Jetzt mit AndroidPIT und Vodafone eins von drei Huawei P8 direkt zum Verkaufsstart gewinnen

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Auch Eric Schmidt ist kein Freund von Skins

Verfasst von: Kamal Nicholas — 29.02.2012

(Bild: Zeichnung von Daniel Adel/New York Times)

Erinnert Ihr Euch an meinen Blog über meine generelle Antipathie gegenüber aufgezwungenen Hersteller-Skins von Android Smartphone-Herstellern? Falls nicht, könnt Ihr diesen hier lesen. Jedenfalls scheint diese Meinung auch innerhalb Googles zumindest annähernd geteilt zu werden, denn Eric Schmidt, Googles ehemaliger CEO und mittlerweile Vorstandsvorsitzender, sieht die Angelegenheit ganz ähnlich. Dabei geht es auch nicht nur um Skins, sondern generell um die Anpassung/Veränderung von Android.

Ok, es ist vielleicht nicht verwunderlich, dass Google selbst die aufgezwungenen Skins und anderen Veränderungen an ANdroid 4.0der verschiedenen Hersteller nicht besonders gutheißt, nachdem das Unternehmen selbst viel Geld und Zeit in die Entwicklung des Betriebssystems und der (in meinen Augen) wirklich schicken Oberfläche von Ice Cream Sandwich gesteckt hat.

Das Eric Schmidt dies aber offen während der gestrigen Keynote-Veranstaltung auf dem MWC kommentiert hat, finde ich trotzdem sehr erfreulich. Zwar ist es nun nicht so, dass Schmidt fundamentale Probleme mit den veränderten Android-Versionen hat, doch wie er es ganz diplomatisch ausdrückt ist Android, wie es Google vorgesehen hat, in vielen Fällen eine reichere Erfahrung. In meinen Ohren klingt das wie: „Die veränderten Android-Versionen sind einfach schlechter“.

Klar, Schmidt kann nicht so richtig auf den Putz hauen und sagen, das in das stört. Denn das war von Anfang an, mit der Entwicklung eines Open-Source-Betriebssystems, eigentlich zu erwarten. So teilt Schmidt weiter diplomatisch mit: „Wir verstehen, dass das passieren würde, es wurde vorausgeahnt und es ist in Ordnung“. Doch weiter teilt er dann auch mit: „Wir hoffen, das Menschen, die sich entschieden haben, nicht den Android Marketplace oder andere der Google-Pakete zu nutzen merken werden, dass sie erfolgreicher sind, wenn sie es doch tun, aber es ist ihre Entscheidung“. Übersetzt kling das für mich wie „Macht doch was ihr wollt, aber wenn ihr es nur mit uns macht, geht es Euch besser“.

Auch lässt es Schmidt sich nicht verbieten, einen kleinen Seitenhieb gegenüber Googles größtem Rivalen Apple von sich zu lassen: „Wir verbieten ihnen [den Herstellern] nicht, dies [die Veränderungen] zu tun, wir fordern es nicht an und wir verklagen sie nicht, wenn Ihr versteht, was ich meine“.

Oh ja, wir verstehen...

Quelle: PC Mag

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Philipp B. 02.03.2012 Link zum Kommentar

    Sofern gestalterische Kritik erwünscht ist, ein kleiner Tipp zur korrekten Zitierweise: „Wir verbieten[...] [den Herstellern] nicht, [...] [die Veränderungen] zu tun, wir...." --- Ich meine so sei es korrekt. Trotzdem, inhaltlich ein informativer und interessanter Artikel!

    0
  • nightfire 01.03.2012 Link zum Kommentar

    @über mir loooool

    zum Thema: Ich mag Sense sehr aber fände es aber trotzdem besser wenn man die wahl hätte zwischen stock und sense zu wechseln.

    0
  • el g. 01.03.2012 Link zum Kommentar

    @Christian Beckers:

    Wieso die Kritik? Er heisst doch auch NikALs... Ich find´s konsistent ;-) ;-) ;-)

    0
  • dawid1983 01.03.2012 Link zum Kommentar

    ich hatte mich damals für mein desire gerade wegen sense entschieden! und wenns mir irgenswann nicht gefallen sollte kann ich auch ne custom rom nehmen.

    0
  • User-Foto
    Christian B. 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @ Niklas Reuter: Junge Junge Junge, dein Buchstaben-Kauderwelsch ist wirklich eine wahre Pracht. Und dann auch noch alles klein geschrieben. Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen.

    0
  • Nikals Reuter 29.02.2012 Link zum Kommentar

    ich fidne auch der kunde sollte dies slebstentshciden können zum beispiel durhc ein app mit der er zum beispiel dan ntocuh wiz oder sense oder wsa auch immer eabschalten könnte oder man könnte ja den kunden ganz entschdien alalssen welchen skin er haben will. und ja die sache mit den updates sit wirklich blöd man kann nur hoffen, das sollte gebessert werden oder wie gesagt so dass man es slesbt entschdien kann.

    0
  • redheat21 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Ich habe bei meinen beiden Geräten (Motorola Flipout und Samsung Galaxy 5)
    wieder die original Skins drauf gemacht. Hatte mal Go Launcher drauf aber jede Woche ein Update war mir zu nervig.

