ist zu riesig die werden weiter und weiter erfolgreich sein dafür verdienen zu viele Hersteller an der OS

    0
    0
  • Andy N. 19.12.2011 Link

    Das iOS ohne Lade- und Wartezeiten funktioniert ist eh ein Gerücht. Mein Desire mit CM7 läuft aber sehr flüssig, nur sehr selten zuckt es mal kurz.

    Im übrigen wurde bestätigt, dass die nächsten 6 Monate ein Nexus Tablet con "höchster Qualität" erscheint. 2012 ist also sehr wahrscheinlich der Zenit noch nicht erreicht.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link
    0
    0
  • Leo 19.12.2011 Link

    mich stört nichts großartig an Android :P Und ich denke mal ich bin eher ein normaler User...kein Root, keine Mods etc. und trotzdem find ich es klasse :)

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 19.12.2011 Link

    Hatte gestern erst eine schöne Diskussion mit jemanden bei G+ über ein Review in dem jemand einmal wieder iOS mit Android verglchen hat ohne sich auch nur wein wenig mit dem anderen System zu beschäftigen.

    Um es kurz zu fassen - Reviews sind schwachsinnig wenn eine Person nicht mit dem System vertraut ist und dieses über einen längeren Zeitraum als sein einziges genutzt hat. In fast keinem Android Review das von Menschen stammt die hauptsächlich iOS nutzen wird positiv über die Interaktion zwischen den Anwendungen bei Android gesprochen. Zeigt man es jedoch einem dieser Nutzer und offeriert ihnen die Vorteile die daraus entstehen sehen sie die Vorteile daraus.

    Ein iOS User versucht ein Android so zu nutzen wie sein iOS Gerät. Wenn ich als langjähriger Android Nutzer ein iPhone in die Hand nehmen würde wäre meine Kritik bezüglich der Usability ebenso vernichtend. 3 Finger Gesten? Double Tap? Hab ich noch nie für etwas gebraucht, wie soll ich darauf kommen? Bei Path links swipen um in die Settings zu kommen und rechts swipen um zu löschen? Bei Android drück ich einfach ne Knopf. In der nächsten App lösen die Swipe Bewegungen wieder völlig andere Funktionen aus. Wenn man eine iOS App nicht kennt dann geht es doch meist so los dass man erst einmal in alle möglichen Richtungen swiped um zu schauen was passiert - ein stochern im Dunkeln.

    Was die Usability angeht nehmen sich doch beide nicht viel Beide haben ihre eigene Form von Komplexität, aber wenn man sich erst einmal kurz damit beschäftigt hat geht es in Fleisch und Blut über. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und verinnerlicht die Bedienung von Android oder iOS wie Fahrradfahren. Somit sind Review von Menschen die das entsprechende System nicht im Alltag nutzen aus meiner Sicht vollkommen sinnlos wenn diese sich nicht mindestens 2-3 Wochen ausführlich Zeit dafür nehmen.

    0
    0
  • Sebastian Görick 19.12.2011 Link

    Jeder der das Galaxy Nexus verwendet weiß das Android genauso Flüssig läuft wie IOS oder WP7. Nur weil manche Market Apps schlecht programmiert wurden und ruckeln, heißt das nicht das Android ruckelig wäre.

    Mein iPod Touch 4 mit iOS 5 ruckelt öffters...

    0
    0
  • Franky 19.12.2011 Link

    ich bin android fanboy.
    dennoch, ich verstehe vielle kommentare hier nicht und setz mich in die nesseln.

    ich hab nun über ein jahr android (versch. versionen)
    Ich hatte noch nie ein iOS gerät.
    Mein Firmen Handy ist ein W7.

    ich liebe mein Android !
    ABER;
    das ding steckt echt in den kinderschuhen, auch mit 4.0.
    W7 läuft ruckelt freier vorallem im dauerbetrieb.

    ich hab auf mein nexus so viel müll geklatscht und wieder runter geschmiessen dennoch bleiben zig reste der apps hinten.

    der cache läuft voll sodas man manchmal ein/ausschalten muss, oder auf apps zurückgreifen muss die den cache leeren ??
    meine fresse ... ich bin ein freak !! aber sowas geht gar nicht.

    mich überzeugt Android.
    ich glaube aber das W7 und vorallem Samsung mit Bada (oder dem neuen Bada) android überhohlen wird.

    was mit ios passiert, keine ahung.

    0
    0
  • Markus Lanzl 19.12.2011 Link

    Ich habe jetzt 6 Monate das S2. Da ruckelt gar nix. Echt.

    0
    0
  • leinpfad 19.12.2011 Link

    Letztendlich entscheiden die Käufer und nicht die Analysten über den Erfolg eines Produktes.

    0
    0
  • Florian H 19.12.2011 Link

    ich bin mit meinem Desire hd sehr zufrieden hatte über 300 apps auf meinem Handy und läuft immer ruckelfrei
    habe es aber zurückgesetzt weil ich viele apps nicht mehr angefunden habe ;)

    0
    0
  • Franz Leopold 19.12.2011 Link

    Ich verstehe ja, dass das ein Android-Forum ist und Kritik nicht gut ankommt, aber es stimmt tatsächlich.
    1. Android hakt.
    Das wird jedem aufgefallen sein der schonmal ein iphone und ein android gerät verglichen hat.
    2. (Stock)Android sieht scheiße aus.
    Bis 2.2 sah Android aus wie Win95, und man dachte es kann ja nur besser werden.
    Bei Gingerbread wurde es leider schlimmer. Die Statusleiste hat das Flair einer "Notausgangsleuchte" und die Icons sehen bestenfalls billig aus.
    Das Browsericon erinnert mich an ein Haufen Kotze (sorry)
    Android 4 ist ein bisschen besser aber eigentlich auch nicht.
    Ich frage mich warum Google es nicht schafft ein paar stilsichere Designer anzuheuern.

    iOS dagegen ist purer Eleganz.

    Ich bin auch ein (eigentlich) zufriedener ANdorid Nutzer, aber ich würde es mir für das OS wünschen, dass es Google schafft ein wenig am Design und an der Performance zu schrauben.

    0
    0
  • Hero X 19.12.2011 Link

    ich schau mir eure hater Kommentare an... und lache.
    wieso regt ihr euch darüber auf, was Androidpit genauso mit Apple und Microsoft macht?

    0
    0
  • Florian H 19.12.2011 Link

    @ Franz
    naja elegant find ich ios nicht ich find das sieht aus als ob es ein Kind designt hat

    0
    0
  • Ruddy Robot 19.12.2011 Link

    >>ich hab auf mein nexus so viel müll geklatscht und wieder runter geschmiessen dennoch bleiben zig reste der apps hinten.<<

    Du bist ja Lustig, woher willste den wissen das es bei WP7 nicht auch so ist? Eben! Gar nicht! Closed... ;-)

    Aber letztendlich sieht man genau an solchen Kommentaren, das die Freiheiten die man bei Android geniest auch als Nachteil ausgelegt werden kann

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Franz Leopold
    Aber sonst ist alles in Ordnung bei dir?

    0
    0
  • Michael Veidt 19.12.2011 Link

    Also bezüglich Android kann ich nur von meinem Desire Z sprechen .Seit dem ich Gingerbread drauf habe ist es Chaos, es ruckelt derbe!Also daher. Selber habe ich noch nen IPod Touch und n IPad und Performance technisch is iOS schon besser, sowie WP7 hab ich auch ma ne zeitlang ausprobiert und es läuft auch sehr flüssig! Bin aber ma gespannt wie ICS wird wenn hier jeder sagt dass es grandios sein soll!:)

    0
    0
  • Ruddy Robot 19.12.2011 Link

    @Franz Leopold

    Ich finde es immer wieder witzig das Leute glauben sich mit Apple Geschmack kaufen zu können ;-) Für mich sieht iOS aus wie aus den 70ern... Wer benutzt den heute noch abgerundete Ecken? Grau-in-Grau? App-Icons die aussehen wie Aufnäher???

