X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Amazon Appstore macht deutlich mehr Umsatz pro User als Google Play

Fabien Roehlinger
77

 

 

Der Google Play Store, respektive der ehemalige Android Market, war schon immer die Archillesverse des Android App Ecosystems. Zu lange fiel der App-Marktplatz für Android durch Konzeptlosigkeit und Feature-Armut auf. Man kann sicherlich feststellen, dass Google in Sachen Verbesserungen nicht untätig bleibt. Allerdings – so liest man bei vielen Kommentaren zwischen den Zeilen – will sich das Kundenglück leider noch immer nicht wirklich einstellen. Das wiederum schlägt sich in schwächelnden Umsätzen bei den App-Entwicklern nieder, die teilweise der Android-Programmierung den Rücken kehren.

Nicht Wenige geben der Ich-will-alles-kostenlos-haben-Mentalität der Android-Nutzer die Schuld an dem ausbleibenden Geldregen. Dass auch Android-Nutzer bereits sind Geld auszugeben, zeigt jetzt eine neue Studie vom mobilen Marktforschungsinstitut Flurry. Um an die Zahlen zu gelangen untersuchte Flurry einige Top-Apps, die es sowohl im iTunes-Markt, im Google Play Store und auch bei amazon zu haben gibt. Zusammengenommen kam man bei den Apps auf rund 11 Millionen aktive Nutzer pro Tag. 

Da die Umsätze erwartungsgemäß bei iTunes am Höchsten waren, setze man hier den Referenzwert auf 100%, um so den Vergleich zu den anderen Stores herstellen zu können. Das Ergebnis war überraschend: Der amazon-Umsatz war 89% von dem, der bei iTunes generiert wurde, und damit fast vier Mal höher als im Google Play Store, der nur auf 23% kam. 

Es sollte noch erwähnt werden, dass der absolute Umsatz bei amazon natürlich deutlich niedriger ist, als bei Google. Die hier ausgewiesenen Zahlen beziehen sich auf den einzelnen Nutzer. 

Wird es Android bald in vielen Varianten geben?

Der Techcrunch-Artikel, der auch meine Quelle für diese Story darstellt, sagt etwas, worüber ich hier schon seit langer Zeit schreibe. Ziemlich genau vor einem Jahr, genau zum Start des amazon Appstores, habe ich das vermutet, dass nun Flurry auch vermutet: Ein Erfolg des amazon-Konzepts könnte Begehrlichkeiten bei anderen Herstellern wecken und dazu führen, dass wir bald einige "Andorid walled gardens" haben. Damit ist gemeint, dass zwar Android als Betriebssystem auf der Hardware installliert ist, die Software aber so stark abgewandelt wird, dass quasi ein neues Betriebssystem entsteht. 

Konkret meint der VP Marketing bei Flurry, Peter Farago, dass Samsung bald eine ähnliche Strategie verfolgen könnte. Immerhin wolle das Unternehmen Apps bald auf Fernsehen, Tablets, Smartphones und weitere Endgeräte bringen. Um sich hier von der Konkurrenz differenzieren zu können, braucht man eigenen, exklusiven Content. Dies könnte man durch ein eigenes, abgeschirmtes Ecosystem erreichen.

Das Resultat daraus wäre, dass wir bald viele verschiedene Android-Varianten hätten, die allesamt auf den jeweiligen Hersteller zugeschnitten sind. Google würde eine passive Rolle einnehmen, der Google Play Store würde (weiter) an Bedeutung verlieren. 

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
39 vor 3 Tagen

Amazon-Phone: Erste Bilder und Daten durchgesickert

Magazin / Hardware
38 vor 2 Wochen

Der Kampf ums Wohnzimmer: Chromecast, Apple TV und Fire TV

Magazin / Hardware
42 vor 2 Wochen

Amazon Kindle Fire TV: Konkurrenz für Apple TV, Chromecast und Co.

Magazin / Hardware
6 vor 6 Monaten

Kindle-Phone: Smartphone von Amazon und HTC in der Entwicklung

Magazin / Vermischtes
56 vor 5 Monaten

Gartner-Analyse: Android und kleine Tablets boomen weltweit

Magazin / Hardware
17 vor 6 Monaten

Nexus 7 (2013) und Kindle Fire HDX im Vergleich

Magazin / Hardware
6 vor 6 Monaten

imcoV6L: Offener E-Reader mit Android unterstützt viele E-Book-Formate

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Lars G. 05.04.2012 Link

    ich glaube nicht ,dass sich das langfristig lohnen wird, weil die potentiellen bezahlkunden sich nicht so einfach festlegen lassen.
    Amazon mit dem Kindle hat es vorgemacht, jeder der jetzt versucht, das nachzubauen, wird mehr oder weniger damit auf die Nase fallen. Wer kann sonst solchen Kontent für ein "isoliertes" Android außer Amazon anbieten?

    Das dürfte der Knackpunkt werden.

    0
    0
  • User-Foto
    Olaf Schröder 05.04.2012 Link

    Das alles gehört zu einem offenen System - siehe Linux und die vielen Distributionen die auch zu einem grossen Teil ihre Daseinsberechtigung haben.

    Google hat sich dafür entschieden, ICH habe mich auch dafür entschieden.
    Keine Panik alles wird gut...

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    Haben die Geräte von Amazon auch den Google Play Store installiert? Oder nur den Amazon Store? Weil vielleicht erklärt das die hohe Zahl. Das vielleicht im Amazon Store die Verfügbarkeit an kostenlosen Apps nicht so hoch ist wie im Play Store und deswegen mehr gekauft wird (werden muss).

    0
    0
  • Fassbrause 05.04.2012 Link

    Einfach als Zahlungsmethode PayPal zulassen...

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    ich sag ja, würden die endlich mal andere Bezahungsarten einstellen zb Paypal, 20 eurokarten wie bei Playstionstore.. würde ich auch kaufen!!!!!!!! Es gab schon viiiele sachen, die ich gerne kaufen würde.. aber ich kann nicht.

    Dann würde der Markt auch gewinne machen und es gäbe mehr Entwickler. Aber Google will nicht. Die machen sich damit selbst kaputt.

