X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Android eine Mogelpackung? Hohe Verkaufszahlen, aber sehr große Rückgaben

Fabien Roehlinger
79

 

Wir wissen alle mittlerweile: Android verkauft sich wie geschnitten Brot. Immerhin werden laut Google mittlerweile täglich rund 550.000 Android Phones aktiviert. Aber wie heißt es immer so schön? Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast. Genau dies könnte sich jetzt hier bei den Android-Zahlen bewahrheiten.

Denn offensichtlich wissen die Android-Kunden nicht was sie tun! Traut man den Zahlen, die heute bei Techcrunch veröffentlich wurden, werden 30% bis 40% aller verkauften Android Smartphones wieder an die Händler zurückgegeben. Zum Vergleich: Beim iPhone liegt diese Rate bei nur 1,7%.

Der Grund hierfür ist für die echten Android-Fanboys sicherlich sehr schmerzlich. Denn laut Techcrunch sehen Branchenkenner die Ursache darin, dass Kunden eigentlich ein iPhone-ähnliches Betriebssystem kaufen wollten, das man schnell und intuitiv bedienen kann. Android bietet zwar alle Möglichkeiten, ist aber für den durchschnittlichen Kunden teilweise viel zu schwer zu bedienen. 

Muss man also zukünftig nicht nur die Verkaufs-, sondern auch Zahlen der Rückgaben bei den Smartphone-Betriebssystemen betrachten? Ganz offensichtlich! Schade nur, dass diese Zahlen nicht offiziell herausgegeben werden. Ein Vergleich zwischen Microsoft, iOS und Android wäre nur zu interessant gewesen... 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Apps
59 vor 2 Wochen

Stabiler als iOS: Android KitKat hat die weltbeste App-Performance

Magazin / Apps
334 vor 1 Monat

Android im Schatten von iOS: Das Produkt ohne Identität

Magazin / Vermischtes
25 vor 3 Monaten

Android vs. iOS: Das Auto ist das neue Schlachtfeld

Magazin / Apps
83 vor 4 Monaten

WhatsApp im Design-Vergleich: iOS vs. Android

Magazin / Hardware
53 vor 5 Monaten

iPad Mini und Nexus 7 im Vergleich: Die Klassenbesten unter sich

Magazin / Hardware
112 vor 5 Monaten

iPad Air und iPad Mini: Apple zeigt seine neue Tablet-Generation

Magazin / Hardware
16 vor 6 Monaten

HTC One max und iPhone 5s: Fingerabdruck-Sensoren im Vergleich

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Patrick S. 26.07.2011 Link

    Also ich finde Android ist einfach zu bedienen ... ich hab überhaupt keine Probleme ...

    0
    0
  • Sir Patrick 26.07.2011 Link

    naja für manche wäre wahrscheinlich das gute alte Nokia 6310i die richtige Wahl !

    aber hey wir sind im 21 Jahrhundert !!!

    0
    0
  • Jay Ar 26.07.2011 Link

    Bin ich eigentlich der Einzige, den diese ganze "iOS vs Android" Geschichte stark an das "Windows vs Linux" des letzten Jahrzents erinnert?

    Es soll anders sein, aber bitte genauso funktionieren.
    Ich denke das wird noch eine ganze Weile so weiter gehen, solange die Leute Androidgeräte kaufen, nicht weil sie Android wollen, sondern etwas was wie iOS ohne Apple ist.

    0
    0
  • Markus Gu 26.07.2011 Link

    ich würd sagen, das ist ein großer schwachsinn

    die zahl ist viel zu hoch. kann ich mir nicht vorstellen

    0
    0
  • crux 26.07.2011 Link

    "einfach und intuitiv"???
    Und wieso muss ich als Androidi meinem Schwiegervater erklären wie sein Eifon funktioniert???

    0
    0
  • knilchy 26.07.2011 Link

    30-40% finde ich aber schon ein bisschen übertrieben. So eine hohe Zahl kann ich mir gar nicht vorstellen... Ich habe nun schon einige Leute aus meinem Bekanntenkreis zu Android bewegt und noch keiner ist auf die Idee gekommen sein Smartphone wieder zurückzugeben. Im Gegensatz, die meisten wollen es nie wieder hergeben :)

    0
    0
  • Anonymon Anonymus 26.07.2011 Link

    Ich kann da von meinem Vater berichten, der zwar wenig Ahnung von Handys und gar keine Ahnung von Smartphones hat, aber als Programmierer (!) sicherlich als Technik-affiner Mensch gelten kann.

    In seinem Nexus S war die Simkarte durch den Verkäufer verkehrt herum eingelegt worden. Also kam immer die Fehlermeldung "Bitte Simkarte einlegen" und er konnte das Gerät nicht benutzen. Anstatt es aufzumachen und selber etwas zu probieren, ist er mit dem Gerät in den Laden zurück und hat sich beschwert. Natürlich hat der Verkäufer die Simkarte dann einfach richtig herum eingelegt und mein Vater hat das Gerät wieder mit genommen und ist mittlerweile sogar ziemlich zufrieden.

    Aber es zeigt doch, dass viele Menschen bei kleinsten Problemen direkt aufgeben und nicht versuchen sie selber zu lösen. Ich hatte mit Android schon haufenweise vergleichbare Problemchen und habe sie alle selber lösen können, oft natürlich mithilfe einschlägiger Foren usw. Aber die meisten Menschen wollen ein Gerät wo alles funktioniert.