    Insgesamt sehr Comic-Sans mäßig... Aber wenn genügend Werbespots es einem einreden muss man es ja glauben

    0
    0
  • Andy N. 19.12.2011 Link

    @Franky:
    Was Du beschreibst ist eigentlich auf Grund der Architektur von Android nicht möglich. Apps sind Pakete, die so wie sie sind auch wieder gelöscht werden. Das einzige was zurück bleibt sind Daten auf der SD. Das ist unschön, beeinflusst aber kein bisschen die Stabilität oder Performance von Android.
    Des weiteren läuft jede App in seiner eigenen Laufzeitumgebung mit eigenem Dalvik. Das ganze Geblide wird wieder komplett beendet, wenn Android meint dass jetzt Zeit dafür ist. Danach ist nichts mehr von der App im Speicher.

    Das einzige was sein könnte ist, dass Du eine App installiert hast, die sehr viel Blödsinn veranstaltet oder Du verwendest Tools wie einen Taskmanager.

    Vielleicht noch etwas zu iOS:
    Ich persönlich finde, dass Design wird immer hässlicher. Ähnliches sagen auch Freunde von mir, die absolute Apple-Fanboys sind.
    Mir gefallen diese Texturen, mit der jede App ausgestaltet ist überhaupt nicht. Meist sieht das komplett aufgesetzt aus. Häufig passen dann auch die Bedienelemente von iOS nicht dort hin. Häufig misslingt auch der Versuch eine App wie etwas aus dem echten Leben darzustellen (Buch, Notizblock...).
    Das verbuche ich aber noch unter Geschmackssache. Aber jetzt mal erlich, solche Dinge wie die Statusleiste die man runter ziehen kann ist doch hässlich. Und auf dem iPad wurde diese nicht mal angepasst.

    0
    0
  • terry wille 19.12.2011 Link

    Gute Artikel!!!

    Viele "normale" User sind bereits überfordert. Eine bekannte z.B. sagte immer: da kommen ständig so komische Updatefragen usw. Sie war aber Poweruserin von Whatsapp, email, sms, FB, Fotoapps usw. Aber null interesse an dem was dahiner steckt. Davon gibt es viele Nutzer. Und Android IST komplizierter als andere Systeme. Viel mehr Möglichkeiten. Ich finde es super, aber viele sind damit völlig überfordert. Und nein ich bin Androidfan, ich mag die Möglichkeiten, aber schaut mal in die Foren android-hilfe usw. Das sind die die sich schon damit auseinandersetzen und trotzdem merkt man oft die überforderung bei den Grundlagen. Sry da sind die anderen einfacher aufgebaut.

    0
    0
  • S.Rapp 19.12.2011 Link

    irgendwann wird man so weit wie ios sein und dann kommt google mit tollen zusatzfunktionen die nur ein datensammler wie google haben kann und stellt apple in den schatten

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @terry wille

    Sorry aber wer sich nicht mit dem Phone tiefer auseinander setzen will, der nutze was installiert ist. Aber erst 1000 Apps installieren und nachher beschweren geht nicht.. In Android kann man viel einstellen und natürlich auch viel verstellen. Aber: Android ist ein OS für Erwachsene und nicht für Kleinkinder... Wenn man die Optionen nicht versteht verstellt man sie nicht etc.

    0
    0
  • Andy N. 19.12.2011 Link

    @terry wille:
    Welche Updatefragen?
    Die von Market? Was ist daran komplziert? Drauf klicken und man ist im Market und kann die jeweiligen Apps installieren. Will man das nicht kann man das auch Android automatisch machen lassen.
    Und auch bei Apple gibt es diese Benachrichtigungen. Was macht Apple besser?

    0
    0
  • uluSGS2 19.12.2011 Link

    Vom Ruckeln habe ich heute bei der Telekom etwas gesehen.
    Mit dem Iphone 4S ein wenig gespielt.
    In der Galerie mal einen Ordner mit etwas über 500 Bilder geöffnet.
    Nach mehrmaligen hin und her scrollen kam das Ding aus dem ruckeln
    gar nicht mehr raus.
    Erst nach verlassen des Ordners und neu öffnen lief es wieder für einen kurzen Moment flüssig um dann wieder wie verrückt zu ruckeln.
    Das ist mir bei meinem SGS2 noch nicht passiert.
    Ich habe ca. 5200 Bilder in der Galerie und in einem Ordner 3600.
    Da ruckelt nichts beim scrollen.
    Selbst mein N8 ruckelt in der Galerie seltener und weniger.

    Ich war bei dem Iphone echt entsetzt.

    Was mich als Symbianer und neu Androide am meisten bei Android nervt ist das nach deinstallation einer App mal gerne hunderte MB Daten übrig bleiben
    und man davon nichts erfährt.
    Das ist für einen Normal User nicht zu händeln, der erfährt ja gar nichts davon.

    Ich habe das auch erst durch Zufall bei Euchim Forum gelesen.

    0
    0
  • Sebastian 19.12.2011 Link

    Ich nutze derzeit ein 4s und ein S/// Play und ich hatte zuvor viele Androide.
    Leider wird hier immer in eine Richtung argumentiert was ich verstehen kann, denn das hier ist ein Androidforum.
    Trotzdem bin ich der Ansicht, dass mein 4s Gesamtheitlich besser ist.
    Zum ersten ist die Steuerung intuitiver zum Zweiten weiß ich dass mein Gerät auch noch in 24Monaten neue Software und Apps spendiert bekommt bei meinem Play habe ich jeden Tag Angst, dass die Playstation abgeschafft wird.

    Und wer hier quakt, dass die Leute keine Ahnung haben die noch kein Android hatten, bitte - dann seid aber so fair und probiert mal ein IOS und urteilt selber.

    Ihr seid nur Fanboyz :)

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Sebastian
    Ich will kein Gefängnis! Ich will ohne "JailBreak" meine Apps von da wo ich es gerne möchte. z.B. von AndroidPit...

    0
    0
  • Little Green Bot 19.12.2011 Link

    Wenn, wie bei Apple, die Herstellung von Hardware und Betriebssystem in einer Hand ist, wird das Endprodukt immer besser aussehen. Hinzu kommen schärfere Restriktionen im App Store.

    Das ist ein Nachteil von Android, der sich aus seiner offenen Struktur ergibt. Jeder Billig-Hersteller kann das System auf seine grottige Hardware bügeln. Ich glaube, darum ging es im Forbes.

    Dem Gegenüber steht aber der Vorteil, dass Android-Geräte aufgrund des günstigeren Preises viel mehr Kunden erreichen. Das wird sich auch 2012 nicht ändern.

    0
    0
  • terry wille 19.12.2011 Link

    @ Andy,

    Market und in dem Fall auch noch welche von HTC. Und wenn da denn steht Sense update dann sind manche halt schon Überfordert. Ich kann es auch nicht ganz nachvollziehen, aber so sind leider recht viele User.
    KISS = Keep it short & simple ist bei Apple und MS etwas besser umgesetzt.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Little Green Bot
    "Wenn, wie bei Apple, die Herstellung von Hardware und Betriebssystem in einer Hand ist, wird das Endprodukt immer besser aussehen. Hinzu kommen schärfere Restriktionen im App Store."