    0
    0
  • User-Foto
    Olaf Schröder 05.04.2012 Link

    Noch etwas zur Bezahlmoral unter Android. Bei Apple wird für jeden Schrott bezahlt die sind das gewohnt und wollen das nicht anders. Bei Android gibt es viel sehr guten kostenfreien Content und auch wenn hier noch so gejammert wird ich zahle nicht für etwas was ich kostenfrei auch haben kann. Ergo muss ein Programmierer unter Android schon etwas grossartiges entwickeln wo ein echtes haben wollen Gefühl entsteht und dann aber auch erst dann bin ich bereit etwas zu kaufen und dann schau ich ganz sicher auch nicht auf den Preis. Entwickler die da anderer Meinung sind und Geld für Spassapps etc.. oder den 1000 sten Clon eines Programms haben wollen sollen von mir aus ihr Geld bei Apple verdienen.

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    Dass das an mangelnden Bezahlmöglichkeiten liegt bezweifle ich. Denke dass das nur ein deutsche Phänomen ist. In den USA wird das kein Problem sein. Also denke ich.

    0
    0
  • Manuel 05.04.2012 Link

    Ich denke mal es liegt auch daran, dass jeder der ein Androidphone hat auch im Playstore registriert ist, aber im Amazon market sind vorwiegend nur die jenigen die sich auch so ein Kindle Fire oder ähnliches gekauft haben registriert und darauf baut das Fire ja auch auf.

    LG

    0
    0
  • Daniel J. 05.04.2012 Link

    Ich denke schon, dass die fehlenden Bezahlalternativen eine wichtige Rolle spielen. Es sind einfach viele Leute nicht bereit, ihre Kreditkartendaten zu hinterlegen oder sich eine Kreditkarte anzuschaffen.
    Könnte man mit paypal oder Guthaben zahlen, hätte ich schon vieles gekauft...

    0
    0
  • fleckdalm 05.04.2012 Link

    Ich würde auch sagen das vor allem der Kreditkartenzwang schuld ist! Ich würde mir auch gerne ab und zu Apps kaufen das ist aber wegen fehlender Kreditkarte einfach nicht möglich... :-(

    0
    0
  • Kurt Schoop 05.04.2012 Link

    Es liegt nahezu ausnahmslos am Bezahlsystem!
    Der Vergleich mit Amerika hinkt, weil dort Kreditkarttenbezahlung absolut üblich ist!
    Ich würde auch einiges im Google Play kaufen!
    Da ich bewusst keine Kreditkarte besitze, kaufe ich bei alternativen Markets.
    Alle anderen ohne Karte machen es definitiv genauso!

    0
    0
  • Klaus Wittich 05.04.2012 Link

    Hallo
    ichglaube auch dass Bezahlmöglichkeiten wie z.B. EC-Karte deutlich mehr Umsatz generieren würden.

    0
    0
  • Chinno 05.04.2012 Link

    Also ich behaupte auch, das es viel am engstirnigen bezahlsystem von Google liegt
    an jeder ecke kann ich Guthaben Karten für alles mögliche kaufen warum nicht für Android? Ich habe keine Lust meinte Konto Daten Google zu geben und werde das auch nicht hätte ich die Möglichkeit Gutschriften zu kaufen würde ich wesentlich mehr apps kaufen oder man kann sicher so was auch als Geschenk verschenken was den Umsatz alleine wegen der Einstellung “was solls ich hab den Gutschein ja eh “ angeben würde daher verstehe ich nicht warum Google das nicht will

    0
    0
  • Dirk64 05.04.2012 Link

    Ich hatte zuerst keine Kreditkarte und wollte über PayPal zahlen, das ging nur durch direkte Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Entwickler, war dadurch nur teilweise möglich. Klar gibt es viele kostenlose Apps, die durchaus hochwertig sind und ich persönlich kaufe die entsprechende Donate Version schon aus Respekt vor der Arbeit, die dahinter steckt.

    0
    0
  • T.M. 05.04.2012 Link

    Ich finde man darf nicht die schuld auf uns nutzer schieben!

    Wenn sich bei android mehr leute gratis-apps laden als z.b. bei apple, dann liegt das am bezahlsystem von google und an der qualität der apps!

    Für eine sehr gute qualität und eine einfache zahlungsweise, würden deutlich mehr leute hier ihr geld lassen.
    Kann ich jedenfalls aus eigener erfahrung so sagen....

    0
    0
  • David Noel Zimmer 05.04.2012 Link

    Ich bin der Meinung, dass es an beiden Seiten hapert. Die Nutzer sind einerseits teilweise nicht bereit zu zahlen, andererseits gibt Google zu wenig Bezahlmöglichkeiten vor...

    0
    0
  • Antonio S. 05.04.2012 Link

    wer hat scho alles eine kreditkarte?

    ich würde mir nie eine zulegen,... wozu? nur wegen apps?

    wenn PayPal oder Abbuchung per Mobilfunkrechnung möglich ist, bin ich dabei!

    0
    0
  • Andreas Fütterer 05.04.2012 Link

    was ist daran so schrecklich, mit Kreditkarte zu bezahlen ??? ich hab da kein Problem damit ...

    0
    0
  • iratuz 05.04.2012 Link

    Ja kein Wunder... nur mit Kreditkarte zahlen können stinkt einfach total. Keine Ahnung warum Google da so extrem stur ist. Ich werde mir in meinem Leben niemals eine Kreditkarte anschaffen, genau das wollen die ja gerne haben. Sachen kaufen obwohl das Geld gar nicht dafür vorhanden ist und schön davon profitieren bei jedem Kauf. Nein danke. PayPal ist schon gut eigentlich. Wobei Telefon Rechnung mir auch lieber wäre oder sowas halt.

    Und den Amazon Android Shop gibt es für Deutschland noch gar nicht oder?

    0
    0
  • iPaddy 05.04.2012 Link

    Ähm, Kitzi, ist Dir wirklich nicht aufgefallen, dass der Applefanatiker von dem Du redest sich nun einfach iEglin nennt? Das ist ein und dieselbe Person. Er versucht nur sich im Moment etwas vernünftiger auszudrücken.
    Warum bitte habt Ihr eigentlich ein Problem mit Kreditkarten? Ohne Kreditkarte käme ich gar nicht mehr durchs Leben. Es gibt kaum noch etwas, dass ich nicht mit Karte zahle. Das ist doch völlig normal.