    0
    0
  • Angelika M. 26.07.2011 Link

    Was Android für viele so schwierig macht, sind die vielen verschiedenen Hersteller, mit vielen z. T. unsinnigen Hersteller eigenen Benutzeroberflächen, Androide, die permanent die PC Verbindung verweigern, eine völlig verfehlte Updatepolitik.
    Mir wäre das IPhone zu restriktiv, aber die meisten Menschen wollen ein Handy, dass einfach nur zuverlässig funktioniert ohne erst in die Tiefen des Systems einsteigen zu müssen.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 26.07.2011 Link

    Sehe ich wie Anonymon. Ich denke, dass es hier einiges an Verbesserungspotentialen gibt.

    0
    0
  • Garzun 26.07.2011 Link

    Die Zahlen halte ich für übertrieben. Selbst Google könnte eine solche Quote nicht hinnehmen und erst recht nicht die Hersteller!

    HTC, Samsung und Co würden bei solchen Zahlen Google die Tür eintreten und heftig in den Arsch treten. Auch würden die Hersteller sicherlich nicht mehr in neue Android phones investieren.

    Selbst die Provider dürften dabei nicht mitspielen, da eine solch hohe Rückgaberate, hohe kosten verursachen würden und auch evtl schlecht für das Image sein könnten.

    Alles in allem viele Punkte die gegen die Zahlen sprechen.

    0
    0
  • Grafen 26.07.2011 Link

    Traurig aber wahr..
    Ein Freund von mir hat auch sein HTC Desire HD zurück gegeben und sich ein Nokia C7 (? oder so) geholt, weil Android einfach zu kompliziert für ihn war..
    Kann ich garnicht nachvollziehen.. gerade Jugendliche (welche einen großen Anteil an Smartphone-Usern ausmachen) finden sich mit anderen Betriebssysteme doch eigentlich schnell zurecht? Ich hatte noch nie Probleme mit Android.. vlt liegt es auch daran, dass ich ein "Tech-Nerd" bin.. aber ich finde nicht, dass Android kompliziert ist.. wenn man mit Windows klar kommt, sollte man mit Android auch klarkommen..

    0
    0
  • Mirko 26.07.2011 Link

    Mal abwarten bis Ice Cream Sandwich veröffentlicht wird. Wird bestimmt (hoffentlich) alle (vllt. auch die fetten Apple Fanboys) dicke umhauen.

    Da wird ja alles umgekrempelt. Die Devs haben dann ganz schön was zu tun...

    Und vllt. wird es dann ja auch für den Durchschnittskunden einfacher.

    Und vllt....

    Das dumme ist, man weiß rein gar nichts über Android 4.0. Was ich aber auch teils gut so finde.

    0
    0
  • Michi K. 26.07.2011 Link

    @Garzun

    Und was sollen die Hersteller machen? Nicht mehr auf Android setzen sondern auf...... ? Symbian? Windows Phone 7? 100 verkauft und 30 zurückgebracht sind immer noch mehr als 30 verkauft und 2 zurückgebracht.

    Und es wird ja auch nicht ersichtlich welche Geräte zurückgegeben werden. So kann es ja durchaus sein, dass SGS II und Co. geringe/normale Rückgabequoten haben und irgendwelche Billigdinger enorm hohe Quoten haben. Wobei da die Quote ja generell höher liegen dürfte, egal um welches OS es sich handelt. Androiden werden hier sicherlich öfter als die anderen zurückgegeben weil die Erwartungen andere sind. Man denkt vielleicht iPhone=SGS II, SGS II=Android, Android=Android und sehen dann die Ramschdinger für 100 Euro und erwarten ein iPhone.

    0
    0
  • Michi K. 26.07.2011 Link

    @Mirko M.

    Das Problem ist aber dann weniger die GUI des OS. Überleg mal wie viel Zeit du diesen Homebildschirm siehst und wie viel Zeit du Apps nutzt. Die Usability darf ja nicht beim App Start aufhören. Apple hat hier den Riesen großen Pluspunkt der Styleguides. Wenn du den Entwicklern nicht auf die Finger guckst, machen sie dein ganzes Werk kaputt ;)

    0
    0
  • stefknoch 26.07.2011 Link

    Android soll schwer zu Bedienen sein???? Auf jeden Fall leichter und innovativer als jedes iPhone...ist natürlich meine Meinung und muss auch nicht von allen geteilt werden!

    0
    0
  • Hans Joachim Günter 26.07.2011 Link

    Hinzu kommt das viele nicht auf die spionagemasche von google stehen!
    Kenne da so ein paar und kanns auch verstehen!
    Nebenbei:
    Allein bei google+ kommt man ohne gmail account nur mit einer telefonnummer rein!

    iphones sind schon einfacher zu bedienen, das sie nix ausser die apps anzeigen.mir persönlich ist das zu wenig, aber die breite masse will nur anmachen und loslegen!

    0
    0
  • Benedikt K 26.07.2011 Link

    Also eine aus meinem Bekanntenkreis hatte auch ein iPhone, bis es ihr gestohlen wurde... Sie hat sich jetz das Desire HD gekauft, ist zwar sehr zufrieden damit, sagt aber auch das das iPhone leichter von der Bedienung her war.

    0
    0
  • Björn N. 26.07.2011 Link

    die zahlen sind total übertrieben!!!

    ich arbeite im berliner handel und verdiene mit smartphones mein geld. nur so als kleine info vor ab.

    der einzige grund warum so wenig iPhones zurück genommen ist doch weil sich jeder händler weigert ein ausgepacktes oder gar aktiviertes iPhone wieder ins lager zustellen. das wird man einfach nicht los. die ewig gleiche leier mit der tollen einfachen bedienung kommt doch auch nur durch die medien. ich habe täglich kunden die mit ihren iPhone überfordert sind. ein kunde wollte sich bei mir im shop eine app kaufen und packt mir 4€ auf die kasse! ständig kommen auch leute und fragen wie man mit einen iPhone ins internet geht. die leute sind schon überfordert auf safari zu drücken!!! wen es so selbsterklärend und innovativ ist müßte sowas nicht sein.

    so nun zu android.
    android verkauft sich recht gut in west berlin wie mir viele kollegen aus meinen verkaufsgebiet bestätigen. ich selber habe in den letzten 2 jahren nur ein einziges android gerät zurück genommen. das auch nur weil der kunde ein falsches gerät gekauft hat. hab es dann gegen das richtige umgetauscht. da kann man also nicht wirklich von rückgabe sprechen.

