Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Apple will das Galaxy Nexus vom Markt nehmen lassen

Verfasst von: Michael Maier — 13.02.2012

 

Ich kann mir montags morgens wirklich besseres vorstellen, als über Apple gegen Samsung – in diesem Fall wohl eher Apple gegen Google/Android – zu schreiben, aber es handelt sich um eine Meldung, die uns (Android-Fans) wohl alle angeht. Zwar ist es letztendlich nichts Neues – die Tatsache, dass Apple gegen Samsung klagt - aber diesesmal ist das Ziel ganz offensichtlich Google und Android direkt.

Aufgrund von vier Patenten, gegen die das Galaxy Nexus verstoßen soll, will Apple das Smartphone in Kalifornien verbieten lassen. Unter den Patenten ist übrigens auch ein „alter Bekannter“, das Slide-To-Unlock-Feature. Auf die Patente will ich hier nicht näher eingehen, die ganze Patente-Diskussion ist ja mehr als müßig.

Nach den ganzen Patentschlachten, die uns schon das ganze letzte Jahr beschäftigt haben, versucht es Apple jetzt also mit einem Frontalangriff. Sollte dieser erfolgreich sein, könnte Android in arge Bedrängnis geraten. Es wird wirklich allerhöchste Zeit, dass das ganze Patent-Gesetz neu überdacht und geregelt wird. Aktuell mussten sowohl Apple als auch Google/Android schon die ein oder andere Schlappe einstecken. Es gibt (und wird es wohl auch nie) bisher keinen Sieger in diesem Krieg und der Verlierer steht ja schon eine ganze Weile fest: wir, die User.

Quelle: Übergizmo

121 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Android Master 19.02.2012 Link zum Kommentar

    alter schwede was regt ihr euch alle sk auf? apple gebe ich nur noch 1 bis 2 jahre dann sind die weg vom fenster.

    0
  • Bernhard Platzer 18.02.2012 Link zum Kommentar

    ich kenne jetzt schon einige Firmen die die "Apfel" IP...Produkte aus ihren Gebäuden entfernen... goodbye ....

    0
  • Bernd O. 17.02.2012 Link zum Kommentar

    WIR SIND DIE VERBRAUCHER !!!!!

    Konzertierte Aktion über alle Foren hinweg--- .
    Zwei bis 3 Monate auf Absprache untereinander keine Neuen PPC´s kaufen, würde die Streithähne sicher sehr schnell zur Vernunft bringen.....

    Das gilt ebenso für die Plattenfirmen und "Künstler", die sich Dumm und Dämlich verdienen, und das geplante - Gemaartige - Datenschutzgesetz welches noch mehr in die Kassen spühlen soll.

    0
  • Walter de Meijer 16.02.2012 Link zum Kommentar

    Was regt ihr Euch alle auf hier - ist doch kein Problem. Apple steht mit dem Rücken zur Wand und weiss nicht mehr weiter. Die Firma hat gerade mal ein popeliges Handy auf dem Markt, das "Mastermind", das selbst immer geklaut hat, ist tot und Innovationsschübe sind für alle schwierig. Für Apple aber am schwierigsten, weil sich deren Kunden im "ITunes" und Anschluss-Ghetto bewegen. Samsung, HTC und Co. sind halt preisgünstig, und trotzdem leistungsstark, innovativ und sexy. An das IPhone-Ding kann man ja nicht mal ein USB-Kabel anschliessen.

    Übrigens: Mit meinem Uralt-Palm Tungsten T hab ich schon vor 14 Jahren Musik gehört. Steuerung über Touchscreen! Hat da Apple womöglich was geklaut?

    0
  • Daniel Masch 16.02.2012 Link zum Kommentar

    Samsung wird aber auch zu recht beschuldigt, mein Galaxy S passt perfekt in ein I Phone 3GS Case. Nur die Anschlüsse passen nicht :D

    0
  • robert 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Hallo alle,

    der Blödsinn an diesen Patenten ist einfach, dass in den USA jeder noch so kleine Mist als Patent angemeldet werden kann und wird.

    Die Folge ist nicht der Schutz von "Erfindungen" sondern die gezielte Überflutung mit "Müll"-Patenten mit dem Hintergedanken einmal die Nutzung von 100 solcher Kinderkram-Patente gegen die Nutzung eines sinnvollen Patents von eimem Konkurrenten einzutauschen.