    Sicher ist das so. Nur: Viele wollen sich mit den Restriktionen nicht auseinandersetzen. Und dafür dass Android auf so vielen Systemen läuft läuft es sehr rund. Das "Samsung Galaxy Tab" wurde von der Stiftung Warentest" als bestes Tablet gettest und die sind unabhängig!!

    Und "Forbes" hat ja direkt "Galaxy Nexus mit ICS" angegriffen und mehr oder weniger als Schrott und viel schlechter als Iphone/iOS bzw. WindowsPhone dargestellt...

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    Weil Android ja so sch.... ist:

    http://www.test.de/themen/computer-telefon/test/Tablet-Rechner-Einer-besser-als-das-iPad-4304701-4304722/

    Und wer meint bei Apple-Produkten laufe immer alles rund der schaue mal in die Apple-Foren: Problem X, Problem Y, Problem Z...

    0
    0
  • uluSGS2 19.12.2011 Link

    @Andy N.:
    Das Problem mit den Daten die zurück bleiben ist das das mal gut und gerne
    1GB für ein Spiel sein kann.
    Und nach ein paar getesteten Spielen ist der Speicher voll und man weiß nicht warum.

    0
    0
  • Ruddy Robot 19.12.2011 Link

    @SuperSam

    Ach vor zwei Jahren hieß es das WP7 im Jahr 2011 einen Marktanteil von 20% haben wird - Diese Experten und die Realität liegen meist viele Lichtjahre auseinander

    0
    0
  • Andy N. 19.12.2011 Link

    @terry wille:
    Auch Apple hat seit neustem OTA Updates ^^
    Updates gibt es auf jedem System, wäre ja schlimm wenn nicht (und fehlende Updates sogar ein häufiger Kritikpunkt bei Android). Man darf doch schon von jedem verlangen können, diese Meldung zu bestätigen. So schwer kann das nun wirklich nicht sein und bei jedem OS sehr ähnlich (früher brauchte man bei iOS sogar iTunes dafür).

    0
    0
  • Alex S 19.12.2011 Link

    Die haben Recht! Ich bin schon ganz frustriert mit meinem Galaxy Nexus....das ist einfach zum heulen..............................NICHT!!!!!!!

    0
    0
  • Michael Veidt 19.12.2011 Link

    @SuperSam:Die Argumentation mit Jailbreak versteh ich jetzt ned ganz ?!Die meisten Leute hier im Forum haben doch auch auf ihrem Smartphone irgendein ROM ,Mod oder ist gerootet oder wie man dass auch immer nennt ?!;) Und des bestimmt ned weil Sie mit ihrer originalversion so zufrieden sind ?!

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Michael Veidt
    Das haben die PowerUser: Ja. Der durchschnittliche Android-User nicht. Ich hab auch noch die originale ROM drauf. Und: Bei Android ist die root-Funktion eingebaut und man braucht keine Sicherheitslücke wie beim Jailbreak, die auch beim nächsten Update wieder geschlossen wird... Und: Besser geht es immer. Wäre alles so toll beim Iphone würde kein Jailbreak geben. Wäre iOS OpenSource gebe es auch Custom Roms...

    Und: Ich brauch bei Android kein Jailbreak/Root etc. um "fremde" Apps zu installieren ein Haken in den Einstellungen reicht etc.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @uluSGS2
    Glaub mir das stimmt nicht. Ich hab 300 Spiele drauf oder so. Und Und einige die Speicher auf die SD-Karte nachladen (aus den 10-Cent-Aktion) und immer noch 500 MB interner Speicher frei und über 1GB auf der internen SD-Karte und ich hab nur ein SGS (1. Version) mit weniger Speicher als bei SGS II. Bei Geräten mit wenig Speicher kann das schon sein aber aus deinem Nick entnehme ich dass du ein SGS II hast...

    0
    0
  • Nico B. 19.12.2011 Link

    Habe das nexus jetzt 2 wochen und ich muss sagen das es auch wenn es noch ein paar markel hat, es bisher die beste android Version ist und dass das galaxy nexus als gerät in Verbindung mit android 4.0 das beste technische gerät ist das ich in meinen Händen hatte. Für die allgemeine Bevölkerung ist HTC da mit ihrer sense oberfläche. Die nexus reihe sollte etwas für Kenner bleiben die sich mit der Thematik auseinander setzen

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Nico B.
    Und ist HTC meiner Meinung technisch und Preis-Leistungs-Technisch ziemlich hinter Samsung-Geräten hinterher. So einer Einteilung: Für Profis Galaxy Nexus und für die anderen HTC kann ich nicht zustimmen.

    0
    0
  • uluSGS2 19.12.2011 Link

    @Super Sam:

    Ich meine natürlich die interne SD Karte.

    Ja ich habe ein SGS2 mit 64GB SanDisk Speicherkarte.

    0
    0
  • Sebastian Görick 19.12.2011 Link

    HAHA!!!!!!!!!! iOS Pure eleganz?

    Never ever die Icon Gitter sind alles andere als elegant...

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @uluSGS2
    Ich glaube dir nicht dass du die interne Speicherkarte mit 64 GB wegen Games voll kriegst, selbst wenn man es zwanghaft versuchen wollte... Die GameLoft Spiele die ich gesehen habe ziehen ca. 30 MB nach.. bei 100 Spielen wären das 3 GB.. Selbst bei 1000 Spielen wärst du erst bei 30 GB und wer probiert 1000 Spiele aus??

    0
    0
  • Jörg Roth 19.12.2011 Link

    Die Wahrheit liegt meistens irgendwo in der Mitte, das zeigen die meisten Erfahrungen früher Prognosen, zu welchem Thema auch immer.
    Es gibt in allen Lagern immer Propheten, die ein wenig übertreiben und sich auch von Wunschdenken leiten lassen, deswegen kann ich weder den Forbes-Artikel ernst nehmen noch die Android-Jünger die sich mit gegenteiligen Aussagen fanatisch dagegen wehren. Ich gehe nicht davon aus, das Android am Ende ist, Android wird sich weiterentwickeln, aber wird sicherlich Anteile an Windows Phone verlieren, da die User die einfach nur ein funktionierendes System haben möchten ohne sich tief mit der Materie zu beschäftigen den Technikfreaks an Masse überlegen sind. Es werden also durchaus einige die in die Android-Welt reingeschuppert haben, wieder abwandern. Das hat nichts mit Verrat zu tun, das ist ein ganz natürlicher Vorgang. Ich kann dies auch in meinem Bekanntenkreis beobachten, in denen es einige gibt, die sich nur deswegen ein Android-Handy gekauft haben, weil ihren das iPhone zu teuer war und teilweise jetzt unzufrieden sind, weil es ihnen zu komplex ist. Einige dieser kurzfristigen Android-Nutzer haben schon angekündigt, nach Vertragende auf ein Windowsphone umzusteigen. Deswegen gehe ich davon aus, das Android ein wenig Marktanteil an Microsoft und Nokia verlieren wird.
    Wieviel wird die Zeit zeigen, aber Android wird sich auch weiterentwickeln, wird halt nur ein wenig mehr Konkurrenz bekommen, auch wenn es im Moment nicht danach aussieht.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Jörg Roth
    Genau meine Meinung! Android ist weit davon entfernt das beste OS zu sein. Und doch ist es zur Zeit das beste SmartphoneOS für Leute die (aus guten Gründen) kein Iphone wollen eine gute App-Auswahl möchten. Ich hätte lieber ein reines Linux ohne Schnüffelei und Datensammelwut von Google, aber mit der AppAuswahl von Android... Tja man kann nicht alles haben...