    0
    0
  • Matthias S. 05.04.2012 Link

    Das Problem ist nicht die Kreditkarte. Aber sehr viel Geld wird bei Apple nicht von Erwachsenen bezahlt, sondern von Kids. Die gehen in den nächsten Laden und kaufen für Bargeld eine iTunes-Karte. Und Apple setzt sehr viel um mit dieser Karte.

    Solche Alternativen fehlen bei Google nach wie vor und wird von vielen unterschätzt.

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    Wie gesagt diese Abneigung gegen Kreditkarten halte ich für ein deutsches Phänomen. In der Gesamtheit, also auf dem Weltmarkt halte ich das nicht für das Problem das im Play Store zu wenig gekauft wird. Sonst hätte Google bestimmt was gemacht. Außerdem sind Google werbefinanzierte Apps doch eh lieber.

    0
    0
  • Matthias Bauch 05.04.2012 Link

    Es liegt IMHO nicht am Bezahlsystem. Ich betreue eine App (iOS+Android) bei der die Verteilung nach Käuferheimatland fast gleich ist. Wenn es an fehlenden Kreditkarten liegen würde müsste man sehen dass sich die Android-Version in den USA viel öfter verkauft. Das ist nicht der Fall.
    Mittlerweile gibt es auch in Deutschland genug Kreditkarten.

    Okay, es ist nur eine App und es sind auch nur ein paar zehntausend Nutzer. Vielleicht ist das ein statistischer Ausreisser.

    Ich denke aber zu wissen woran es in Wirklichkeit liegt:

    Kindle Fire ist kein Smartphone, man muss ihn daher bewusst kaufen. (bzw. muss man den Amazon App Store bewusst auf seinem Nicht-Amazon Smartphone installieren)
    iPhone ist teuer, man entscheidet sich bewusst für das iPhone.
    Android wird von vielen bewusst gekauft, der weit grössere Teil bekommt sein Android-Smartphone bei ner Vertragsverlängerung (fast) gratis dazu.

    Meine Eltern benutzen auch Android-Smartphones. Die drei einzigen Apps die je genutzt werden sind Telefon, SMS und Email. Die haben nicht mal nen Datentarif und wenn man fragt welches Betriebssystem ihr Smartphone verwendet erhält man nur "keine Ahnung" als Antwort ;-)
    Das Telefon war halt günstig und SMS mit ner Touch-QWERTY schreiben ist auch toll.

    Den hohen Marktanteil von Android kann man sich als Entwickler sonstwohin schmieren. Einsteigersmartphones mit Android werden früher oder später die ganzen Featurephones ersetzen. In gar nicht allzu weit entfernter Zukunft hat Android 80% Marktanteil.
    Das ist dann zwar Android wird aber trotzdem nur wie ein Featurephone benutzt. Anrufe und SMS. Dem Entwickler bringt das keine Verkäufe.

    0
    0
  • terry wille 05.04.2012 Link

    Ein Punkt, der m.E. eine Rolle spielen kann ist auch die Art von Nutzern, die zu den jeweiligen Geräten greifen.
    Wer ein Apple Produkt kauft, der entscheidet sich für ein verhältnismäßig hochpreisiges Gerät, ist also bereit mehr Geld auszugeben. Somit liegt die Vermutung nahe, das die selbe Person eher bereit ist auch Geld für den Content zu zahlen, als jemand der z.B. gleich ein low-budget Phone kauft.

    Was mich interessieren würde, aber wohl nie ausgewertet wird, ist ob es unterschiede bei Besitzern von hochpreisen Androidphones zu niedrigpreisigen Androidphones in Sachen Bereitschaft für Content zu zahlen gibt...
    (Außnahmen mal außen vor...)

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    @ terry wille

    Naja, dass iPhone User eher bereit sind Geld auszugeben weil sie sich so ein teures Teil zu gelegt haben glaub ich nicht.
    Was ich zum Teil für Gestalten mit einem iPhone sehe... Also die Zeiten sind wirklich vorbei wo sich nur "wohlhabende" ein iPhone leisten konnten.

    Ich denke das Leute von hochpreisigen Androidphones eher Geld für Apps ausgeben. Nicht weil sie es haben sondern weil sie sich, meistens, bewusst für Android entschieden haben.
    Bei den Low Budget Phones sind die Besitzer, meistens, einfach froh auch endlich ein Smartphone zu haben. Bzw da wird sich nicht so intensiv mit dem Phone auseinandergesetzt.
    Ausnahmen gibt es. Das ist nur meine Vermutung.

    0
    0
  • Antonio S. 05.04.2012 Link

    also i hab niemanden im freundes oder bekanntenkreis der eine kreditkarte besitzt!

    andere bezahlmöglichkeit bietet mehr und bessere gründe sich eine app zu kaufen!

    0
    0
  • Martin Krischik 05.04.2012 Link

    @Kitzi Andiroid, iratuz, Antonio S., Daniel J., Daniel Zinsi:

    Wenn Ihr das nächste mal ein Auto bei VW kauft fragt Ihr dann auch nach einem Kredit von der Opel-Bank?

    PayPal und Google-Wallet sind *Konkurrenten*!

    0
    0
  • User-Foto
    Leif Sikorski 05.04.2012 Link

    Überflüssiger Vergleich

    1) Bei Android Apps wird der größte Umsatz mit Ads gemacht - diese fehlen hier
    2) Flurry Statistics, worauf diese Zahlen basieren, sind bei iOS Entwicklern wesentlich beliebter als bei Android. Android Entwickler dürften eher auf Google Analytics oder die opensource Lösung localytics setzen. Somit basieren diese Zahlen wahrscheinlich nur auf einem extrem geringen Prozentsatz an Apps.

    Das von derartigen Statistikanbietern die Namen der Apps nicht erwähnt werden um Transparenz zu schaffen macht diese noch bedeutungsloser.

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    Super auf den Punkt gebracht, Martin.

    0
    0
  • User-Foto
    Mark Rimmel 05.04.2012 Link

    Ich mische mich auch mal mit ein.

    Keine Kreditkarte zu haben ist heute keine "Ausrede" mehr. Wenn man Anonym bleiben will, darf man sich kein Android-Smartphone kaufen. Wenn man keine Kreditkarte kaufen möchte (Wirecard etc...), soll sich nicht beschweren.

    Ich persönlich habe eine Kreditkarte von meiner Bank auf Prepaid Basis.