    Und die Folge ist, dass mit solchen Patenten Krieg geführt wird. In Summe ist ein solches Verhalten dem Fortschritt abträglich, da man sich bei der Entwicklung eines neuen Gerätes/Software durch einen dicken Stapel solcher Kinderkram Patente durchwühlen muss um zu Prüfen ob man eventl. dagegen verstößt. Das kostet Zeit, Nerven und Geld ohne Ende.

    Achja - soweit ich weis ist auch der sogenannte "Ladebalken" in USA auch durch ein Patent geschützt.

    @Weidi: Das Beispiel mit dem Riegel am Scheunentor ist einfach Klasse :-))
    Zeigt doch deutlich, dass hier ein uraltes Konzept lediglich auf eine andere Umgebung (Touch & Symbol) übertragen wurde. Was ist hierbei den Kreativ?

    0
  • Wessel Hesenius 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Hi mkz
    da geb ich dir sogar recht wieso können die das nicht friedlich regeln aber appl meint auch die währen was besserers, obwohl das nicht stimmt, bei mir zuhause liegen auch ein htc flyer,ein galaxy s2 und ein komisches altes ding was sich nokia schimpft neben einnander und keine mault oder streitet rum alle machen zusammen ihre arbeit so muss das sein man sollte mal appl,samsung und auch motorola in einen raum sperren und dann abwarten was passiert

    0
  • mkz 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Warum setzen sich die hohen Herren nicht einfach zusammen und klären das Problem unter sich, anstatt Anwälten Millionen hinterherzuwerfen? Beispiele dafür gab es genug (z.B. Anno 1996 glaub ich, als Jobs Microsoft mit ins Apple-Boot holte). Das was hier geschieht geht ausschließlich auf Kosten aller User und zu Gunsten von Anwälten und Richtern und verpulvert Resourcen mit denen man Innovation verhindert. HTC und Huawei haben sich schließlich auch Microsoft geeinigt. Mal nebenbei: Bei mir daheim arbeiten ein MacMini, ein Windows PC, ein Ipod, ein Touchlet X7G, HTCWildfire und noch ein paar andere Geräte friedlich zusammen. Nachts lasse ich Sie öfter allein - sogar manchmal mit Strom an - und sie haben sich noch nicht gegenseitig angegriffen.

    0
  • Wessel Hesenius 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Guten abend alle
    so @Philipp nun mal zu dir du schreibst was heult ihr alle so rum ich glaub du verdrehst da was wer am meisten heult ist doch appl eil Patent hin oder her iphone hat keine macht und wird es auch nie bekommen so sie wollen das nexus verbieten , oder können sie dann kommt motorola und samsung und verbieten dann appl was anderes geschied apll recht ich muss sagen ich mag appl allgemein nicht weil nur billig ware verbaut ist der ware wert beträgt 150€ und die verlangen ein heiden geld für so ein müll wo nicht mal der akku richtig was aushält und bei minus 25 grad schlapp macht ich finde appl müßte mal richtig ein ausgewischt bekommen und ich bleib dabei Philipp wer heult das bist du hehe sorry ist nieder mit appl es lebe android
    *schreibfehler könnt ihr behalten*

    0
  • User-Foto
    Udo M. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Es gibt Android , Apple und andere.
    Jeder kauft sich das was er benötigt.
    Ich bin ein zufriedener Mensch und nutze Android.
    Fast alle Freunde und Bekannten ca. 80 % mögen/ haben Apple.
    " Statussymbol "
    Apple ist wertig aber eingeschrängt.
    Was wollt IHR ?

    0
  • Stefan 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Hallo zusammen
    Ein Touchpad kam schon zu Zeiten von Captain Kirk in der Serie Raumschiff Enterprise zum Einsatz. Soviel zu neuen Ideen.

    Jedes System ob Android, IPhone oder andere hat seine Vor- und Nachteile. Das Hauptproblem sehe ich eher darin, dass das viele Geld, das wir für diese Produkte in regelmäßigen Zyklen bezahlen nicht in die Entwicklung der nächsten Generation, sondern auf Konten der Anwälte und Gerichte dieser Welt verschwindet. Komischerweise machen die Firmen die diese Produkte entwickeln keine Miese. Die Beschäftigten der Hersteller (Apple stellt ja nichts her, lässt ja wohl nur in Auftrag fertigen) haben davon auch keinen besseren Lohn. Wie die Zustände in den Produktionsstätten aussehen, kann man auch nur erraten. Aber Apple und auch Samsung melden jedes Mal noch bessere Zahlen.
    Also bezahlen wir wohl für diese Produkte zu viel und himmeln sie noch an.
    Vielleicht wird es Zeit unsere Einstellung mal zu überdenken.

