Jetzt mit AndroidPIT und Vodafone eins von drei Huawei P8 direkt zum Verkaufsstart gewinnen

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Amazon Appstore macht deutlich mehr Umsatz pro User als Google Play

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 05.04.2012

 

 

Der Google Play Store, respektive der ehemalige Android Market, war schon immer die Archillesverse des Android App Ecosystems. Zu lange fiel der App-Marktplatz für Android durch Konzeptlosigkeit und Feature-Armut auf. Man kann sicherlich feststellen, dass Google in Sachen Verbesserungen nicht untätig bleibt. Allerdings – so liest man bei vielen Kommentaren zwischen den Zeilen – will sich das Kundenglück leider noch immer nicht wirklich einstellen. Das wiederum schlägt sich in schwächelnden Umsätzen bei den App-Entwicklern nieder, die teilweise der Android-Programmierung den Rücken kehren.

Nicht Wenige geben der Ich-will-alles-kostenlos-haben-Mentalität der Android-Nutzer die Schuld an dem ausbleibenden Geldregen. Dass auch Android-Nutzer bereits sind Geld auszugeben, zeigt jetzt eine neue Studie vom mobilen Marktforschungsinstitut Flurry. Um an die Zahlen zu gelangen untersuchte Flurry einige Top-Apps, die es sowohl im iTunes-Markt, im Google Play Store und auch bei amazon zu haben gibt. Zusammengenommen kam man bei den Apps auf rund 11 Millionen aktive Nutzer pro Tag. 

Da die Umsätze erwartungsgemäß bei iTunes am Höchsten waren, setze man hier den Referenzwert auf 100%, um so den Vergleich zu den anderen Stores herstellen zu können. Das Ergebnis war überraschend: Der amazon-Umsatz war 89% von dem, der bei iTunes generiert wurde, und damit fast vier Mal höher als im Google Play Store, der nur auf 23% kam. 

Es sollte noch erwähnt werden, dass der absolute Umsatz bei amazon natürlich deutlich niedriger ist, als bei Google. Die hier ausgewiesenen Zahlen beziehen sich auf den einzelnen Nutzer. 

Wird es Android bald in vielen Varianten geben?

Der Techcrunch-Artikel, der auch meine Quelle für diese Story darstellt, sagt etwas, worüber ich hier schon seit langer Zeit schreibe. Ziemlich genau vor einem Jahr, genau zum Start des amazon Appstores, habe ich das vermutet, dass nun Flurry auch vermutet: Ein Erfolg des amazon-Konzepts könnte Begehrlichkeiten bei anderen Herstellern wecken und dazu führen, dass wir bald einige "Andorid walled gardens" haben. Damit ist gemeint, dass zwar Android als Betriebssystem auf der Hardware installliert ist, die Software aber so stark abgewandelt wird, dass quasi ein neues Betriebssystem entsteht. 

Konkret meint der VP Marketing bei Flurry, Peter Farago, dass Samsung bald eine ähnliche Strategie verfolgen könnte. Immerhin wolle das Unternehmen Apps bald auf Fernsehen, Tablets, Smartphones und weitere Endgeräte bringen. Um sich hier von der Konkurrenz differenzieren zu können, braucht man eigenen, exklusiven Content. Dies könnte man durch ein eigenes, abgeschirmtes Ecosystem erreichen.

Das Resultat daraus wäre, dass wir bald viele verschiedene Android-Varianten hätten, die allesamt auf den jeweiligen Hersteller zugeschnitten sind. Google würde eine passive Rolle einnehmen, der Google Play Store würde (weiter) an Bedeutung verlieren. 

Quelle: Techcrunch

77 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Florian L. 09.04.2012 Link zum Kommentar

    Also ich zahl auch per telefon rechnung

    0
  • Jochen T. 07.04.2012 Link zum Kommentar

    All eure pro Kreditkarten Argumente ändern nichts daran dass wir Prepaid Karten wollen. Paypal mag daran liegen.