    0
    0
  • Sebastian Görick 19.12.2011 Link

    Anmerken möchte ich noch das der Autor von diesem Artikel sowieso ein iOS Fanboy ist...siehe auch diesen Artikel von ihm

    http://www.forbes.com/sites/ewanspence/2011/12/07/10-billion-android-application-downloaded-means-nothing/

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Sebastian Görrick
    Stimmt! Nur ein Satz um zu zeigen wie lächerlich die Argumentation von dem ist:

    "On the other side of the equation, how many of those activations are unique Google accounts? Someone with five activations could account for 250 downloads…"

    Warum sollte mit einem Gerät für unterschiedliche Accounts Apps laden?? Selbst mit mehren Geräten hat man eher nur einen Acount. Welchen Sinn sollte das haben? Davon abgesehen, das jedes mal einen andern Account an sein Gerät koppeln muss um das zu erreichen. Wer so argumentiert hat keine Ahnung und sollte einfach mal die Fresse halten...

    0
    0
  • uluSGS2 19.12.2011 Link

    @Super Sam

    Ich glaube wir sprechen aneinander vorbei.

    Meine externe SD Karte hat 64GB

    Tintin von Gameloft verbraucht auf der interne SD Karte ca. 1.35GB Platz.
    Modern Combat 3 lädt rund 750MB an Daten nach dem Start nach.

    Interner Speicher (root) ca. 2GB
    sdcard: ca. 12GB
    external sd: ca. 59Gb (64GB Karte)

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @uluSGS2
    In der Regel sind die Dateien haben leicht auf der internen SD-Karte zu finden und zu löschen (am bequemsten am PC)..... Glaub nicht dass sich GBweise Daten irgendwo auf der SD-Karte verstecken.. ;-) Zudem musst du auch dann schon einige von diesen "Hammer-Games" instaliert haben. 1 GB downloaden, dass wäre mir selbst bei W-LAN zuviel. Denke diese Spiele sind dann eher für Tablets gedacht...

    0
    0
  • Micha 19.12.2011 Link

    @ Androidpit, wenn ich nicht eingeloggt bin und am ende beim lesen angelangt bin, habe ich nur die Möglichkeit mich zu registrieren, zum anmelden muss ich hochscrollen. Das nicht schön!.

    Aber zum Thema: letztendlich ist alles Geschmackssache, und ich könnte mir vorstellen, dass Android nicht mehr ganz so extrem wächst.
    Warum?

    BB bastelt an einem neuen System, Windows 8 erscheint, und was Apple so plant weiß man nicht.

    Fakt ist, jedes BS hat seine Vorteile. Ich liebe zum Beispiel die grandiose Leistung des Playbook und der perfekten einarbeitung des flashplayers.

    Es gibt nicht ein Tab das das besser kann!!!

    Ich liebe die Apps von Apple wie die Kinderbücher usw. Da hat ANdroid Nachholbedarf.

    Ich liebe auch ANdroid, bin aber auch sehr oft gefrustet.

    Versucht mal über facebook an dem Gewinnspiel teil zu nehmen was Notebooksbilliger anbietet. Es geht nicht, das frustet.

    Man kauft sich ein Gerät für teuer Geld was nicht wirklich läuft und schlecht geupdatet wird (lg990).

    Man hat auf vielen Geräten unterschiedliche Kalender, selbst die Emailprogramme unterscheiden sich.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das den einen oder anderen abschreckt, oder man angenervt ist.


    also schauen wir doch einfach was 2012 bringt.

    0
    0
  • Jan K. 19.12.2011 Link

    Das ist ja lächerlich...Android boomt zwar in einer exponentiellen Weise, wie es vermutlich nur wenige Betriebssysteme zuvor getan haben, aber man kann ja mal das Gegenteil prophezeien...liegt ja auf der Hand
    Gut iOs ist halt einfacher zu bedienen und da es nur auf einige wenige Geräte, die alle samt aus demselben Haus stammen, zugeschnitten ist evtl. auch effizienter was die hardware umsetzung in perfomance angeht
    aber dafür kann es nicht mit den vielfältigen Möglichkeiten, die Android bietet mithalten, allein schon wegen der mangelnden Produktvielfalt

    und mal ehrlich wp7 ist ja wohl max. eib schlechter witz...wenn android eine endlos weite wieso ohne zaun wäre und iOs vielleicht eine Gummizelle, dann käme ich mir mit WP7 wie ein Hochsicherheits-Häftling vor

    so beschränkt wie man da ist...

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 19.12.2011 Link

    @Sebastian
    Gerade in diesem Jahr hat iOS doch auch seine Fragmentierung bekommen - Siri.

    Der Fortschritt in dem Markt ist einfach so schnell dass die meisten doch schon jährlich ihr Handy wechseln, und diejenigen die es nicht machen sind meist die Personen die nicht einmal wissen was für ein Handy oder eine Version sie haben.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    "Man hat auf vielen Geräten unterschiedliche Kalender, selbst die Emailprogramme unterscheiden sich."

    Dem User interessiert eigentlich nur das Gerät auf seinem Phone und nicht was die anderen haben. Zum dem: Ich hab alles ersetzt: Mail: K9, Kalender: Business-Calender etc.

    0
    0
  • Tom L. 19.12.2011 Link

    Mich und viele Freunde von mir hat Android überzeugt. Vor eins zwei Jahren sah das noch anders aus. Da wurde ich belächelt, Cyborghandy wurde mein DHD damals genannt. Jetzt haben immer mehr von meinen Freunden und Bekannten Smartphones. Einige auf meiner Empfehlung her Android, andere haben sich selbst ein Bild gemacht und sich für Android bzw. iOs entschieden. Fakt ist das ich bei den Android Nutzern unter meinen Freunden nach dem Kauf häufig Aufklärungsarbeit leisten muss. Aber die kommen relativ schnell damit klar. Sogar meine Freundin hat keine Problem damit Apps zu laden, sie zu aktualisieren u.s.w. die hat mit Android überhaupt kein Problem. Bei meinem Mitbewohner hingegen ist es ganz vorbei...der hatte erst nen alten Androiden von mir als Übergangslösung. Ick war froh als der sein Iphone bekommen hat...dann hatte ich endlich wieder ruhe. Android ist gerade am Anfang und legt noch die ein-oder andere Schippe drauf.
    Was mir auch immer auffällt:
    Bestes Beispiel ist das Transformer Prime. Wie viele Leute haben gemeint das ein Quadcore CPU gar nicht gebraucht wird und das Tegra 2 noch völlig ausreicht. Gleichzeitig wird sich aber beschwert das in 2 Jahren keine Updates mehr gibt. Google kann doch nicht auf sämtliche Geräte ,die in den letzten 2 Jahren auf den Markt geworfen worden sind, Rücksicht nehemn und ihr OS dem entsprechen anpassen und so eventuell sogar Fortschritt verhindern...wären die doch schön blöd.
    Für jeden Benutzer gibt es das richtige Betriebssystem meins ist Android. Und mit meinem Galaxy Nexus und ICS hab ich keine Ruckler, wirklich nicht. Dit ding rennt wie sau. Ich kann auch nicht ernsthaft erwarten das ich von nem 300€ Androiden die gleiche Leistung erwarten kann wie von einem iPhone oder nem 600€ Androiden. Ich verstehe auch nicht wieso manche Leute sich aufregen das nen Spiel was Heute erscheint auf nem Androiden nicht mehr läuft der 1,5 Jahre alt ist. So ist es heute einfach. Sei es mit Notebooks, Desktops oder Fernseher...ist doch ganz Normal das, dass heut gekaufte morgen schon wieder alt ist...

