X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Sind deutsche Tablet-Besitzer geizig? Es sieht ganz danach aus

Kamal Nicholas
56

Ok, das ist eine wirklich sehr pauschale Aussage und auch ein wenig Populismus möchte ich nicht abstreiten. Aber wenn man sich die folgende kurze Infografik anschaut, muss man sich doch schon etwas über die Zahlungsbereitschaft der deutschen Tablet-Besitzern für die Medien-Inhalte auf ihren Geräten wundern.

Die Angaben, die der Nielsen Mobile Connected Device Report erhoben hat, sind leider etwas schwammig, denn die Prozentangabe sagt leider nicht besonders viel darüber aus, wie viele Leute tatsächlich für diese Studie ins Visier genommen wurden.

Deutlich wird aber dennoch, dass die Deutschen sich im Vergleich zu US-Bürgern wirklich wesentlich schwerer tun, für Medieninhalte auf Ihren Tablets zu bezahlen. Alleine im Bereich Nachrichten liegen wir prozentual nur knapp hinter den Amerikanern, ansonsten scheint der deutsche Tablet-Besitzer nur selten für die verschiedensten Medien-Inhalte zu zahlen.

Was glaubt Ihr, woran das liegt? Sind wir sparsamer bzw. geiziger als die Amerikaner? Oder haben wir einfach mehr kostenlose Angebote, die wir zu nutzen wissen? Oder nutzen wir generell einfach wesentlich weniger Medieninhalte? Aber was machen wir dann mit den Tablets? Nur im Internet surfen?

Tablet Inhalte

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ti Mo 20.03.2012 Link

    Schon ein bisschen lustig wie Nachrichten bei den deutschen auf N1 sind und bei den Amis aufm letzten Platz :D

    0
    0
  • Stefan L. 20.03.2012 Link

    Ganz simple Erklärung: Dieser Inhalt ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar.

    0
    0
  • User-Foto
    Denis F. 20.03.2012 Link

    +1 @ Stefan L.

    Man sollte uns doch erstmal zahlungswürdige Dinge zur Verfügung stellen bevor man uns mal wieder als geizig darstellt!

    0
    0
  • Ti Mo 20.03.2012 Link

    Und Radio Streaming ist bei uns letzter weil wir kein Pandora haben. Ich liiiiiebe Pandora hier in den USA, koennte nicht ohne diese App leben.

    0
    0
  • m z 20.03.2012 Link

    naja es werden einfach auch zu wenig Inhalte angeboten in Deutschland , in den USA siehts da schon wieder anders aus.

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 20.03.2012 Link

    Bücher machen auf einem Tablet wenig Sinn - da greift man lieber zum e-Ink.

    Die wenigen Interaktiven welcheauf einem Tablet sinnvoll wären sind englisch, somit zumindest für Kleinkinder nicht so wirklich etwas. Filme, Musik und Serien, kauft die noch jemand? Bei Musik dreht sich doch inzwischen fast alles um Simfy, Rdio und Sportify und die Serien kann man hier in erster Linie komplett vergessen.

    0
    0
  • Jedder 20.03.2012 Link

    @Kamal

    Lies Dir bitte die bisherigen Kommentare durch und ändere Deinen Blog entsprechend, schon brauchst Du nicht mehr Fragen wieso, weshalb, warum.

    Hättest auch selbst drauf kommen können...tztz.

    0
    0
  • Marcus B. 20.03.2012 Link

    Kein wunder, wenn GEMA & Co nicht endlich mal ausschlafen und die Dienste/Stores hier freigeben!
    Stattdessen verlangt man GEZ für Inhalte, die für die Zielgruppe 50+ gemacht sind ^^

    0
    0
  • Wolfgang P. 20.03.2012 Link

    Also ich lese schon Buecher und Magazine auf dem Tablet, es ist ja mein staendiger begleiter. Sowohl aud dem Galaxy als auch am Apfel. Gebe am meisten fuer Buecher, Magazine und Musik (in dieser Reihenfolge) aus. Filme bisher nur wenig.