    Gegen prepaid von der Tankstelle habt ihre nichts.


    Wir wollen Prepaid!

    0
  • Sascha 07.04.2012 Link zum Kommentar

    Paypal, Paycards, TelekomPay und GiroPay und schon steigt der Markt auf 100%

    0
  • User-Foto
    Rob R. 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Hab nur nen Teil der Kommentare gelesen, aber wievielen von euch ist aufgefallen, dass es den Amazon Appstore nur in Amiland gibt? Und dass somit die Vergleiche alle in amiland sind? UND dass somit alle Leute die hier auf bezahlmöglichkeiten in D verweisen und jammern auf dem Holzweg sind?

    0
  • Yusuf 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Solange sie den gleichen Fehler machen wie Sony

    0
  • Android Fanboy 06.04.2012 Link zum Kommentar

    *kann

    0
  • Android Fanboy 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Tja, man kan ja auch nur mit Kreditkarte zahlen.

    0
  • T.M. 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Bin ja auch in einem gewissen "apfelforum" unterwegs weil ich auch ios habe, aber da hätte man nicht so lange gewartet... ;)

    Wäre auch schön, wenn gewisse blogschreiber mit ihrem oft (einseitigen) android-apple vergleich, in zukunft bestimmte reaktionen nicht provozieren... :-)

    Solche blogs sieht man in einigen anderen foren nicht und da ist die diskussion wesentlich friedlicher!!!!

    0
  • Käpt'n Andreas V. 06.04.2012 Link zum Kommentar

    MItteilung der Administatoren:

    Die Konten von Alexander Eglin wurden von uns gelöscht und alle Kommentare in seine Richtung diesbezüglich ebenfalls. Ihm wurde in Sinne des Blogfriedens (meine Wortkreation) untersagt, weitere Konten zu eröffnen. Ihr könnt dies jetzt als Zensur ansehen wenn ihr wollt, wir halten es nach reichlicher Diskussion für erforderlich.

    Diejenigen, die während der Diskussion beleidigend wurden, wurden von uns im Gegenzug verwarnt.

    0
  • Thorsten F. 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Die Diskussion mit der Kreditkarte ist echt lächerlich. Wieso kommt hier jemand drauf mit der KK auf Pump zahlen zu müssen? Also was man hier für Quatsch liest, unglaublich. Fakt ist, die KK ist versichert, man hat im Ausland, im Internet, Hotels und z.b. beim Tanken eine sichere Bezahlmethode. Nur für Apps würde ich mir aber auch keine kaufen. Nur tanke ich z.B. mit zwei Autos für etwa 200Euro im Monat, da bekomme ich 2% zurück in der Rechnung und alleine deswegen hat man die KK Gebühr wieder drin.

    Und auf Pump ist hier nichts. Der Betrag wird einmal im Monat abgebucht. und zwar ohne Zinsen, je nach Anbieter natürlich.

    0
  • tom kirchi 06.04.2012 Link zum Kommentar

    1. (eigentlich off-topic aber egal:) kapier ich schon mal nicht was hier alle für panische angst vor kreditkarten haben.. mein gott, wer mit geld umgehen kann kann auch mit kreditkarte umgehen! klingt ja fast so wie die ewig-gestrigen die noch jeden verdammte erlagschein auf der bank bar einzahlen anstatt es über sowas modernes wie in kto laufen zu lassen!!!
    bin überrascht wie viele die bezahlmethode kreditkarte als kriterium sehen! in meinem bekanntenkreis hat fast jeder eine oder gar zwei kreditkarten.. unheimlich praktisch auf reisen und genrell im ausland, und in zeiten von online-shopping erst recht.. aber gut, wie jeder will..
    trotzdem gitl das als hauptargument mal nicht