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    Welcher User braucht in seinem Smartphone einen 1,5 Ghz Dualcore mit 1Gb RAM? Es ist fast lächerlich was die Hersteller von Android-Geräten alles verbauen um ihre Geräte interessanter oder vielleicht auch schneller zu machen. Ich hab noch kein Windows-Phone mit solcher Hardware gesehen und trotzdem laufen diese Dinger super flüssig. Auf dem Iphone 3GS (ca. 3 Jahre alt? ) wird eine aktuelle Firmware ausgeliefert die von der Performance locker mit aktuellen Android-Geräten mithalten könnte. Android ist (obwohl ich es sehr mag und toll finde) im Vergleich zu IOS und WP7 einfach nur, entschuldigt, Müll. Google muss einfach mehr eingreifen und den Herstellern gewisse Qualitäts-Richtlinien "aufdrängen" und vielleicht sogar die Billigdroids verdrängen, denn das sind die Geräte die bei den meisten Kunden für frustrationen sorgen "Die Werbung sagt 300000 APP's nach 5 war schluss."

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Victor M.
    Wenn Android Müll ist, dann ist iOS ein umzäunter Kindergarten, an dem in jeder Ecke ein Polizist steht und schaut das man nicht verkehrtes macht. Zudem sind überall Überwachungskameras eingebaut. Pinklen darf man nur im Sitzen etc.

    "Die Werbung sagt 300000 APP's nach 5 war schluss."
    Die meisten User haben nicht mehr als 100 Apps... Der Durchschnitt wird noch deutlich darunter liegen... Und: Das Phone will ich sehen wo nach 5 (normal großen) Apps Schluss ist...

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    Super SuperSam,
    wie war das mit Google?
    wie war das mit Remote gelöschten APP's?
    Zieh IOS keinen Schuh an in dem auch ein Android drin war :)

    0
    0
  • Marco B. 19.12.2011 Link

    Ich sage nur, ich Liebe Android.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    Victor M.:
    Mir wurde noch keine App per Remote gelöscht. Es wurde nur ein oder zwei Malware deinstalliert, aber so was installiere ich erst gar nicht. Und? Auf dem Iphone bleibt die Malware halt drauf, toll! Hast du dich extra hier angemeldet um zu lästern und Werbung fürs Iphone zu machen?

    0
    0
  • Jörg Roth 19.12.2011 Link

    @Micha
    Bin ganz deiner Meinung, die meisten Aussagen sind beeinflusst vom persönlichen Geschmack und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich herrlich streiten, wenn auch sinnlos.
    Ich persönlich bin einer von denen die sich nicht in ein bestimmtes Lager drängen lassen und einen vielseitigen Geschmack haben und ausser beim Fussball habe ich keine fanatischen Neigungen. Ich mag und nutze Android, sowie Linux wegen ihrer Vielseitigkeit, ich nutze und liebe Apple-Produkte wegen ihrer schlichten Eleganz und einfachen Bedienung und ich finde das Kacheldesign von Windows Phone irgendwie cool. Man muss kein fanatischer Fanboy sein und kann sich trotzdem für bestimmte Produkte erwärmen. Ich nutze daheim ein Android-Pad, ein iPhone, ein Windows-Netbook, einen Linux-Server (Ubuntu), einen Mac Mini und zocke sowohl auf einer PS3 als auch auf einer XBOX 360 (das habe ich mir nicht alles innerhalb kurzer Zeit zugelegt, bin also kein reicher verwöhnter Spinner). Ich kann allen Systemen etwas brauchbares abgewinnen und habe keinerlei Berührungsängste. Ausserdem zeigt mir die vielseitige Nutzung diverser System, das es die eierlegende Wollmilchsau die alle meine Bedürfnisse in einem einzigen Gerät erfüllt "noch" nicht gibt, vielleicht nie geben wird!
    Das Verhalten der Menschen ist schon merkwürdig, jeder hat ein bestimmtes Lieblingsessen, aber trotzdem würde man es nicht jeden Tag konsumieren, aber bei Produkten wie Android, iOS, Linux, Windows usw. gibt es regelrechte fanatische Grabenkämpfe in denen das eigene Lieblingssystem mit Klauen und Zähnen bis zum letzten Blutstropfen verteidigt wird.

    0
    0
  • User-Foto
    anzensepp1987 19.12.2011 Link

    Forbes bezeichnet auch Frau Merkel als "mächtigste Frau der Welt"...

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    Nein, hab ich aus einem Blog der sogar von dem Ersteller von diesem Blog geschreiben wurde. Wenn ich mich recht entsinne.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Victor M.
    So ein Blödsinn wird hier nicht geschrieben.... Träum weiter von der schönen Iphonewelt... ^^

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    Weil ich Apple so gern mag hab ich auch ein Android-Gerät. Super!

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    Ich verabschiede mich jetzt. Schade dass hier einige einen FlameWar gestarten haben. Ala "Ich hab Android und Iphone, aber das Android ist totaler Mist".

    Bitte, dann verkauft euer Android-Gerät und lasst und in Ruhe mit unserem "Schrott-System" ;-)

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    ich träume gern von einer Welt in der mein Smartphone das macht was ich ihm sage und zwar zeitnah. :)

    0
    0
  • Victor M. 19.12.2011 Link

    Ich hab nichtmal ein IPhone und würde niemals einem Hersteller das 6 fache des Herstellungspreises zahlen nur weil ich ein vermeidliches Statussymbol brauche. Ich seh nur Tag für Tag die anderen Systeme und denk mir "Wow, wieso ist mein Android nicht so?"
    Nacht :)

    0
    0
  • Jörg Roth 19.12.2011 Link

    Wenn hier jemand konstruktive Kritik am Lieblingssystem eines anderen äussert, fühlt sich der ein oder andere immer gleich direkt beleidigt. Es muss doch erlaubt sein, Dinge objektiv zu hinterfragen und zu beurteilen und nicht nur Schönzureden der heilen Welt zuliebe. Wenn ich oder andere behaupten, das Android sich bei iOS in dem ein oder anderen Punkt was abschauen kann, gehen hier manche hoch als hätte man direkt Gotteslästerung begangen. Es muss doch erlaubt sein Produkte auch zu kritisieren. Bei Apple ist auch nicht alles Gold was glänzt und man kann sich dort sicher auch einiges bei Google abschauen, deswegen muss mir ab doch jetzt kein Apple-Jünger mit dem heiligen Krieg drohen. Bleibt doch mal ein wenig Objektiv und fasst konstruktive Kritik nicht immer gleich als persönliche Beleidigung auf.

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    @Jörg Roth
    Hier gibt es aber durchaus ganz andere Tendenzen. Aussagen wie "Android ist Schrott" sind hier mehrfach gefallen und das ist keineswegs konstruktiv. Es gab hier bis jetzt sehr wenig konstruktive Kritik.Das Google sich was bei iOS abgucken kann wird keiner bezweifeln. Umgekehrt passiert das genauso. iOS 4S mit Benachrichtungszentrum dass Android schon immer hatte...

    0
    0
  • terry wille 19.12.2011 Link

    Ich bin eindeutig pro Android, aber Android ist nicht Perfekt. Damit sollte man sich mal Sachlich auseinandersetzen. Wenn hier mal jemand sagt: In Punkt xy sind andere besser, dann ist es wenig Sinnvoll zu sagen, das alles Blödsinn ist. Sondern mal überlegen, was man sich davon abschneiden kann.
    Fakt ist: Das derzeitige Wachstum von Android wird igendwann nachlassen, natürliche Sättigung. Dann werden einige mal was anderes ausprobieren, denn z.B. das Thema Updates (siehe ICS) ist echt nervig. Außer man hat eines der Flagschiffhandies.
    Dann geht irgend ein APP nicht auf dem Phone xy, oder man hat nen Bug. Ja haben andere auch aber bei Android sind die Foren vergleichsweise voll mit Problemchen. Das sind halt klare Nachteile der Fragmentierung.
    Damit können oder wollen sich damit nicht rumärgern und kaufen nen iPhone oder ein Win-Phone.
    Ohne Kritik kein Fortschritt.