    0
    0
  • meiner einer 20.03.2012 Link

    Solange es legale und gleich gute kostenlose alternativen gibt, wieso sollte man überhaupt für etwas zahlen. Vor allem im Nachrichten segment frage ich mich für was man da Geld ausgeben sollte.

    Aber bis jetzt weiß ich ja noch nicht mal was ich persönlich überhaupt mit so nem schneidbrettchen anfangen soll, solange ich zuhause nen PC und unterwegs ein smartphone hab

    0
    0
  • Simon P 20.03.2012 Link

    Bei mir drei Gründe:

    1. Ich bin altmodisch: Bücher lese ich als "echtes" Buch. Braucht kein Strom, geht in der Sonne und wenns mir nicht gefällt kann ich es verschenken, verkaufen, usw.

    2. Ich nutze Daten die ich bereits habe: als ich jung war (seufz) haben wir uns noch CDs gekauft. Also lese ich die aus und schiebe die MP3s aufs Gerät. Natürlich ist es der Wunschtraum der Content-Industrie am liebsten für jedes Hören erneut zu kassieren - aber nur "over my cold dead body".

    3. "Ist in Ihrem Land nicht verüfgbar": Streaming-Apps mit US oder UK TV-Sendern - dafür würde ich auch was bezahlen. Aber eher sprengt sich die GEMA selbst in die Luft...

    0
    0
  • Glück Ab 20.03.2012 Link

    Wenn man beim Market über die Telefonrechnung bezahlen könnte, sieht das bestimmt anders aus. Und jetzt kommt mir nicht mit ITunes, wir sind hier bei AndroidPIT...

    0
    0
  • Käpt'n Andreas V. 20.03.2012 Link

    Ich hab noch einen Grund: Bei den Amis hat jeder eine Kreditkarte, hier nicht! So und nun kommst Du ;-)

    0
    0
  • Simon F. 20.03.2012 Link

    Könnt ihr denn in Deutschland in Googles Play Store Musik kaufen?
    Hier in der Schweiz geht das nicht mal mit Kreditkarte.

    0
    0
  • Käpt'n Andreas V. 20.03.2012 Link

    Nein, können wir selbstverständlich nicht... Ein Hoch auf die GEMA

    0
    0
  • Manuel 20.03.2012 Link

    Nein hier in Deutschland können wir nur Apps und Spiele kaufen

    0
    0
  • Dennis C. 20.03.2012 Link

    das einzige problem 'bezahlen nur mit kreditkarte'!
    sonst würde ich für apps bezahlen.

    0
    0
  • Hans Dampf 20.03.2012 Link

    Ok, ich geh das jetzt mal rein aus meiner Sicht durch, ist bestimmt bei jedem anders.

    Musik-Downloads:
    Noch nie auch nur einen Cent dafür ausgegeben. Ich habe ca. 100 original CDs von früher(ja, früher habe ich noch Geld für Musik ausgegeben). Ja da war ich noch jung und hab mich damit beschäftigt. Heute höre ich entweder meine alten CDs, FM4, Antenne-Bayern oder ich hab ein Tab mit youtube/myvideo im Hintergrund offen.
    Wenn ich unterwegs bin, höre ich keine Musik, da ich es ehrlich gesagt nicht mag in der Öffentlichkeit mit Musik beschallt zu werden. Will lieber was von meiner Umwelt mitbekommen.
    Für mich sehe ich daher keinen Grund in nächster Zeit für Musik Geld auszugeben.

    Bücher:
    Kaufe nur gedruckte Bücher. Entweder diese 10€ Ausgaben oder gebraucht bei Amazon. Bücher lese ich hauptsächlich wenn ich in der Sonne liege, also Garten/Freibad/See und wenn ich irgendwo im Süden im Urlaub bin und mit meiner Luftmatraze im Pool meine Runden drehe.
    Werde ich auch in Zukunft nicht ändern, also weiterhin kein Geld von mir.

    Magazine:
    Buch mit 300 Seiten oder mehr kostet mich 10 Euro oder weniger.
    Magazin mit 60 Seiten, davon 10 Seiten Werbung und 20 Seiten mit Bildern vollgestopft für 3,50 €...sehe ich nicht ein. Da kaufe ich lieber Bücher.
    Hinzu kommt noch, wenn dann würde ich wieder die gedruckte Form bevorzugen.