    2. keine ahnung wie das sonst alle handhaben, aber ICH muss für sagen, dass ich, bei aller sympathie und "dankbarkeit" der google-market/playstore gegenüber, schlichtweg nicht vorhabe mir apps zu kaufen!!!
    weil warum? selbst am computer habe ich mir eigentlich NIE programme gekauft! hab ich für etwas bestimmtes ein programm gebraucht, hab ich gesucht, vielleicht auch länger, aber IMMER hab ich eine gratis lösung gefunden! und da gings aber nicht um so bahnbrechende, anscheinend unverzichtbare blödheiten wie cut the rope etc...
    deshalb, warum zum teufel, sollte ich für programmchen am handy bezahlen?!?!?!
    noch dazu wo, wenn man sich die statistiken ansieht, das meiste geld mit dummen spielchen gemacht wird?!?!?!
    ich bin bei gott kein 200,- vertragsverlägerungs-android-user, bin schon lang dabei, falls wer sowas annehmen sollte
    aber eben genau weil man sich mit der zeit etwas auskennt, tricks rausfindet usw wie man es auch gratis machen kann!
    nicht, weil ich mir die lächerlichen beträge nicht leisten kann oder will, nein, es geht eher darum, dass es meiner meinung nach noch kaum "perfekte" programme gibt. sollte es mal DIE app geben die all meine wünsche in erfüllung gehen lässt, dann würde ich die eventuell auch kaufen, aber solang es ebenbürtige oder fast ebenbürtige gratis-alternativen gibt, ehrlich, warum soll ich dann dafür bezahlen?!? gratis apps installiert man und löscht man wie es einem gerade einfällt, kann viel probieren ohne "risiko"


    und zu apple: in meinem bekanntkreis haben mehr leute ein iphone (übrigens über vertragsverlängerung gratis gell ;) ) als es android-user gibt.. und KEINER von ihnen hat auch nur JEMALS für eine app gezahlt, oder hat es vor zu tun!
    sprich, auch hier ist genau die gleiche mentalität ..

    0
  • Muck wobschon Dir was 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Also ich Habe mir vor 2 Wochen das neue iPad gekauft und mich dafür entschieden weil dort das bezahlen der apps super einfach ist einfach iTunes Karte kaufen, aufladen und los geht der Spaß. Natürlich ist dad ipad auch ein tolles gerät. Ich bin auch Besitzer eines Galaxy Note , benutze aber nur Freeware weil ich über keine Kredit Karte Verfüge . Das ist glaub ich der knacktpunkt in Deutschland. ich denke das der Umsatz in Deutschland sich enorm steigern würde wenn andere Zahlungsmöglichkeiten geschaffen werden. Da hat Google geschlafen und schläft noch.

    0
  • darkly 06.04.2012 Link zum Kommentar

    "Wenn einer eine gute Prepaid Kreditkarte alternative hat, ohne Jahresgebühr, wenn mit Aufladegebühr dann her damit." ---> http://www.mywirecard.com/

    0
  • Denis Roß 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Habe meine Bank angerufen mal, wegen einer Kreditkarte, und die ist nicht KOSTENLOS, aber nur für GooglePlay extra die holen macht kein sinn, wenn ich die nicht mehr gebrauchen kann, da zahl ich ja mehr für die Karte im Jahr als an Apps.
    Wenn einer die eh hat und die für mehr nutzen hat OK, aber nicht wenn ich kein weiteren nutzen dafür hat.
    Für die Jahresgebühr kann ich mir genug Apps holen, das mein kleiner Speicher voll ist.
    Wenn einer eine gute Prepaid Kreditkarte alternative hat, ohne Jahresgebühr, wenn mit Aufladegebühr dann her damit.

    Ja Überschrift gelesen "Amazon Appstore macht deutlich mehr Umsatz pro User als Google Play" auch mal Text gelesen??? Da steht das iTunes auch 4x mehr Umsatzt macht wie GooglePlay und das auch nur weil jeder Jugentliche so eine iTunes Prepaid karte kaufen kann und ganz einfach somit an Apps kommt, bei Android bekommt man als Jugentliche nicht mal so eine Kreditkarte und das ist in meinen Augen das größte Problem was GooglePlay hat.
    Wie soll bitte ein 15 Jähriger an eine Kreditkarte kommen??? Meinem Kind ein Handy kaufen OK auch ne Prepaid karte mit Inet Flat OK aber nicht die Kreditkarte geben.
    Irgendwie versteh mich keiner was ich sagen will.....