    0
  • Michael 15.02.2012 Link zum Kommentar

    @Adrian S.:

    Warum schreibst Du dann nicht "was Du meinst" sondern benutzt dieses Wort "unterbinden" ???

    Das ist eindeutig !!!

    Und ich benutze mehrere ? und ! weil die Schrift so klein und viele Displays noch viel kleiner sind, also zur Übersichtlichkeit...

    Und hättest Du meinen Eintrag richtig gelesen, hättest Du sicherlich meinen Hinweis auf die "mit - Gestaltung" wahrgenommen - ich habe damals, als Du vllt. noch nicht diese miese Luft hier geschnuppert hast, Apple IIe Nachbauten verkauft und masse mir an, den Markt, die Hersteller und auch Kunden etwas zu kennen.

    Ich habe nur informiert und Fragen gestellt, Du scheinst etwas empfindlich zu sein...

    Der erste Maustreiber wurde von Apfel (damals noch Garagenfirma) bei Xerox geklaut - microschrott hat angefressenes Obst in die 50%-Vertragsfalle gelockt - das sind aber nur die wichtigsten und frühesten Verfehlungen, bei Apfel geht es meistens um Hardware und bei microschrott hauptsächlich um Software und Verträge...

    und nun behaupte Du mal das Gegenteil. ;-)

    Gruß
    Michael

    0
  • Michael T. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    unglaublich, was mit diesen Patentstreitigkeiten an Zeit und Geld den Bach runtergeht mit dem man besser endlich mal Akkus entwickelt, die länger als nur nen knappen Arbeitstag durchhalten.

    0
  • Adrian S. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    @Michael:

    Oh Gott, ich komme mir vor wie auf früher auf golem.de.
    Du hast meinen Beitrag nicht gelesen, sonst wüsstest du was mit "unterbinden" in diesem Kontext gemeint ist, oder?

    Ich habe es mir fast gedacht, aber diese Platform nervt einfach nur noch. Permanentes flaming, fanbois, rumgegröle und überall diese "!!!!!!!!!"- und "???????"-Aggressivität grundsätzlich immer gegen den Hersteller des Gerätes das man gerade nicht besitzt und der Personen, die dessen Produkte nicht verteufeln.

    Tschüss, androidpit.

    0
  • Michael 15.02.2012 Link zum Kommentar

    was soll eigentlich das ganze Gejammer und Gemaule ???

    Ihr seid doch fast alle Freunde dieses Wirtschafts- und Gesellschaftssystems und es dürfte mittlerweile jedem Hauptschüler klar sein, dass der kleine Mann seinen Platz auf der Verliererseite hat - auch wenn es zeitweise anders aussehen mag: wir sind grundsätzlich die Verlierer, moralisch, sozial und monetär !!!

    Was die da abziehen, ist Beschäftigungstherapie für Anwaltskanzleien und Augenwischerei - im übrigen konnten Leute wie Steve Jobs und Bill Gates ausschliesslich durch Betrug dermassen mächtig werden, die haben andere Elektronik- und Softwarehersteller beklaut und sich gegenseitig in die Vertragsfalle gelockt - im Netz gibt es noch ausreichend Belege darüber !!!

    ich habe das ganze seit 1982 mit verfolgt und im Kleinen mit gestaltet und bin nebenbei auch kein Freund von angefressenem Obst.

    Des weiteren läuft das überall so, die Computerbranche ist da wahrlich kein Einzelfall !!!

    Wer solches Gehabe (rechtliches, geschäftliches sowie menschliches) in irgendeiner Form unterstützt, ist das rechtmässige Opfer dieser "Leute" !!!


    @Adrian S.:
    °•.
    Bist Du irgend etwas besonderes, dass Du dir anmasst etwas "unterbinden" zu können oder dürfen ???

    ....................................................................................................................................
    "Es ist bereits alles gesagt, nur noch nicht von allen..." Karl Valentin

    0
  • Adrian S. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    @Bruno:

    Es ist nicht nur Apple... ich möchte mal daran erinnern, dass "die anderen" angefangen haben... sowohl Samsung, als auch HTC, als auch Motorola, als auch Nokia, als auch Kodak haben alle *zuerst* Apple angegriffen. Nicht andersherum...