    TV-Shows:
    Garantiert werde ich niemals für den Käse der geboten wird auch nur einen Cent ausgeben. GEZ reicht!

    Radio-Streaming:
    Nope, siehe Antwort TV-Shows/Musik-Downloads

    Sport:
    Ja, Brot und Spiele...daran wird sich nie was ändern. Leider ohne mich.

    Nachrichten:
    Für abgeschriebene Nachrichten von Reuters, DPA usw. Geld ausgeben? Aber garantiert - nicht! Dafür, dass man von unseren Mainstreammedien eh nur verarscht wird? Bestimmt - nicht! Wofür ich hingegen tatsächlich Geld ausgeben würde, wären interessante Blogs wie dieser hier, via PayPal immer mal wieder eine kleine Spende. Hat jetzt aber weniger mit Tablets zu tun.

    Wofür nutze ich mein Tablet? Zum surfen auf der Couch/Bett/Klo. Ich spiele nicht damit, und nutze auch sonst keinerlei Apps. Reines Gerät zum surfen. Die ersten Tage hab ich noch einige Apps installiert, aber irgendwie alle nicht genutzt, daher alle wieder runtergeflogen.

    Wenn ich es mir recht überlege, könnte ich auf mein Tablet komplett verzichten, da ich fast keinen Komfortgewinn im Vergleich zu meinem Subnotebook sehe.

    0
    0
  • T.M. 20.03.2012 Link

    Leider sagt der blog nur die halbe wahrheit, denn das i-net ist voll von meldungen das im gegensatz zu apple nutzern, die android nutzer weniger bereit sind zu zahlen, und sich lieber gratis apps laden.

    Das ist mit ein grund, weshalb immer mehr entwickler von android zu apple abwandern, weil sie dort trotz der 30% für apple mehr verdienen.

    Ach das entwickler ihr geld von google einklagen mussten, weil google nicht bezahlt hat, erfährt man hier natürlich nicht. Wäre es apple, würde hier sofort ein blog geschrieben...

    www.telekom-presse.at/Android_verliert_zunehmend_Entwickler_von_Applikationen_an_Apple.id.18801.htm

    98.131.158.71/netbooks_gunstig_Nachrichten/328.html

    0
    0
  • Felix S. 20.03.2012 Link

    @hans dampf,

    sehe ich zu 99% genau so wie du. das Internet ist nun mal grenzenlos ubd warum geld ausgeben, wenn es nicht beispielsweise für bücher, die ich gerne in gedruckter und gebundener form lese. alle anderen medien kann man heute noch völlig legal genießen. :))

    0
    0
  • A. Kitzi 20.03.2012 Link

    Ganz einfach

    Man kann nur mit Kreditkarte bezahlen. Wie Amis haben pro person min. 5. Die Deutschen vl jeder 3. Ich wùrde ja gerne was kaufen in Android Market...srry Playstationstory...srry aus Macht der gewohnheit.. play store. Blos andere bezahlungsart wäre super.. zb wie aufladekarten an der tanke odet Rewe..bla bla.. Dann kaufen auch mehr

    0
    0
  • Bodo Giertz 20.03.2012 Link

    Man könnte auch eine andere Frage stellen :
    Warum sind amerikanische Haushalte öfter und höher verschuldet als deutsche ? ; -)

    0
    0
  • Florian 20.03.2012 Link

    Immer das rumgeheule wegen Kredikarte. Schon mal was von Prepaid Kreditkarte (wenns auch wenig Sinn macht) gehört? Kalixa ist da z.B. ein super Anbieter und momentan sogar noch komplett kostenlos dank der Promo Aktion.

    0
    0
  • Manu Dibango 20.03.2012 Link

    Wenn es
    - vernünftige und aktuelle Inhalte
    - bessere Preise
    - benutzbare Plattformen und
    - mehr Bezahlmethoden
    würden die deutschen Benutzer auch mehr kaufen.