    0
    0
  • Hiro010 26.07.2011 Link

    ich kann mir das schon gut vorstellen, denn so wie ich es sehe Gibt es 3 Gruppen von usern.
    die erst sind die "Handy Nutzer" wie ein freund von mit harry, harry ist ein super netter Typ und hat sich vom netten eplus Verkäufe das lutea aufschwatzen lassen! er telefoniert damit und schreibt sms mehr will er auch garnicht, apps will er lieber nicht haben, das Handy reicht ihm ja so wie es ist und ein Google Konto auch nicht, die wissen schließlich ja schon genug von mir, sagte er. Diese Menschen sind mit einem billigen Handy ohne Internet auch vollkommen zufrieden und geben das android smartphone bestimmt schneller zurück weil alles zu verschachtelt ist....
    Die zweite Gruppe sind die normalen Nutzer:
    viele apps, spiele, einstellungen vorgenommen und nutzen auch das Internet regelmäßig, also die normalen Nutzer eben und dann Gibt es "uns"! wir sind die Power User, wir rooten unser gerät direkt nach dem auspacken und schauen nach dem Titanbackup direkt bei den devs vorbei ob es schon ein paar mods gibt....diese 2. und 3. Gruppe hat keine Probleme sich mit der neuen Materie auseinander zu setzten die erste leider schon, deshalb kommen wohl auch diese ruckgaben zustande

    0
    0
  • Ulrich H. 26.07.2011 Link

    Bitte lest doch erst mal richtig und verdreht nicht die Wirklichkeit!

    Was schreibt nämlich techcrunch? "... the return rate on some Android devices is between 30 and 40 percent ..." Das Wort "some" sogar noch kursiv geschrieben.

    Sprich: Es gibt offensichtlich einzelne Modelle, mit denen die Kunden sehr unzufrieden sind. Das sagt aber wohl nur etwas über diese Modelle aus und nicht über Android als OS!

    Und noch dazu die Quelle "person familiar with handset sales for multiple manufacturers" ... ganz ehrlich, da habe ich wenig Vertrauen drin. Vermutlich irgendein Mitarbeiter in irgendeinem Handyladen, der seinen Kunden stets die falschen Geräte aufquatscht ...

    0
    0
  • Christian Korte 26.07.2011 Link

    Ich bin mir nicht sicher ob das ursprünglich so war, aber jetzt steht bei Techcrunch "the return rate on some Android devices", wobei some kursiv hervorgehoben ist, später ist noch von "many return rates" die Rede.
    Das lässt sich keinesfalls mit "30 bis 40 % aller verkauften Android-Smartphones" übersetzen.

    0
    0
  • Andreas V. 26.07.2011 Link

    Scheint sich ja schon wieder zu relativieren, diese Zahl. Kann ich mir auch nicht vorstellen, da würden die Hersteller Verluste machen.

    Richtig ist aber, dass die Bedienung von Android-Apps komplexer ist. Bei iOS gibt es eine klare GUI und einen Styleguide. So sind alle Apps relativ konform. Bei Android eben nicht. So sind die Apps halt unterschiedlich in der Bedienung, was dann manchen User draußen verwirrt. Ist mein Hauptkritikpunkt am Android SDK. Das Layout und GUI ist ein Gefrickel. Da muss man noch nicht mal bei Apple abschauen, Jquery Mobile tuts auch.

    0
    0
  • Chris SGS 26.07.2011 Link

    Auch wenn es auf mich nicht zutrifft, kann ich die Zahlen durchaus nachvollziehen. Bei meinem Vater war das ähnlich. Er hat mich letztes Jahr um Rat gefragt, woraufhin ich ihm Android empfohlen habe. Anstatt eines iPhone 4 kaufte er also das Desire HD. Im Nachhinein wäre ein iPhone für ihn besser gewesen. Er tat sich ziemlich schwer, da es einfach zu viele Möglichkeiten gibt, um sich alles individuell anzupassen. Zuvor hatte er nur Nokias. Da hat auch alles funktioniert, wie er es wollte. Insbesondere der Kalender und die Synchronisation beschäftigen ihn bis heute, da er das Gerät auch beruflich nutzt. Natürlich habe ich ihm mittlerweile Myphoneexplorer gezeigt, aber für den Laien sollte das doch auch mit der mitgelieferten Software problemlos funktionieren. Abgesehen von Herstellern, die unfähig sind die funktionierende Software zu liefern (Kies als absolutes Negativbeispiel), kommen dann noch Probleme seitens Google, wie das aktuelle Kalender-Problem zeigt.

    Nicht jeder hat Zeit und Lust, sich mit dem System intensiv zu befassen, geschweige denn das Grundverständnis für Technik, wie die meisten hier. Für diese Leute müssen zumindest die Grundfunktionenen laufen, wie sie es von ihren vorigen Geräten (N95 etc.) gewohnt sind.

    Ich persönlich habe mit Android sehr viel Spaß, aber investiere auch entsprechend viel Zeit dafür, damit alles so funktioniert, wie ich möchte.

    0
    0
  • Ruddy Robot 26.07.2011 Link

    Ich hab ein, meine Frau hat eins, meine Schwester und mein Bruder unser Sysadmin auf Arbeit hat eins und noch andere Kollegen und Kolleginnen und soweit ich weiß sind alle Außerordentlich zufrieden.