    0
    0
  • Jörg Roth 19.12.2011 Link

    @SuperSam
    Wenn dem so ist, ist die Kritik ja auch nicht konstruktiv. Ich habe jetzt zwar nicht jeden Beitrag bis ins letzte Detail gelesen, aber das irgendjemand behauptet hat, Android ist Schrott, ist mir nicht aufgefallen. In solche Fällen kann ich deinen Ärger natürlich verstehen, allerdings kann man diejenigen die nur beleidigen können, eh nicht sonderlich ernst nehmen. Man sollte solche User einfach mit Nichtbeachtung strafen, das ärgert die nämlich am meisten.

    0
    0
  • Kur.Dos 19.12.2011 Link

    An alle die meinen Android Ruckelt usw.

    Was habt ihr eigentlich für Smartphones? Ein HTC Wildfire z.B. kann man ja schlecht mit einem Iphone 4 vergleichen, das sieht man auch an den Preise.
    Ich hab seit 5 Monaten das Galaxy s2 und es ruckelt bei mir überhaupt nicht, es läuft flüssig und stabil egal welche App egal wieviel ich im Hintergrund laufen lasse.. Sogar bei Spielen wie Shadowgun läuft mein S2 ohne Probleme.

    Die ganzen Android-Hater aka Apple-Fanboys hacken ja immer auf der Performance von Android rum... Aber erwähnen nur die Low-Budget Android PHones... Sowas kann man ja nicht ernsthaft vergleichen... ein 200 Euro Smartphone mit einem 700 Euro Iphone vergleichen, da ist klar wer die Nase vorne hat... Ich hatte früher ein Iphone und bin jetzt sehr glücklich mit meinem Androiden ;) Will aber jetzt auch nicth sagen, dass das Iphone schlecht ist, nein im Gegenteil, es ist sogar sehr gut (für Leute die mit mehr als 2 Knöpfen durcheinander kommen würden), aber es ist einfach zu teuer....

    Forbes :HAHAHA:
    Wenn Forbes so gut in Vorhersehen ist, warum haben sie damals nicht erkannt das Lehman Brothers die Weltweite Finanzkriese auslöst?? Also macht euch keinen Kopf, wenn ein Wirtschaftsmagazin im eigenen Wirtschafts-Bereich garnichts vorhersehen kann, dann auch sicher nicht im IT-Bereich....

    0
    0
  • Jörg Roth 19.12.2011 Link

    @Özgür
    Das der Vergleich zwischen billigem Android-Phone und teurem iPhone hinkt, hast du gut erkannt, hast aber deinen anfänglich guten Beitrag, mit einer Aussage wie "Leute mit mehr als 2 Knöpfen durcheinander ..." wieder entwertet. Das ist doch wieder voll unter der Gürtellinie. Ich z.B. nutze sowohl als auch und komme auch mit beidem Zurecht, weil mir beide System gut gefallen. Alle iPhone-User als Technikdeppen abzutun die mit Android nicht klar kommen, ist doch wieder reine Stimmungsmache und führt zu gar nichts. Warum muss man andere immer in den Dreck ziehen und kann nicht einfach objektiv und konstruktiv diskutieren?

    0
    0
  • my2cent 19.12.2011 Link

    Ich höre immer ruckeln und Performance... ich habe selber 7! verschiedene Android-Geräte, aber weiß nicht wovon ihr sprecht. Kann das mal einer anschaulich erklären oder sogar ein Video von machen?

    0
    0
  • fokus 19.12.2011 Link

    Trotzdem müsst ihr zugeben, dass ihr Android-Fanboys seid. Jedenfalls recht viele. Und damit meine ich, dass ihr sehr allergisch auf Kritik an "eurem" OS reagiert.

    Ich glaube, mit der Zeit und der Stärke der Identifikation mit dem entsprechenden OS geht einfach das gebashe los. Diese Prinzipientreue, dass alles, was von Apple kommt, automatisch schlecht ist, ist doch kein Stück besser als die Ansicht, dass Android das schlechtere OS ist, weil die Smartphones billiger sind/angeblich ruckeln etc. pp.

    Jemand, der wirklich Ahnung von der Technik hat, kann beide Seiten wesentlich objektiver beurteilen. Solche Kommentare gibt es hier zum Glück auch :)

    Da ich übrigens Durchschnittuser bin, äußere ich mich nicht zu technischen Details, um evtl. mit Halbwissen zu prahlen. Für jemanden, der sich nicht mit den tiefen des OS, sondern nur mit seinen Apps, Internet etc. beschäftigt, macht das OS keinen Unterschied. Dem fallen Feineinstellungen nicht weiter auf. Und Android ist nicht kompliziert und was für Leute, die mehr Ahnung von Informatik oder was weiß ich haben. Die Oberflächen sind schon auf Benutzerfreundlichkeit ausgelegt.

    0
    0
  • Kur.Dos 20.12.2011 Link

    @Jörg Roth

    Das hab mit den 2 Knöpfen hab ich natürlich nicht ernst gemeint, ich wollt nur spaßen und keinen in den Dreck ziehen oder was auch immer. Man muss auch nicht alles gleich ernst nehmen...
    Also nochmal zum Klarstellen, ich hab nichts gegen Apple, nur den Preis finde ich nicht gerechtfertig...

    Eins muss ich aber noch loswerden, undzwar das IOS so gut ist liegt auch darin, das Apple immer nur ein Smartphone auf den Markt bringt mit einer 2 jährigen Update-Politik, daher hat Apple es natürlich viel einfacher als Android ihr OS zu optiemieren...
    Apple muss sich immer nur auf 3 Smartphones konzentriere, aber auch hier hat Apple seine schwirigkeiten und das wirft die These "Die Hardwarei bei IOS nicht so wichtig" nieder, ich sag nur IPHONE 3G Mit IOS 4 hackt rum und läuft überhaupt nicth flüss, mit IOS 3 llief das IPhone 3g super ;)

    Bei Android haben wir noch die Hersteller die alle mitmischen wollen, wie heißt es so schön "Viele Köche verderben den Brei"

    So jetzt schlafen gehen ;) Morgen harter Tag, hoffe mein Android weckt mich auf ;)

    0
    0
  • Yilmaz Y. 20.12.2011 Link

    Fabien interessanter Blog.. sieht man auch an der Fülle der Kommentare. Nacht!

    0
    0
  • Kochstudio 20.12.2011 Link

    Wenn ich schon das Wort "Experten" lese...
    Natürlich sind solche Meinungen gefärbt und die können ganz unterschiedliche Beweggründe haben. Ein denkbarer Grund wäre Entlohnung. ;)
    Es zeigt sich auch, dass diese "Experten" oft große Bildungslücken aufweisen und/oder sehr eingeschränkte Betrachtungswinkel einnehmen.

    Ich glaube an die Schwarmintelligenz, (Bildung und Aufklärung vorausgesetzt.)
    Erfolg muss sich nicht erklären.

    Ein Tipp an Forbes: wechselt den Apotheker und/oder nehmt
    andere Drogen.