    Wenn's zum Beispiel aktuelle Filme oder Bücher zu einem niedrigeren Preis geben würde, würde ich da auch mehr kaufen. Gibt aber quasi nur Quark, den können sie behalten.

    0
    0
  • Yves Baldus 20.03.2012 Link

    @Florian Nein, der Normaldeutsche weiß nicht was es für Kreditkarten gibt.

    Aber davon abgesehen liegt es denk ich zum Großteil an dem Angebot und den Preisen (Dollar = Euro), bei uns ist der meiste Content einfach nicht verfügbar.

    0
    0
  • Normi 20.03.2012 Link

    ich denke dass wir deutsche nur dann bereit sind, Geld für etwas auszugeben, wenn wir ganz sicher sind, nicht über den Tisch gezogen zu werden. wenn man schon veräppelt wird, dann aber nicht auf eigene Kosten, oder?

    0
    0
  • Holger S. 20.03.2012 Link

    Stichwort Kreditkarte. Die Amis haben ein anderes Verhältnis zu Geld als wir.
    Die Zahlen einfach alles u. jeden Sch*** mit ihren Kreditkarten ohne Rücksicht auf den Kontostand.
    Kein Wunder das Amiland so hoch verschuldet ist. Man lässt es krachen, die Rechnung bezahlt am Ende sowieso keiner wirklich von denen.

    0
    0
  • Little Green Bot 20.03.2012 Link

    - Wir haben hier die GEMA-Schutzgeld-Erpresser-Mafia.
    - Wir haben Zwangs-Pay-TV (Öffentlich-Rechtliche) und werden also bereits mit Bezahl-Inhalten zwangsversorgt.
    - Wir haben nicht die Menge an Unternehmen, die Inhalte online stellt. In den USA gibt es Medien-Imperien, die in gesunder Konkurrenz stehen (inkl. Online-Dienste). Das haben wir in dieser Form nicht, weil die Öffentlich-Rechtlichen das staatlich lizensierte Monopol halten.

    -> Mit GEMA und Staatsfernsehen werden wir NIE auf US-Niveau kommen.

    0
    0
  • Oliver Lauberger 20.03.2012 Link

    Warum hat das was mit Geiz zu tun?
    Zunächst sagen mir die Zahlen nur was über Mediennutzung, wenn überhaupt. Für sich allein sagen die Zahlen eigentlich rein gar nix - womit willst Du sie denn in Relataion setzten, um dann auf den Schluß "Geiz" zu kommen? Wie viel Geld wird für Inhalte in anderer Form ausgegeben? Erst dann kannst Du differenziert Schlussfolgerungen treffen.

    0
    0
  • XJ6Nblack 20.03.2012 Link

    Also ich hab für sicher 20 Euro apps gekauft... Und in meinen bekanntenKreis werde ich immer nur gefragt wie das ohne Kreditkarte geht....
    Google der übermegagigamultinationale Konzern sollte prepaid Karten einführen und dann sehen die Statistiken anders aus...

    0
    0
  • Kevin Jax 20.03.2012 Link

    naja wieviele menschen leben in den usa? ich denke dort sind auch ejnfach mehr tablets im umlauf wodurch sich solche zahlen erklären lassen. oder aber wir sind einfach krimineller und besorgen uns die medien die wir brauchen einfach ohne zu zahlen

    0
    0
  • LSatan 20.03.2012 Link

    anonymox regelt alles

    0
    0
  • Jörg Roth 20.03.2012 Link

    Das die USA mit über 300 Millionen Einwohner fast vier mal so viele potentielle Kunden hat wie wir hier in Deutschland, ist dem Schreiber des Blogs wohl nicht in den Sinn gekommen. Wenn man das berücksichtigt, sieht das ganze schon gar nicht mehr so krass aus und im übrigen, womit wir wieder bei meiner Lieblingskritik wären, würden die Deutschen auch mehr für Medieninhalte ausgeben, wenn es alternative Bezahlmethoden gäbe und kommt mir bitte nicht schon wieder mit Prepaidkreditkarten. Die bekomme ich nämlich ohne meine Daten anzugeben und über mein Gehalt Auskunft zu geben, bestimmt nicht einfach so und damit sind Kreditkarten für mich schon gestorben.