    Bei solchen Meldungen denke ich immer an Facebook die per Kampagne versucht hatten Google schlecht zu machen...

    0
    0
  • Martin W. 26.07.2011 Link

    Hhm...kenne niemanden, der ein Android Gerät wieder zurückgegeben hat, aber wollen wir der Statistik mal vertrauen.

    0
    0
  • Ralph K. 26.07.2011 Link

    Blödsinn - 30% bis 40% !?

    Dann würde kein Händler mehr Androiden ins Angebot nehmen! Oder hat einer von euch die zig Millionen von ausgepackten Retouren irgendwo angeboten bekommen?

    0
    0
  • Ulrich H. 26.07.2011 Link

    So ganz verstehe ich das nicht, Chris. Mein Vater ist fast 80 und hat auch ein Android-Gerät. Am Anfang hatte er ein paar Fragen dazu, aber inzwischen kommt er damit gut klar und ist mit Ausnahme der Akkulaufzeit hochzufrieden.

    Er nutzt das Gerät sehr vielseitig und hat zig Apps darauf, kommt damit dennoch viel besser klar als mit dem PC, wo ich ihm laufend helfen muss.

    Man muss sich ja nicht alles individuell anpassen. Er hat weder irgendwelche Custom-ROMs noch Root noch alternative Launcher oder dergleichen und kommt damit gut klar. Ich sehe auch nicht, was daran komplizierter sein soll als am iPhone.

    Kompliziert wird's doch nur, wenn man's kompliziert haben will. Das geht halt mit Android, anders als mit dem iPhone. Aber es ist kein Muss.

    Am Anfang habe ich auch viel Zeit investiert, weil es mir Spaß machte, alles auszuprobieren und einzurichten. Aber das ist vorbei, inzwischen nutze ich mein Telefon fast nur noch und administriere fast Null.

    0
    0
  • Angelika M. 26.07.2011 Link

    Wenn auch viele Kommentare hier die leichte Bedienung von Android beschwören, übrigens finde ich es auch leicht, logisch und vielseitig.

    Aber schaut Euch hier im Forum um, wie viele schon mit den einfachsten Funktionen überfordert sind.

    0
    0
  • Stupid Luchador 26.07.2011 Link

    Fabien, ändere bitte den Titel des Blogs. Wie bereits herausgestellt, entspricht der Aufreißer nicht den Tatsachen, sondern wird lediglich in Bild Manier in die weite Welt hinaus getragen.
    Ich seh schon die Übernahme bei Spon, Chip und Konsorten..

    0
    0
  • Torsten W. 26.07.2011 Link

    Ich sehe schon eher ein Problem darin, das Android Hinz und Kunz zur Verfügung gestellt wird. Es gibt einfach zu viele schlechte Geräte wo es zu Problemen mit dem Betriebssystem oder den Apps kommt. Der Kunde pauschalisiert aber oft und dann heißt es grundsätzlich: Android ist Mist und es wird auf Alternativen umgestiegen. Google/Android sollte besser darauf achten wer mit welcher Hardware das Betriebssystem verkauft.

    0
    0
  • Rico 26.07.2011 Link

    Ich kann noch gut zurückdenken...vor 3 Monaten hat die Eplustante bei mir angerufen wegen Vertrag, neuem Handy und co...

    Da wusste ich nur das es IPhone gibt und das wohl sehr beliebt ist. Hab keinen im näheren Freundeskreis mit Smartphone, daher gar keine Ahnung.

    Hab mich dann 1-2 Tage mit beschäftigt und bin auf Android gestoßen...da ich mir das erstmal genauer alles anschauen und nicht gleich so viel Geld ausgeben, habe ich zum Galaxy Ace gegriffen...

    Ich bin zwar nicht auf den Kopf gefallen aber auch kein Smartphoneprofi und habe mich dennoch sehr schnell mit dem Handy zurechtgefunden, Googleaccount war schnell erstellt und der market gefunden, bzw kurz darauf den Androidpitmarket zwecks paypal und community.

    Alles kein Problem...kein Produktregistrierung am PC oder zig Forum durchlesen wie beim IPhone (habe ich oft mitbekommen das da groß und breit fragen gestellt werden wie das mit dem IPhone überhaupt funktioniert und man sich doch erstmal die dutzende stickis durchlesen soll) Dies musste ich bei Android nicht.

    Nun hab ich meinen nächsten Androiden, dass i9001 und bin mehr als zufrieden mit Gerät und OS.

    0
    0
  • User-Foto
    Tom G. 26.07.2011 Link

    Die Kunden erwarten von einen Galaxy Ace einen iPhone 4 Konkurent.

    0
    0
  • Garzun 26.07.2011 Link

    @michi krautman
    kein Hersteller würde das in kauf nehmen, entweder würde ein eigenes System entwickelt werden oder es würde massive Kritik an Google gehen. Die kosten allein für die Rückgabe wären immens. der Imageschaden noch nicht einmal eingerechnet. Eventuell käme eine gemeinsame Entwicklung mehrer Hersteller zu Stande oder ein anderes Unternehmen würde in die Lücke einspringen. Marktwirtschaft kann in solchen Dingen die erstaunlichsten Sachen hervorbringen.

    0
    0
  • Marco Sturm 26.07.2011 Link

    Mein 54 Jahre alter Vater hat sich ganz aktuell ein Desire S geholt und ist mehr als zufrieden. Zu kompliziert ist es ihm nicht - allerdings musste auch er zugeben, dass es eine Umgewöhnung bedeutet, wenn man vom "Handy" zum Smartphone wechselt. Es gibt einfach zig Möglichkeiten und da ist man zunächst erstmal überfordert. Aber das ist beim iPhone nicht anders.

    Es wird nicht daran liegen, dass Android zu kompliziert ist - dazu ähnelt es viel zu stark der Optik und Funktionsweise des iOS.