    0
    0
  • Sven E. 20.12.2011 Link

    Na ja, so ganz sind die Argumente von Forbes und ZDNet ja nicht von der Hand zu weisen. Jedenfalls nicht so einfach wie einige hier tun...

    Allerdings glaube(!) ich persönlich auch eher, dass Android weiterhin wachsen und an Bedeutung gewinnen wird! :)

    0
    0
  • User-Foto
    lolo 20.12.2011 Link

    find ich ja mal schwavhsinnig ... ich versteh gar nicht was mit ruckeln gemeint ist ..... mein sgs 2 ruckelt nicjt

    0
    0
  • A. Kitzi 20.12.2011 Link

    Jeh mehr man mit einen system machen kann desto unflüsssig läufts. deswegen ist iOS flüsiger als Android. Dafür können die Iphone besitzer fast nix ändrn und müssen es so hinnehmen Apple es will. Ist auch mit Windows und MAC so.. Deswegen mach ich Android.

    0
    0
  • Andreas V. 20.12.2011 Link

    Wenn man sich nur mal umschaut, die Masse der Smarties werden günstige Androiden sein.
    Die Ausgaben dieser Nutzer für Apps wird gegen Null tendieren, vielleicht mal ein Spiel, das wars. Google wird die meisten Bereiche mit eigenen Apps füllen. Daneben gibt es ein festes Ökosystem und eine Reihe kleinerer. Perfekt für Google, so lotst man noch mehr User auf seine Plattform.
    Das hat alles nichts mit Technik zu tun, sondern nur mit dem mobilen Ökosystem.
    Ein GUI-Framework wäre trotzdem toll.

    0
    0
  • User-Foto
    Paddy A. 20.12.2011 Link

    @supersam: stiftung warenschrott nimmt geld für einen test. sehr viel geld. und wenn sie mehr geld kriegen - gibts ne bessere note. die fragen bei uns auch nach... wollen unseren produkten noten geben usw. scheiss drauf die assis sind konserativ genau wie deutsche idioten die denen glauben.

    @alle:

    google wollte mit ics ein einheitliches os für alle hersteller. jedoch wird es wieder z.b. von samsung umgebaut! weil jede spasten firma dran herumbasteln kann, wird es assi!

    android ist wie eine nutte... viele menschen koennen in "IHR" herum stochern und ihren saft hinzu geben... jedoch fühlt sich android nicht wohl.

    es nervt jetzt schon dass das samsung comic outfit über ics für das sgs2 gelegt wird. sollen die penner das einfach so lassen - denn das wollte google.

    nicht desto trotz habe ich keine angst mitm androidgerät herum zu laufen... ein kollege betreibt einen samsung service point... 3 belege und dann damit zum händler - rma - geld zurück und peng... weg damit.

    iphone läuft runder und stabiler. ohne ruckeln... bei android... ka es ist ne nutte und bumst auf jedem System herum... beim einen schneller und besser und beim anderen langsamer und gelangweilter :-)

    0
    0
  • B@rt 20.12.2011 Link

    Jaja Android wird sich nicht durchsetzen weil es ein offenes Betriebssystem ist. Genau deswegen hat sich das Internet ja auch nicht durchgesetzt weil es offen war ;) Die meisten Leute verwenden ja lieber Systeme, bei denen sie an allen Ecken und Enden eingeschränkt werden.

    Alter kommt der Autor des Forbes-Artikels aus Nordkorea?

    0
    0
  • Kevin P. 20.12.2011 Link

    ...wieder nen Apple-Redakteur, der keine Ahnung von der Konkurrenz hat :D

    0
    0
  • waldbrand 20.12.2011 Link

    läuft denn das iphoen, itunes, ipad, ipod, imac etc immer flüssig? glaube kaum, die iphones bis und mit 3gs laufen mit dem neusten ios kaum fluessig, 4 hakt auch ab und zu, 4s weiss ich nicht...

    0
    0
  • G S 20.12.2011 Link

    Ob das ios besser oder schlechter ist wie Android ist sicher auch eine Glaubensfrage. Fakt ist, dass es kein Produkt von Apple gibt, das ür jedermann erschwinglich ist. Es ist für mich nicht nachvollziebar wie man sich von einem Nimmersatt derart ausnehmen lassen kann und hierür sogar noch Schlange steht.

    Leistung und Gegenleistung sollte schon in einem vernünftugen Verhältnis stehen.

    0
    0
  • Rainer Zuhfall 20.12.2011 Link

    Forbes hat recht! 2012 geht doch die Welt unter! Android damit dann auch! :)

    0
    0
  • terry wille 20.12.2011 Link

    Wahnsinn, kaum sagt irgend jemand etwas gegen Android, schon schnellt die Anzahl an Kommentaren extrem nach oben. Ist ja fast wie bei den Applejüngern hier.
    Wehe einer kritisiert Android mal... Ich bin pro Android. Aber wer behauptet Android ist in allem Besser als die anderen, der kann oder will nicht objektiv sein. Aber anstatt mal zu sagen: "Ja hier oder da ist iOS oder Win besser, das sollte für Android angestrebt werden" sind viele Kommentare wenig sachlich.
    Alles hat halt Vor- und Nachteile.
    Android z.B.
    Gerätevielfalt Super dafür häufig Probleme durch die Fragmentierung, Apps gehen nicht usw.
    Offenes System, super, aber dafür auch ein höheres Risiko für Viren oder Malware usw.
    Usability... klar kann man drüber streiten, aber auch hier haben andere Systeme schöne seiten... (Detaildiskussion vermeide ich, da oft subjektiv)

    Und das es mehr Leute gibt die irgendwelche Bugs oder Probleme mit den Androiden haben ist nunmal in den Foren zu lesen. Der eine hat "Random Reboots" der nächste hat ein starkes ruckeln. Dann geht ein App nicht. Die Updates kommen nicht für alle Provider usw. usw. Oder sonst einen Bug.

    Nochmal, ich hatte nie ein Iphone und will es auch nicht, mir gefällt die Firmenpoitik von Apple schon mal gar nicht. Aber Android hat Nachteile und manche werden deswegen kein neues Android kaufen.

    Z.B. ich habe mein 2. Samsung (SGS +) da wird wohl kein ICS kommen. Damit ist Samsung für mich raus.
    Sprich die Updatepolitik ist bei Android auch total Nervig. Man weiß nie ob ein neues Phone auch das nächste Update bekommt. Außer man kauft das teuerste...
    mir persönlich vergeht da etwas die Lust.

    Sachliche Kommentare sind willkommen. ;-)

    0
    0
  • Marcus K. 20.12.2011 Link

    @terry wille, das ist der Grund (Updates) warum ich ausschließlich Geräte aus der Nexus-Serie benutze, mir kommt nichts anderes ins Haus. Android deckt die komplette "Bandbreite" an Geräten ab: Low-Budget, Mittelklasse und HighEnd. Die Hersteller haben, wie bekannt, den Hut für Updates auf. Ich find es immer wieder unglaublich dass dieses Problem auf Android abgeschoben wird - und andere Hersteller zeigen auch dass es funktionieren kann mit den schnellen Updates, wie z.B. Asus. Das man in bestimmten Klassen (Low-Budget, Mittelklasse) abstriche machen muss ist auch klar. Was die Leute endlich mal verstehen müssen das nicht Android an der Sache schuld ist sondern die Hersteller, auch in Sachen Performance. Android KANN auch im "Stock"-Zustand flüssig laufen, beispiele dazu gibt es in diesem Thema genügend.

    Alleine der Sprung auf 4.0 hat mir mal wieder gezeigt was ich noch so aus meinem Nexus S rauskitzeln kann. Es fühlt sich an wie ein neues Gerät - und endlich mal mit einer Optik die man "Erwachsen" nennen kann.