    0
    0
  • Baggi72 20.03.2012 Link

    Vielleicht haben nicht alle Deutsche seit der Geburt eine Kreditkarte, oder manche wissen, dass es sich um reales Geld handelt. Vielleicht informieren sich manche auch vor dem Knopfdruck und ziehen sich eine App ganz einfach wenn überhaupt legal von gewissen Seiten...

    0
    0
  • Jörg Roth 20.03.2012 Link

    War mal gerade auf der eben beworben Kalixa Kreditkarten Webseite.
    Grundsätzlich muss man schon mal das 18 Lebensjahr vollendet haben, was vermutlich bei jeder Kreditkarte der Fall sein wird, d.h. das Minderjährige schon mal keine Bezahlinhalte kaufen können, was bei Gutscheinkarten nicht der fall ist.
    Auch sehr interessant ist, das man bei der Registrierung verpflichtet ist, eine Handynummer anzugeben, wer kein Handy hat bekommt also keine Kreditkarte von Kalixa. Man muss die Komplette Adresse, Email, Geburtsdatum usw. angeben.
    Die Registrierung kostet einmalige 4,95 €. Dann bekommt man die Kreditkarte per Post zugesendet, die dann natürlich noch mit mindestens 10 € aufgeladen werden muss, was ausser bei Online-Banking und Dauerauftrag immer mindestens 1 € an Gebühren kostet. Ganz ehrlich das ist mir einfach zu kompliziert und eine Mindestgebühr von einem Euro pro Aufladung ist auch nicht ohne.
    Einfache Gutscheinkarten mit festen Beträgen, direkt bezahlt ohne das ich erst noch zig Anmeldeformular ausfüllen muss, ist doch viel einfacher.

    PS: Nachdem ich mir jetzt verschiedene Prepaid-Kreditkarten-Angebote angesehen habe, muss man fairerweise schon sagen, das Kalixa mit das beste Angebot hat.

    0
    0
  • Manuel 20.03.2012 Link

    @Jörg Roth
    Da stimme ich dir voll und ganz zu!

    0
    0
  • derisses 21.03.2012 Link

    Also bei allen Apps liege ich so im Schnitt bei 100 Euro, Navigon für DACH schon enthalten. Vs Tv im Ostrerpaketsparabbo 29 Euro, also Fernsehen überall. Gewisse Dinge kosten eben etwas kohle. Aber ich glaube, sorry, bitte sich jetzt keiner auf den Schlips getreten fühlen, wir Deutschen immer noch ein wenig zu geizig für alles sind. Und ja, fast jeder will alles kostenlos haben und nichts mehr auf den Tisch legen. Gute Qualität kostet eben auch ein wenig Geld, und das ist auch gut so.

    0
    0
  • my2cent 21.03.2012 Link

    Simple Antwort: Zu wenig Angebot!
    und noch schlimmer, wenn man dann verbissen nach Angeboten sucht (z.B. deutsche e-Books) trifft man im Internet schneller auf "illegale" Angebote als auf legale...... da macht sich der Markt selber kaputt!!

    0
    0
  • Hero X 21.03.2012 Link

    warum sind die Zahlungsmethoden schuld?
    schon mal was von Amazon gehört?

    ich hab 100% meiner Musik und einen Großteil meiner Filme bezahlt. tv Shows schau ich zwar, aber die sind so unglaublich teuer ;(

    und den Rest, nutze ich gar nicht.

    0
    0
  • Michael Frank 21.03.2012 Link

    Es hat viel mit dem Bezahlsystem zu tun.. Hier in Deutschland will keiner eine Kreditkarte, Kontonummer was ich nicht verstehen kann da es sogar PrePaid Kreditkarten gibt. Ach ja und wir Deutschen können so gut Rum heulen.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 21.03.2012 Link

    @ Jörg
    Im Rahmen meiner Konten bei Direktbanken liegen hier 3 Kreditkarten die och einfach so und kostenlos bekommen habe und grundsätzlich der EC Karte vorziehe.

    Dass U18 nicht alleine im Store einkaufen kann finde ich sogar gut!