    Das wird mehr an der Vielzahl an Geräten liegen. Schwachbrüstiger Prozessor, zu kleiner Touchscreen, nicht unterstützte Apps oder aber das Design des Telefons bzw. die Ausstattung. Da findet man gerne mal was zu meckern.

    Ein iPhone mit gleichbleibendem Formfaktor, optimal laufenden Apps und der extrem guten Haptik..... da hat es schon Vorteile, wenn man wie Apple nur 1 Smartphone anbietet.

    0
    0
  • Aaron Matthiesen 26.07.2011 Link

    Halte diese Zahlen auch für absolut unglaubwürdig. Und ich kenne mehrere Nicht-Geeks, die sich ein Android-Telefon gekauft haben (vermutlich ohne Wissen, was drauf läuft, aber egal) und sie sind sehr zufrieden. Individualisieren und installieren Apps und Spiele als hätten sie ihre Smartphones seit Jahren. Wenn ich mir dagegen meinen Vater anschaue, der ein iPhone von Vodafone aufgeschwatzt bekommen hat... Ich musste am Anfang ALLES für ihn einrichten und das war teilweise wirklich mit Schmerzen verbunden.

    0
    0
  • Daniel Rose 26.07.2011 Link

    Das ärgert mich ein bisschen, dass AndroidPit echt auf jeden Zug springt. EIN Techcrunch-Autor schreibt, EIN Vertriebler habe ihm ERZÄHLT, EINIGE Geräte hätten Rücklaufquoten um die 40%. Muss man noch was dazu sagen? NEIN.

    0
    0
  • Marco B. 26.07.2011 Link

    lol ipohne für Kinder, Android für kenner.

    0
    0
  • Bernd S 26.07.2011 Link

    Die meisten Probleme, die mein Vater mit seinem Abseits hat, betreffen das versehentliche Löschen oder Verschiebeb von Widgets oder Programmstarten. Der Homescreen sieht jedesmal anderes aus und ich werde gebeten das wieder "so zu machen wie am Anfang" ;-)
    Das kurz und lange Antippen zu völlig unterschiedlichen Reaktionen führt scheint für Menschen der älteren Generation genauso irreführend zu sein wie Links- und Rechtsklick am PC.
    Gut wäre so etwas wie eine Sperre, die das System so einfriert und versehentliche Änderungen verhindert. Quasi ein iPhone-Modus ;-)

    0
    0
  • Bernd S 26.07.2011 Link

    Abseits? :-D Das sollte Android heissen, die Wortvervollständigung treibt auch manchmal seltsame Stilblüten. Bin immer froh wenn ich niemanden per sms oder Mail versehentlich beleidige :-)
    (Aus "guck" zum Beispiel wird jedesmal ein unanständiges f-Wort, wenn ich nicht aufpasse)

    0
    0
  • Mysticc . 26.07.2011 Link

    Nicht jede schwachsinnige Bullshit-Meldung ist einen Blog wert.

    0
    0
  • Simon F. 26.07.2011 Link

    Leute, welche ausschliesslich SMS schreiben und telefonieren, sind nicht unbedingt mit ihrem Androiden unglücklich. Die lachen mich nur aus, weil mein Akku nach einem Tag schon leer ist. ;)
    Die Bedienung von Android finde ich durchdachter und nach den Grundsätzen von HMI meistens verständlicher. Mein geistiger Erguss dazu, hat jedoch hier nichts verloren.

    0
    0
  • Tom 26.07.2011 Link

    Aus beruflichen Gründen arbeite ich mit beiden Systemen... Und finde, beide haben Vor- und Nachteile... Aber Apple ist zur Zeit schon noch einfacher zu handhaben, zumindest wenn ich mir die Anwender so anschaue und die Rückmeldungen bewerte, die ich von den Usern bekomme... Bei den Fragen liegt Android mit ca. 70% weit vorne...
    Und ich habe es nicht mit DummUsern zutun...

    0
    0
  • Thomas 26.07.2011 Link

    Abgesehen davon, daß die Meldung offensichtlich nicht den Tatsachen entspricht:

    Man sollte nicht unterschätzen, daß viele Käufer von einem nicht Touch Gerät kommend mit der Touch Bedienung Probleme haben. Nahezu jeder der mein Handy (Desire) anpackt und noch nie ein Touch Gerät bedient hat tut sich schwer. Das ist bei Apple nicht anders als bei jedem anderen Gerät. Rückläufer dürften (neben anderen Gründen) auch darin begründet sein. Man kann auch die Werte von Handyläden schlecht mit Werten / Erfahrungen vergleichen die Provider in Firmen machen.

    0
    0
  • Volker K. 26.07.2011 Link

    Ich hatte bis Juli 2010 ein Iphone 3GS (13 Monate lang). War damit eigentlich nicht zufrieden, wollte es aber ausprobieren um einfach mitreden zu können. zu restriktive zu viel Itunes, auch ein Jailbreak hat daran nichts geändert.
    Seit August 2010 habe ich nun ein Streak in Betrieb. in dieser Zeit wurden ca. 10 andere Androiden (mehr oder weniger im Highendbereich) von mir ausprobiert und alle wieder zurückgegeben. Nicht daß die Teile schlecht waren, aber keins kommt bisher ans Streak heran. Und das ist doch auch das schöne an Android, Zig unterschiedliche Hersteller, unterschiedlichste UIs und diverse Softwareentwicklungen. Gäbe es nur eins, könnte man auch IOS nehmen. Und die Freiheiten von Android bietet gefällt uns doch allen.
    Ich bin sicherlich ein Einzellfall, kann mir aber gut vorstellen, das es genügend Geräte im unteren Preissegment gibt mit denen der User nicht zufrieden ist, und diese dann zurück trägt. und das gibts bei IOS halt nicht. Eine Generation mit einer Software und zeitnahe Updates.
    Interessant wäre trotzdem zu wissen welche Devices denn so zurück gegeben wurden und werden, und warum.