    Damit habe ich schon etwa 40 Apps gekauft und werde auch weiterhin einkaufen.
    AdBlock gibt es nicht mehr bei mir auf dem Smartphone. Ich unterstütze lieber die Devs mit dem Kauf der Kostenpflichtigen Version der App.

    Bei 2€ für eine App meckern, aber 70€ für ein PC/PS3/XBOX Spiel ausgeben (Annahme), was nach 7 Stunden Spielzeit durch ist ;)

    0
    0
  • terry wille 05.04.2012 Link

    @iEglin, danke, aber eine Frage habe ich mal an Dich.

    Das du pro Apple bist, ist ja ok, jeder hat seine Präferenzen.

    Gibt es denn Sachen die du an dem "Androidökosystem" besser findest, oder siehst du hier grundsätzlich Apple als Benchmark?

    Was mir an Apple nicht gefällt ist die extreme Abschirmung, sprich es können nur Apple Produkte untereinander vernetzt werden. iTunes pflicht usw.

    Warum? Weil dies Abhängigkeit von einem Unternehmen schafft. Und Ahhängigkeit, bzw. Umstellungskosten und Ausschluss von Wettbewerbern ist ein Klassiker, wenn es um Wettbewerbsstrategien geht. Und mit welchen Ziel? Das ist ganz einfach: Höhere Renditen zu erzielen, die Preise hochnehmen.

    Das schlimmste was Dir als Abnehmer passieren kann ist die Abhängigkeit von einem Unternehmen. Denn dann können die dir beliebig viel Geld aus der Tasche ziehen.

    Apple ist hier sehr erfolgreich, keine Frage, aber ich möchte diese Abhängigkeit nicht. Und Android ist hier wesentlich offener und kommuniziert besser mit anderen Systemen und Programmen. Und falls es die noch nicht gibt, kann theoretisch jeder eine App erstellen, damit es funktioniert. Auch wenn hier noch viel zu tun ist.

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    Es gibt denke ich mehrere Gründe für den geringen Umsatz:

    1) Bezahlsystem. Das ist ohne Frage ein Problem, allerdings auch lange nicht so drastisch wie es hier dargestellt wird. Denn der deutsche Markt ist nicht der Mittelpunkt der Welt und in den USA, die wiederum einen wesentlich größeren Anteil am Gesamtmarkt ausmachen, gibt es diese Diskussion praktisch gar nicht.

    2) Die vielen vielen Billiggeräte. Android hat keine 50% Marktanteile weil die Leute auf offene Systeme stehen, sondern in erster Linie weil es auf 99% aller unter-300€ Smartphones läuft und diese Geräte von Leuten wie normale Handys gekauft werden. Da greift kaum einer auf den Markt zu. Es könnte also gut sein das ein SGS2, Note, Nexus und Co. Besitzer genau so viel Umsatz generiert wie ein iPhone User, nur zieht die Mehrheit mit den nicht-High-End Geräten den Schnitt eben nach unten.

    3) Die fehlende Qualität. Auch wenn, wie hier wieder, immer und immer wieder erzählt wird das man unter iOS ja für Dinge zahlen müsste die unter Android kostenlos sind, ist und bleibt diese Behauptung haltloser Unsinn. Ich denke das ich beide App Angebote gut kenne und kannd as absolut nicht bestätigen. Der Anteil der kostenloser Apps unter Android ist zwar deutlich höher, das liegt aber wiederum an den Hintergrund-Klingelton-"Hallo Welt"-Apps. Teilweise gibt es mal eine Version die unter Android mit Werbung läuft und es unter iOS nicht als werbefinanzierte Version gibt, ja. Das ist aber eine ganz seltene Ausnahme und schlägt sich sicher nicht in irgendeiner Statistik wieder. So gut wie alles was man im Play Store kostenlos findet, findet man auch im AppStore kostenlos. Aber es gibt eben einen feinen Unterschied: Dort gibt es zusätzlich noch Qualitativ hochwertige "Versionen" für die man gerne Geld ausgibt. Und sei es nur ein App das das verbrauchte Guthaben anzeigt. Wenn es liebevolle Grafiken hat, dann gebe ich dafür gerne 79cent aus, auch wenn ich die reinen Informationen auch im DOS-Look kostenlos bekommen würde (unter beiden Plattformen).

    Zumindest ist das der Grund warum ich im AppStore schon ein vielfaches an Geld gelassen habe wie im PlayStore bzw. im ehmelaigen Market. Nicht weil ich es muss um die gleichen Funktionen zu bekommen, sondern weil ich mit wenig Geld einen gehörigen Mehrwert bekomme der mir unter Android gar nicht angeboten wird.

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    @Klaus S.

    Es geht dabei ja nicht darum das die Leute die ein iphone haben auch Geld haben. Denk doch mal an die Summen, es geht hier vielleicht um 50€ im Jahr wenns hochkommt, eher weniger. Das ist keine Summe die sich nur Leute mit guten Einkommen leisten können, das kann auch jeder Schüler. Aber es ist so wie du dann sagst, das ein Käufer eines >400€ Smartphones dieses bewusst kauft und dann auch das Potential nutzt Das iPhone gibt es eben nur in dem Bereich, bei Android gibt es viele wenn nicht sogar die meisten die es eben als Featurephone kaufen weil es gleich viel kostet. Die Leute können also vielleicht sogar mehr verdienen, haben aber kein Interesse das potential zu nutzen, sonst hätten sie wohl auch zu einem besseren Gerät gegriffen.

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    @terry wille

    Diese Abhängikeitsthema ist für mich auch wichtig, und ich habe mich intensiv damit beschäftigt bevor ich mir das iPad gekauft habe. Allerdings bin ich zu dem Entschluss gekommen, das die Abhängigkeit nicht größer ist als anderswo. Denn all meinen bei Apple erworbenen Content kann ich auch weiterhin nutzen wenn ich wechsel, oder ich kaufe meinen Content direkt woanders. Das einzige was ich verliere sind die Apps. Das Problem habe ich aber auch wenn ich von Android woanders hin wechsel oder mittlerweile sogar innerhalb von Android von einem Hersteller zum anderen oer sogar nur von einer CPU-Technologie zur anderen.