    0
  • sanna 06.04.2012 Link zum Kommentar

    Ich würde gern die ein oder andere App kaufen, aber warum soll ich mir extra für sowas ne Kreditkarte anschaffen.. Nur damit Google Play glücklich ist und was verdienen kann?? Tut mir leid Google Play aber den gefallen werde ich euch nicht tun.. Wo ist eigentlich das Problem andere Zahlungsmöglichkeiten anzubieten, oder so wie ITunes diese Guthaben Karten die überall im Handel erhältlich sind.. Aber Nein es wird lieber gemeckert das Android Nutzer zu der alles umsonst Gesellschaft gehören und nichts zahlen wollen.. Warum wieso oder weshalb das so ist fragt sich natürlich keiner.. Liebe Entwickler anstatt zu meckern lasst euch ein besseres Zahlsystem einfallen und es gibt keine Probleme..

    0
  • TwoCubed 05.04.2012 Link zum Kommentar

    Schon alleine der Gedanke, Sachen auf Pump zu zahlen, macht mich krank. Ich bin froh, dass wir hier in Deutschland in einer Gesellschaft leben, die direkt bezahlt. Die EC-Karte ist ein wunderbares Zahlungsmittel. Eine Kreditkarte würde ich niemals nutzen (ausser pre-paid). Ich wohne im Norden Deutschlands und wenn ich mir hier die ganzen Dänen immer angucke, die jeden Scheiß mit ihrer VISA Karte bezahlen wollen (was in den meisten Läden übrigens nicht geht, weil die Kosten viel zu hoch sind), wird mir schlecht.

    0
  • Weidi 05.04.2012 Link zum Kommentar

    bei jeden kleinen Sparkassen Konto kann man eine Kreditkarte dazu bestellen. Son Theater.. und wenn dann haben die Eltern eine. Ich hab 2 stück und bezahle und mache alles nur mit der VISA oder MASTER

    http://www.kreditkartenvergleich.org/ << hier ein link

    0
  • Klaus 05.04.2012 Link zum Kommentar

    Denis, es gibt die Möglichkeit des Provider billing.

    0
  • darkly 05.04.2012 Link zum Kommentar

    Lesen soll ja bilden, also lies die Überschrift doch bitte noch mal ....

    0
  • Denis Roß 05.04.2012 Link zum Kommentar

    Da ist GooglePlay selbst schuld mit nur 1ner bezahl Option!!! Die größten abnehmer sind Jugendliche und wer hat bitte schön eine Kreditkarte in den Jungen Jahren???
    Entweder sucht man sich dann ein anderen App Anbieter wo man mit Paypal oder so zahlen kann, oder muss sich es anderst besorgen, traurig aber wahr.
    Da ist iTunes mit ihren Prepaidkarten Klar im vorteil.
    Extra eine Kreditkarte wenn GooglePlay sehe ich nicht ein für die extra kosten, dafür bekomme ich jeden Monat schon eine GUTE APP.
    Die ganzen Kostenlosen Prepaid Kreditkarten sind mir alle nicht geheuer.
    Google soll endlich eine Prepaidkarte auf den Markt bringen, sons wird wohl das nächste Handy ein Appel sein und dann habe ich den Ärger nicht mehr mit dem Google Market und Kreditkarte....
    In Deutschland wird nicht jeder mit einer Kreditkarte in der Wiege gebohren, oder ich lebe noch in einer alten Zeit -.-

    Liebes GooglePlay Team, ich MÖCHTE bei euch Apps kaufen, aber NICHT mit KREDITKARTE ändert ihr das nicht, kann ich nicht euer Kunde sein, grüße aus Germany

    Schade das AndroitPit nicht den ganzen GooglePlay Market im Sortiement hat.

    0
Zeige alle Kommentare