    0
    0
  • Marian Cz. 26.07.2011 Link

    leider kann ich den Grund der Abgabe der Smartphones nicht nachvollziehen. ich habe mir vor 2 Monaten mein erstes gekauft und zwar ein Galaxy s, und obwohl ich keine Ahnung davon hatte, habe ich ohne Hilfe es geschafft es zu bedienen und voll auszuschöpfen.

    0
    0
  • Lisa F. 26.07.2011 Link

    Also mein Vater ist auch über 80 und kommt super mit seinem Smartphone zurecht. Er hat wirklich riesigen Spaß damit. Was das iphone betrifft, kann ich nur sagen, dass ich bei meiner Tochter immer wieder nach Leistungsmerkmalen suche, die mein Android hat, aber das Apple Ding nicht. Schon allein die Bedienung dieser komischen Software namens Itunes finde ich kompliziert und grauenhaft.

    0
    0
  • Volker K. 26.07.2011 Link

    Kleiner Nachtrag von eben. Die Bedienung eines Androiden ist einfacher und intuitiver. Versuch mal einen Klingelton aufs Iphone zu bekommen. Da legste Dir die Karten.

    0
    0
  • Ludwig 26.07.2011 Link

    "Android bietet zwar alle Möglichkeiten, ist aber für den durchschnittlichen Kunden teilweise viel zu schwer zu bedienen. " bedeutet das jetzt das der durchschnitt einfach zu blöd ist ? dann wäre ich ja überdurchschnittlich =)

    0
    0
  • Michael F. 26.07.2011 Link

    Ich hab jetzt meinen Androiden seit gut 8 Monaten und muß sagen das es mir am Anfang auch etwas schwierig war. Aber mit der Zeit und etwas mehr Verständiss das es nicht einfach nur ein Handy ist funktioniert das jetzt recht gut.

    Meine Freundin hat ein iphone ca. 1 Monat vor mir gekauf und und ich muß sagen auf dem hatte ich zu beginn die gleichen Problem - eigentich jetzt immer noch weil ist ja nicht mein Handy. Da musste ich auch immer für einfachen Dinge mal Google befragen.

    Beim iphone ist der Vorteil man kann dann einfach einen anderen iphone user fragen. Bei Android ist das schon schwieriger wegen der Unterschiedlichen Oberflächen. Hab ich mal gemerkt als ich das Samsung einer Kollegin in der Hand hatte, war erst mal Gefühlt keine Android.

    Was mir zur Bedienung von Android noch so einfällt, eigentlich weiß die Masse (incl. mir) nicht wie es zu bedienen ist, denn auf den meisten Handy läuft ja eine Oberfläche des Herstellers. Eventuell bekomme ich ja doch mal ein "nacktes" Android in die Finger.

    0
    0
  • Heike S. 26.07.2011 Link

    also ich finde,android ist spielend einfach zu bedienen. wer damit nicht klarkommt,sollte sich wirklich lieber den applehirnischrott kaufen...sagt ja schon einiges über die user aus... sorry ist halt meine meinung. android ist einfach klasse, freiwillig würd ich nicht mehr wechseln.

    0
    0
  • Jan Florack 26.07.2011 Link

    Apple ähnliches Betriebssystem kaufen... dann sollen Sie sich doch ein ipohne kaufen! ich bin mit meinem Android htc dreier hd Übelst zufrieden...

    0
    0
  • Nico B. 26.07.2011 Link

    schwer zu bedienen? das is doch nun mal mal garnicht der fall. aber wer mal ein iphone bedient hat denkt sich " das is ja simpil". aber mit ihren handys früher sind sie doch auch klar gekommen.

    0
    0
  • User-Foto
    Hauke S. 26.07.2011 Link

    Überseht bitte nicht, dass es um den amerikanischen Markt geht, wo CDMA vorherrscht und die Geräte provider- und vertragsgebunden sind. Da ist nix mit einfach mal ne SIM-Karte in ein anderes Handy stecken (weil es keine SIM-Karten gibt). Sprich: Sobald man Ärger hat oder ein neues Handy will, MUSS man es zurück zum Provider geben. Direkte Händler- oder Herstellergewährleistung wird entsprechend auch nicht in Anspruch genommen, läuft alles über die Provider. Neues kaufen und das alte gebraucht verkaufen, was ja dann nicht in der Statistik auftaucht und wie es hierzulande wohl Usus sein dürfte, ist dort unmöglich. Da dann noch die Rücknahmebedingungen einigermaßen lax sind, was ja im Sinne einer Kundenbindung sinnvoll ist, dann ist es eher normal, öfter mal sein Handy zu tauschen.

    Sprich: Vergleichbare Daten und Zahlen wird es in Deutschland aufgrund des grundlegend anders strukturierten Marktes nicht geben. (Wann habe ich zum letzten Mal ein Handy über den Provider gekauft? Hm... 2002, glaube ich.)

    Ändert natürlich nichts daran, dass diese Zahlen auf dem Markt für Android ein katastrophales Zeichen sind.

    0
    0
  • Heike S. 26.07.2011 Link

    Danke auch an Garzun und Björn für die Beiträge. Dem kann ich nur beipflichten und ich kann dieser seltsamen Statistik auch keinen Glauben schenken. selbst meiner Tochter,die ein iphone hatte,eigentlich auch ein iphone4 wollte und doch ein android genommen hat, ist sofort damit klargekommen und superzufrieden.man muss das gute android erst mal kennenlernen,dann gibt man es nicht mehr her.

    0
    0
  • User-Foto
    Hauke S. 26.07.2011 Link

    @Bernd S.