    Auch könenn ja nicht nur Apple Produkte miteinander vernetzt werden. Die Cloud Dienste die man unter Android nutzt sind auch mit Apple Produkten nutzbar. Ich muss iCloud doch nicht nutzen, ich kann auch Exchange, Dopbox oder Google Dienste nutzen. in meinen Augen ist das alles nur ein "Zusatz" der eben durch die spezifische Vernetzung einen Mehrwert bietet, denn offenere Ansätze nicht bieten können. Es muss jeder wissen was er besser findet, doch solange ich innerhalb weniger Minuten wieder komplett ohne Datenverlust auf andere Angebote umsteigen kann, nutze ICH den Mehrwert gerne und ohne Sorge. Mails, Kontakte, Kalender, sind alles offene Formate die ich Ruck Zuck woanders habe. Insofern ist es IMHO kein Stück mehr Abhängigkeit als selbst bei einem Nexus. Abhängig wirds bei DRM oder propritären Formaten die man schlecht konvertieren kann. Die sind bei Apple aber ja eben nicht stärker vertreten als bei Google und Co.

    0
    0
  • Babis Papa. 05.04.2012 Link

    Kann vllt auch daran liegen, dass Amazon PayPal unterstützt. Ich finde es persönlich nicht gut, nur mit Kreditkarte bezahlen zu können! PayPal muss her! Ich hätte mir schon längst apps gekauft, wenn es PayPal geben würde! Frechheit von Google

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    Als ich frühers (vor 3-4 Jahren) noch kein Ahnung hatte, was so mit Windows usw so los ist, hab ich mir ein Macbook gekauft.
    Erstes Problem: Der Verkäufer sagte: Ja Blu ray funktioniert, ist ja auch Apple da geht alles..
    Auf keinen Macbook kann man sich Blu rays angucken bis jetzt.

    Zweites Problem: Ich spiele gerne. Wollte meine ganzen Games installieren, wie GTA, NFS bla bla..geht nicht. Es gibt bis jetzt immernoch kaum Games. Außer Crysis 2 oder noch andere.

    3. Problem. Programme runterladen und installieren geht meinst nicht. Da die meisten Nur auf Windows gehen.

    Wieder verkauft


    Eine bekannte Firma von mir (ich nenne jetzt keinen Namen) sie machen so computersachen. Hardware und Software usw.

    Sie haben alle Win-PC mit PC mit iOS drauf ersetzt. Gut und schön.
    Bloß geheime Fimendaten wie Kundendaten, Arbeitnehmerdaten, und auch geheime Firmendaten, die ja auf einen sicheren Server liegen im Haus, wurden auf einen Applesever in der USA gefunden. Verklagt, ersetzt zu windows XP dinger..

    also..

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    @Michi K.

    ich mein, ich muss alles so hinnehmen, wie es mir Apple vorliegt. zb das UI usw. Und ich verändere gerne alles so wie ich es will, zb GO launcher. (zb mein Windows hat einen ganz eigenen look.) Und mir fehlen hat die Widgets sehr.

    Wem des Ipad gefällt so wies ist, sag ich ja nix, aber meine welt ist das nicht

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    ja, ich hatte es für 5 Tage. Und wenn dus mir nicht glaubst ist es mir auch egal.

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    @Kitzi Andiroid

    Also der obere Text ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Da kann man auch hingehen und sagen: "Ich hab mir ein Nexus gekauft, der Verkäufer meinte man kann dort CF-Karten reinstecken, geht aber bis heute nicht. Dann wollte ich Spiele spielen, doch die die ich mag gibt es aber nur für iOS. Dann wollte ich generell die iPhone Apps installieren, ging nicht, man braucht spezielle Android Apps. Wieder verkauft". Merkst du selbst, oder?

    Das gleiche gilt für die von dir genannte Firma. Man nutzt einen Online-Service von Apple und wundert sich das die Daten auf deren Serven liegen? Wovon ist man ausgegangen, das alles von Zauberhand läuft und kleine Bienchen die Daten von A nach B bringen?

    Zum iPad: Du wssutest doch vorher schon das es keine Widgets gibt und man "nur" das Hintergrundbild und die App Reihenfolge ändern kann. Ich will jetzt auch gar nicht davon anfangen wie wenig ich verstehe wie man sich am Homescreen aufhalten kann den man nur effektiv 1% der Zeit nutzt, aber das ist doch nichts was man vor dem Kauf nicht wusste? Und wenn es dir so wichtig ist und es anscheinend angeblich ja irgendwelche Gründe gab dir das iPad zuzulegen, was spricht dann gegen einen Jailbreak? Da hast du deine Anpassungen und Widgets und das ganze dauert 2 Klicks. Aber nun gut, du musst dich auch nicht rechtfertigen. Wenn allerdings die nicht-ausreichende Anpassung eines Startbildschirm mit Hilfe von Boardmitteln ein Grund ist ein Gerät zurückzugeben, dann wirst du wohl mit vielen Dingen in deinem Haushalt unglücklich sein, oder? ;)

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    Super.. zum SMS schreiben hab ich mein Galaxy Note, da brauch ich kein Tab dafür.

    Die Games sind zum großteil gut. Aber ich spiele nicht so oft mit Apps. Dafür hab ich meine PS3 mit richtigen Games.

    0
    0
  • T.M. 05.04.2012 Link

    @ Kitzi: Was meintest du mit eingesperrt?

    @iEglin: Also ich kann mit meinem iPad 3 keine SMS schreiben....

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    ich hab meine Erfahrung mit iOS und Apple gehabt, und das ist einfach nicht meine Welt. Kapiers einfach!

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    Tatsache: Mich langweilt iOS weil ich nicht damit anfangen kann und ich bin froh es los zu sein. ok?

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    @Kitzi Andiroid

    Also jetzt mal unter uns, nicht das es wichtig wäre, aber ich glaube dir kein Wort. Allerdings verstehe ich nicht warum du dann lügst?

    Ich habe gerade mal deine Beiträge überflogen. Im Forum schreibst du 1 Tag vor dem Release dass das neue iPad Flop ist aber dann holst du es dir? Dann schreibst du in einem Kommentar kurz vor dem iPad Start das du auf Win8 Tablet wartest, und WENN du dich zwischen Prime und iPad entscheiden müsstest zum Prime greifen würdest. Und VORGESTERN schreibst du, das du den Hype und das Display nicht verstehen kannst und es ja schon Live bei einem Freund sehen konntest? Wenn du es selbst hattest, warum guckst du es dir dann bei einem Freund an? Und dann bleibt ja noch die Frage warum man >500€ ausgibt um dann etwas festzustellen was man schon vorher wusste um dann Verlust zu machen durch einen Verkauf.