    Ausserdem hat der Go Launcher bei mir die Geräte ausgebremst. Mit den originalen läuft es wieder besser.

    Bin mit den Skins die jetzt drauf sind sehr zufrieden.

    0
  • leinpfad 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @Enrico
    Gravierende Sicherheitslücken werden immer direkt von Google und ohne Wissen des Anwenders OTA gepatcht.

    0
  • Enrico 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Die Hersteller sollten ihre Skins bzw. Oberflächen so modular gestalten bzw. entwickeln, dass man sie bei Bedarf entfernen/hinzufügen kann.

    Allerdings stellt sich die Frage, ob das ein Vorteil für den Hersteller ist, bzw. aus welchem Grund sollte er dies machen? Ob er deswegen mehr Gewinn erzielen kann, ist fraglich...


    EDIT:

    @leinpfad:
    Es geht nicht nur um Aussehen, sondern auch z.B. um Updates bzw. schließen von Android Sicherheitslücken.
    Behebt Google eine Android Sicherheitslücke, wird das leider nicht auf allen Geräten ausgerollt und somit muss man als Nutzer hoffen, das der Hersteller dies nachholt.

    0
  • leinpfad 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Meine Frage ist ebenfalls, wieso sollte Google irgendwas verbieten?

    Es bleibt jedem überlassen, was für ein Gerät er oder sie sich kaufen möchte.
    Es gibt genug Geräte auch ohne bearbeitete Oberfläche.
    Nur weil jemand ein Samsung ohne Touchwiz oder ein HTC ohne Sense kaufen möchte, sollen alle Geräte eine Option für ein StockROM Installation erhalten?!
    Selbst für Hersteller wäre dies nicht von Interesse.
    Aus eigener Erfahrung kenne ich genug Fälle, in denen sich Leute für das eine Gerät entschieden haben und wegen der Oberfläche ein anderes gekauft haben. Das würde ich mir als Hersteller nicht nehmen wollen.

    Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

    0
  • A. Kitzi 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Top Kommentar!

    0
  • Mikka Teleport 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @Zoidroid

    bester Kommentar hier!
    Jeder der das Stock will soll sich ein Nexus holen oder aufhören rumzunerven.
    Sonst kauft euch in Iphone, da habt ihr immer das offizielle iOS.
    Ich will mein Sense behalten. Vor allem wenn die Version 4.0 jetzt viel "leichter" ist.

    0
  • User-Foto
    Androweed 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Seid ihr irgendwann mal fertig mit dem rumhacken auf den diversen Skins? Es weiß eh schon jeder dass der eine oder andere nichts von Hersteller-UI's haltet, und wenn ihr noch so viel schreibt werden es die Hersteller nicht einfach weglassen. Wems nicht passt soll entweder eine Stock-Rom laden oder alternative Launcher verwenden, was anderes bleibt einem nicht übrig. Aber das Gejammer ist irgendwie jämmerlich...

    0
  • Julien A. E. 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Die stock-Rom ja- aber nur die stock-Rom des Herstellers inklusive der Anpassungen des Herstellers.

    Ich denke mit stock-Rom war eher ein stock-Android inklusive korrekt implementierter Treiber für das entsprechende gerät gemeint.

    0
  • Mikka Teleport 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Nur mal als Frage...wo liegt denn für dich der Unterschied zwischen CEO und Vorstandsvorsitzender? Normalerweise wird das eigentlich als deutsche Übersetzung benutzt.

    0
  • kobra1997 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Man kann doch die stock rom aus dem internet herunterladen?

    0
  • XXL 29.02.2012 Link zum Kommentar

    Und wo ist hier die News? Ich habe das Gefühl, hier geht es nur darum, den eigenen Anti-Skin-Blogeintrag zu rechtfertigen oder zu unterstreichen. Ist ja logisch, dass Google so argumentieren muss, alles andere hätte mich auch ziemlich verwundert. Aber schön, ist doch jemand gleicher Meinung wie du;)

    0
  • User-Foto
    Christian R. 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @ Kamal: Ich stimme dir inhaltlich fast immer zu und auch hier ;-)
    Auch lese ich deine Blogs sehr gerne, weil du sie immer gut verpackst und gut schreibst.
    Aber lies doch bitte deinen Blog nochmal durch. Allein beim Überfliegen komme ich auf über 10 Fehler im Text. Ausrutscher kommen ja vor, aber bitte habt doch etwas Respekt vor der deutschen Sprache ;-)

    zum Thema: Einfach nur den Android Stock Launcher einstellen zu können, wäre wirklich mal eine tolle Sache!

    0
  • Ruddy Robot 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @All

    Für mich wäre die beste Lösung immer noch, wenn die Angepasste Oberfläche auf Wunsch restlos deinstallierbar und wieder installierbar wäre. Das Feature könnte man in den Anzeige Optionen verstecken...

    0
  • User-Foto
    Christian B. 29.02.2012 Link zum Kommentar

    @ Lorenz M.: Das wird mit 100% Wahrscheinlichkeit in die Hose gehen. Gerade bei technisch nicht versierten Leuten bzw. Personen die Smartphones nur nutzen, wird diese Idee wohl eher auf Unverständnis stoßen. Nichts gegen die Idee, aber das wird wie gesagt wohl an der Umsetzung und Akzeptanz scheitern.

    0
Zeige alle Kommentare