    Es gibt Launcher, die die Möglichkeiten zum Sperren der Widgets und Icons bieten. Hm... z.B. ADW, wenn ich mich jetzt nicht irre.

    0
    0
  • Izzy 26.07.2011 Link

    Abgesehen davon, dass mich die genannten Zahlen ein wenig an die Bekanntgabe der Wahlergebnisse in der DDR erinnern (99% Wahlbeteiligung, und alle einstimmig für die Partei -- und bei Gegenrechnen stellte man fest, dass im eigenen Bezirk somit nur 3 Leute nicht gewählt haben, von denen man aber auf Anhieb 7 beim Namen nennen kann...)

    ...ist das Apple mit Birnen vergleichen. Wie viele verschiedene iOS Smartphones gibt es? Und was unterscheidet sie? Ist doch im Prinzip nur eine Serie mit verschiedenen Versionen. Und wie sieht es bei Android aus? Genau.

    Sowas kann man gar nicht vergleichen, das krankt schon an der Voraussetzung. Aber ist halt ein gutes Thema für Bild & Co, so schön reißerisch...

    0
    0
  • Karsten van Geelf 26.07.2011 Link

    ich habe gehört es handelt sich um android-tablets, wo es eine hohe rückgabe gibt, nicht bei dem smartphones

    0
    0
  • Laurent Kayser 27.07.2011 Link

    Bin auch der Meinung, dass bei Androidphones wenig Rückgabe gibt.
    Habe viele Freunde die vom Apple umgestiegen sind und alle nur positiv überrascht. Die nächste IOS-Generation nimmts ja vorweg, mehr Anpassung an Android.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 27.07.2011 Link

    Es ist aber natürlich grundsätzlich möglich, dass diese Zahlen für die USA gelten - oder einfach von Techcrunch geraten sind...

    0
    0
  • Paul Fischer 27.07.2011 Link

    Kann ich als händler nicht bestätigen weder bei den smartphones noch bei den tablets... da kommen mehr leute mit ihren iphones weil die vorder, rückseite oder gar beides bei nem sturz aus 50 cm höhe in tausend teile zersprugen ist...

    0
    0
  • Michael S. 27.07.2011 Link

    Unmöglich! Mit solchen Zahlen wäre htc schon lange pleite und stattdessen legen sie ein Wachstum von 300% hin. Total utopisch solche Werte. Klingt für mich nach schlechtmacherei von einem Gegner.

    0
    0
  • Hakan Altiyaprak 27.07.2011 Link

    ich kann mir diese Statistik nicht vorstellen. wenn man bedenkt, dass android innerhalb von 2 Jahren ihren Marktanteil immens erhöhen konnte und iPhone nur wenige Prozent, sollte dies schon zeigen, dass diese werte nicht stimmen kann. android muss man erstmal kennenlernen, dann will man es nicht mehr missen.

    0
    0
  • Lars P. 27.07.2011 Link

    das stimmt schon man muss sich damit am Anfang wirklich 1 bis 2 Tage am Abend Beschäftigen... mal schnell kaufen und schnell bediehnen is nicht! hab ich von vielen meiner Bekannten gehört ( Männer wie Frauen ) wenn man es aber einmal Weis wie es geht will man kein Apfelphone mehr haben!! - gerade auch wenn man das SGS 2 hat <3

    0
    0
  • OxKing 27.07.2011 Link

    Also wenn etwas an Android kompliziert ist,
    dann die UIs wie Sense, Timecape oder Motoblur.
    Und vorallem die ganzen Widgets die da von vornherein auf die
    Launcher gepappt werden. Da kann ich mir gut vorstellen dass da
    manche die nicht ganz so Smart sind wie ihr Telefon überfordert sind.

    Eine Sache die ich mir auch vorstellen könnte wären Kunden
    die entsetzt feststellen dass ihre Prepaidkarte nach einem Tag leer ist,
    obwohl sie auch ganz bestimmt wie auf den Browser geklickt haben...
    Wer 99 Euro Handys kauft ist oft eher der unbedarfte Kunde,
    der sich halt auch nie ein IPhone kaufen würde, und wenn wohl auch
    dieses zurückgeben würde.

    Aber im Großen und Ganzen halte ich diese Zahlen für FUD von Apple (Fans).
    30% Kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen.
    Lustig finde ich aber dass mich dieser Artikel an die Meldungen
    zur Umtauschrate von Netbook mit Linux erinnern die es vor ein paar Jahren gab.

    0
    0
  • Miki Kooo 27.07.2011 Link

    Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast! - das könnte auch auf die Zahl der Rückgaben zutreffen. Allerdings sehe ich das große Problem in der Vielzahl der Hersteller, die Android einsetzten. Der Verbraucher kann nicht wirklich unterscheiden, ob es sich um eine Billigprodukt oder um hochwertige hardware handelt. Die Medien helfen bei der Desinformation kräftig mit - heisst es doch nur "Andoid-Smartphone". Nur selten "Galaxy-Smartphone" oder Iconia-Tab! Wenn die Hersteller es nicht schaffen, ihre eigenen Produkte optimal zu vermarkten, sind sie zum Scheitern verurteilt - Allerdings wird das sehr schwer, da gerade die Werbebranche die "größte Glaubensgemeinschaft" der Apple-Jünger ist.

    0
    0
  • mirco grundmann 27.07.2011 Link

    Ey ganz einfaches prinzip, bei android spiele fast alle hersteller mit. Wenn es eimen nicht gefahlt konnte man es umtauschen. Bei apple nicht, da apple sowas nicht macht und auch seine geräte regiestriert ...