    Warum also das Märchen mit den 5 Tagen iPad?

    Btw: Eben schreibst du noch das du das MacBook verkaut hast weil es keine Spiele gibt und jetzt erzählst du das du eh nur auf der PS3 spielst!?

    0
    0
  • Thorsten F. 05.04.2012 Link

    Aha, Dir ist es also wichtiger Dein Bildschirm zu personalisieren um Dich damit in der Schule zu profilieren. Klar.. wirklich mehr Vorteile hat Android auch nicht. Wenn man sich aber mal etwas Zeit nimmt, und die guten Apps kauft, dann eröffnet einem iOS ganz andere Möglichkeiten. Denn dann kann man auf die ganzen Wallpaper zu Pfurzapps von Android verzichten. Ich kann es nicht nachvollziehen, muss ich auch nicht.. wenn es einem wichtiger ist zu rooten, zu flashen und auf seinem Homescreen bewegte Bildchen zu haben, um bei seinen Kumpels zu prahlen, dann ist Android wirklich geradezu perfekt dafür. Wenn mir so ein Quatsch wichtig wäre, dann wäre ich mit meinen Android handys auch mehr zufrieden. Was ich aber sehe, ist eine ruckelige Bedienung, unzuverlässige Dinge wie Wecker, Handy schaltet sich ab usw.. aber klar.. vielleicht schau ich mir auch mal die ganzen Pfurzapps an. Ist offensichtlich für manche die Erfüllung. Schon komisch, wieso Steve Jobs nicht den Wert der kompletten Personalisierung gesehen hat, sondern immer den Nutzen eines Gerätes.

    0
    0
  • T.M. 05.04.2012 Link

    Eigentlich könnten wir uns hier mal wieder mehr über android unterhalten.

    Ich habe beide Systeme und wenn ich über android plaudern will komme ich hier her und wenn ich über Apple plaudern will, gehe ich ins Apple Forum zu apfeltalk...

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    1. Ich hab nur Full HD Filme auf Blu ray, deswegen konnte ichs nicht sehen
    2. Warum darf ich mich nicht auf Win8 freuen?
    3. Weil mich LTE und der Bildschirm echt gereizt hat
    4. Man kann was kaufen und es wieder zurück geben. 14 Tage hat man zeit.
    Und ich dachte mir vl gefällts mir ja doch und ich behalte es weger dem Bildschirm und LTE
    5. Lies mal genau: das Macbook hatte ich vor ca 3-4 jahren. Und meine PS3 erst seit ende August.

    0
    0
  • Flow 05.04.2012 Link

    Ich bin unter anderem auch wegen dem "Playstore" wieder auf iOS umgestiegen (hatte das Note).
    Bis Musik, Bücher etc. auch in Deutschland zugänglich werden kann es dank Gema noch Jahre dauern.
    iOS macht auf mich persönlich einfach einen runderen Gesamteindruck.
    Klar würde ich mir einen größeren Bildschirm etc. wünschen...aber da muss ich eben momentan noch drauf verzichten.
    Trotzdem informiere ich mich hier täglich über die Android Welt. :)

    0
    0
  • Michi K. 05.04.2012 Link

    1) Und wenn der Verkäufer dir eine falsche Aussage macht, was kann das Gerät dann dafür?
    2) Doch, es ging aber darum das du geschrieben hast das für dich nur Win8 Tablets in Frage kommen, noch bevor das iPad zu haben war
    3) Warum schreibst du dann mehrmals das die Auflösung keiner braucht? Jetzt hat es dich auf einmal gereizt? Und vorgestern sagtest du noch das das Display nichts besonderes wäre

    Wie gesagt, mir ist es ziemlich egal warum du etwas kaufst oder verkaufst, ich verstehe nur nicht warum du hier rumlügst und erzählst du hättest es 5 Tage besessen. Das macht keinen Sinn, gerade dein Kommentar von Vorgestern (also noch keine 5 tage her) in dem du sgagst das du das iPad bei einem Freund schon gesehen hast zeigt doch, das du hier nicht die Wahrheit schreibst. Was soll das!?

    0
    0
  • Big_Mike82 05.04.2012 Link

    würde es pay pal geben würde ich definitiv was kaufen.......

    0
    0
  • Seeba 05.04.2012 Link

    Seid wann kann man innerhalb 14 tage was zurück bringen? außer der Verkäufer nehmt es kulanterweise zurück.

    0
    0
  • Silvio Geisler 05.04.2012 Link

    Ich habe mir damals extra für den Market ne Kreditkarte zugelegt und auch ordentlich Apps gekauft. An mir liegts nicht :)
    Allerdings bin ich auch im Appstore und mein Umsatz da dürfte trotzdem viel Höher sein.

    Allerdings gibt es auch nicht nur viele iPhones, sondern auch extrem viele iPads, die auf den gleichen Store zugreifen. Zudem sind In App Bezahlungen bei Apple viel verbreiteter.

    0
    0
  • Marcel Götz 05.04.2012 Link

    Also bei mir klappt das Bezahlen per Mobilfunkrechnung, hab mir vorhin erst SwiftKey X gekauft...und ich hab keine Kreditkarte. Wo ist das Problem?

    0
    0
  • Martin Krischik 05.04.2012 Link

    @JanLukas Bosse: Eine 8 Core XEON Workstation mit 14GB RAM und 1.5 TB Disk (und es sind noch RAM und HD Steckplätze frei) ist also “mittelmäßig”. Du hast aber schon Ansprüche.

    Das mein Mac Pro allerdings eine “Heidengeld” gekostet hat bestreite ich nicht.

    0
    0
  • iPaddy 05.04.2012 Link

    Ach, JanLukas! 579€ für mein neues iPad sind doch wohl kein Heidengeld. Der Preis ist doch geradezu lächerlich günstig. Abgesehen davon wirst Du momentan auch kein besseres Gerät finden.

    0
    0
  • A. Kitzi 05.04.2012 Link

    Wer hat des nochmal geschrieben mit der Geschichte von Apple, das sie die Maus erfunden haben??

    Des stimmt gar ned.Des waren Douglas C. Engelbart und William English.