    Vor allem HTC und Samsung begannen mit Verfahren auf Grundlagen von Patenten, die sie erst nach der Existenz des iPhones zugesprochen bekommen haben. Das einfach mal so dahingestellt um diese ständigen Schiebereien von Verantwortlichkeiten zu unterbinden.

    Aber ich bin der Meinung dass man nicht "die Firma" benennen darf. Es ist das weltweite Patentrecht, welches problematisch ist und diese Situation ausgelöst hat. Man kommt sich als Konsument vor wie die liebe Frau Lehrerin in der Grundschule, welche einmal zwischen die prügelnden Schüler treten muss. Da spielt es keine Rolle mehr, wer angefangen hat, nachsitzen müssten dann wohl leider alle.

    0
  • bruno windisch 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Traurig, das eine Firma laufend nur noch mit Patentklagen seine Marktstellung versucht zu halten. Gut wäre wenn auch die betroffene Gemeinde Ihre Konsequenzen ziehen würde und die Produkte schlichtweg nicht mehr kaufen würde. Diese Firma hat wahrlich nur vorhandene Produkte nachgebaut und besser vermarktet (als Statussymbol quasi); selbst ich habe ein Tablett mit bösem runden HomeButton statt eckigem. Mein Gott, mit solchen Aktionen kann man nur Inovationen und Engagement versuchen zu brechen. Aber ob das der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln. Wenn diese ganzen Patentstreitigkeiten nicht aufhören gibt es nur einen großen Verlierer, und das ist der Konsument!

    0
  • Adrian S. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    @Jörg, @Kirsten K.

    Grundsätzlich richtig :) Man zwingt User zu einer Software/zu Umständen/Verhaltensweisen/Konsum. Der Zwang entsteht allerdings lediglich durch ein Produkt, zu dem sich der hoffentlich mündige Bürger vorher entscheidet. Wenn "Kinder" sich von diesem Konsum geleitet fühlen, dann schlägt etwas in der gesellschaftlichen, eventuell sogar elterlichen Erziehung fehl. Kann ich schlecht beurteilen. Klar jedoch ist, dass dem Teenie/Twen gewisse Werte fehlen.

    Allerdings: Keiner ist dazu gezwungen, dabei zu bleiben. Auch Apple nicht. Zum Glück gibt es Android, Windows, Symbian und Konsorten :) Was Apple tut ist m.E. keineswegs verwerflich: Die Ideologie ist, dem Kunden alles out-of-the-box zu liefern, ohne lästige Fragen und Inkompatibilitäten. Alles funktioniert. Einfach so. Und das wollen viele. Nur ich nicht. Und ihr auch nicht.

    Anekdote: Ich war bis Freitag auf einem großen, mehrwöchigen Event eines großen deutschen Automobilherstellers im Ausland, auf dem das neue Flaggschiff der Mittelklasse vorgestellt wurde. Beschäftigt waren dort u.a. 160 Hostessen und Hosts, die allesamt darüber gemeckert hatten, wie schlecht sie doch bezahlt sind und dass sie nicht wirklich über die Runden kommen. Dennoch... 4 von 5 hatten ein privates, neues iPhone 4/4S - mit dem sie ständig nach Hause telefoniert hatten. Das passt einfach nicht zusammen.

    @Jörg:

    Ich weiss es nicht, aber ich glaube Nokia hat keine Wahl... sonst wären die nur ein Hersteller von Android-Geräten unter vielen. Und Premium-Geräte gibt es da schon genug... ;) ...aber verständlich ist es dennoch nicht wirklich....

    0
  • jörg hambenny 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Und genau das meine ich, Apple nimmt einem die Freiheit! Man wird nach und nach auf ein Gleis geschoben von dem man nicht mehr runter kommt. Ja oder man macht einen korrekten Schnitt aber dann verliert man alles was man im Laufe der Zeit angehäuft hat. Dann doch lieber sofort ein Ende mit kleinen Schrecken als ein großes Schrecken ohne Ende.

    0
  • Kirsten K. 15.02.2012 Link zum Kommentar

    Ich finde das Apple mit den ganzem "Gedöns" auch noch seinen letzten gebliebenen Ruf selbst vernichtet. iTunes nervte mich gewaltig, die Unflexibilität von Apple und einiges mehr, darum ging ich zu Android, aber mit dem jetzigen Verhalten hat APPLE bei mir erreicht, dass ich mir gar kein Apple Produkt mehr kaufen will, nicht mal geschenkt!

    0
Zeige alle Kommentare