    0
    0
  • Malte a. 27.07.2011 Link

    Eine Freundin hat sich jetzt das Desire S zugelegt und ist zufrieden damit.
    Aber auch Sie fragte mich am Anfang ob ich ihr helfen könne. Sie hätte jetzt die Kontakte über Google eingegeben, aber wüsste jetzt nicht mit welchem Programm sie die Kontakte auf das Handy kopieren müsste. :)

    Als ich ihr dann zeigt das sie das nicht brauche weil alles schon (ota) fertig sei war sie recht überrascht wie einfach das ging...

    0
    0
  • adem vovo 27.07.2011 Link

    ich bin funboy von android
    aber seien wir erlich
    fuer normale verbraucher gibt viele krankheiten

    normale leute wollen keine gps fix batery akku drain fix oder galery akku drain fix oder dass handy rebotet einfach so .
    die wollen nicht irgnd welche beta firmware flashen

    oder dass muzik player startet einfach zum spielen


    ich hate milestone und jetzer habe ich galaxy s und ich werde nur noch android phones haben

    aber ich bin auch muede von diese alle bugs

    normale verbraucher kauft milestone und der player startet von aleine zum spielen und wecker weckt nicht
    der sicht nich in forum nach hilfe der reklamiert das phone
    das selbe mit galaxy wenn der gps arbeitet nicht richtig der reklamiert das einfach

    das ist die warheit

    0
    0
  • Mike Mitterer 27.07.2011 Link

    Ich geb jetzt dann auch meine Kaffeemaschine zurück - ist mir zu kompliziert.

    0
    0
  • Simon P 27.07.2011 Link

    Ein Spruch der heute nach Erfindung von Scrollrad und co. nicht mehr ganz stimmt, aber aus dem IT-Alltag kann ich das immer noch bestätigen:

    "Die Fahigkeit der IT-Nutzer steigt mit der Anzahl der Maustasten: Mac = 1. Windows = 2 und Linux = 3"

    ((-;

    0
    0
  • Anonymon Anonymus 27.07.2011 Link

    Zitat von Adem: "ich bin funboy von android" LOOOOL

    0
    0
  • android hog 27.07.2011 Link

    ich habe 2/3 gelesen alle beiträge gelesen bevor mir die lust verging.
    ich darf das, ich habe das bericht nicht erfasst. aber fabian, du solltest doch auf die kommentare von "Ulrich h" & "Stupid. Luchador" eingehen.
    dein eigene kommentare später lässt vermuten, dass du die kommentare nicht liesst. ?

    natürlch sind die zahlen schwachsinn, aber lustig fand ich viele beträge trotzdem. und die zeigen wie menschlich wir androiden doch sind :)
    wir menschen neigen dazu unsere eigene "persöhliche" erfahrungen mehr gewicht zu verleihen als das der kollektiven mehrheit, - insoweit dies mehr oder weniger fremd sind.

    beispiel: ?
    kann ich garnicht verstehen,,,,, ich persöhnlich,,,,
    kann ich garnicht verstehen,,,,, der opa,,,,
    kann ich garnicht verstehen,,,,, die tante meine
    bla bla usw.
    versteh mich nicht falsch, ist kein angrif, es war mir nur aufgefallen in eine lustig, aber sehr natürlcihe art.

    0
    0
  • Uwe 27.07.2011 Link

    Ach ja, Statistiken...
    Wenn ein Jäger einmal links am Hasen vorbei schiesst, danach einmal rechts am Hasen vorbei, dann hat er statistisch einmal getroffen.... :-)

    0
    0
  • Manuel L. 30.07.2011 Link

    das mit bei einzelnen Geräten kann ich mir gut vorstellen habe auch das optimus speed zurück gehen lassen um es gegen mein galaxy s2 zu tauschen. aber nur weil die software dermaßen schlecht ist, neustarts, einfrieren, hänger und vieles mehr. solche Geräte sind echt schlecht für Android...

    0
    0
  • Pet 30.07.2011 Link

    Ist doch kein Problem, wenn dann Apple und andere Systeme bald immer mehr Probleme mit Vieren und allem andren Dingen hat. Ein Androiden muss man sich eben erst für sich infizieren, also auf sich abstimmen mit allem was es gibt und man will :-) Wer eben keine Ahnung hat und bequem viel Geld ausgeben will, soll es doch tuen.

    0
    0
  • hans wurst 30.07.2011 Link

    Als ich den Artikel gelesen habe dachte ich auch ersteinmal das ist doch quatsch...
    Danach ist mir erst aufgefallen, dass ich selber dazu gehöre...
    Ich habe mir auch erst ein SGS2 gekauft, dieses dann wegen Pixelfehler binnen der 14 Tage zurückgeschickt und ein neues Gekauft.
    Somit könnte man denken, dass die Statistik vielleicht nicht für iOS sondern viel mehr für Apple Hardware spricht?
    Just my 2 Cents

    0
    0
  • Jens F. 31.07.2011 Link

    Wie sieht das denn mit custom Roms aus. Zählen die jedes Mal? Sonst würde ich persönlich ja schon etliche Androids aktiviert haben.

    0
    0
  • Petra Augustin 31.07.2011 Link

    bin blond,eine frau,und fast 50 jahre. Also genau die kategorie die
    einfach nur ein handy zum anrufen
    kaufen. Habe mir jetzt das galaxy s1 geholt und muß sagen suuuuper
    hab handy gerootet,ein neues rom
    android find ich einfach nur klasse
    und von wegen schwer!
    für mich gibts nichts anderes mehr !!

    0
    0
  • Albert von Rotz 31.07.2011 Link

    Habe ein Nexus S. Es ist mein erstes Android. Als ich es gekauft habe gab es keine Betriebsanleitung in Deutsch + ich kann nicht "ausländisch" Aber ich hatte keine Probleme mit der Bedienung und bin glücklich damit.

    0
    0

Author
2

Website PC-Betriebssystem vorgaukeln?