    0
    0
  • darkly 05.04.2012 Link

    Ach, die Welt ist schön. Stimmt es eigentlich, dass es über Ostern fast schon wieder winterliche Witterung geben soll? :-)

    übrigends habe ich inzwischen ca. 25 Apps gekauft. Für Qualität bezahle ich auch .....

    0
    0
  • Denis Roß 05.04.2012 Link

    Da ist GooglePlay selbst schuld mit nur 1ner bezahl Option!!! Die größten abnehmer sind Jugendliche und wer hat bitte schön eine Kreditkarte in den Jungen Jahren???
    Entweder sucht man sich dann ein anderen App Anbieter wo man mit Paypal oder so zahlen kann, oder muss sich es anderst besorgen, traurig aber wahr.
    Da ist iTunes mit ihren Prepaidkarten Klar im vorteil.
    Extra eine Kreditkarte wenn GooglePlay sehe ich nicht ein für die extra kosten, dafür bekomme ich jeden Monat schon eine GUTE APP.
    Die ganzen Kostenlosen Prepaid Kreditkarten sind mir alle nicht geheuer.
    Google soll endlich eine Prepaidkarte auf den Markt bringen, sons wird wohl das nächste Handy ein Appel sein und dann habe ich den Ärger nicht mehr mit dem Google Market und Kreditkarte....
    In Deutschland wird nicht jeder mit einer Kreditkarte in der Wiege gebohren, oder ich lebe noch in einer alten Zeit -.-

    Liebes GooglePlay Team, ich MÖCHTE bei euch Apps kaufen, aber NICHT mit KREDITKARTE ändert ihr das nicht, kann ich nicht euer Kunde sein, grüße aus Germany

    Schade das AndroitPit nicht den ganzen GooglePlay Market im Sortiement hat.

    0
    0
  • darkly 05.04.2012 Link

    Lesen soll ja bilden, also lies die Überschrift doch bitte noch mal ....

    0
    0
  • Klaus 05.04.2012 Link

    Denis, es gibt die Möglichkeit des Provider billing.

    0
    0
  • Weidi 05.04.2012 Link

    bei jeden kleinen Sparkassen Konto kann man eine Kreditkarte dazu bestellen. Son Theater.. und wenn dann haben die Eltern eine. Ich hab 2 stück und bezahle und mache alles nur mit der VISA oder MASTER

    http://www.kreditkartenvergleich.org/ << hier ein link

    0
    0
  • TwoCubed 05.04.2012 Link

    Schon alleine der Gedanke, Sachen auf Pump zu zahlen, macht mich krank. Ich bin froh, dass wir hier in Deutschland in einer Gesellschaft leben, die direkt bezahlt. Die EC-Karte ist ein wunderbares Zahlungsmittel. Eine Kreditkarte würde ich niemals nutzen (ausser pre-paid). Ich wohne im Norden Deutschlands und wenn ich mir hier die ganzen Dänen immer angucke, die jeden Scheiß mit ihrer VISA Karte bezahlen wollen (was in den meisten Läden übrigens nicht geht, weil die Kosten viel zu hoch sind), wird mir schlecht.

    0
    0
  • sanna 06.04.2012 Link

    Ich würde gern die ein oder andere App kaufen, aber warum soll ich mir extra für sowas ne Kreditkarte anschaffen.. Nur damit Google Play glücklich ist und was verdienen kann?? Tut mir leid Google Play aber den gefallen werde ich euch nicht tun.. Wo ist eigentlich das Problem andere Zahlungsmöglichkeiten anzubieten, oder so wie ITunes diese Guthaben Karten die überall im Handel erhältlich sind.. Aber Nein es wird lieber gemeckert das Android Nutzer zu der alles umsonst Gesellschaft gehören und nichts zahlen wollen.. Warum wieso oder weshalb das so ist fragt sich natürlich keiner.. Liebe Entwickler anstatt zu meckern lasst euch ein besseres Zahlsystem einfallen und es gibt keine Probleme..

    0
    0
  • Denis Roß 06.04.2012 Link

    Habe meine Bank angerufen mal, wegen einer Kreditkarte, und die ist nicht KOSTENLOS, aber nur für GooglePlay extra die holen macht kein sinn, wenn ich die nicht mehr gebrauchen kann, da zahl ich ja mehr für die Karte im Jahr als an Apps.
    Wenn einer die eh hat und die für mehr nutzen hat OK, aber nicht wenn ich kein weiteren nutzen dafür hat.
    Für die Jahresgebühr kann ich mir genug Apps holen, das mein kleiner Speicher voll ist.
    Wenn einer eine gute Prepaid Kreditkarte alternative hat, ohne Jahresgebühr, wenn mit Aufladegebühr dann her damit.

    Ja Überschrift gelesen "Amazon Appstore macht deutlich mehr Umsatz pro User als Google Play" auch mal Text gelesen??? Da steht das iTunes auch 4x mehr Umsatzt macht wie GooglePlay und das auch nur weil jeder Jugentliche so eine iTunes Prepaid karte kaufen kann und ganz einfach somit an Apps kommt, bei Android bekommt man als Jugentliche nicht mal so eine Kreditkarte und das ist in meinen Augen das größte Problem was GooglePlay hat.
    Wie soll bitte ein 15 Jähriger an eine Kreditkarte kommen??? Meinem Kind ein Handy kaufen OK auch ne Prepaid karte mit Inet Flat OK aber nicht die Kreditkarte geben.
    Irgendwie versteh mich keiner was ich sagen will.....

    0
    0
  • darkly 06.04.2012 Link

    "Wenn einer eine gute Prepaid Kreditkarte alternative hat, ohne Jahresgebühr, wenn mit Aufladegebühr dann her damit." ---> http://www.mywirecard.com/

    0
    0
  • Muck wobschon Dir was 06.04.2012 Link

    Also ich Habe mir vor 2 Wochen das neue iPad gekauft und mich dafür entschieden weil dort das bezahlen der apps super einfach ist einfach iTunes Karte kaufen, aufladen und los geht der Spaß. Natürlich ist dad ipad auch ein tolles gerät. Ich bin auch Besitzer eines Galaxy Note , benutze aber nur Freeware weil ich über keine Kredit Karte Verfüge . Das ist glaub ich der knacktpunkt in Deutschland. ich denke das der Umsatz in Deutschland sich enorm steigern würde wenn andere Zahlungsmöglichkeiten geschaffen werden. Da hat Google geschlafen und schläft noch.