    0
    0
  • Leo 21.03.2012 Link

    Apps kauf ich gern :) Aber für Radio,TV etc? Wofür bezahle ich Rundfunkgebühren? Für Radio extra bezahlen...das wärs ja noch...

    0
    0
  • Aqua★A5 ツ 21.03.2012 Link

    Für Radio & Nachrichten würd ich auch null zahlen ,sehe da keinen Grund zu.
    Zu Musik ,Filme und Büchern die würd ich bezahlen ,kommen aber nunmal aus dem Handel.

    So einfach ist das.

    0
    0
  • Mike K. 21.03.2012 Link

    Was auch gern vergessen wird:

    a) Deutschland ist noch immer eine Steinzeit, was Technik angeht. Bei unseren was, 86 Millionen Einwohnern fallen so derbe viele Menschen aus, die diese Art von Technik noch nicht mal kennen oder "brauchen"
    b) Die USA ist technisch eindeutig weiter, hat ein viel höheres "demand" und 310 Millionen (!) Einwohner. Das macht viel aus.

    Ansonsten wurde oben schon viel gesagt, von Angeboten ala Netflix, keine GEZ, kein was weiß ich noch.

    Es wäre durchaus möglich, diese Medien attraktiver zu gestalten, aber mal im Ernst: wo seht ihr denn in DE Werbung dafür? Also außerhalb des Internets auf Seiten wie Androidpit?

    0
    0
  • Hans Landa 21.03.2012 Link

    Ich bezahle 54 Euro im Vierteljahr für Filme, Nachrichten, Musik, Kunst. Durch die GEZ kann uns Amerika wohl kaum das Wasser reichen mit Bezahlinhalten.

    0
    0
  • Florian Tietjen 21.03.2012 Link

    also leute ich glaube ich bin der einzige mensch in deutschland der weis das man apps ohne kreditkarte bezahlen kann. VDF hat es jetzt so eingerichtet das du ganz einfach per Handyrechnung bezahlen kannst

    0
    0
  • Tim Rompf 21.03.2012 Link

    das stimmt bei den meisten leuten zu.

    0
    0
  • Sebastian H. 21.03.2012 Link

    Größtes Minus ist das Bezahlsystem. Ich hätte schon wesentlich mehr im Store gekauft, wenn es ein "Aufladesystem" gebe. Die gekauften Apps werden teilweise durch die Kreditkartenfirma wesentlich teurer als man ausgeben möchte. Ich hoffe Google bringt bald Rubbelkarten wie sie Playstation Store und itunes bieten. ... Geizig sind wir auch nicht. Wir wollen nur nicht verarscht werden und kaufen deswegen woanders. Ein gutes Beispiel: Warum sind Autos bei unseren Nachbarn wesentlich günstiger? ... oder warum werden in Deutschland überwiegend Produkte in der Premiumausstattung angeboten? (am Releasetag des ersten Transformer gab es nur die 32GB-Version ... teilweise gibt es bestimmte Austattungsmerkmale eines Autos nur mit bestimmten Paketen) ...

    In Deutschland kann man es ja machen und beschwert sich hinterher über die angebliche geiz-ist-geil-Mentalität.

    0
    0
  • Michael Diesterhöft 21.03.2012 Link

    Für Internetradio habe ich TuneIn gekauft.
    Hörbücher höre ich mit Audibleabo.

    Ich lese auch gerne, aber solange Ebooks genausoviel kosten wie die gedruckten, kaufe ich die gedruckten. Die kann ich dann auch noch in 30Jahren lesen und muss nicht hoffen, dass dann der DRM-Server noch an ist.

    Musik kauf ich lieber als CD und mache mir selber MP3 draus.
    Interessant wäre da höchsten eine 10Euro Musikflat mit Downloadmöglichkeit zum Offlinehören.

    Genauso kaufe ich mir lieber eine Video-DVD bzw. Bluray als es im I-Net zu schauen, das ist störungsfreier.

    0
    0
  • Kevin P. 21.03.2012 Link

    Ehrlich gesagt habe ich noch keine einzige App gekauft. Mir ist das ganze Zahlsystem noch zu unsicher, bzw. gibt es für mich zu wenige Informationen darüber - wie das ganze Verfahren abläuft.