    Diese ständigen vergleiche zwischen "iPhone" und "Android" (völlig banal meiner Meinung nach) habe ich satt. Apple hat es in vielen Dingen viel einfacher - auf Kosten der Freiheit des Nutzers.

    0
    0
  • michael Brauer 20.12.2011 Link

    @paddy a
    Sag mal, wie alt bist du denn? Siebzehn und ein Keks? Dein Beitrag kotzt mich an, von nichts eine Ahnung und vernünftig artikulieren kannst du dich auch nicht.
    Beschränke dich hier lieber nur auf das lesen von anderen Beiträgen.

    0
    0
  • el g. 20.12.2011 Link

    Tach,

    irgendwo weiter oben wurde nach "konstruktiver Kritik" verlangt.

    Hier ein konstruktiver Vorschlag an Google (oder meinetwegen auch an die Entwickler von Sense, Touchwiz und Co.):

    Platziert doch einfach in den Einstellungen eine Art Hauptschalter, mit dem man in den "simple-" oder "expert-"mode wechseln kann. Kennt man doch von diversen Programmen (allen voran CD-Brennprogrammen).

    "Simple" heisst:
    1. Auf das Allernötigste und die verständlichsten Einstellmöglichkeiten reduzierte Menüs.
    2. Alle versteckten / ausgeblendeten Einstellungen werden so gesetzt, dass maximal positive User-Experience erreicht wird. (--> z.B. keine nervigen Nachfragen zu Updates, etc.)

    "Expert" heisst:
    1. Alle Einstellmöglichkeiten vorhanden --> hohe Komplexität
    2. Möglichst freie Gestaltungsmöglichkeiten
    3. Volle Kontrolle über z.B. Datenströme, Speichermanagement, etc.

    So könnte man beide erreichen - die technisch eher uninteressierten User, die einfach nur ein flüssig zu bedienendes Smartphone mit tollen Apps haben wollen (und kein IPhone wollen) und die technikbegeisterten "Spielkinder" wie z.B. mich.

    Die Krux nämlich scheint mir zu sein, dass Android vielfach nur schlecht wegkommt, weil es zuviele Optionen offenlässt. Daher mein Vorschlag der (optionalen) Reduktion auf das Nötigste und Erforderliche um einen maximal glücklichen User zu bekommen.

    0
    0
  • terry wille 20.12.2011 Link

    @ Markus,

    da stimme ich dir zu. Der Vergleich Android mit iOS ist relativ, sprich stark ahängig welche Hardware + Hersteller + Softwarevariante + Qualität der Treiber usw.
    Die Außenwirkung ist natürlich das alles ist Android...

    0
    0
  • Grosser Manitu 20.12.2011 Link

    Ein Willkommen Beitrag vom Cnet-Author im Gegensatz zu den vielen Lobeshymnen zum GS und ICS. Android ist gut aber immer noch weit weg von einem Einheitlichem Design und flüssiglaufendem OS. So ruht sich google wenigsten nicht auf Ihren Lorbeeren aus und gibt weiter gas. Ein A-Tritt hat noch niemanden geschadet.

    0
    0
  • darky2k 20.12.2011 Link

    WAS??? WinBlöd7Föhn besser? In einem Atemzug mit iOS??? Muahahahahahah.... Leider kann ich die leichte rosa schrille Lache, die ich realerweise ausstoßen würde, grad nicht mal ansatzweise so lautmalerisch darbieten, wie ich es gern täte . Aber ich lese da nur, dass wieder völlig unwissende Trottel ihr Halbwissen zum Besten geben. Das Galaxy Nexus und ICS sind das Beste was Android zu bieten hat? Zweifelsohne Meilensteine der Android-Ära aber Wer sagt das? Blödsinn. WinP7 reicht trotz Mango noch nicht mal ansatzweise an Android heran... Wo die Performance von Android mangelhaft wäre, entzieht sich meiner Kenntnis... Darüber hat sich noch nie jemand wirklich beschwert... Also echt,man müsste solche SchwachsinnsArtikel beinahe unter Rufmord juristisch hinterfragen. Hier melden sich wieder ein paar MöchtegernZukunftsprognostizierer... Man, man, man

    0
    0
  • Benedikt K 20.12.2011 Link

    ich denke eigentlich auch das 2012 Android wachsen wird und sich verbessern wird. Google möchte bestimmt nicht hinterher hinken. Ich könnte mir sogar vorstellen das Sie Android irgendwann nochmal so ummodeln, dass es die maximale Leistung aus der Hardware holen kann.
    Wobei ich sagen muss das mir die Leistung meines Desires gefällt und ausreicht.^^

    0
    0
  • rocka 20.12.2011 Link

    Also ich hab seit ca 7 Monaten das S2 und das Gerät ruckelt oder hakt nicht. Eigentlich ist alles ziemlich instant geladen. Meine Frau hat das IPhone 4 und da kommt es eigentlich öfters mal zu Hängern oder kompletten Abstürzen, zB von der Facebook (Neustart notwendig!).
    Natürlich hat Android architekturbedingt (JVMs) schlechtere Performancevorraussetzungen, aber mit einem halbwegs schnellen Phone ist das kein Problem.
    Früher hatte ich das HTC Hero, da hatte ich schon eher mal kurze Ruckler.
    Aber diese Phone ist ja nun auch schon uralt und ein ebensoaltes IPhone 2G schlägt sich auch nicht besser.

    0
    0
  • Thomas Thomsen 20.12.2011 Link

    Vielleicht sollte ihr euch mal den Kommentar weiter oben von "Michi K." zu Herzen nehmen. Der meiner Meinung nach einer der einzigen Sachlichen und Objektiven Kommentare hier abgegeben hat.
    Den was er schreibt sind die genauen Probleme und Knackpunkte von Androide über die sich interessanter weise hier kaum jemandem bewusst ist, jedoch Google selber genau Bescheid weiss.

    Und noch was anderes:
    Wer spekulieren will sollte sich über die NAHE Zukunft des allgemeinen Marktes ein Bild machen.
    http://www.gdi.ch/de/downloads/gdi-trendradare
    Zusammengefasst heisst dass, in der Zukunft liegt Reduktion und Einfachheit, was für Aneroid zunehmend ein Problem werden kann.
    Ich denke aber Google wird sich da was einfallen lassen, mal sehen... (Wer sich informieren will: Die Motorola- Allianz ist da ein guter Hinweis darauf.)

    0
    0
  • el g. 20.12.2011 Link

    Tach,

    ..übrigens hier der direkte Link zu dem von Thomas angeführten Bericht zur Einfachheit in der nahen Zukunft:
    http://www.gdi.ch/sites/default/files/pdf/GDI-Trendradar_1_10_Einfachheit.pdf

    ..stützt meines Erachtens, was ich etwas weiter oben schrieb. Viele wollen nicht mit soviel Komplexität konfrontiert werden und permanent die Qual der Wahl haben. Man ist eh schon völlig überfrachtet mit alldem, was man täglich auszuwählen und zu entscheiden hat. Ich persönlich finde es dennoch gut (wenn gewünscht), höhere Komplexität zu haben - wie gesagt, muss ja nicht per default so sein...

    Aber eventuell hat Google / Android das mit der Einfachheit ja auch schon erkannt und wird in der Kombination von Android, google-TV und den klassischen Webdiensten eine gemeinsame, zwar reduzierte, aber deutlich "leichtere" Bedienbarkeit von Technik umsetzen. Für die meisten Konsumenten wäre das sicherlich attraktiv.

    0
    0