    0
    0
  • tom kirchi 06.04.2012 Link

    1. (eigentlich off-topic aber egal:) kapier ich schon mal nicht was hier alle für panische angst vor kreditkarten haben.. mein gott, wer mit geld umgehen kann kann auch mit kreditkarte umgehen! klingt ja fast so wie die ewig-gestrigen die noch jeden verdammte erlagschein auf der bank bar einzahlen anstatt es über sowas modernes wie in kto laufen zu lassen!!!
    bin überrascht wie viele die bezahlmethode kreditkarte als kriterium sehen! in meinem bekanntenkreis hat fast jeder eine oder gar zwei kreditkarten.. unheimlich praktisch auf reisen und genrell im ausland, und in zeiten von online-shopping erst recht.. aber gut, wie jeder will..
    trotzdem gitl das als hauptargument mal nicht

    2. keine ahnung wie das sonst alle handhaben, aber ICH muss für sagen, dass ich, bei aller sympathie und "dankbarkeit" der google-market/playstore gegenüber, schlichtweg nicht vorhabe mir apps zu kaufen!!!
    weil warum? selbst am computer habe ich mir eigentlich NIE programme gekauft! hab ich für etwas bestimmtes ein programm gebraucht, hab ich gesucht, vielleicht auch länger, aber IMMER hab ich eine gratis lösung gefunden! und da gings aber nicht um so bahnbrechende, anscheinend unverzichtbare blödheiten wie cut the rope etc...
    deshalb, warum zum teufel, sollte ich für programmchen am handy bezahlen?!?!?!
    noch dazu wo, wenn man sich die statistiken ansieht, das meiste geld mit dummen spielchen gemacht wird?!?!?!
    ich bin bei gott kein 200,- vertragsverlägerungs-android-user, bin schon lang dabei, falls wer sowas annehmen sollte
    aber eben genau weil man sich mit der zeit etwas auskennt, tricks rausfindet usw wie man es auch gratis machen kann!
    nicht, weil ich mir die lächerlichen beträge nicht leisten kann oder will, nein, es geht eher darum, dass es meiner meinung nach noch kaum "perfekte" programme gibt. sollte es mal DIE app geben die all meine wünsche in erfüllung gehen lässt, dann würde ich die eventuell auch kaufen, aber solang es ebenbürtige oder fast ebenbürtige gratis-alternativen gibt, ehrlich, warum soll ich dann dafür bezahlen?!? gratis apps installiert man und löscht man wie es einem gerade einfällt, kann viel probieren ohne "risiko"


    und zu apple: in meinem bekanntkreis haben mehr leute ein iphone (übrigens über vertragsverlängerung gratis gell ;) ) als es android-user gibt.. und KEINER von ihnen hat auch nur JEMALS für eine app gezahlt, oder hat es vor zu tun!
    sprich, auch hier ist genau die gleiche mentalität ..

    0
    0
  • Thorsten F. 06.04.2012 Link

    Die Diskussion mit der Kreditkarte ist echt lächerlich. Wieso kommt hier jemand drauf mit der KK auf Pump zahlen zu müssen? Also was man hier für Quatsch liest, unglaublich. Fakt ist, die KK ist versichert, man hat im Ausland, im Internet, Hotels und z.b. beim Tanken eine sichere Bezahlmethode. Nur für Apps würde ich mir aber auch keine kaufen. Nur tanke ich z.B. mit zwei Autos für etwa 200Euro im Monat, da bekomme ich 2% zurück in der Rechnung und alleine deswegen hat man die KK Gebühr wieder drin.

    Und auf Pump ist hier nichts. Der Betrag wird einmal im Monat abgebucht. und zwar ohne Zinsen, je nach Anbieter natürlich.

    0
    0
  • Käpt'n Andreas V. 06.04.2012 Link

    MItteilung der Administatoren:

    Die Konten von Alexander Eglin wurden von uns gelöscht und alle Kommentare in seine Richtung diesbezüglich ebenfalls. Ihm wurde in Sinne des Blogfriedens (meine Wortkreation) untersagt, weitere Konten zu eröffnen. Ihr könnt dies jetzt als Zensur ansehen wenn ihr wollt, wir halten es nach reichlicher Diskussion für erforderlich.

    Diejenigen, die während der Diskussion beleidigend wurden, wurden von uns im Gegenzug verwarnt.

    0
    0
  • T.M. 06.04.2012 Link

    Bin ja auch in einem gewissen "apfelforum" unterwegs weil ich auch ios habe, aber da hätte man nicht so lange gewartet... ;)

    Wäre auch schön, wenn gewisse blogschreiber mit ihrem oft (einseitigen) android-apple vergleich, in zukunft bestimmte reaktionen nicht provozieren... :-)

    Solche blogs sieht man in einigen anderen foren nicht und da ist die diskussion wesentlich friedlicher!!!!

    0
    0
  • Android Fanboy 06.04.2012 Link

    Tja, man kan ja auch nur mit Kreditkarte zahlen.

    0
    0
  • Android Fanboy 06.04.2012 Link

    *kann

    0
    0
  • Yusuf 06.04.2012 Link

    Solange sie den gleichen Fehler machen wie Sony

    0
    0
  • User-Foto
    Rob R. 06.04.2012 Link

    Hab nur nen Teil der Kommentare gelesen, aber wievielen von euch ist aufgefallen, dass es den Amazon Appstore nur in Amiland gibt? Und dass somit die Vergleiche alle in amiland sind? UND dass somit alle Leute die hier auf bezahlmöglichkeiten in D verweisen und jammern auf dem Holzweg sind?

    0
    0
  • Sascha 07.04.2012 Link

    Paypal, Paycards, TelekomPay und GiroPay und schon steigt der Markt auf 100%

    0
    0
  • Jochen T. 07.04.2012 Link

    All eure pro Kreditkarten Argumente ändern nichts daran dass wir Prepaid Karten wollen. Paypal mag daran liegen.

    Gegen prepaid von der Tankstelle habt ihre nichts.


    Wir wollen Prepaid!

    0
    0
  • Florian L. 09.04.2012 Link

    Also ich zahl auch per telefon rechnung

    0
    0

Author
13

Android 2.3.6 Backup ohne root