    Ich würd' gern über die Telekom zahlen, was ja auch möglich ist - aber da bin ich mir nicht so sicher, ob es da ab und an zu Problemen kommt.

    Daher lasse ich das ganze einfach und heule weiter auf Facebook rum :-)

    0
    0
  • Little Green Bot 21.03.2012 Link

    Die Zahlungs-Modalitäten sehe ich nicht als das Problem. Es gibt genug Möglichkeiten, Geld von A nach B zu ziehen. Man sollte als Anbieter natürlich nicht nur Paypal und Kreditkarte akzeptieren, wenn man Geld verdienen will.

    Ja, wir sind ein Land von skeptischen Bastarden. Wir nörgeln gern und sind geizig. Aber das hat uns auf einen hohen Standard gebracht, verglichen mit dem Rest der Welt.

    0
    0
  • Felix F. 21.03.2012 Link

    Ich weiß echt nicht was ihr alle immer für ein Problem mit der Kreditkartenbezahlung habt?
    Heutzutage ist es doch kein Hexenwerk sich eine Kreditkarte bei der Bank zu holen oder alternativ eine Prepaidkreditkarte im Internet zu bestellen?
    Wenn man das hier so liest bekommt man den Eindruck man müsste hierzulande einen Physik-Diplom haben um eine Kreditkarte zu bekommen.

    Zum Eigentlichen Thema:
    Vielleicht sind in der Grafik mit Nachrichten ja auch Tageszeitungen gemeint? Da könnte ich mir schon vorstellen dass der ein oder andere gerne seine Tageszeitung (FAZ oder ähnliches) unterwegs mit dem Tablet lesen will.

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 21.03.2012 Link

    hm naja was heist geozig, fakt ist unmal das die löhne seit 2000 und schieß mich tod nicht groß angestiegen sind, wer hat da noch die kohle und kann sich den ganzen krempel leisten, sein wir mal ehrlich jeder der doch irgendwie die möglichkeit hat an sachen kostenlos dranzukommen die sagen wa mal nicht zurückverfolgbar sind so wie beim kumpel mal eben die neuen charts als mp3 kopieren, wer macht das nicht oder hats schon mal gemacht ?? gleich heist es wieder , ich nie im leben , ja ne is klar .-)
    und kreditkarten, ne muß ich nicht haben erst kann man kaufen wie blöde dann kommt das böse erwachen, ich sage immer geld was ich nicht habe kann ich nicht ausgeben so einfach. is ja bestimmt bei einigen so :-) haben immer das neueste , und können dann die rechnungen nicht bezahlen, dann werden die neuen sachen zum ramschpreis verkloppt .-))

    0
    0
  • Dominik W. 21.03.2012 Link

    Ich kaufe Apps, Musik und Bücher und warte schon seit EWIGKEITEN auf die Möglichkeit, Filme und Serien zu erwerben, verdammtnochmal.

    0
    0
  • Martin Krischik 22.03.2012 Link

    @Stefan L.: Spot on!

    @Marcus Buschbeck: Ich bin kurz vor 50 und fühle mich nicht als GEZ Zielgruppe. Sind wohl ehr die vor 1960 geboren sind. Was bedeutet das die GEZ Zielgruppe aussterben wird.

    @Glück Ab: Android kann MP4 aka ACC abspielen und Ich kaufe alle meine Musik bei iTunes um sie dann auf Android Geräten abzuspielen. Zum einen kann / will / darf Google nicht in CH liefern. Zum anderen ist MP3 veralteter Murks. Sorry, ist ein einigermaßen freies Land und ich komm dir doch mit iTunes.

    0
    0
  • Wolfgang D. 02.04.2012 Link

    Nix ist wohl: 60,- € p.M. für Internet/TV/Telefon per Kabel, Pay-TV für nochmals 10-30 € p.M., Mobile 20-30 € p.M., GEZ wurde schon erwähnt. Ich glaube eher, da bekommen einige den Hals nicht voll.

    0
    0

Author
10

Hallo aus Wien!